Brixe
24.07.2018, 14:23

+105Château Nottebohm 2.0

Hallo,

jetzt will ich doch auch mal die tote Hose mit etwas Leben füllen.

nach längerer Pause gibt es wieder ein neues MOC von mir, wobei "neu" relativ ist, denn an diesem Modell habe ich auf den Tag genau 1 Jahr gebaut.
Einige von euch haben es schon letztes Wochenende live auf Langeoog gesehen, bzw. Bilder davon in Dirks Ausstellungsbericht.

Bei dem MOC handelt sich um ein Gebäude, welches ich schon im Dezember in einer Micro-Version vorgestellt hatte. Dieses hier ist im Maßstab 1:50, also ungefähr Minifig-Maßstab (das MdM-Bild ist gekennzeichnet, weiter unten).

Es fing damit an, daß ich im Juni letzten Jahres auf der Suche nach interessanten Bauvorlagen war und zufällig auf dieses Château stieß. Nach und nach sammelte ich hunderte Fotos von allen Seiten um genug Anschauungsmaterial zum Nachbauen zu haben.

Dann setzte ich mich hin und zeichnete anhand der nach Himmelsrichtung sortierten Bilder einen Grundriss und überlegte mir, wie ich das Gebäude am vernünftigsten in kleine Fragmente teile.
Aus beruflicher Bauerfahrung wusste ich, daß ein einteiliges Gebäude in dieser Größenordnung locker mal 25 kg und mehr wiegen kann und dann nur noch mit 2 Personen zu transportieren ist.

Ich plante daher von Anfang an, das Haus modular zu bauen, damit es einerseits stabil genug ist, auch die oberen Stockwerke zu tragen und andererseits auch gut von mir alleine transportiert werden kann.

[image]


[image]




Idealerweise in Kisten:

[image]




Am Ende wurden es 27 Teile für das Haus und nocheinmal 8 Geländeplatten.

[image]




Zusammengesetzt sieht das Ganze dann so aus:
MDM-Bild:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Mein Haus...

[image]


...mein Auto...

[image]


...Mein Boot

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]




Auch wenn sich das Projekt so lang hinzog, wurde es nie langweilig. Bauliche Herausvorderungen gab es jede Menge, wie z.B. einen der drei runden Türme:

[image]




Die Veranda mit runder Treppe...

[image]




...oder zahlreiche gebogene Wände, wie man links bei den 4 Säulen, oder rechts unter dem Holzerker sehr schön sehen kann:

[image]




Auch die Wand hinter den Säulen ist gebogen.

[image]


[image]




Das Château gehört mit seinen Abmessungen von ca. 60 x 70 cm zu den größten MOCs, die ich privat gebaut habe.
Gebäude und Geländeplatten wiegen zusammen knapp 30 kg und es wurden schätzungsweise 35.000 Teile verbaut, wovon der größte Teil 1x2er Platten sind.

Zum Schluss noch ein Drohnenflug über das Gelände:

[image]


[image]




LG, Marion

P.S.:Entschuldigt die vielen Bilder...



...und den unpassend strahlendblauen Himmel. Ich hatte leider kein Bettlaken mit Gewitterwolken.

[image]



20 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

rascas
27.07.2018, 08:43

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Château Nottebohm 2.0

[image]



Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Sensationelles MOC! Chapeau!



Jojo
27.07.2018, 09:45

Als Antwort auf den Beitrag von rascas

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo!


rascas hat geschrieben:

Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Awas. Alles unnötige Effekthascherei. Das MOC spricht für sich.


Tschüß
Jojo


[image]


heinz
27.07.2018, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion

Jetzt mit diesen tollen Detail Fotos bin ich noch Überwältigter als bei den Ersten Fotos die ich sehn durfe.

Es wurde dazu eigentlich schon alles gesagt. Dies ist ein MOC der Spitzenklasse. Ich hoffe das ich es mal live bewundern darf. Nach München schaffe ich es leider nicht. Denke aber irgendwann wir es eine Möglichkeit geben.

Die anderen Bilder die du gemacht hast lädst du auf deinen Flickr Account hoch? Würde mich freuen. Da sind so viele Interessante Bautechnicken drin davon kann man nur lernen. Mir gefallen vor allem die Idee der Seerosen sehr gut. Wusste bis dahin nicht das es die Teile in Grün gibt. Jetzt weiß ich es und werde sie mir organisieren. Wer weiß wann ich mal einen See wieder baue.

Schönen heißen Tag noch
Heinz


May the Bricks be with you!

http://www.koblenz-bricks.de


Brixe
27.07.2018, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Château Nottebohm 2.0

Dorothea Williams hat geschrieben:

Schaut herrlich ruinös… –
ruiniert… –
ruinenhaft… –,
na, also eben voll am Ar… aus.

Genau das war beabsichtgt.

Das wirklich Beste aber findet sich in dem Umstand, daß nun doch wieder etwas aus Brixehand hier zu sehen ist.

Danke.



Brixe
27.07.2018, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Château Nottebohm 2.0

Hi Andreas,

friccius hat geschrieben:


Schön, wir sehen uns dann in München, oder kommst Du auch zum Steinewahn?

Zum Steinewahn komme ich leider nicht.

Bis November,
Marion



Brixe
27.07.2018, 11:15

Als Antwort auf den Beitrag von heinz

Editiert von
Brixe
27.07.2018, 11:44

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Heinz,

danke für deinen netten Kommentar. Ich werde so nach und nach noch einige Bilder bei Flickr hochladen.

Das Modell kriegst du sicher noch irgendwann zu sehen. Ich zerlegs erstmal nicht.

Schönen heißen Tag noch

Mit Dank zurück!

LG, Marion


Edit: heinz hat geschrieben:
Mir gefallen vor allem die Idee der Seerosen sehr gut. Wusste bis dahin nicht das es die Teile in Grün gibt. Jetzt weiß ich es und werde sie mir organisieren. Wer weiß wann ich mal einen See wieder baue.

Die Seerosen sind im aktuellen Ninjagohaus, allerdings ist da der kleine Stiel nach unten gedreht. Mir gefiel es besser mit Stiel nach oben und Blüte drauf.



Brixe
27.07.2018, 11:16

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Château Nottebohm 2.0

Jojo hat geschrieben:

Awas. Alles unnötige Effekthascherei.

Danke Jojo, du sprichst mir aus der Seele. (:



Brixe
27.07.2018, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von rascas

Editiert von
Brixe
27.07.2018, 11:49

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo,

rascas hat geschrieben:

[image]



Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Sensationelles MOC! Chapeau!

Danke, daß du dir die Zeit genommen hast, das Bild zu bearbeiten. Im allerersten Moment war ich überwältig von der Ausstrahlung, aber beim 2. Hinsehen kam es mir dann irgendwie falsch vor.

In letzter Zeit sieht man immer mehr bearbeitete Fotos von Legomodellen. Manchmal kann man gar nicht mehr erkennen, daß es überhaupt noch Lego ist, weil nicht nur der Hintergrund bearbeitet wurde, sondern das gesamte Foto. Sei es mit Dampf, Lichtern, Schatten, Nebel...

Aber gerade diese, oftmals nur aus übereinandergelegten Teilen bestehenden Modelle bzw. deren gepimpte Bilder sind es, die mittlerweile in der Legowelt am besten ankommen.

Ich finde das sehr schade, weil es da mehr um das perfekte Foto, als um Baukunst und -techniken geht.

Oftmals sitzen die Leute länger an der Bildbearbeitung, als am Bauen selbst und dann ist das Ergebnis meiner Meinung nach in den meisten Fällen nicht zufriedenstellend:
Es reicht nicht, einfach nur den Hintergrund zu ersetzen. Der Hintergrund muss auch zur realen Beleuchtung des Modells passen.

Ich könnte jetzt auf Anhieb zig hochgelobte Modellfotos von Spitzenmoccern zeigen, die durch die Bearbeitung mit einem Hintergrund, der nicht zum Licht am MOC passt, einfach nur falsch aussehen.
Hm, vielleicht bin ich in der Beziehung einfach nur zu altmodisch.

Mal sehen, vieleicht mache ich nochmal neue Bilder mit anderem Hintergrund und anderer Beleuchtung....




...aber ohne Photoshop

LG, Marion



Pete378
27.07.2018, 17:48

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Moin Moin

F A N T A S T I S C H !!!

Das ist ganz große Kunst, also Baukunst, also Legobaukunst.
Davon schwarz-weiß Fotos und man riecht den Moder förmlich.
Vielleicht fragt irgendwann ein Filmteam an, um einen
Grusel Film in dieser grandiosen Kulisse zu drehen, es schreit
ja danach. Es wäre zu schade wenn der Nachwelt nur Fotos
erhalten blieben.
Ich bin schwer begeistert und mir fehlen eigentlich die Worte,
dafür hab ich nu genug geschwafelt.

Tschüß Mirko



Merlini
27.07.2018, 18:13

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Château Nottebohm 2.0

Du kannst zaubern!
Ich hab mir die Bilder lange angesehen: so viele kleine Feinheiten, einfach wunderbar.

Gruß,
Angela



13 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: