MTM
24.01.2018, 11:15

SBrick - Zukunft?

Hallo,

im Zuge der Ankündigungen des neuen Systems bei der Eisenbahn hab ich mir gestern folgende Frage gestellt:

Es gibt ein paar Drittanbieter, die Sachen anbieten, die LEGO einfach nicht auf die Reihe kriegt: Ich stelle SBrick mal als Beispiel hier ein:

Was passiert eigentlich, wenn LEGO das PF-System abschafft? Dann hätte der SBrick ja eigentlich seine Existenzberechtigung verloren, zumindest wird im Laufe der Zeit das Interesse immer weniger, weil es ja von LEGO keine Motoren mehr gibt. (Jaja, der Zweitmarkt wird weiter existieren, aber irgendwann ist der sicher auch gesättigt.
Weiß jemand, was die Hersteller zB. von SBrick vor haben?

Stellen sie den SBrick dann auf das neue System um?
Oder gibt es einen weiteren SBrick?
Oder entscheidet man sich gar dafür, die Produktpalette auf Motoren und Co. zu erweitern?
Oder wird das Projekt am Ende gar eingestellt?

Ring frei für Spekulationen.

Micha


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Thomas52xxx
24.01.2018, 11:40

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

Meinst Du nicht, dass es etwas arg früh für Spekulatius ist. Es zeichnet sich ab, das was neues kommt. Ob das in Richtung Boost geht oder Kompatibel zu PF oder mal wieder ganz was anderes wird ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt m.E. völlig offen.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische Klemmbausteine


Lok24
24.01.2018, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

Hallo Micha,

MTM hat geschrieben:

Was passiert eigentlich, wenn LEGO das PF-System abschafft?

Was ist der Vorteil von SBrick?

- anderes Übertragungsmedium (statt IR)
- (bedingt) kleiner
- viel mehr Kanäle
- beliebiger Einbau
- App-Steuerung

Letzteres ist nur ein Nebenschauplatz, denn auch die PF-Komponenten kann man anders steuern (Arduino, Raspberry Pi), wenn man eine App schreibt auch mit dem Smartphone.

Wenn also LEGO die Punkte 1+3 und damit auch 4 ändert blieben wenige Vorteile.
Falls die Stecker geändert würden gäbe es sicher Workarounds.

Aber mit dem SBrick plus geht man in eine Richtung, auch Sensoren anzuschließen und die Verknüfung der Komponenten in der App zu haben, inwieweit das von LEGO kommt kann man auch nach Erscheinen nicht wissen, da die Möglichkeiten evtl schon im Design angelegt sind aber noch nicht veröffentlicht.
(genau das wurde beim SBrick versäumt, und soweit mir bekannt gibt es auch kein Upgrade)

Und derzeit ist der SBrick einfach deutlich teurer als der PF-Empfänger, was nur ausgeglichen wird, wenn ich tatsächlich mehr als 2 Verbraucher anschließe.

Grüße

Werner



Thomas52xxx
24.01.2018, 14:00

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: SBrick - Zukunft?

Das andere Übertragungsmedium finde ich ein sehr entscheidendes Kriterium, denn IR funktioniert, anders als BT eben nur bei Sichtkontakt. Sprich: PF und Zug im Tunnel geht nicht. Auch im Freien bei Sonnenlicht gibt es immer wieder Probleme.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische Klemmbausteine


MTM
24.01.2018, 15:00

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: SBrick - Zukunft?

Richtig.

Das ist auch das Kriterium, weswegen ich mir zwei solcher Teile besorgt habe:
1. Bei Sonnenlicht sieht PF ziemlich alt aus. - geht schlichtweg nicht. Und da braucht man gar nicht mal eine große Strecke. Ein Kinderzimmer mit Südseitenfenster reicht.
2. Auf Entfernung geht PF auch nicht - man muss immer hinter einem Modell hinterherlaufen. Wenn ich aber etwas ferngesteuertes hab, dann will ich genau das nicht! Sonst könnte ich mir auch wieder ein Fernlenkauto kaufen.
3. Wenn das Modell irgendwo dahinter fährt, geht PF auch nicht.

Mir wäre Funk am Liebsten.
SBrick nutzt Bluetooth... naja, auch nicht optimal, weil man dann immer mit Handy spielen muss, aber in Punkt 1 bis 3 gibt es enorme Verbesserungen.

Infrarot hat einfach zu viele Fehlerquellen. Das reicht für eine Fernbedienung am Fernseher, denn den will ich weder von der Küche aus steuern, noch fährt er irgendwann weg. Aber für ferngesteuertes Spielzeug - macht es nur bedingt Spaß.

Davon abgesehen, @Werner: Ja, falls sich die Anschlüsse ändern - das hab ich mal als Bedingung vorausgesetzt, weil die sich bei jeder Umstellung ändern. Möglicherweise haben diejenigen, die bisher etwas gesehen haben (und nicht darüber reden dürfen), da schon was gesehen...
Was hat denn sich denn bei der Umstellung von 12V auf 9V so sehr geändert, dass man nicht trotzdem weiter einen Bananenstecker hätte verwenden können?
Und: Warum musste man beim Wechsel auf PF diesen umständlichen Einrichtungsstecker entwerfen? 9V Stecker waren so nah am LEGO System dran, wie nie etwas anderes. Die konnte man über- und unterbauen, ohne, dass man groß was gesehen hat.
Natürlich werden die auch wieder das System ändern. Vermutlich irgendwas, wo man zwei Stecker gar nicht mehr direkt miteinander verbinden kann. Denn wer braucht schon verlängerte Kabel?

Und: Klar, man könnte was bauen, einen Arduino programmieren und eine kleine Platine löten. Will ich aber nicht:
Ich will kaufen und einbauen. Mit LEGO bin ich kreativ. Mit Löten eher nicht.

MTM


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Micha2 gefällt das


MTM
24.01.2018, 15:01

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: SBrick - Zukunft?

Thomas52xxx hat geschrieben:

Meinst Du nicht, dass es etwas arg früh für Spekulatius ist. Es zeichnet sich ab, das was neues kommt. Ob das in Richtung Boost geht oder Kompatibel zu PF oder mal wieder ganz was anderes wird ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt m.E. völlig offen.


Ja, es ist früh.
Aber deswegen heißt es ja spekulieren.
Wenn man erst damit anfängt, wenn alles klar ist, kann man es auch gleich lassen.

MTM


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Lok24
24.01.2018, 15:21

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

Hallo Micha,

MTM hat geschrieben:

SBrick nutzt Bluetooth... naja, auch nicht optimal, weil man dann immer mit Handy spielen muss,

Nein. Man könnte einen kleinen BT-Sender hinzulegen, der genauso aussieht wie die jetzige PF-FB. Und man wäre offen zu App, Arduiono & Co.

MTM hat geschrieben:
falls sich die Anschlüsse ändern - das hab ich mal als Bedingung vorausgesetzt, weil die sich bei jeder Umstellung ändern.
Möglicherweise kommt auch noch kein neues PF, sondern nur ein anderer Sender und Empfänger, denn es gibt ja genügend Sets mit PF ohne FB. Spekulation.

MTM hat geschrieben:
Was hat denn sich denn bei der Umstellung von 12V auf 9V so sehr geändert, dass man nicht trotzdem weiter einen Bananenstecker hätte verwenden können?

Die Ansprüche der Kunden evtl? Abisolieren, verdrillen, winzige Schräubchen vs. Klemmsystem.

MTM hat geschrieben:
Und: Warum musste man beim Wechsel auf PF diesen umständlichen Einrichtungsstecker entwerfen? 9V Stecker waren so nah am LEGO System dran, wie nie etwas anderes.

Er hat 4 Pole und damit größeres Potential. Oh - das wurde ja nie ausgenutzt....

MTM hat geschrieben:
Und: Klar, man könnte was bauen, einen Arduino programmieren und eine kleine Platine löten. Will ich aber nicht:
Ich will kaufen und einbauen. Mit LEGO bin ich kreativ. Mit Löten eher nicht.

Dann sollten die neuen Zugsets ja genau Dein Ding sein?

Grüße

Werner



MTM
24.01.2018, 15:36

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: SBrick - Zukunft?

Lok24 hat geschrieben:

Hallo Micha,

MTM hat geschrieben:
SBrick nutzt Bluetooth... naja, auch nicht optimal, weil man dann immer mit Handy spielen muss,

Nein. Man könnte einen kleinen BT-Sender hinzulegen, der genauso aussieht wie die jetzige PF-FB. Und man wäre offen zu App, Arduiono & Co.


Ähm... was? Klingt nach Elektrotechnikvorkenntnissen...

MTM hat geschrieben:
Was hat denn sich denn bei der Umstellung von 12V auf 9V so sehr geändert, dass man nicht trotzdem weiter einen Bananenstecker hätte verwenden können?

Die Ansprüche der Kunden evtl? Abisolieren, verdrillen, winzige Schräubchen vs. Klemmsystem.

Meines Wissens kamen die Kabel schon fertig abisoliert und an den Steckern angebracht... Da musste man nur einstecken, oder?

MTM hat geschrieben:
Und: Warum musste man beim Wechsel auf PF diesen umständlichen Einrichtungsstecker entwerfen? 9V Stecker waren so nah am LEGO System dran, wie nie etwas anderes.

Er hat 4 Pole und damit größeres Potential. Oh - das wurde ja nie ausgenutzt....


...

MTM hat geschrieben:
Und: Klar, man könnte was bauen, einen Arduino programmieren und eine kleine Platine löten. Will ich aber nicht:
Ich will kaufen und einbauen. Mit LEGO bin ich kreativ. Mit Löten eher nicht.

Dann sollten die neuen Zugsets ja genau Dein Ding sein?


Wieso? Weil ich nicht gewillt bin nach 9 Jahren AFOL sein das dritte inkompatible LEGO Elektro-System zu kaufen?
Ich will Komponenten kaufen und kombinieren.
Das ist wie beim Kochen: Fertiggerichte mag ich nicht. Ich will aber auch nicht erst meinen Acker bestellen und Hülsenfrüchte dreschen. Selber kochen reicht mir völlig aus.
Die könnten auch gleich die Noppengröße ändern, dass am Besten alles nicht mehr zusammenpasst: Ab 2019 nur noch viereckige Noppen und Löcher!

Grüße

Micha


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Lok24
24.01.2018, 15:39

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

Hallo,

MTM hat geschrieben:

Lok24 hat geschrieben:
Nein. Man könnte einen kleinen BT-Sender hinzulegen, der genauso aussieht wie die jetzige PF-FB. Und man wäre offen zu App, Arduiono & Co.


Ähm... was? Klingt nach Elektrotechnikvorkenntnissen...

Nein, der Hersteller, egal ob LEGO oder Sbrick oder 4Dbrix, brächte das auf den Markt.



MTM
24.01.2018, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: SBrick - Zukunft?

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

MTM hat geschrieben:
Lok24 hat geschrieben:
Nein. Man könnte einen kleinen BT-Sender hinzulegen, der genauso aussieht wie die jetzige PF-FB. Und man wäre offen zu App, Arduiono & Co.


Ähm... was? Klingt nach Elektrotechnikvorkenntnissen...

Nein, der Hersteller, egal ob LEGO oder Sbrick oder 4Dbrix, brächte das auf den Markt.


Achso. Ja, das wäre gut. Wenn es dann auch problemfrei passt.


Eisenbahnen - jetzt! https://ideas.lego.com/pr...4aa4-a8e8-6efebce91ed1 - Octan go!


Falk
25.01.2018, 08:15

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

MTM hat geschrieben:

Was hat denn sich denn bei der Umstellung von 12V auf 9V so sehr geändert, dass man nicht trotzdem weiter einen Bananenstecker hätte verwenden können?

Das Problem wird eher der potentielle Kunde gewesen sein. Wenn die die alten Stecker behalten hätten, hätte es bestimmt (noch mehr) Beschwerden über zerschossene Lampen und abgerauchte Motoren gegeben.

Sollte es jetzt wirklich neue Stecker alá WeDo oder Mindstorms geben, wäre ich auch alles andere als begeistert. Der Placeholder auf den geleakten Bildern lässt mich momentan jedoch noch auf eine sinnvolle Lösung hoffen.



wettermax
16.04.2018, 11:08

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: SBrick - Zukunft?

MTM hat geschrieben:



Mir wäre Funk am Liebsten.
SBrick nutzt Bluetooth... naja, auch nicht optimal, weil man dann immer mit Handy spielen muss, aber in Punkt 1 bis 3 gibt es enorme Verbesserungen.

MTM

Seit einiger Zeit lässt sich der sBrick sehr gut per Gamecontroller steuern, man muss nicht mehr unbedingt auf dem Smartphone herumwischen.


Grüße aus Kiel

Rainer


Gesamter Thread: