Eisbär
27.12.2017, 17:31

Hilferuf!

LLL!

Entschuldigt bitte meine Abwesenheit: ich war krankgeschrieben und bin nun schon Rentner und fast immer ohne internet. Problem: Umzug von Norwegen nach Deutschland, Teil 1.

Optimistisch, wie ich nun mal bin, dachte ich, einen Container zu mieten, der mir vor die Tür gestellt wird, den ich fülle, der dann hierher nach Deutschland kommt und ich mache ihn wieder leer.
Denkste, Eisbär: keine norwegische Firma macht das für privat: zuviel Papierarbeit.

Normale Möbelspedition besteht darauf, normierte Umzugskartons zu nehmen und ist sehr teuer. Außerdem: alles wieder umpacken?

Meine Notlösung: 3,5 Tonner mieten und selbär fahren (dreimal).

Tja, was suche ich nun? Eine bessere Lösung. Eventuell jemand mit großem Führerschein, am besten mit LKW. (Ein 7,5 Tonner wär nur vom Volumen her genug, vom Gewicht nicht.)

Kennt jemand von Euch jemanden oder ein Firma, die das machen könnte? (Am besten in Hamburg/Schleswig-Holstein.)

Der erste Teil des Umzuges wären gut 500 Kartons mit Büchern und Legos, schon gepackt. D.h., das Bel- und Entladen dauert. Ich brauche auch ca 3 Tage Vorlauf, um die Kartons vom 6. Stock runterzubringen.

Von Sandefjord nach Glückstadt, ohne festen Termin, ca. zwischen Januar und März. Fähre von Hirtshals nach Larvik, dann ca 20 km.

An Zoll und so mag ich nich denken, n privater Umzug kann ja nich so schlimm sein.

Bitte Nachricht an mich.a, ich kann bei einem Freund ins Internet, aber nicht jeden Tag.

Vorausdank von
Mich.a



Merlini
27.12.2017, 19:40

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Hilferuf!

Hallo Micha, hast Du auch mal eine deutsche Spedition angefragt, die den umgekehrten Weg fährt - also eine, die nach Norwegen transportiert und Deine Sachen als Zuladung auf dem Rückweg mitnimmt? Ich bin so in die USA und wieder zurück - mit einer Zuladung in einem Container, bei der man nur einen Teil des Containers braucht. Die Spedition hatte eine extra Kiste für mein Zeug gebaut - hat gut geklappt, der Preis war vernünftig.
Viel Erfolg mit dem Umzug,
Gruß,
Angela



QSECOFR
27.12.2017, 21:23

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Hilferuf!

Moin,

LKW-Führerschein (CE - bis 40t) hätte ich, Lust sowas im Februar oder März im verlängerten Wochenende zu machen auch;
LKW kann man mieten - z.B. 12t - aber darf der dann das Land verlassen?
Beim Gewicht wurde schon bedacht, daß die 12t z.B. nicht die Nutzlast, sondern das Gesamtgewicht sind?

HG
Mark



Thomas52xxx
27.12.2017, 23:03

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Hilferuf!

Zum Schleppen beim Familien-Umzug habe ich mir immer ein paar Studenten über das Arbeitsamt geholt. Hat immer prima geklappt und das Budget nicht übermäßig belastet.

Umzugskartons gibt es bei den Speditionen auch gebraucht. Die aus dem Baumarkt sind zwar trotzdem billiger. Aber meist nicht so gut.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


mcjw-s
28.12.2017, 12:02

Als Antwort auf den Beitrag von QSECOFR

Re: Hilferuf!

Moin Mark,
moin Mich.a,

kann mit anpacken in Glückstadt und auch mitkommen auf große Fahrt.

Mensch, du zurück in der Heimat
Bis gleich
Manfred


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


Lego3723
28.12.2017, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von QSECOFR

Re: Hilferuf!

LKWs kann man in Deutschland mieten und über die Grenze nehmen.
Bekannte von mir haben vor etwa 2 Jahren einen LKW in D gemietet und sind von der Schweiz nach Norwegen umgezogen.
Sind dann mit der Fähre von Hirtshals-Kristiansand gefahren.
Am Besten in D den LKW mieten, nach N und nach dem Umzug in D wieder abgeben.
Unbedingt die Zollformalitäten vorher noch klären.



Schonvergeben
10.09.2018, 13:15

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Hilferuf!

8 Monate später und noch kein Lebenszeichen...muss mich.a die 600 Kartonsi m PKW über die Grenze tragen?



Henriette
10.09.2018, 13:27

Als Antwort auf den Beitrag von Schonvergeben

+4alles gut gelaufen (ohne Text)



operator , railtobi , Turez , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


Plastik
10.09.2018, 20:27

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: alles gut gelaufen

Hallo,

super, das freut mich zu hören!

Liebe Brüße

Plastik


Klassischer Fall von ja/nein/vielleicht.


mkolb
10.09.2018, 20:57

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: alles gut gelaufen

hm, gibt es Details, wie es umgesetzt wurde ?





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


Schonvergeben
11.09.2018, 09:14

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: Danke für die Info! (ohne Text)



Gesamter Thread: