markmuel
25.06.2017, 18:47

+21[MOC] Totoro

Hallo Leute,

nach langer Zeit mal wieder was neues von mir. Etwas ungewöhnlich, gänzlich ohne rosa o.ä. Farben.

Es ist der "Totoro", die knuffige Hauptfigur aus dem gleichnamigen (Kinder-) Anime von Hayao Miyazaki,aus den
legendären Ghibli Studio.

Diesen Film haben wir sehr oft und gerne angeschaut (aus gegebenen Anlass gibt es heute wieder einen Totoroabend ).
Immer schon wollte ich so einen aus Lego bauen, hab mich aber immer nicht rangetraut. Ich bin kein guter Rundungen-/Skulpturenbauer
und im Netz gab/gibt es auch sehr wenig Bildmaterial von Lego-Totoros.

Bis ich Ende letzten Jahres beim surfen auf der berühmten chinesischen Handelsplattform ein Set von einem "Alternativanbieter" fand.
Über 2000 Teile für etwa 25€ inkl. Versand. Der Bauanleitung wegen dann sofort bestellt, ohne groß nachzudenken.
Hätte ich machen sollen, denn es waren Mini blocks. Und der Name Mini ist Programm.
Glück im Unglück war, dass diese Steine aber proportional zu Lego sind. D.h. sie sind halb so lang und breit. Ein Stein hat exakt die geiche
Höhe wie eine Platte. Das bedeutet, beim Umsetzen in Lego musste ich einen Mini block ersetzen durch 2 (noppenmäßig äquivalente) Platten.
Nicht weiter tragisch, eigentlich nur Fleißarbeit, eigentlich.

Dann folgte eine Premiere für mich, Digitales Bauen am LDD. War immer ein Graus für mich, wird es vermutlich auch bleiben, wenn auch weniger.
Ich bin eher der "Ich probiere es mit echten Steinen aus"-Typ. Aber ging nicht anders. Säckeweise dunkelgraue Platten in diversen Größen nur auf
Vedacht bestellen, nönö. Dunkelgrau liegt bei mir meist nur rum, ist eben nicht mein "übliches Farbschema".

Bauanleitung aufgeschlagen und die erste Reaktion: Die bessere Hälfte in den nächste Laden geschickt um eine Lupe zu kaufen.
Langsam wurden der LDD und ich Freunde und es ging langsam voran. Bis am Ende folgendes auf den Bildschirm war:

[image]



Kanpp über 3000 Teile. Oha.
Erstmal Teile raussuchen. Kanpp die Hälfte im Bestand. Schon mal nicht schlecht.

Dann folgte die 2. Premiere: Wanted List auf Bricklink. War mir bisher/früher auch immer ein Graus.
Aber heutzutage traumhaft easy. LXF hochladen, ein Klick, fertig. Die Teile aus dem Bestand rausgestrichen, fertig.
Den "Auto-Finder" geklickt. Preis ermittelt. Bei 2 shops bestellen ist die günstigste Möglichkeit. Sehr gut.
Moment mal. Was ist "by fewest Stores". Draufgeklickt. Ha. Es gibt einen einzige Laden, der alles hat. Preis exakt der gleiche
wie bei der anderen Option, nur ohne Versand. Perfekt. Tja, der sitzt in Italien, da ist Versand schweineteuer, doch nicht so gut.
Aber halt, der Name kommt mir bekannt vor. Die Welt ist doch klein. Der Shop gehört einen Bekannten, zu dessen Ausstellung am Gardasee
wir demnächst hinfahren. Bestellt und letztes Wochenende konnte ich die Steine dann in Empfang nehmen.

Und nun, lasset die Spiele beginnen.

Der Anfang war schnell gemacht:

[image]



Aber 3000 Teile wollen gesteckt werden. Sehr zäh ging es voran:

[image]



Bis tief in die Nacht hinein, wurde das Ergebnis langsam erkennbar:

[image]



Um 1.30 Uhr war er dann fertig. Uff. So eintönig die Bauerei auch manchmal war, es hat trotzdem richtig Spaß gemacht.
Heute nachmittag hab ich dann noch eine kleine Veränderung am Arm vorgenommen. Der Schirm hält jetzt auch bombenfest.

Und nun steht er vor mir. Ca. 3000 Teile, ca. 34 cm hoch und ordentlich schwer:

[image]



So das wars. Ich hoffe er gefällt.

Eigentlich müsste man jetzt noch die 2 Mädchen aus dem Film und deren Haus dazubauen. Aber das
wird riesig. Hmm. Nicht das das ganze wieder ekaliert.....


Ich bei Flickr


Lok24
26.06.2017, 19:12

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: [MOC] Totoro

Hallo,

markmuel hat geschrieben:


Dann folgte eine Premiere für mich, Digitales Bauen am LDD. War immer ein Graus für mich, wird es vermutlich auch bleiben, wenn auch weniger.

Ich empfehle hier noch mal stud.io, wer LDD kann kann das auch.
- die Teile sind nach BL-Terminus (Plate, modified) sortiert
- man kann nur Teile in existierenden Farben anzeigen lassen
- man sehr einfach Baugruppen "gruppieren"
- Anzeige alternativer Teile

markmuel hat geschrieben:
Dann folgte die 2. Premiere: Wanted List auf Bricklink. War mir bisher/früher auch immer ein Graus.
Aber heutzutage traumhaft easy. LXF hochladen, ein Klick, fertig. Die Teile aus dem Bestand rausgestrichen, fertig.

Ja, das scheint sich noch nicht so rumgesprochen zu haben, das geht wirklich toll fix.

markmuel hat geschrieben:
Den "Auto-Finder" geklickt. Preis ermittelt. Bei 2 shops bestellen ist die günstigste Möglichkeit.

Hier noch mal der Hinweis auf brickficiency
- keine Installation nötig
- Import von .lxf oder WL
- Suche nach 1-4 Shops in D, EUR oder weltweit.
(es gehen auch mehr, aber dann läuft es Stunden....)

Der Vorteil: man sieht direkt was jeder Stein kostet und wo es "Kostentreiber" gibt

Zwei Tips: beim ersten Aufruf dauert es lange, weil erst alle Teile aus BL geladen werden. Und nach dem Import warten bis er alle Preise geholt hat, erst dann kalkulieren lassen.
Mit 3 Shops in D starten, dann auf zwei oder 1 heruntergehen.
Wäre spannend was der als Summe herausbekommen hätte.

markmuel hat geschrieben:

So das wars. Ich hoffe er gefällt.

Auch, lustiges Kerlchen, wenn ich auch das Original nicht kenne.

Grüße

Werner



markmuel
27.06.2017, 18:06

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: [MOC] Totoro

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

markmuel hat geschrieben:

Dann folgte eine Premiere für mich, Digitales Bauen am LDD. War immer ein Graus für mich, wird es vermutlich auch bleiben, wenn auch weniger.

Ich empfehle hier noch mal stud.io, wer LDD kann kann das auch.
- die Teile sind nach BL-Terminus (Plate, modified) sortiert
- man kann nur Teile in existierenden Farben anzeigen lassen
- man sehr einfach Baugruppen "gruppieren"
- Anzeige alternativer Teile


Ich hatte bisher noch nie digital bauen müssen/dürfen. Deshalb viel meine Wahl auf den LDD.
Er ist relativ einfach, ich wusste, dasse alle Teile auch in real verfügbar sind und in meinen Freundeskreis nutzen
ihn alle, so dass ich mir desöfteren Rat holen konnte.

Lok24 hat geschrieben:

markmuel hat geschrieben:
Dann folgte die 2. Premiere: Wanted List auf Bricklink. War mir bisher/früher auch immer ein Graus.
Aber heutzutage traumhaft easy. LXF hochladen, ein Klick, fertig. Die Teile aus dem Bestand rausgestrichen, fertig.

Ja, scheint sich noch nicht so rumgesprochen zu haben, das geht wirklich toll fix.


Das hat sich natürlich schon auch zu mir rumgesprochen
Ich habe bisher die Wanted List niebenutzt. Meine Bestellungen enthalten sonst eigentlich immer nur ein paar Lots.
Da war mir der Preisvergleich zu Fuß immer die einfachste Lösung.
Aber nie "neue" Handhabe ist schon klasse.

Lok24 hat geschrieben:

markmuel hat geschrieben:
Den "Auto-Finder" geklickt. Preis ermittelt. Bei 2 shops bestellen ist die günstigste Möglichkeit.

Hier noch mal der Hinweis auf brickficiency
- keine Installation nötig
- Import von .lxf oder WL
- Suche nach 1-4 Shops in D, EUR oder weltweit.
(es gehen auch mehr, aber dann läuft es Stunden....)

Der Vorteil: man sieht direkt was jeder Stein kostet und wo es "Kostentreiber" gibt

Zwei Tips: beim ersten Aufruf dauert es lange, weil erst alle Teile aus BL geladen werden. Und nach dem Import warten bis er alle Preise geholt hat, erst dann kalkulieren lassen.
Mit 3 Shops in D starten, dann auf zwei oder 1 heruntergehen.
Wäre spannend was der als Summe herausbekommen hätte.


Das habe ich natürlich gleich mal ausprobiert. War eher ernüchternd bzw. enttäuschend.
Mit den Eckdaten: 2997 Teile hat er, weltweite Suche. €-Werte gerundet

Bricklink Autofinder:
LXF hochgeladen, wanted list erstellt, alle 2997 Teile da
Fewest Shops: 2 shops, 360€
best value: 5 shops, 118€, rechne ich mal für 5x Versand 50€ hinzu: 170€
Dauer der Aktion: weniger als 5 Minuten

Brickifiency:
LXF importiert, 10 errors, nur 2805 von 2997 Teile erkannt.
Warum ? Keine Ahnung.
Hier wollte ich eigentlich schon abbrechen, weil das Programm in dem Moment für mich schon
unbrauchbar war/ist.
Aber trotzdem mal rechnen lassen.
2-shops-Lösung:
180€ (inkl. Versand). War schon überraschend im Vergleich zu der 2-shop-Variante auf Bricklink (360€)
Allerdings liegt diese Lösung schon fast beim best-value von bricklink
Wäre nun nur noch interessant wie weit sich der Preis bei mehr-shop-lösungen noch drücken liese.
Bzw. der direkte 5-shops Vergleich.
Aber mein Gefühl sagt mir, dass nicht mehr allzuviel drin ist. Einer immer kleiner werdenden Ersparnis beim Teilepreisen
steht ja jedesmal Mehrkosten für Versand usw. gegenüber.
Allerdings habe ich die schon bei der 3-shop-Berechnung nach 25 Minuten Wartezeit entnervt abgebrochen.

Mein Fazit:
Ich werde bei den nächsten Bestellungen trotzdem beide Alternativen nochmals testen und vergleichen.
Aber mein erster Eindruck bei diesen einzigen Experiment sagt mir, dass brickifiency absolut
unbrauchbar bzw. unnötig ist. Das kann Bricklink mit "Hausmitteln" besser und vor allem einfacher und schneller.
Warum sollte ich eine extra Software nutzen, die nicht alle Teile des LXF-files erkennt und vor allem
deutlich mehr zeitlichen Aufwand benötigt ?
Von umständlicher ganz zu schweigen. Denn wie ich die Rechenergebnisse dann in die jeweiligen shopping carts auf bricklink
bekomme, habe ich gar nicht erst probiert.


Lok24 hat geschrieben:

markmuel hat geschrieben:

So das wars. Ich hoffe er gefällt.

Auch, lustiges Kerlchen, wenn ich auch das Original nicht kenne.

Grüße

Werner


Besten Dank.

Grüße
Markus


Ich bei Flickr


Lok24
27.06.2017, 18:59

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Editiert von
Lok24
27.06.2017, 19:39

Re: [MOC] Totoro

Hallo,

Lok24 hat geschrieben:

LXF importiert, 10 errors, nur 2805 von 2997 Teile erkannt.
Warum ? Keine Ahnung.

Was ich definitiv weiß: Teile mit Anzahl 0 werden nicht importiert.
Aber das kann es ja kaum sein.
Wäre interessant wenn man mal ein so Teil wüsste.

Lok24 hat geschrieben:
Wäre nun nur noch interessant wie weit sich der Preis bei mehr-shop-lösungen noch drücken liese.

Hatte neulich einen Test: 40 € / 22 € / 20 € / 17 €,
d.h, wie Du schreibst der Sprung von bis 1 bis 2 oder 3 ist gravierend, dananch wird's nicht mehr viel besser.

Lok24 hat geschrieben:
Allerdings habe ich die schon bei der 3-shop-Berechnung nach 25 Minuten Wartezeit entnervt abgebrochen.

Wenn ich mich recht erinnere wird dennoch ein Ergebnis ausgeworfen, nur noch nicht das Optimum.

Lok24 hat geschrieben:
Ich werde bei den nächsten Bestellungen trotzdem beide Alternativen nochmals testen und vergleichen.
Aber mein erster Eindruck bei diesen einzigen Experiment sagt mir, dass brickifiency absolut unbrauchbar bzw. unnötig ist.

Soooo schlimm finde ich es nicht.
BL hat eben viel aufgeholt.
Aber: bei BF sehe ich sofort wieviele Teile und was jedes kostet.
Beispiel: ich brauche 38 Steine. Also bestelle ich 50.
Aber: der erste Shop hat nur 47, dann wird gesplittet, gehe ich auf 47 herunter, wird das Ergebnis besser. Und ich sehe "Preisausreisser", Teile auf meiner WL wo das Stück 2,50 kostet....

Lok24 hat geschrieben:
Das kann Bricklink mit "Hausmitteln" besser und vor allem einfacher und schneller.
Warum sollte ich eine extra Software nutzen, die nicht alle Teile des LXF-files erkennt und vor allem deutlich mehr zeitlichen Aufwand benötigt ?

Ich kaufe nur in D, und da nimmt sich das nix.
Und: BL macht auch nicht nicht was soll!
BF : bei meiner WL wird die 3er Variante in D in 2sec gefunden, 19,07
BL : Best Value: 4 Stores, 21,13
BL : fewest Stores: 3 Stores, 22,57

Aber: 4 Teile werden nicht gekauft, weil sie in den Läden nicht vorrätig sind? Ach!
Nachtrag:
Man kann aus den 4 Store dann weiter unten einen auswählen. Warum weiß ich auch nicht.
Da komme ich dann auf 4 Stores 23,25, BF bei 4 Stores auf 17,31, das wären 25% Ersparnis.
Und bei "Fewest Stores" greift die Auswahl "Country" nicht.
Kann aber auch an mir liegen.

D.h. Es kann schon sinnvoll sein, beides mal zu starten, bei BF speziell beim Kauf in D und 3 oder weniger Shops, dann halten sich auch die Zeiten im Rahmen.

Jedenfalls vielen Dank für's Probieren und die Ergebnisse, da können wir jeder von dem anderen ein wenig profitieren, auch wenn das jetzt nicht so dein Programm war.

Grüße

Werner



Larsvader
28.06.2017, 23:05

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: [MOC] Totoro

Der sieht ja lustig aus!


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


SirTeddy
29.06.2017, 19:00

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: [MOC] Totoro

Hallo Markus,
upps - ich dachte Du bist noch mitten in der Planungs-/Findungs-/sonst-was - Phase !?
Dabei ist der Dicke schon fertig ! Glückwunsch dazu!
> aber nun musst Du den schon auch noch frds-mäßig bauen:
in rosa mit lila Bauch oder ...
> in Erinnerung an unseren (doch recht instabilen) TUX
(der deswegen etliches an technic in den Bauch bekam)
> ist der Kerl total hohl ?? Und hält ?!
byGr
Gerd



markmuel
29.06.2017, 20:45

Als Antwort auf den Beitrag von SirTeddy

Re: [MOC] Totoro

Halle Gerd,

nachdem ich ja ein kleines Säckchen Steine von der Ausstellung in Italien
mitgebracht habe, dachte ich mir, bevor ich 6 mal drüber stolpere und sie
22 mal hin und her stelle, baue ich den Dicken gleich.

Und rosa ? Es fällt mir zwar schwer, aber diesmal nicht. Streng nach Filmvorlag.

Innen ist er komplett hohl, ohne Hilfs-/Stützkonstrucktion und sehr stabil.
Aber das siehst Du ja am Samstag beim Stammtisch.

Grüße
MArkus


Ich bei Flickr


Gesamter Thread: