IngoAlthoefer
11.06.2018, 18:24

+21Wasserbahn im Hochsommer

Liebe LEGO-Freunde,

jetzt ging alles doch viel schneller und einfacher
als erwartet: eine befreundete Familie hat einen
kleinen Swimming-Pool am Haus, und dort durfte die
Wasserbahn mit Lok ohne Motor getestet werden.
Mit zwei Mann haben wir den Schienenkranz vorsichtig
ins Wasser heben können.

[image]

Der Schienenkranz alleine schwimmt gut.


[image]

Auch die Testlok mit "massivem" Oberbau führt nicht zum wesentlichen Einsenken der Schienen.


[image]

Erster Kontakt mit Außerirdischen? Nein - es ist nur der mobile Chlor-Automat.


[image]

Schienenkreis kopfüber auf dem Trockenen.


Der untere Schienenring dient im wesentlichen der Stabilisierung
des Kreises. Ich bin sicher, dass auch das Gewicht der 9-Volt-
Motorisierung über Wasser getragen werden wird. Ob sich dann
eventuell der Schienenkranz unter der fahrenden Lok wegdreht,
muss sich zeigen.

***********************************************************

Dank an alle, die mit Rat zur Seite standen. Insbesondere:
* jjinspace für den Duplo-Ponton-Vorschlag
* Seeteddy für den Vorschlag zur stabilen Abdeckung
der Duplos mit 8x4-LEGO-Platten
* MiBra für die Warnng vor dem möglichen Wegdrehen des Schienenkranzes
* Flogo für die 9-Volt-Tipps

Ingo.

PS. Ein Link für die, die sich nochmal die Planungsgeschichte anschauen wollen:
https://www.1000steine.de...amp;id=399555#id399555


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

railtobi , Naboo , Matze2903 , sachsi , Thomas52xxx , alponspeed , Ferdinand , Titus , Jojo , Tagl , cubo , Larsvader , Mylenium , Walton , Pirostein , JuL , Turez , minoma77 , Legomichel , Pearl1971 , Plastik (21 Mitglieder)

Seeteddy
11.06.2018, 18:43

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wasserbahn im Hochsommer - Versuch macht kluch!

Hi Ingo,

schön zu sehen, dass die Idee nun konkrete Formen angenommen hat.

Wird bestimmt interessant werden, zu sehen, wie sich der Ring im Wasser bewegt, wenn eine Lok darauf fährt.
Dabei erwarte ich, dass die Bewegung des Schienenkreises umso stärker wird, je größer der Auftriebskörper der Lokomotive, bzw. der Gegenlok unter Wasser wird.

Viel feuchtfröhlichen Badespaß bei dem "Füsik-Eggsperiment"! Und versuche die Motoren so wenig wie's geht zu baden, bzw. als U-Boot zu verwenden!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Larsvader
12.06.2018, 23:35

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wasserbahn im Hochsommer

Schöne Idee!!


[image]

2018 7.Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Mylenium
13.06.2018, 06:32

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wasserbahn im Hochsommer

Ich hielt die Idee zwar ziemlich weit hergeholt, aber wenn man es sieht, könnte es funktionieren.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


IngoAlthoefer
13.06.2018, 17:19

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Wasserbahn im Hochsommer - Versuch macht kluch!

Hallo Klaus,

Seeteddy hat geschrieben:

schön zu sehen, dass die Idee nun
konkrete Formen angenommen hat.

ja, verschiedene Vorschläge haben super ineinander
gegriffen. Und dann hat am Montag das Wetter auch
noch mitgespielt, für die Fotos.

Wird bestimmt interessant werden, zu sehen, wie
sich der Ring im Wasser bewegt, wenn eine Lok darauf fährt...

Inzwischen habe ich auch selbst vor dem Extremfall (nur der
Ring dreht sich) keine Angst mehr. Da komme ich dann halt in
Richtung von Kubricks "2001 - Odyssee im Weltall" und speziell
in die Szene mit dem untergelegten Wiener Walzer:
https://www.youtube.com/watch?v=xyjOjT8d8RI
Ab 0:57 dreht sich das Rad - und etwas später kommt auch
Diva Marlene Dietrich zu einer Gastrolle.


... versuche die Motoren so wenig wie's geht zu
baden, bzw. als U-Boot zu verwenden!

Sieht meine bessere Hälfte genau so. Ihr Kommentar:
Natürlich darf der Motor nicht unter Wasser, sonst
bekommen nachher Mitbadende noch einen Schlag. :-)

Ich werde mit nur einem Motor beginnen.
Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Pearl1971
14.06.2018, 20:51

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wasserbahn im Hochsommer

Hallo Ingo,
Der Schienenkreis wird sich wahrscheinlich nicht, oder nur geringfügig drehen, wenn die Stirnfläche der Unterwasser-"Lok" geringer ist als alle eingetauchten Stirnflächen der Pontons. Wenn die Unterwasser-"Lok" hydrodynamisch günstig gebaut wird (U-Boot oder Torpedoform), werden die klotzförmigen Pontons die Drehung des Schienenkreises verhindern. Der Luftwiderstand der Oberwasserlok wird keinen grossen Einfluss haben.
Gruss, Paul



Gesamter Thread: