Brixe
24.07.2018, 14:23

+105Château Nottebohm 2.0

Hallo,

jetzt will ich doch auch mal die tote Hose mit etwas Leben füllen.

nach längerer Pause gibt es wieder ein neues MOC von mir, wobei "neu" relativ ist, denn an diesem Modell habe ich auf den Tag genau 1 Jahr gebaut.
Einige von euch haben es schon letztes Wochenende live auf Langeoog gesehen, bzw. Bilder davon in Dirks Ausstellungsbericht.

Bei dem MOC handelt sich um ein Gebäude, welches ich schon im Dezember in einer Micro-Version vorgestellt hatte. Dieses hier ist im Maßstab 1:50, also ungefähr Minifig-Maßstab (das MdM-Bild ist gekennzeichnet, weiter unten).

Es fing damit an, daß ich im Juni letzten Jahres auf der Suche nach interessanten Bauvorlagen war und zufällig auf dieses Château stieß. Nach und nach sammelte ich hunderte Fotos von allen Seiten um genug Anschauungsmaterial zum Nachbauen zu haben.

Dann setzte ich mich hin und zeichnete anhand der nach Himmelsrichtung sortierten Bilder einen Grundriss und überlegte mir, wie ich das Gebäude am vernünftigsten in kleine Fragmente teile.
Aus beruflicher Bauerfahrung wusste ich, daß ein einteiliges Gebäude in dieser Größenordnung locker mal 25 kg und mehr wiegen kann und dann nur noch mit 2 Personen zu transportieren ist.

Ich plante daher von Anfang an, das Haus modular zu bauen, damit es einerseits stabil genug ist, auch die oberen Stockwerke zu tragen und andererseits auch gut von mir alleine transportiert werden kann.

[image]


[image]




Idealerweise in Kisten:

[image]




Am Ende wurden es 27 Teile für das Haus und nocheinmal 8 Geländeplatten.

[image]




Zusammengesetzt sieht das Ganze dann so aus:
MDM-Bild:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Mein Haus...

[image]


...mein Auto...

[image]


...Mein Boot

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]




Auch wenn sich das Projekt so lang hinzog, wurde es nie langweilig. Bauliche Herausvorderungen gab es jede Menge, wie z.B. einen der drei runden Türme:

[image]




Die Veranda mit runder Treppe...

[image]




...oder zahlreiche gebogene Wände, wie man links bei den 4 Säulen, oder rechts unter dem Holzerker sehr schön sehen kann:

[image]




Auch die Wand hinter den Säulen ist gebogen.

[image]


[image]




Das Château gehört mit seinen Abmessungen von ca. 60 x 70 cm zu den größten MOCs, die ich privat gebaut habe.
Gebäude und Geländeplatten wiegen zusammen knapp 30 kg und es wurden schätzungsweise 35.000 Teile verbaut, wovon der größte Teil 1x2er Platten sind.

Zum Schluss noch ein Drohnenflug über das Gelände:

[image]


[image]




LG, Marion

P.S.:Entschuldigt die vielen Bilder...



...und den unpassend strahlendblauen Himmel. Ich hatte leider kein Bettlaken mit Gewitterwolken.

[image]



FLBRICKS
24.07.2018, 14:36

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
FLBRICKS
24.07.2018, 14:43

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

absolut beeindruckend. Da fehlen mir die Worte. Die vielen Details und die Flora ringsherum sind echt super. Echt tolles MOC

Viele Grüße
Christian



beerly
24.07.2018, 14:45

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

wunderschön gefällt mir sehr gut.
Ich entschuldige die vielen Bilder, von mir aus könnten es gerne noch mehr sein.


Grüße
Robert


Eumelchen
24.07.2018, 14:49

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Brixe....

sieht sehr beeindruckend aus.

Das mit dem fehlenden, passenden Bettlaken ist gerade so zu entschuldigen!


Zeit ist überhaupt nicht kostbar, denn sie ist eine Illusion. Was dir so kostbar erscheint, ist nicht die Zeit, sondern der einzige Punkt, der außerhalb der Zeit liegt: das Jetzt. Das allerdings ist kostbar. Je mehr du dich auf die Zeit konzentrierst, auf Vergangenheit und Zukunft, desto mehr verpasst du das Jetzt, das Kostbarste, was es gibt.
Eckhart Tolle


IngoAlthoefer
24.07.2018, 15:09

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

sehr, sehr schön. Danke für das Zeigen im Forum.
In Dirks Bildergalerie konnte man das verwunschene
Schloss ja schon bewundern.


Brixe hat geschrieben:

Mein Haus ... Mein Auto ... Mein Boot

Schöner Dreiklang.

Auch wenn sich das Projekt so lang hinzog...

Es dauert halt, bis sich die Natur die Zivilisation
zurück holt.

Entschuldigt ... den unpassend strahlendblauen Himmel.
Ich hatte leider kein Bettlaken mit Gewitterwolken.

Tipp: Einfach das blaue Betttuch zwei Jahre ungewaschen in
einem muffigen Keller liegen lassen. Dann kommt die schwüle
Stimmung von ganz alleine.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Mylenium
24.07.2018, 15:21

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Schön geworden. Ich würde eventuell das Grünzeug noch mit ein paar gelben und weißen Blümelein (Butterblumen, wilde Margerite) auflockern, weil das Einheitsgrün dann doch etwas übermächtig wirkt und auf Brachen doch erstaunlich viele Arten wachsen bis hin zum rosa Fingerhut.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


railtobi
24.07.2018, 16:04

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Einfach genial, Hammer Teil. Ich bin sprachlos, danke fürs Zeigen.....


In SNOT we trust !


Seeteddy
24.07.2018, 17:36

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
Seeteddy
24.07.2018, 17:38

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Brixe!

Schön zu sehen, dass du dein "Schattoh Nottebohm in Meikroskäil" erfolgreich aufgepumpt hast.
Was für ein imponierender Aufwand!
Brixe hat geschrieben:


[image]


Mein Haus...
...mein Auto...
...Mein Boot

Ja, da kann man schon protzen! Zum Glück fehlen "Mein Mann" (alte Vogelscheuche) und meine Bank (Lehman Brothers) um den "Erfolg" würdig zu krönen.
Brixe hat geschrieben:

[image]



Mein persönliches Lieblingsfoto. Dieser herrliche Froschsumpf, das fahrbare, verrostete Irgendwas mit kaputtem Reifen. Die gebaute Tiefe in dem Froschsumpf ist natürlich ein Teilefresser, aber der Effekt rechtfertigt diesen Aufwand! Jedenfalls empfiehlt sich, für einen Besuch in diesem edlen Wohnsitz, statt der formellen Abendgarderobe, lieber "Autdohr-Klousing".
Brixe hat geschrieben:

P.S.:Entschuldigt die vielen Bilder...
...und den unpassend strahlendblauen Himmel. Ich hatte leider kein Bettlaken mit Gewitterwolken.

Don't worry, Is gebongt, das Vergnügen war auf meiner Seite!

Für den Bildhintergrund gäbe es ja noch die Möglichkeit, dank Bluescreen (das MDM-Foto taugt hervorragend als Vorlage), ein weiteres Foto in den Hintergrund zu montieren.
Ich habe da früher gerne getrickst, wenn ich einen gruseligen Hintergrund wollte, reichte es oft schon, ein passendes Landschaftsfoto zu verfremden und abzudunkeln.
Oder ich habe ein Foto aus einem Horror-thriller gemopst. Allerdings würde ich das heute nicht mehr tun, damit nicht plötzlich die Gedankenpolizei bei mir klingelt.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


AdmiralStein
24.07.2018, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Ich mag ja Ruinen, Lost Places und Zerfallenes. "Kaputte" Sachen sind ganz schön schwer in Lego umzusetzen, wenn alles wirklich gut und realitätsnah aussehen soll. Zu deinem Moc sage ich: Ganz großes Kino. Alles kaputt, zerfallen und überwachsen, wohin man auch schaut. Größtes Kino!

Ohne das jetzt gegoogelt zu haben: Wo steht das Vorbild? Gibt es das noch und bist du schon mal dort gewesen oder planst das?

Werden wir das Modell noch auf weiteren Ausstellungen in echt bestaunen dürfen?

Grüße,

Matthias



LouisB
24.07.2018, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Brixe hat geschrieben:

P.S.:Entschuldigt die vielen Bilder...


Wie soll ich das nur entschuldigen?
Wo doch jedes einzelne Bild davon Lust auf mehr macht?

Um aus der Nummer wider raus zu kommen hilft nur eins: Ein Film muss her!
Dein MOC schreit danach Filmkulisse zu werden.

Lesen hier zufällig Brickfilmer mit die das auch so sehen?



Tagl
24.07.2018, 19:44

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

das war sicher nicht einfach ist aber genial!
Der Aufwand hat sich absolut gelohnt, in den Bildern könnte ich Stunden schwelgen.
Sehr schön finde ich auch, dass du uns das Innenleben nicht vorenthältst.
Hoffentlich kann ich das Wunderwerk mal in echt sehen.

Gruß
Marco


Steinregal Flickr

[image]


shadow020498
24.07.2018, 20:14

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

einfach super.
Für mich eines der besten Mocs der letzten Jahre und mein Favorit für das Moc des Jahres.

Viele Grüße
Thomas


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


Dirk1313
24.07.2018, 20:50

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Château Nottebohm 2.0

Tagl hat geschrieben:


Hoffentlich kann ich das Wunderwerk mal in echt sehen.


Bricking Bavaria im November, denke ich.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


Dirk1313
24.07.2018, 20:53

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Château Nottebohm 2.0 - Vorbild

AdmiralStein hat geschrieben:

Ich mag ja Ruinen, Lost Places und Zerfallenes. "Kaputte" Sachen sind ganz schön schwer in Lego umzusetzen, wenn alles wirklich gut und realitätsnah aussehen so[d][/d]ll. Zu deinem Moc sage ich: Ganz großes Kino. Alles kaputt, zerfallen und überwachsen, wohin man auch schaut. Größtes Kino!

Ohne das jetzt gegoogelt zu haben: Wo steht das Vorbild? Gibt es das noch und bist du schon mal dort gewesen oder planst das?

Werden wir das Modell noch auf weiteren Ausstellungen in echt bestaunen dürfen?

Grüße,

Matthias



Ich habs mal gegoogelt: http://www.berndroth.net/...ces/chateau-nottebohm/


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


ReplicaOfLife
24.07.2018, 20:57

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Wahnsinn.
Absolute herausragendes MOC. Unheimlich dichte Atmosphäre, tolle Bautechniken, wohin man schaut, und ein tolles Gesamtdesign!
Schön finde ich, dass du es auch im un- und teilzusammengesetzten Zustand zeigst. Bei der Größe ist der modulare Ansatz sicher absolut sinnvoll.

Ich mag auch die tolle, verlassene Atmosphäre - ein Teil von mir wünscht sich aber auch, das Ding würde renoviert und in alter Pracht neu erstrahlen, denn es ist ein wunderschönes Gebäude ;)

Viele Grüße,
Tobias


[image]


Visit me on flickr


Matze2903
24.07.2018, 21:45

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Château Nottebohm 2.0

Dann schau dir mal das Original von dirk an , da ist kein rosa oder gelb nur grün und braun. Ich finde das passt wunderbar.


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


Larsvader
24.07.2018, 22:36

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Mario,

Klasse Moc!
Sieht extrem lebensecht aus!

Schade nur, dass das Haus so runtergekommen ist!

Lars, der mal den Trödeltrupp losschickt!

P.S. es fehlen noch ein paar Gespenster!!!



Brixe
24.07.2018, 23:06

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo,

vielen Dank für die ganzen Kommentare und Likes.


FLBRICKS hat geschrieben:

Hallo Marion, absolut beeindruckend. Da fehlen mir die Worte. Die vielen Details und die Flora ringsherum sind echt super. Echt tolles MOC Viele Grüße
Christian

Schön, daß es dir die Sprache verschlägt.


beerly hat geschrieben:
Hallo Marion, wunderschön gefällt mir sehr gut.
Ich entschuldige die vielen Bilder, von mir aus könnten es gerne noch mehr sein.

Och, ich hätte da noch ca. 150 Bilder. Aber das lasse ich lieber mal. Sind eigentlich genug.


Eumelchen hat geschrieben:
Das mit dem fehlenden, passenden Bettlaken ist gerade so zu entschuldigen!

Puh, danke, Glück gehabt.


IngoAlthoefer hat geschrieben:
Tipp: Einfach das blaue Betttuch zwei Jahre ungewaschen in
einem muffigen Keller liegen lassen. Dann kommt die schwüle
Stimmung von ganz alleine.

Stimmt, bei meiner Kellerrenovierung hatte ich ähnliche Textilien gefunden, die wirklich nicht sehr lecker aussahen.


Mylenium hat geschrieben:
Schön geworden. Ich würde eventuell das Grünzeug noch mit ein paar gelben und weißen Blümelein (Butterblumen, wilde Margerite) auflockern, weil das Einheitsgrün dann doch etwas übermächtig wirkt und auf Brachen doch erstaunlich viele Arten wachsen bis hin zum rosa Fingerhut.

Mylenium
Hier muss ich Matze beipflichten. Auch beim Original gibt es keine Blümchen. Ich habe allerdings bei der Landschaft etwas geschummelt: beim Original gibt es keinen Teich.


railtobi hat geschrieben:
Einfach genial, Hammer Teil. Ich bin sprachlos, danke fürs Zeigen.....

Danke Tobi. :-)


Seeteddy hat geschrieben:
Für den Bildhintergrund gäbe es ja noch die Möglichkeit, dank Bluescreen (das MDM-Foto taugt hervorragend als Vorlage), ein weiteres Foto in den Hintergrund zu montieren.

Ja, diese Möglichkeit hätte ich gehabt und viele der Spitzen-Moccer machen das auch so, aber erstens weiß ich nicht, wie man das macht und zweitens finde ich diese ganze Retuschiererei und das Photo-geschoppe zu viel des Guten. Man sollte schon noch sehen können, daß es sich um LEGO handelt und da ist ein neutraler Hintergrund völlig ausreichend.


AdmiralStein hat geschrieben:
Ohne das jetzt gegoogelt zu haben: Wo steht das Vorbild? Gibt es das noch und bist du schon mal dort gewesen oder planst das?
Werden wir das Modell noch auf weiteren Ausstellungen in echt bestaunen dürfen?

Danke Matthias. Dirk hat ja schon für dich gegoogelt.
Zu den anderen Fragen: es wäre schon reizvoll, sich das Haus mal in echt anzusehen, aber ich würde jetzt nicht extra hinfahren.
Dieses Jahr ist das Modell noch in München zu sehen. Welche Ausstellungen ich nächstes Jahr besuche, weiß ich noch nicht.


LouisB hat geschrieben:
Um aus der Nummer wider raus zu kommen hilft nur eins: Ein Film muss her!
Dein MOC schreit danach Filmkulisse zu werden.

Danke Andreas. Ich meine sogar mal gelesen zu haben, daß das Gebäude die Vorlage zu einem Buch und dessen späterer Verfilmung war.


Tagl hat geschrieben:
Hoffentlich kann ich das Wunderwerk mal in echt sehen.

Das kannst du im Herbst in München.


shadow020498 hat geschrieben:
Für mich eines der besten Mocs der letzten Jahre und mein Favorit für das Moc des Jahres.

Danke Thomas. Gibt es das MdJ eigentlich noch?


ReplicaOfLife hat geschrieben:

Ich mag auch die tolle, verlassene Atmosphäre - ein Teil von mir wünscht sich aber auch, das Ding würde renoviert und in alter Pracht neu erstrahlen, denn es ist ein wunderschönes Gebäude ;)

Danke Tobias. Auch ich finde dieses Verfallene faszinierend, aber ich denke mal, daß dem Ding renoviert ein großer Teil des maroden Charmes verloren ginge.


Larsvader hat geschrieben:
Schade nur, dass das Haus so runtergekommen ist!

Lars, der mal den Trödeltrupp losschickt!

P.S. es fehlen noch ein paar Gespenster!!!

Tja, wenn das Haus nicht so herunter gekommen wäre, hätte ich es vielleicht gar nicht gebaut.
Na dann schick doch lieber statt dem Trödeltrupp ein Paar Gespenster los.

LG, Marion



Dorothea Williams
25.07.2018, 00:45

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Schaut herrlich ruinös… –
ruiniert… –
ruinenhaft… –,
na, also eben voll am Ar… aus.

Das wirklich Beste aber findet sich in dem Umstand, daß nun doch wieder etwas aus Brixehand hier zu sehen ist.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Lego3723
26.07.2018, 17:33

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Chapeau! (ohne Text)



friccius
26.07.2018, 18:48

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hi Marion!

Das ist ein wirklich schönes Haus! Ein Meisterwerk!

Brixe hat geschrieben:


Tagl hat geschrieben:
Hoffentlich kann ich das Wunderwerk mal in echt sehen.

Das kannst du im Herbst in München.


Schön, wir sehen uns dann in München, oder kommst Du auch zum Steinewahn?

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


rascas
27.07.2018, 08:43

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Château Nottebohm 2.0

[image]



Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Sensationelles MOC! Chapeau!



Jojo
27.07.2018, 09:45

Als Antwort auf den Beitrag von rascas

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo!


rascas hat geschrieben:

Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Awas. Alles unnötige Effekthascherei. Das MOC spricht für sich.


Tschüß
Jojo


[image]


heinz
27.07.2018, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion

Jetzt mit diesen tollen Detail Fotos bin ich noch Überwältigter als bei den Ersten Fotos die ich sehn durfe.

Es wurde dazu eigentlich schon alles gesagt. Dies ist ein MOC der Spitzenklasse. Ich hoffe das ich es mal live bewundern darf. Nach München schaffe ich es leider nicht. Denke aber irgendwann wir es eine Möglichkeit geben.

Die anderen Bilder die du gemacht hast lädst du auf deinen Flickr Account hoch? Würde mich freuen. Da sind so viele Interessante Bautechnicken drin davon kann man nur lernen. Mir gefallen vor allem die Idee der Seerosen sehr gut. Wusste bis dahin nicht das es die Teile in Grün gibt. Jetzt weiß ich es und werde sie mir organisieren. Wer weiß wann ich mal einen See wieder baue.

Schönen heißen Tag noch
Heinz


May the Bricks be with you!

http://www.koblenz-bricks.de


Brixe
27.07.2018, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Château Nottebohm 2.0

Dorothea Williams hat geschrieben:

Schaut herrlich ruinös… –
ruiniert… –
ruinenhaft… –,
na, also eben voll am Ar… aus.

Genau das war beabsichtgt.

Das wirklich Beste aber findet sich in dem Umstand, daß nun doch wieder etwas aus Brixehand hier zu sehen ist.

Danke.



Brixe
27.07.2018, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Château Nottebohm 2.0

Hi Andreas,

friccius hat geschrieben:


Schön, wir sehen uns dann in München, oder kommst Du auch zum Steinewahn?

Zum Steinewahn komme ich leider nicht.

Bis November,
Marion



Brixe
27.07.2018, 11:15

Als Antwort auf den Beitrag von heinz

Editiert von
Brixe
27.07.2018, 11:44

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Heinz,

danke für deinen netten Kommentar. Ich werde so nach und nach noch einige Bilder bei Flickr hochladen.

Das Modell kriegst du sicher noch irgendwann zu sehen. Ich zerlegs erstmal nicht.

Schönen heißen Tag noch

Mit Dank zurück!

LG, Marion


Edit: heinz hat geschrieben:
Mir gefallen vor allem die Idee der Seerosen sehr gut. Wusste bis dahin nicht das es die Teile in Grün gibt. Jetzt weiß ich es und werde sie mir organisieren. Wer weiß wann ich mal einen See wieder baue.

Die Seerosen sind im aktuellen Ninjagohaus, allerdings ist da der kleine Stiel nach unten gedreht. Mir gefiel es besser mit Stiel nach oben und Blüte drauf.



Brixe
27.07.2018, 11:16

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Château Nottebohm 2.0

Jojo hat geschrieben:

Awas. Alles unnötige Effekthascherei.

Danke Jojo, du sprichst mir aus der Seele. (:



Brixe
27.07.2018, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von rascas

Editiert von
Brixe
27.07.2018, 11:49

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo,

rascas hat geschrieben:

[image]



Sorry! Ich konnte nicht anders... Dein neutraler Hintergrund fordert geradezu eine Bearbeitung heraus... Das ist nur eine Spielerei, die zeigen soll, was in in ein paar Minuten damit möglich ist. Ich würde Deine Bilder jemanden geben, der daraus etwas wirklich dramatisches machen kann. Kein Hexenwerk und es lohnt sich!

Sensationelles MOC! Chapeau!

Danke, daß du dir die Zeit genommen hast, das Bild zu bearbeiten. Im allerersten Moment war ich überwältig von der Ausstrahlung, aber beim 2. Hinsehen kam es mir dann irgendwie falsch vor.

In letzter Zeit sieht man immer mehr bearbeitete Fotos von Legomodellen. Manchmal kann man gar nicht mehr erkennen, daß es überhaupt noch Lego ist, weil nicht nur der Hintergrund bearbeitet wurde, sondern das gesamte Foto. Sei es mit Dampf, Lichtern, Schatten, Nebel...

Aber gerade diese, oftmals nur aus übereinandergelegten Teilen bestehenden Modelle bzw. deren gepimpte Bilder sind es, die mittlerweile in der Legowelt am besten ankommen.

Ich finde das sehr schade, weil es da mehr um das perfekte Foto, als um Baukunst und -techniken geht.

Oftmals sitzen die Leute länger an der Bildbearbeitung, als am Bauen selbst und dann ist das Ergebnis meiner Meinung nach in den meisten Fällen nicht zufriedenstellend:
Es reicht nicht, einfach nur den Hintergrund zu ersetzen. Der Hintergrund muss auch zur realen Beleuchtung des Modells passen.

Ich könnte jetzt auf Anhieb zig hochgelobte Modellfotos von Spitzenmoccern zeigen, die durch die Bearbeitung mit einem Hintergrund, der nicht zum Licht am MOC passt, einfach nur falsch aussehen.
Hm, vielleicht bin ich in der Beziehung einfach nur zu altmodisch.

Mal sehen, vieleicht mache ich nochmal neue Bilder mit anderem Hintergrund und anderer Beleuchtung....




...aber ohne Photoshop

LG, Marion



Pete378
27.07.2018, 17:48

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Moin Moin

F A N T A S T I S C H !!!

Das ist ganz große Kunst, also Baukunst, also Legobaukunst.
Davon schwarz-weiß Fotos und man riecht den Moder förmlich.
Vielleicht fragt irgendwann ein Filmteam an, um einen
Grusel Film in dieser grandiosen Kulisse zu drehen, es schreit
ja danach. Es wäre zu schade wenn der Nachwelt nur Fotos
erhalten blieben.
Ich bin schwer begeistert und mir fehlen eigentlich die Worte,
dafür hab ich nu genug geschwafelt.

Tschüß Mirko



Merlini
27.07.2018, 18:13

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Château Nottebohm 2.0

Du kannst zaubern!
Ich hab mir die Bilder lange angesehen: so viele kleine Feinheiten, einfach wunderbar.

Gruß,
Angela



Brixe
27.07.2018, 19:06

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
Brixe
27.07.2018, 19:15

- RIP - Château Nottebohm

Hallo,

eigentlich wollte vorhin ich nur den Artikel suchen, der von dem Buch "Miss Peregrine's Home for Peculiar Children" und dessen Verfilmung durch Tim Burton handelt. Die Villa war sozusagen Ideengeber für das Buch, aber sie war schon zu verfallen, um dort noch den Film zu drehen. Der Film wurde dann in einem ähnlichen Schloss abgedreht.

Eben bin ich bei meiner Suche noch auf einen anderen Artikel gestoßen, der mich sehr traurig macht.


Marion



LnSchmtt
27.07.2018, 19:40

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: - RIP - Château Nottebohm

Echt schade um die Villa.
Wenigstens hat man sie durch den Film und dein MOC in erinnerung.

Gruß Leon



Brixe
27.07.2018, 19:53

Als Antwort auf den Beitrag von Merlini

Re: Château Nottebohm 2.0

Pete378 hat geschrieben:

Das ist ganz große Kunst, also Baukunst, also Legobaukunst.
Davon schwarz-weiß Fotos und man riecht den Moder förmlich.
Vielleicht fragt irgendwann ein Filmteam an, um einen
Grusel Film in dieser grandiosen Kulisse zu drehen, es schreit
ja danach. Es wäre zu schade wenn der Nachwelt nur Fotos
erhalten blieben.
Ich bin schwer begeistert und mir fehlen eigentlich die Worte,
dafür hab ich nu genug geschwafelt.


Merlini hat geschrieben:
Du kannst zaubern!
Ich hab mir die Bilder lange angesehen: so viele kleine Feinheiten, einfach wunderbar.

Gruß,
Angela


Danke euch beiden.
Tja, mit Filmkulisse is ja jetzt nicht mehr.

LG, Marion



Brixe
27.07.2018, 19:55

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: - RIP - Château Nottebohm

Hi Leon,

LnSchmtt hat geschrieben:

Echt schade um die Villa.
Wenigstens hat man sie durch den Film und dein MOC in erinnerung.

Ja, schade. Durch den Film nicht, denn der wurde ja in einem anderen Schloss gedreht, aber es existieren ja noch hunderte Bilder im Netz.



LnSchmtt
27.07.2018, 20:26

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: - RIP - Château Nottebohm

Hey Marion
Ja mit durch den Film war es in etwa so gemeint dass es ja eigentlich auf dem Schloss spielen sollte hast aber recht da hab ich mich falsch ausgedrückt.
Gruß Leon



Matze2903
27.07.2018, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: - RIP - Château Nottebohm

Glück im Unglück

Lichtblick in der Trauer


Schön, das du das CN so toll in LEGO® nachgebaut hast. Bitte bau deines nicht - niemals never auseinander.


Matthias


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


JuL
30.07.2018, 06:29

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: - RIP - Château Nottebohm

Saluton!
Matze2903 hat geschrieben:

Schön, das du das CN so toll in LEGO® nachgebaut hast. Bitte bau deines nicht - niemals never auseinander.

Ach, sie muß doch bloß vorher mal eben 'ne kleine Bauanleitung machen.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Matze2903
30.07.2018, 08:57

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

Re: - RIP - Château Nottebohm

Hast du schon mal ne "Kleine Bauanleitung" gemacht? Dann darfst du mitreden .*grins*


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


JuL
01.08.2018, 12:30

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: - RIP - Château Nottebohm

Saluton!

Matze2903 hat geschrieben:

Hast du schon mal ne "Kleine Bauanleitung" gemacht? Dann darfst du mitreden .*grins*

Och, kleine Bauanleitungen habe ich durchaus schon gemacht.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


BrickBen
01.08.2018, 13:06

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

ganz, ganz große Klasse. Die Formen, die Farben, die Stimmung. Passt alles super!

Und man entdeckt immer Neues, auch wenn man sich die Bilder schon zum vierten Mal ansieht. Mein persönlicher Favorit ist jetzt das trockene Laub, was auf der Terasse in die Ecke geweht wurde. Gerade das (na gut, momentan vielleicht noch nicht so) Alltägliche macht den Realismus aus.

Viele Grüße,
Ben


Ihr findet uns unter: https://noppenbahner.de
___________________________________

MEC 01 Münchberger Eisenbahnfreunde
http://www.mec01.info/


Brixe
02.08.2018, 10:53

Als Antwort auf den Beitrag von BrickBen

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Ben,

BrickBen hat geschrieben:

Und man entdeckt immer Neues, auch wenn man sich die Bilder schon zum vierten Mal ansieht. Mein persönlicher Favorit ist jetzt das trockene Laub, was auf der Terasse in die Ecke geweht wurde. Gerade das (na gut, momentan vielleicht noch nicht so) Alltägliche macht den Realismus aus.

Danke für deinen Kommentar. Schön daß es dir gefällt.
Im Herbst in München kannst du mal schauen, ob du noch mehr entdeckst.

LG, Marion



AdmiralStein
07.08.2018, 07:41

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Château Nottebohm 2.0

Hallo Marion,

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz bei der Wahl zum MOC des Monats! Du hast es dir mit diesem Meisterwerk mehr als verdient.

Viele Grüße,

Matthias



LegoUlmer
18.11.2018, 00:10

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Château Nottebohm 2.0

Der ausschlaggebende Grund, die Bricking Bavaria zu besuchen, war dieses Moc. Es hat sich mehr als gelohnt, was für ein wunderschönes, detailliertes Kunstwerk. Toll, toll, toll. Ein paar Gänge weiter sahen wir eine Marion, die offensichtlich mit einer LUG zu tun hatte, bevor wir uns getraut haben sie anzusprechen, war sie leider weg. Hätten gerne unsere persönliche Begeisterung zum Ausdruck gebracht.


Neben dem Château haben uns ganz besonders die beiden hier aus dem Forum bekannten Mocs "Großes Baumhaus" und "Berlin 1920" gefallen. Wahnsinn. Zum Glück fanden wir keine Abstimmungskarten zum MOC des Jahres bei der BB mehr, wir hätten uns sehr schwer getan.

Marion, Du hast zwei Enddreißiger dazu bewegt, ihre erste LEGO-Ausstellung (außer LEGOland) zu besuchen - danke!



Gesamter Thread: