Feanor
11.06.2018, 16:50

Editiert von
Feanor
11.06.2018, 16:52

+51Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo zusammen,

wie einige von Euch vielleicht schon in meinem Neu-Brickstadt 2.0 WIP Thread gesehen haben, befindet sich in meinem aktuellen Layout eine Kohleförderanlage. Nachdem ich nun endlich das Betriebsgelände soweit fertig gestellt habe, möchte ich das Modell nun im Detail vorstellen.
Vorneweg, ich komme weder aus dem Ruhrgebiet noch bin ich sonst irgendwie mit dem Tagebau verbunden. Aber ich finde die alten Anlagen mit ihren Fördertürmen, und wie diese ein Landschaftsbild prägen können irgendwie faszinierend, weshalb ich einen solchen Bau schon länger in Lego umsetzen wollte. Daher existieren die theoretischen Bauentwürfe schon seit mindestens 2 Jahre im LDD auf meinem Rechner. Da ich in meinem alten Layout keinen Platz für eine solche Anlage hatte, wollte ich diese dann unbedingt in meinem neuen Layout unterbringen.


Das Modell selbst basiert auf diesem Modellbausatz der Firma Faller. Genau wie in der Vorlage ist die Aufzugswinde als Keilriemen konzipiert und setzt über einen M-Motor die beiden großen Umlenkräder in Bewegung. Der Motor sitzt dabei wie im Vorbild im Maschinen Gebäude, wo auch eine Große Seilwinde angedeutet ist. Der Keilriemen besteht aus einem dickeren Bindfaden. Ich habe jedoch festgestellt, dass dieser über die Zeit etwas an Spannung verloren hat, weshalb sich die Räder nicht mehr so schnell bewegen wie noch am Anfang. Das Förderband ist ebenfalls über einen M-Motor angetrieben, wodurch sich theoretisch sogar 1x1 Rundplatten fördern lassen. Angesteuert werden beide Motoren über einen alten 9 Volt Eisenbahn Trafo.



[image]

Kohlebergwerk (2 von 7) by Feanor001, auf Flickr

[image]

kohleschacht (4 von 15) by Feanor001, auf Flickr

[image]

kohleschacht (2 von 15) by Feanor001, auf Flickr

[image]

kohleschacht (6 von 15) by Feanor001, auf Flickr

[image]

kohleschacht (5 von 15) by Feanor001, auf Flickr

[image]

kohleschacht (13 von 15) by Feanor001, auf Flickr



Mit dazu gehört noch eine kleine Gruben Lok mit 4 Noppen Spurbreite, welche zum ziehen der Loren zuständig ist. Mittlerweile verrichtet diese aber Ihren Dienst bei der alten Mine, welche wieder in Betrieb genommen ist und befördert die Kohle dort zum zentralen Lagerbereich:


[image]

kohleschacht (15 von 15) by Feanor001, auf Flickr

[image]

Kohlebergwerk (7 von 7) by Feanor001, auf Flickr




Sowie ein großer Portalkran, der zum einen Kohlewaggons als auch Binnenschiffe beladen kann. Vorbild war auch hier ein Modell der Firma Faller. Inspirationen bei der Legoumsetzung des Kran habe ich mir bei der Bekohlungsanlage von Monteur geholt (Vielen Dank an dieser Stelle für die Inspiration). Damit das ganze einigermaßen die optischen Verhältnisse wart, habe ich den Kran in 6 Noppen Breite mit einem 4 Noppen Breiten Führerstand gebaut. Die Winde ist voll funktionsfähig (erkennbar an den beiden Kurbeln).



[image]

Kohlebergwerk (4 von 7) by Feanor001, auf Flickr

[image]

Kohlebergwerk (5 von 7) by Feanor001, auf Flickr

[image]

Kohlebergwerk (6 von 7) by Feanor001, auf Flickr



Weiter gehört ein kleiner Hafen für die Binnenschifffahrt sowie ein Binnenschiff zur Kohlebförderung dazu. Mir ist natürlich klar, dass das Schiff und der Fluß maßstäblich vieeeel zu klein sind, aber das ist letztlich dem Platz geschuldet. Das Schiff hätte ich gerne in 10 Noppen breite gehabt, habe es dann aber aus obigen Gründen auf 8 verkleinert.

[image]

Kohlebergwerk (1 von 1)-2 by Feanor001, auf Flickr




Ein paar Mehr Bilder, sowie die obigen in hoher Auflösung gibt’s auf meinem neuen Flickr Album (da ich mein altes nicht mehr reaktivieren bzw. keinen Zugriff mehr darauf bekomme:
https://www.flickr.com/ph...bums/72157696141798541



Für die Funktionen hier noch ein kleines Youtube Video:






Ansonsten, ich hoffe das Modell gefällt Euch. Für konstruktive Kritik bin ich immer offen.

Danke fürs schauen.
LG

Andreas



15 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Feanor
12.06.2018, 15:13

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Jonas,

Danke für das Lob und das Feedback.

Hatte mir überlegt noch etwas Dark Tan in den Untergrund einzuarbeiten. Mal schauen. Ich mag eigentlich den cleanen Look bei Lego.

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:14

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Dorothea,

herzlichen Dank, dann viel Spaß beim weiter schauen

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Nick,

vielen Dank.

Und dann einfach ein Zugset davorgesetzt. Das zerstört für mich die ganze Szenerie. Bitte durch eine kleine gemoccte Rangierlok ersetzen, Köf2 oder so was, ist als standmodell schnell gebaut und schaut um Längen besser aus.


Gemach, gemach, kommt noch irgendwann
Die gesamte Anlage ist noch WIP. Nur die Förderanlage und das zugehörige Betriebsgelände sind fertig. Im Moment fokusiere ich mich noch auf den Anlagen / Dioramen-Bau, womit ich am meisten Spaß habe. Ich habe zukünftig vor passendes Rollmaterial zu moccen, allerdings sollte das dann auch wirklich via Power Functions fahren können.
Geplant war/ist von Anfang an eine PF motorisierte V60 mit 2 bis 3 Schüttgut Waggons. Aber so was baut man (zumindest ich) nicht mal eben nebenher. Sondern das allein stellt schon ein Projekt von der Komplexität der ganzen Förderanlage dar.

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Technix,

herzlichen Dank für das Lob. Freut mich wenns gefällt.

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:27

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Marco,

vielen Dank für das Lob.

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:32

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Ingo,

vielen Dank. Freut mich wenn es Dir gefällt. Ja, der Kran,.... hat mich zum Schluß sehr wenig begeistert. Das Einfädeln der beiden Winden auf die Umlenkrollen hat mich zum Wahnsinn getrieben (was musste ich auch unbedingt 2 Winden bauen um "mehr Seilzeug" zu simulieren ...)

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:33

Als Antwort auf den Beitrag von tmctiger

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Günther,

herzlichen Dank. Freut mich sehr wenn es Dir gefällt

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:44

Als Antwort auf den Beitrag von martin82

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Martin,

vielen Dank für das Lob. Genau wie Jonas schon gezeigt hat, dass sind die Räder in Pearl Gold aus einem Ninjago Set. Ursprünglich hatte ich Hellgrau verbaut, diese waren dann aber im dunkelgrauen Gerüst vom Kontrast her nicht gut genug erkennbar. Am liebsten hätte ich dieses Rad in Rot gehabt, quasi mit Rostschutzlackierung. Gibt es aber leider nicht und andere Räder waren mir zu klein. So hat es jetzt eben einen Beschlag aus Messing....Die Neu-Brickstädter sind halt für Ihre Prunksucht bekannt

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:48

Als Antwort auf den Beitrag von doktorjoerg

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo Jörg,

Dank Dir vielmals. Freut mich besonders, wenn es jemandem der aus der Gegen stammt gefällt, und ich somit diesen alten Industrie-Charme einfangen konnte.

Auch Danke für den Hinweis mit der Beschriftung. Da das nur ein schnöder selbst gedruckter Pseudoaufkleber ist, werde ich das direkt abändern. Dank dir vielmals.

LG

Andreas



Feanor
12.06.2018, 15:53

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Kohleförderanlage Neu-Brickstadt

Hallo JJinspace,

Dank auch Dir vielmals für das Lob.
Ja der Ausleger des Portalkrans ist so ziemlich in alle Richtungen gebogen. Nach vorne hin verjüngt er sich z.B. um ca. 1 Noppe. Die Technik Connectoren haben jede Menge Toleranzen, so dass die Konstruktion nicht zu sehr unter Spannung steht. Dennoch habe ich die alten gezahnten Technik Achsstopper verwendet, da diese etwas strammer sitzen und die Verstrebungen somit sicher halten.

LG

Andreas



Gesamter Thread: