LnSchmtt
12.06.2018, 21:15

+22USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

So da es ja letztens mit den Bildern nicht klappen wollte habe ich jetzt Einen neuen Beitrag Gemacht mit Bildern zum Träger.
Erstmal ein Paar Worte zur Idee und entstehung des MOCs
Alles ging im Dezember 2015 Los als mir mein Vater zu Weihnachten mal Ein paar SteineBecher aus dem Legostore schenkte.
Da dort viele Graue Steine dabei waren und ich schon lange Schiff sowie Militär Fan war kam es recht Schnell zu der Idee eine Kleine Luftabwehrfregatte (Nicht ganz 1 zu 200)zu bauen welche auf meinen Bildern auch am Bug des Trägers zu sehen ist.
Da das Schiff meinem Vater gut Gefiel machte er mir den Vorschlag dass ich doch mal Ein großes Modell bauen könne.
Nach kurzem Überlegen kam ich dann auf die Idee einen Flugzeugträger zu Bauen.
So Fuhr dann Anfang Februar mein Vater mehrere Male mit mir zum Lego Shop in Saarbrücken wo ich meine Steine in den Bechern kaufte.
Nach 1 bis 2 Monaten Konzept Entwicklung wie ich das Schiff aufbaue damit es Einerseits Stabil aber Auch günstig ist bin ich dann zu dem Entschluss Gekommen Nur die Hülle zu bauen und das Schiff durch Querverstrebungen Im Rumpf zu Stabilisieren.
Dann Fing ich So in etwa Mitte bis Ende April 2016 Mit dem Bau an.
Da ich durch Schule und 2 Hobbys Nachmittags nur ca 2 Stunden aktiv mit dem Bauen verbringen konnte und ich Mehrmals neu Anfangen musste wegen etlichen Denk und Form Fehlern hat es bis Anfang des Jahres 2018 gedauert Das Schiff bis zum Deck Fertigzustellen.(Es gab auch Zeiten da Hab ich das Schiff mal 1,5Monate in Ruhe gelassen weil ich nicht die Zeit dazu gefunden hab.)
Da nun das Deck jedoch voller Noppen war und ich gerne Noch etwas Verzierung ( Sofern es in diesem Maßstab überhaupt möglich war)
reinbringen wollte entschloss ich mich an die 1000 1 mal 8 Platten und noch ca 200 1 mal 6 Platten in DunkelGrau bei Pick a brick zu kaufen (Hab keinen Anbieter gefunden der ihn dieser Menge unter dem Preis von 14 Cent pro Stück verkauft) um das Deck Damit zu Bedecken.
Das wars eigentlich zur entstehung des Schiffes anbei Packe ich jetzt noch einige Bilder.

[image]

Hier Einmal Das Komplette Schiff

[image]

Hier dann die Insel

[image]

Hier sieht man die Leichtbauweise und die Modularität

[image]

Und hier noch die Flugzeuge


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


22 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

LnSchmtt
15.06.2018, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Tach Naboo
Ich hab mir jetzt mal die Seite mit den Schiffsbauplänen angeguckt jedoch bei den USA und deren Flugzeugträgern leider nicht die Ronald Reagan bzw irgend ein anderes Schiff der Nimitz Klasse gefunden.
Zu deinen Verbesserungsideen mit den Slopes bzw generell den Schrägen.
Ich hab halt generell von Lego nur viele "Grundteile" bzw viele Technik Teile.
Dadurch hab ich wenig zugang zu den ganzen slopes etc.
Aber trotzdem noch danke für die tipps.
Ich hatte übrigens bei der Entwicklungphase einen Plan der Reagan gehabt den ich jetzt allerdings im internet nichtmehr finde der aber bei meinen Bauanleitungen in der Kiste liegen müsste.
Ich kann dir ja demnächst mal ein Bild davon schicken damit du mal gucken kannst ob man den gebrauchen kann.
Außerdem hab ich mir auch damals von Revell(müsste eigentlich als Modellhersteller bekannt sein) auch ein Modell der Nimitz gekauft als vergleichsobjekt.
Was nett währe währe wenn du mir tipps zu den Flugzeugen geben könntest wie ich diese detailreicher und damit auch schöner machen kann.

Grüße ausm Südwesten
Leon


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


LnSchmtt
15.06.2018, 19:36

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

ich bin auch grad noch an einem anderen Projelt zugange und zwar versuche ich mich an einem Sportwagen der DTM.
Vorbild soll der gelbe der deutschen post werden da glaube ich jeder der die DTM kennt den auch kennt.

[image]

da ich erst vor knapp na stunde angefangen hab hab ich nur das chassis stehen aber in den nächsten tagen sollte ich dann fertig werden.
PS weiß noch nicht ob der mit meinen Mitteln später gut aussieht wenn nicht dann wird er wieder zerlegt und es gibt ein neues Projekt.


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


LnSchmtt
15.06.2018, 19:39

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

PPS baue auch keine Federung ein weil ich nur die grauen federn hab und es damit keinen sinn macht eine zu bauen weil der wagen am ende eh mehr wiegt als die Tragen.


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


LnSchmtt
15.06.2018, 19:42

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Ich könnte dir ja auch ein paar fotos von den teilen schicken damit du weißt mit was ich do in etwa arbeiten kann.


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


LnSchmtt
15.06.2018, 19:48

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

Das Sind Natürlich nicht slle Sachen aber mal so die Wichtigsten zum Bau von den Flugzeugen.


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


Seeteddy
15.06.2018, 23:50

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Hallo Leon,

mit genügend Zeit bei der Suche findest du so gut wie alle Informationen, Bilder, Skizzen zur CVN-76 USS Ronald Reagan. Lass dir einfach Zeit. Übernimm dich nicht, sonst verlierst du den Spaß an dem Projekt - und das wäre wirklich schade.

Flugzeuge:
Einer der Haupttypen ist nach wie vor die F-18. Die würde ich einmal sachte angehen, um einen ansprechenden Prototypen in 1:200 hinzukriegen. Ich lasse meine frischen Entwürfe gerne ein paar Tage auf dem Regal "trocknen", dann kommt immer wieder eine neue Idee, ein Komplettumbau und immer wieder Detailverbesserungen. Erst wenn dich das Resultat voll überzeugt, beginnst du mit einer Kleinserie; 4 von den Vögeln sollten mindestens auf dem Deck stehen!
Sehr schön sähe auch die F-14 aus; leider ist sie nicht mehr im aktiven Dienst; aber wir bauen nicht fürs Marinemuseum sondern für uns zum Spaß!
Mein persönlicher Lieblingsvogel war die RA-5C Vigilante, die ist aber seit Jahrzehnten nicht mehr auf Flugzeugträgern stationiert.
Ganz wichtig sind die Hubschrauber. Arbeitspferde sind meist SH-60. Beindruckender sehen natürlich die Giganten (Nachfolger der CH-53) aus.
Der Star auf dem Flugdeck dürfte die E-2C Hawkeye (mit der Radarschüssel) sein. Ich hab' schon 3 Stück davon, auf einem Foto der CVN-76, auf dem Deck gesehen.
Dann gibt es noch weitere Arbeitstiere wie die S-3A Viking und selbst die alten A-7 sind nicht wegzukriegen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


LnSchmtt
16.06.2018, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

[image]

Das war so mein plan in der Entwicklungsphase


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


Seeteddy
16.06.2018, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Editiert von
Seeteddy
16.06.2018, 16:39

Re: USS Ronald Reagan 1:200 (1,65m)

Hallo Leon,

diese Skizze habe ich unter Anderen auch bei der Google-Suche gefunden. Sie zeigt, wie man der Nummer auf dem Vorschiff entnehmen kann, den ersten Flugzeugträger dieser Klasse, der nach dem Admiral Chester William Nimitz benannt wurde. Diese Pött feiert nun ihren 50. "Geburtstag". Die Flugzeugträger der Nimitz-Klasse sind allerdings nicht so einheitlich, wie man das bei anderen Schiffsklassen gewohnt ist.
Man unterschied zeitweise sogar die, ab CVN-71 gebauten, Einheiten als Theodore-Rossevelt-klasse, weil sie einen zusätzlichen Mast für die Radaranlagen hinter der, dadurch verkleinerten, Insel trugen. Ab CVN-76 wurde der Mast wieder eingespart und trotzdem die verkleinerte Insel beibehalten. Die Verdrängung und damit auch die unterhalb des Flugdecks befindlichen Aufbauten vergrößerten sich dafür von Träger zu Träger, so dass man, von den knapp 80.000 Tonnen der Nimitz, nun bei über 100.000 Tonnen abgelangt ist. Seit CVN-76 war auch generell eine komplett neue Klasse angedacht, aber die hochfliegenden Pläne wurden aus Kostengründen wieder zurückgestellt; aber die neue Bugform, mit dem größeren Steven, der Treibstoff spart, hat man natürlich übernommen.
Ich habe mich früher gerne von den Skizzen in Weyers Flottentaschenbuch inspirieren lassen. Da sind die Unterschiede recht gut zu sehen und teilweise mit ergänzenden Detailskizzen erklärt. Zudem haben sich die meisten Flugzeugträger im Laufe ihrer langen Dienstzeit, durch Umbauten, Nachrüstung und Modernisierungsmaßnahmen weiter verändert. Bei der Nimitz-Klasse war das, aufgrund der vorliegenden Erfahrung und damit Reife der Erstentwürfe, nicht mehr so krass, wie beispielsweise auf der CV-41 Midway.

Damit möchte ich aber keinesfalls zu verbiesterter Erbsenzählerei aufrufen; der Spaß beim Bau soll im Vordergrund stehen; aber etwas Hintergrundwissen hat bei mir noch nie zum Frust geführt.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Naboo
16.06.2018, 19:06

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

LnSchmtt hat geschrieben:

Tach Naboo
Ich hab mir jetzt mal die Seite mit den Schiffsbauplänen angeguckt jedoch bei den USA und deren Flugzeugträgern leider nicht die Ronald Reagan bzw irgend ein anderes Schiff der Nimitz Klasse gefunden.
Zu deinen Verbesserungsideen mit den Slopes bzw generell den Schrägen.
Ich hab halt generell von Lego nur viele "Grundteile" bzw viele Technik Teile.
Dadurch hab ich wenig zugang zu den ganzen slopes etc.
Aber trotzdem noch danke für die tipps.
Ich hatte übrigens bei der Entwicklungphase einen Plan der Reagan gehabt den ich jetzt allerdings im internet nichtmehr finde der aber bei meinen Bauanleitungen in der Kiste liegen müsste.
Ich kann dir ja demnächst mal ein Bild davon schicken damit du mal gucken kannst ob man den gebrauchen kann.
Außerdem hab ich mir auch damals von Revell(müsste eigentlich als Modellhersteller bekannt sein) auch ein Modell der Nimitz gekauft als vergleichsobjekt.
Was nett währe währe wenn du mir tipps zu den Flugzeugen geben könntest wie ich diese detailreicher und damit auch schöner machen kann.

Grüße ausm Südwesten
Leon

Hm, tatsächlich, kein Bild von der Nimitz im Shipbucket. Kann sein, dass es daran liegt, dass die Seite vor einer Weile ordentlich umgebaut wurde.
Bei Flugzeugen gehe ich im Prinzip ebenso vor, erst die Länge und die Breite und dann das Flugzeug bauen.
Generell kann ich folgende Links empfehlen:
Matt Bace
flicr Group
Da sollten eine Menge inspirationen zu finden sein.


Seeteddy hat geschrieben:
Hallo Leon,

diese Skizze habe ich unter Anderen auch bei der Google-Suche gefunden. Sie zeigt, wie man der Nummer auf dem Vorschiff entnehmen kann, den ersten Flugzeugträger dieser Klasse, der nach dem Admiral Chester William Nimitz benannt wurde. Diese Pött feiert nun ihren 50. "Geburtstag". Die Flugzeugträger der Nimitz-Klasse sind allerdings nicht so einheitlich, wie man das bei anderen Schiffsklassen gewohnt ist.
Man unterschied zeitweise sogar die, ab CVN-71 gebauten, Einheiten als Theodore-Rossevelt-klasse, weil sie einen zusätzlichen Mast für die Radaranlagen hinter der, dadurch verkleinerten, Insel trugen. Ab CVN-76 wurde der Mast wieder eingespart und trotzdem die verkleinerte Insel beibehalten. Die Verdrängung und damit auch die unterhalb des Flugdecks befindlichen Aufbauten vergrößerten sich dafür von Träger zu Träger, so dass man, von den knapp 80.000 Tonnen der Nimitz, nun bei über 100.000 Tonnen abgelangt ist. Seit CVN-76 war auch generell eine komplett neue Klasse angedacht, aber die hochfliegenden Pläne wurden aus Kostengründen wieder zurückgestellt; aber die neue Bugform, mit dem größeren Steven, der Treibstoff spart, hat man natürlich übernommen.
Ich habe mich früher gerne von den Skizzen in Weyers Flottentaschenbuch inspirieren lassen. Da sind die Unterschiede recht gut zu sehen und teilweise mit ergänzenden Detailskizzen erklärt. Zudem haben sich die meisten Flugzeugträger im Laufe ihrer langen Dienstzeit, durch Umbauten, Nachrüstung und Modernisierungsmaßnahmen weiter verändert. Bei der Nimitz-Klasse war das, aufgrund der vorliegenden Erfahrung und damit Reife der Erstentwürfe, nicht mehr so krass, wie beispielsweise auf der CV-41 Midway.

Damit möchte ich aber keinesfalls zu verbiesterter Erbsenzählerei aufrufen; der Spaß beim Bau soll im Vordergrund stehen; aber etwas Hintergrundwissen hat bei mir noch nie zum Frust geführt.

kreative Grüße
Klaus


Yup. Sogar die neue Gerald R. Ford Klasse ist äußerlich mit der Nimitz-Klasse identisch. Ich frage mich manchmal, ob die den neuen Namen vieleicht nur genommen haben, weil es im Kongress schwer zu erklären wäre, warum ein Schiff einer Klasse durch ein Schiff derselben Klasse ersetzt wird.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740

Tirpitz: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661595704145
Graf Zeppelin: https://www.flickr.com/ph...bums/72157659253940903
Admiral Hipper: https://www.flickr.com/ph...bums/72157662990943676
Seydlitz: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661652386040


LnSchmtt
18.06.2018, 16:55

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Hey Leute ich hab mich jetzt ein bisslechen an den LDD gesetzt und hab schonmal ein erstes Helicopter modell Fertig ihr könnt ja mal sagen ob der so passt PS die 1*6er Tiles im Hintergrund sollen als Rotorblätter aufgesteckt werden geht nur im LDD nicht.
Also hier ein Bild

[image]


Saarland
Hauptsach gudd gess
Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den schwenkenden Schwenker.


Gesamter Thread: