LnSchmtt
12.06.2018, 21:15

+22USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

So da es ja letztens mit den Bildern nicht klappen wollte habe ich jetzt Einen neuen Beitrag Gemacht mit Bildern zum Träger.
Erstmal ein Paar Worte zur Idee und entstehung des MOCs
Alles ging im Dezember 2015 Los als mir mein Vater zu Weihnachten mal Ein paar SteineBecher aus dem Legostore schenkte.
Da dort viele Graue Steine dabei waren und ich schon lange Schiff sowie Militär Fan war kam es recht Schnell zu der Idee eine Kleine Luftabwehrfregatte (Nicht ganz 1 zu 200)zu bauen welche auf meinen Bildern auch am Bug des Trägers zu sehen ist.
Da das Schiff meinem Vater gut Gefiel machte er mir den Vorschlag dass ich doch mal Ein großes Modell bauen könne.
Nach kurzem Überlegen kam ich dann auf die Idee einen Flugzeugträger zu Bauen.
So Fuhr dann Anfang Februar mein Vater mehrere Male mit mir zum Lego Shop in Saarbrücken wo ich meine Steine in den Bechern kaufte.
Nach 1 bis 2 Monaten Konzept Entwicklung wie ich das Schiff aufbaue damit es Einerseits Stabil aber Auch günstig ist bin ich dann zu dem Entschluss Gekommen Nur die Hülle zu bauen und das Schiff durch Querverstrebungen Im Rumpf zu Stabilisieren.
Dann Fing ich So in etwa Mitte bis Ende April 2016 Mit dem Bau an.
Da ich durch Schule und 2 Hobbys Nachmittags nur ca 2 Stunden aktiv mit dem Bauen verbringen konnte und ich Mehrmals neu Anfangen musste wegen etlichen Denk und Form Fehlern hat es bis Anfang des Jahres 2018 gedauert Das Schiff bis zum Deck Fertigzustellen.(Es gab auch Zeiten da Hab ich das Schiff mal 1,5Monate in Ruhe gelassen weil ich nicht die Zeit dazu gefunden hab.)
Da nun das Deck jedoch voller Noppen war und ich gerne Noch etwas Verzierung ( Sofern es in diesem Maßstab überhaupt möglich war)
reinbringen wollte entschloss ich mich an die 1000 1 mal 8 Platten und noch ca 200 1 mal 6 Platten in DunkelGrau bei Pick a brick zu kaufen (Hab keinen Anbieter gefunden der ihn dieser Menge unter dem Preis von 14 Cent pro Stück verkauft) um das Deck Damit zu Bedecken.
Das wars eigentlich zur entstehung des Schiffes anbei Packe ich jetzt noch einige Bilder.

[image]

Hier Einmal Das Komplette Schiff

[image]

Hier dann die Insel

[image]

Hier sieht man die Leichtbauweise und die Modularität

[image]

Und hier noch die Flugzeuge



grubaluk
12.06.2018, 21:40

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Hallo,
wirklich ein gelungenes Projekt! Dass man Modelle von solcher Größe nicht in einem Rutsch baut, bzw. auch mal irgendwo wieder von vorne anfangen muss, ist nichts Ungewöhnliches. Auf Anhieb würde mir das auch nicht gelingen.

Gruß
Andreas



LnSchmtt
12.06.2018, 21:43

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Vielen Dank für Die netten Worte



mkolb
12.06.2018, 21:52

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

cooles Schiff. Sieht gut aus. Dann noch modular aufgebaut, clever gemacht.



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


Seeteddy
12.06.2018, 21:54

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Editiert von
Seeteddy
12.06.2018, 21:55

Re: USS Ronald Reagan 1:200 (1,65m)

Hallo Leon,

nun ist der Start ja geglückt! Macht schon ordentlich was her!
Das Schöne ist, jedes mal wenn dich der Hafer sticht, kannst du an deinem Modell noch etwas ergänzen, erweitern, verbessern ... sofern das Budget und die Zeit es zulassen.
So große Modelle werden gewöhnlich nie so ganz fertig - es kommt einem doch immer wieder eine neue Idee.

Wie bereits im alten Thread angesprochen, hier noch ein Link zu einem alten Thread, der dir gefallen könnte.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


LnSchmtt
12.06.2018, 22:13

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Danke Martin



LnSchmtt
12.06.2018, 22:13

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: USS Ronald Reagan 1:200 (1,65m)

Vielen Dank Klaus



Mylenium
13.06.2018, 07:01

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Irgendwie wirkt es maßstäblich viel kleiner als 1,65 m, weil du nix "schräg" gebaut hast, also alles im Minecraft-Stil im rechten Winkel ist. Ich würde auf jeden Fall mal versuchen, wenigstens die Flugzeuge eleganter zu gestalten, indem du die Seitenleitwerke aus trapezförmigen Flaggen und ähnlichem anlegst. Die Decksmarkierungen hätte ich auch einfach mit ein paar entsprechenden Tiles eher "draufgelegt". Wenn es wtwas plastisch ist, wirkt es auch schon mal etwas weniger klotzig.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


IngoAlthoefer
13.06.2018, 09:03

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Hallo Leon,
echt beeindruckend!

Mir gefallen vor allem Deine gewählten Farbtupfer
(roter Rumpf, gelbe "Rand"linien) - die machen das
Schiff zu einem tollen Hingucker.

Ich weiß nicht, wie gross der LEGO-Store in Ssarbrücken
ist, aber vielleicht wäre es für die interessant, Dein
Modell mal für eine Woche im Laden auszustellen ?! (Du
kannst denen natürlich vorher Honig ums Maul schmieren,
dass die Steine in dem Modell zu x Prozent aus der
Saarbrücker PaB-Wand stammen.)

Toll, dass Du Dich nicht vom rumpeligen Start hier im
Forum hast entmutigen lassen.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


LnSchmtt
13.06.2018, 10:31

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: USS Ronald Reagen 1:200 (1,65m)

Danke für die Tipps Mylenium werde Versuchen sie Umzusetzten die "Etwas"^^ klotzige Bauweise ist dadurch entstanden dass ich in etwa 95% der grauen Teile des Schiffes aus 2*4 steinen gebaut habe.Zu den Flugzeugen Ich habe viel herumversucht wie ich das mit den Flügeln / Leitwerken in dem Maßstab überhaupt noch wirklich gut aussehend hinbekomme.
Da meine Lego Sammlung zum Großteil(abgesehen von den Steinen die ich für den Träger gekauft hab)nur aus verschiedenen Sets vorallem Zeitraum um 1980 bis 90(Papa sei dank) und 2005 bis jetzt besteht habe ich nicht den Zugang zu sovielen Teilen die ich gerne verwenden würde.
Ich versuche halt zum Großteil immer Die Sachen mit Meinen Möglichkeiten zu tun und nicht unbedingt neue Sachen kaufen zu müssen (Die grauem 2*4 plus Becherfüllmaterial und die Platten fürs Deck musste ich kaufen weil ich von diesem Teilen definitiv nicht genügend hätte.
Trotzdem nochmal vielen dank für die Konstruktive Kritik und natürlich auch für das Lob und die Likes auf das Projekt



23 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: