Garbage Collector
13.06.2018, 21:39

Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Ich versuche mich gerade an einem Bahnübergang. Die Schranken hängen an einem einfachen Strick. Der Strick muss ziemlich genau fünf Noppen gezogen werden. Und das ganze in Zeitlupe. Besondere Kraft ist dazu nicht nötig. Am Ende soll das über ein PF-Switch oder eine PF-Fernbedienung bedient werden – also muss da für eine gewisse Zeit eine Rutschkupplung mitlaufen.

Mein erster Versuch bestand aus M-Motor und Getriebe mit Clutch Gear. Da das Getriebe aber so riesig wurde, habe ich mich noch ein Experiment mit einem Linear Actuator gemacht (das Clutch Gear ist nur Deko).



Prinzipiell funktioniert das ja ganz gut. Allerdings fürchte ich: die Rutschkupplung des Linear Aktuators findet das auf Dauer nicht lustig. Im Gegensatz zu einem Getriebe mit Clutch Gear klingt das auch gruselig.

Meine Fragen:

· Hält die Rutschkupplung des Linear Aktuators das aus?
· Welche anderen platzsparenden Untersetzungsgetriebe gibt es?



Naboo
13.06.2018, 21:45

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

+2Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Garbage Collector
13.06.2018, 21:51

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Garbage Collector
13.06.2018, 21:56

Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Das sind ja coole Ideen

Allerdings benötige ich mit den Clutches dann wieder ein Untersetzungsgetriebe – gibts da auch solche kreativen Lösungen im Mini-Maßstab? Eine Schnecke mit 40er-Zahnrad will ich vermeiden …



Turez
13.06.2018, 22:02

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

+1Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Hallo,

in Sets wurden dafür Gummibänder verwendet. Untersetzung und Rutschkupplung in einem.

Zum Beispiel:
http://peeron.com/scans/8868-1/24
http://peeron.com/scans/8480-1/62

Gruß
Jonas


[image]


Unterstütze diese Lok bei IDEAS und zeige LEGO, dass es wieder an der Zeit für eine richtige Creator-Expert-Eisenbahn ist!


Garbage Collector gefällt das


Garbage Collector
13.06.2018, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Super, das ist auch schön einfach!



Läuft wie geschmiert Nochmal vielen Dank an Turez und Naboo.



Turez gefällt das


Lok24
14.06.2018, 08:45

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Editiert von
Lok24
14.06.2018, 09:25

+1Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Hallo,

auch wenn Du schon eine Lösung gefunden hast hier noch ein paar Tips:

Recht schön finde ich das hier:
https://www.1000steine.de...1&id=18832#id18832
(Im Artikel findet sich auch der Link zum "Erfinder")

Hier mein Containerkran, der am Wochenende in Rüsselsheim wieder pausenlos lief
https://www.1000steine.de...amp;id=391980#id391980
Ungefähr in der Mitte wird gezeigt, wie die Seile mit einem technic-PIN festgemacht werden und man sie durch Drehen wie Gitarrensaiten justieren kann

Hier mein Bahnübergang
https://www.1000steine.de...amp;id=301762#id301762
hier siehst Du, wie das Seil am Schrankenarm befestigt wird, nämlich quasi "irgendwo", und dann wird es am Ende umgelenkt. Dadurch ist der Angriffspunkt immer gleich.

Viel Erfolg weiterhin beim Bau!

Grüße

Werner



Garbage Collector gefällt das


Garbage Collector
14.06.2018, 10:26

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Linear Aktuator: Belastbarkeit der Rutschkupplung

Vielen Dank für den Ideen-Nachschub, bei meinem Prototyp ist ja noch ordentlich Luft nach oben!

Ich sollte mir dringend mal Urlaub nehmen (und die Familien-Mitglieder rauswerfen), damit ich mehr Zeit zum Bauen hab



Gesamter Thread: