ingo71
29.04.2017, 10:56

Lepin VS Lego

Hab da mal ne frage.Wie kann es sein das in China solche sets vertrieben werden?Und wo habe die ihre formen her?Wo Lego doch so ein geheimnis im seine Formen macht.ich habe mir mal(Schande über mich)so ein Chinakracher über kleinanzeige zukommen lassen.Die Qualität der Steine ist zu meiner Verwunderung gar nicht so übel.Riechen tun die auch nicht.Alleine die Technik Steine.passen nicht so richtig und müssen mit einiges an kraft zusammen geschoben werden.Ich werde das teil jedenfalls wieder so schnell wie möglich loswerden.hat jemand erfahrung?



MTM
29.04.2017, 12:29

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Re: Lepin VS Lego

Hallo Ingo,

was macht für dich denn die Qualität eines Teils aus? Wenn sie nicht so recht zusamnenpassen, wieso ist die Qualität für dich dann nicht so übel?!

Zu den Formen:
Ich glaube, ein bestehendes Teil zu kopieren, ist gar nicht so schwer. Zumindest in minderer Qualität.

Soll es genauer sein, muss man das Teil schon neu konstruieren. In Grunde machen diejenigen, die ldraw und stud.io entwickeln nichts anderes.
Bzw. sämtliche Dritthersteller... altbricks, 4d bricks, ...

MTM



Steinemann
29.04.2017, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Editiert von
Steinemann
29.04.2017, 12:34

+1Jetzt geht das schon wieder los. (ohne Text)


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Pudie® gefällt das


Gorilla94
29.04.2017, 12:39

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Re: Lepin VS Lego

Ich verstehe die Frage nicht ganz. In China wird auf Patentrecht einfach nichts gegeben. Gibt ja sogar einen komplett gefälschten Applestore mit lauter gefälschten I-Produkten. So gern ich Lego auch mag, ist es nicht wirklich kostspielig die Steine in einer gewissen Qualität herzustellen - die bei Lego ja mittlerweile auch noch teils massiv sinkt, wenn man sich die Masse an Fehldrucken bei der DFB-Staffel oder losen Beinen bei vielen Minifiguren anschaut, sodass es den Plagiateuren noch zu Gute kommt. Dass sich bei den Mondpreisen vor allem für Lizenzsets und ausgelaufene Sammlersets Plagiate verbreiten, ist daher schlicht absehbar. Fände ich ihn nicht generell hässlich, würde ich mir auch überlegen mir Mr. Gold als Fake zu kaufen, weil er qualitativ absolut ebenbürtig ist und das Original Unsummen kostet. Und durch Legos Entschluss jetzt in China zu produzieren, werden noch mehr Plagiate auf den Markt kommen, weil mit Sicherheit einige originale Druckformen direkt "verloren gehen" oder "unbemerkt ausgeliehen werden"...



voyagetom
29.04.2017, 13:32

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Editiert von
voyagetom
29.04.2017, 13:33

Re: Lepin VS Lego

Bauteile kopieren ist heutzutage kein Problem mehr.

3D Laserabtastung

Abtast Punktwolke ins 3D CAD übernehmen und dann Netz bzw. Freiformflächen durch die Punkte legen, meist schon automatisiert, nur noch wenig händisch Eingreifen für Korrekturen.

Mit diesen Flächenmodellen kann man dann wieder Spritzgusswerkzeuge, 5 Achs Fräsprogramme, 3D-Drucke usw. erstellen.

Auf diese Weise werden auch Turbinenschaufeln oder Compounder Knetelemente kopiert. Damit machst Du dem Original Hersteller das Ersatzteil Geschäft kaputt mit Kampfpreisen. Du kannst mit Kopien von Verschleissteilen richtig Kasse machen ohne selbst gross Entwicklungskosten zu haben.

Gruss

Tom


Video Channel: http://www.youtube.com/us...oyagetom?feature=watch

brickshelf: http://www.brickshelf.com...ery.cgi?m=voyagetom-01


Hamster
29.04.2017, 21:37

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Re: Lepin VS Lego

Wenn du das Teil loswerden willst bleibt dir wohl nur die Tonne. Oder du verschenkst es mit deutlichem Hinweis das es ein Plagiat ist.


Gruß

Hamster


ranghaal
29.04.2017, 22:32

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Editiert von
ranghaal
29.04.2017, 22:39

+1Re: Lepin VS Lego

Hamster hat geschrieben:

Wenn du das Teil loswerden willst bleibt dir wohl nur die Tonne. Oder du verschenkst es mit deutlichem Hinweis das es ein Plagiat ist.


Sorry, das ist kompletter Unsinn. Es gibt durchaus Leute, die für so eine Set Geld bezahlen und sogar froh sind, es nicht selbst aus China bestellen zu müssen. Ich habe mir selber mal gebraucht zwei Sets gekauft.

Moralisch fragwürdig, aber zumindest rechtlich ok. Ein privater Verkauf von Plagiaten ist in Deutschland erlaubt. Vermutlich müsste man eher sagen: es ist nur im geschäftlichen Verkehr explizit verboten. Geschäftlicher Verkehr ist nicht exakt definiert, sollte aber bei einer einmaligen Aktion mit geringem Wert (bei einer Immobilie oder einem Auto könnte das anders aussehen) zwischen Privatleuten nicht zutreffen. Es sind im konkreten Fall übrigens keine Plagiate, da der Markenname nicht benutzt wird.



Steinemann gefällt das


Steinemann
29.04.2017, 22:43

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Editiert von
Steinemann
29.04.2017, 22:46

+2Re: Lepin VS Lego

Hamster hat geschrieben:

Wenn du das Teil loswerden willst bleibt dir wohl nur die Tonne. Oder du verschenkst es mit deutlichem Hinweis das es ein Plagiat ist.


Es gibt sicher genug Kinder die sich auch über LEPIN-Bausteine freuen, also nix Tonne und
wenn er beim Verkauf LEPIN-Bausteine schreibt ist das kein Problem.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


NANO-Nils , glowfish777 gefällt das


Lok24
30.04.2017, 08:49

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Plagiat VS Fälschung

Hallo,

ranghaal hat geschrieben:

Es sind im konkreten Fall übrigens keine Plagiate, da der Markenname nicht benutzt wird.


Da geht in der Diskussion immer mal wieder was Durcheinander, ich zitiere hierzu mal aus
https://de.wikipedia.org/wiki/Produktpiraterie

Die sklavische Fälschung versucht, das Original genau zu kopieren. Die Verpackung / Markenname /Inhalt oft identisch

Plagiate tragen einen geringfügig geänderten Markennamen....

Bei klassischen Fälschungen: identische Verpackung und der Name des Herstellers / Inhalt minderwertig

Grüße

Werner



Gorilla94
30.04.2017, 09:07

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Lepin VS Lego

ranghaal hat geschrieben:

Hamster hat geschrieben:
Wenn du das Teil loswerden willst bleibt dir wohl nur die Tonne. Oder du verschenkst es mit deutlichem Hinweis das es ein Plagiat ist.


Sorry, das ist kompletter Unsinn. Es gibt durchaus Leute, die für so eine Set Geld bezahlen und sogar froh sind, es nicht selbst aus China bestellen zu müssen. Ich habe mir selber mal gebraucht zwei Sets gekauft.

Moralisch fragwürdig, aber zumindest rechtlich ok. Ein privater Verkauf von Plagiaten ist in Deutschland erlaubt. Vermutlich müsste man eher sagen: es ist nur im geschäftlichen Verkehr explizit verboten. Geschäftlicher Verkehr ist nicht exakt definiert, sollte aber bei einer einmaligen Aktion mit geringem Wert (bei einer Immobilie oder einem Auto könnte das anders aussehen) zwischen Privatleuten nicht zutreffen. Es sind im konkreten Fall übrigens keine Plagiate, da der Markenname nicht benutzt wird.


Gibt es Häuser- bzw Autoplagiate? O.o

Über "Moralisch fragwürdig" kann man sich auch streiten. Setzt man die Prämisse, dass man sein Monatliches Budget für Lego verbrät und nur nach Priorität abarbeitet, was man kauft, entsteht Lego durch Lepin ein massiver Verlust. Wenn man z.B. jemanden hat, der gerne ein mittlerweile nicht mehr verfügbares Modularhaus aus seinen Dark Ages hätte und nur kauft, was er wirklich möchte, leidet Lego nur sehr bedingt darunter, wenn dieser eine Alternative zu den Scherzpreisen für das Original bekommt.



Carrera124
30.04.2017, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von Gorilla94

+2Re: Lepin VS Lego

Gorilla94 hat geschrieben:

Setzt man die Prämisse, dass man sein Monatliches Budget für Lego verbrät und nur nach Priorität abarbeitet, was man kauft, entsteht Lego durch Lepin ein massiver Verlust.

Nun ja, Lego hatte lange Zeit ein Quasi-Monopol. Darauf hat diese Firma aber weder einen moralischen noch einen gesetzlichen Anspruch. Konkurrenz belebt das Geschäft, da müssen sich dann alle Beteiligten - auch der bislang verwöhnte und alleinige Platzirsch - halt damit abfinden, dass man um die Kundschaft kämpfen muss. Und dass der Kunde auch mal zu einem Produkt eines anderen Herstellers greift.

Wobei komplette Plagiate ganzer Sets inklusive Verpackungsdesign natürlich gar nicht gehen. Aber wenn die Mitbewerber eigene Teile, Sets und Verpackungen entwickeln, ist das völlig legitim.

MMn war es auch ein sehr großer Fehler von Lego, manche Teile in China produzieren zu lassen.
Zum einen haben die Steine damit nicht mehr den Qualitätsstandard, den Lego angesichts der hohen Verkaufspreise immer für sich selbst proklamiert.
Zum anderen hat man es de Mitbewerbern und Plagiierern damit deutlich leichter gemacht, und das hätte man vorher wissen können, sogar müssen. Aber die Raffgier bei den Entscheidungsträgern war wohl größer.



JuL , Jojo gefällt das


Gromrik
05.05.2017, 23:31

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Lepin VS Lego

Wollte mir seit ewigkeiten den Millenniumfalken bauen, habe Ihn über Bricklink zusammengestellt und bin bei den Preisen dann fast tod umgefallen. Selbst wenn man schwarze Gitter hinten dran baut und die ganzen Antennen nicht in grau baut, sind die Kosten dennoch zu hoch. Ich als Ehemann und Vater gebe da keine 1500€+ aus um mir den Falken zu bauen der dann farblich kacke aussieht weil die Gitter falsch sind, die Antennen in schwarz unstimmig sind und die Antenne nicht bedruckt ist.

Dann bin ich irgendwann auf die Kopie von Lepin gestoßen. Als Legofan seit ende der 80er ist der Kauf natürlich fragwürdig. Aber ehrlich, 1500€? Naja ich hab ihn mir dann bestellt. Ich wollte unbedingt das Erlebnis des bauens haben. Am Anfang hatte ich Zweifel zwecks der Qualität, aber ich wurde positiv überrascht. Erst dachte ich das sich die Steine falsch anfühlen, aber das war einbildung. Legosteine sind 1:1 die selben, bis auf das Logo. Von den 5200 Teilen waren eine Hand voll fehlerhaft. Nun gut, wenn ich "Billigschrott" aus China kaufe ist das gar keine schlechte quote, zumal bei Lego auch nicht alles Gold ist was glänzt. Das bauerlebnis ist trotzdem grandios gewesen.

Am Ende hab ich den Falken für 50€ mehr verkauft als ich ihn gekauft hatte und zusätzlich den Spaß ihn zu bauen.

Lego kostet halt mehr weil die Entwickler bezahlt werden müssen. Lepin macht copy&paste, fertig. die 5200 Teile kosten bei Lego auch nicht mehr als 50€ in der Herstellung.

Naja muss jeder für sich wissen.



Thomas52xxx
06.05.2017, 08:15

Als Antwort auf den Beitrag von Gorilla94

Editiert von
Thomas52xxx
06.05.2017, 08:19

Re: Lepin VS Lego

Gorilla94 hat geschrieben:

Über "Moralisch fragwürdig" kann man sich auch streiten. Setzt man die Prämisse, dass man sein Monatliches Budget für Lego verbrät und nur nach Priorität abarbeitet, was man kauft, entsteht Lego durch Lepin ein massiver Verlust.

Und wenn jemand, der viele Jahre hinweg ein monatliches Budget für LEGO (R) ausgegeben hat plötzlich ein anderes Hobby findet, entsteht der Firma ein ebenso großer Einnahmeverlust.

Allenfalls im Rahmen eines Abonnements oder einer Mitgliedschaft hat eine Firma einen -kündbaren- Anspruch darauf, regelmäßige Zahlungen zu erhalten.

Ich bin 9 Jahre lang VW gefahren und fahre jetzt ein Auto einer anderen Marke außerhalb des VW-Konzerns. Pech für den Herrn Müller. Auch wenn ihm dadurch ein Verlust entsteht. Um meine Werkstatt tut es mir ein wenig leid. Aber soll die halt Kia oder sonst was verkaufen, dann käme ich gerne wieder.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische Klemmbausteine


ingo71
07.05.2017, 13:55

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Lepin VS Lego

Kaum zu glauben aber warscheinlich war.Lepin bringt im sommer die Venatorklasse mit über 6000 steinen auf den Markt.Da hat Lego schön geschlafen.Das Teil hatte ich mal aus allerlei farben zusammengebaut.Das Teil war enorm.So wie der da auf den bildern aussieht werde ich mir wohl oder Übel einen besorgen.Die steine bei Lego würden mich ne stange geld kosten.Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues.Immer wieder alte Sachen in neuer Verpackung.Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.Nur wie oben geschrieben sind die Technik Kreuzachsen nicht immer zu gebrauchen.MFG

[image]



Steinemann gefällt das


sylverdragon
08.05.2017, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

+2Re: Lepin VS Lego

ingo71 hat geschrieben:

Da hat Lego schön geschlafen... Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues... Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz, ohne Figuren, ohne Verpackung, ohne gedruckte Anleitung, ohne Kontrolle der Arbeitsbedingungen und mit Teile aus krebserregenen Materialien veröffentlichen?! Es gibt aber immer Menschen, denen die Weitsicht fehlt, Zusammenhänge zu erkennen und solchen Schrott kaufen. Ich bleibe beim Original und weiß dafür aber auch, was ich überhaupt gekauft habe.



Turez , freakwave gefällt das


xmace
08.05.2017, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

+2Re: Lepin VS Lego

sylverdragon hat geschrieben:

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz, ohne Figuren, ohne Verpackung, ohne gedruckte Anleitung, ohne Kontrolle der Arbeitsbedingungen und mit Teile aus krebserregenen Materialien veröffentlichen?! Es gibt aber immer Menschen, denen die Weitsicht fehlt, Zusammenhänge zu erkennen und solchen Schrott kaufen. Ich bleibe beim Original und weiß dafür aber auch, was ich überhaupt gekauft habe.


Hallo,

ich will nicht gut heißen, was Lepin da macht aber man sollte schon die Fakten nennen... Es gibt in Asien (hier werden die Sets ja hauptsächlich verkauft) durchaus eine Verkaufsverpackung und gedruckte Anleitung für die Lepin Sets.

Das Thema Arbeitsbedingungen ist ein gaaaaannnnzzz eigenes Thema für sich... Auch namhafte Hersteller teurer Smartphones lassen z.B. bei Foxconn produzieren und hier gibt es ja genug negative Informationen dazu...

Die Steine bestehen ebenfalls aus ABS (C8H8·C4H6·C3H3N) und wurden mittels IR-Mikroskopie auch schon einmal auf Schadstoffe geprüft. Dabei kam raus, dass da nichts krebserregend ist... Mag durchaus für anderen China Müll / Baustein Zeugs gelten aber in diesem Fall wurde nichts festgestellt.


Gruß xmace



Steinemann , IngoAlthoefer gefällt das


aiori
08.05.2017, 22:18

Als Antwort auf den Beitrag von xmace

Re: Lepin VS Lego

Beziehst du dich auf den Test, der vor einigen Monaten im Lepin-Fan-Forum besprochen wurde?



JuL
09.05.2017, 06:43

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

Re: Lepin VS Lego

Saluton!

sylverdragon hat geschrieben:

ingo71 hat geschrieben:
Da hat Lego schön geschlafen... Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues... Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz,

Kein Problem …

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gromrik
09.05.2017, 09:16

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

+1Re: Lepin VS Lego

Krebseregent... Was ist heute nicht Krebseregent?

Anstatt den 56. Snowspeeder zu bauen, den 114. Millennium Falken oder 7. Clone Turbo Tank (nur Beispiele), sollte lego lieber verschiedene neue Sets rausbringen. Wer halt nen Falken will, soll ihn sich nachbauen.

Lepin bringt wirklich optisch schöne moc's raus, alle samt von lego nicht gewollt (ideas).

Trotzdem für mich kein Grund da jetzt jedes Set von lepin zu kaufen.



Steinemann gefällt das


Oversize
09.05.2017, 09:21

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

+1Re: Lepin VS Lego

Hallo,

Kann es nicht einfach sein, dass Lepin von Lego Unterstützt wird?

Ich kenne kein Unternehmen, dass in China nicht mit einem Chinesischen Unternehmen kooperiert, damit es Marktzugang hat.
Vieleicht ist Lepin der Name dieser Koopeation mit Lego?



Steinemann gefällt das


Gromrik
09.05.2017, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Oversize

+1Re: Lepin VS Lego

das hab ich auch schon oft gelesen =)



Steinemann gefällt das


ingo71
09.05.2017, 18:26

Als Antwort auf den Beitrag von Gromrik

+1Re: Lepin VS Lego

Vieleicht sollten sich die leute die hier immer so schimpfen mal überlegen das es auch menschen gibt deren Finanzieller spielraum nicht so gewaltig ist um jeden monat für 100te€ Legosteine zu kaufen.mal nen Nachbau das ist denn aber auch für das Jahr alles.Und wenn mann sich die preise so ansieht vom Originalsets ist es doch logisch das mann geld Sparen möchte.Weil mann ja nicht so viel auf der hohen kannte hat.Ich finde den Venator von Lepin eine Coole sache.



Steinemann gefällt das


xmace
09.05.2017, 18:40

Als Antwort auf den Beitrag von aiori

+1Re: Lepin VS Lego

Ja (unter anderem)



Steinemann gefällt das


Matze2903
09.05.2017, 19:26

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Editiert von
Matze2903
09.05.2017, 19:27

+2Re: Lepin VS Lego

Hallo!
Das ist dann immer das Totschlagargument. Geld sparen, nicht leisten können .....

Ich frage mich, warum die Lepinkäufer in einem Legoforum immer ihr Lepin so hochjubeln müssen..und dann so mit Unverständniss reagieren, wenn das nicht auf gegenliebe stößt!

1. Hier ist ein Legoforum und kein Lepinforum. Wären wir ein Klemmbausteinforum wären, dann hätte Lepin auch einen Platz
2. Hier schreibt keiner: Weil ich mir das Legoset nicht leisten kann, kaufe ich das Lepinset....(Jetzt wird wieder gesagt, das das niemand zugeben würde....)Mir reicht mein Geld auch nicht für alles, was ich gerne von Lego haben will, deswegen kaufe ich mir trotzdem kein Lepinset,... (siehe weiter unten)
3. Es gibt viele Hersteller, die die Legosteine kopieren und eigene Sets entwickeln. Zu Qualität der Steine und der Modelle muß sich jeder sein Bild selber machen. Aber keiner hat bisher Legosets in solcher Präzision nachgemacht, viele reden von geklaut.
4. Ob Lego die Hände bei lepin im Spiel hat, werden wir erst wissen, wenn Lego es öffentlich zugibt oder irgendwelche Akten oder Infos geleakt werden. Solange ist Lepin für mich ein Nachmacher, ein Kloner der schlechten Sorte.
5. Solange Lepin nicht Lego sondern ein Nachmacher ist, solange gehört es nicht in den Bereich Legoforum , sondern in den Off-topic-Bereich oder in ein Lepinforum. Dort kann man sich dann über seine Schnapper freuen.

In diesem Sinne LG Matthias, der schon Lepin in der Hand hatte und nicht überzeugt ist.


[image]


Say goodbye to the past and hello to the future!
Der Mensch, welcher nur sich liebt, fürchtet nichts mehr, als mit sich allein zu sein. (Blaise Pascal)


Turez , Meisterschnorrer gefällt das


Hubernatz
10.05.2017, 17:13

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: Lepin VS Lego

Lepin ist kein Kloner der schlechten Sorte. Die Dinger sind echt gut gemacht, ich würde sagen, die meisten Leute würden das nicht erkennen wenn man denen einen Haufen Lepin-Steine hinkippt.

Ich denke, man muss nicht verstehen warum es Leute gibt, die die Sachen kaufen. Das hat sicher verschiedene Gründe, der Preis mag sicher mit der wichtigste Grund sein und evtl. weil es halt da auch (noch) Modelle gibt, die Lego eingestellt hat und die nur noch zu horrenden Preisen zu erstehen sind. Oder garnicht auf den deutschen Markt gelangt sind. Oder weil es auch Modelle gibt, die es schlichtweg von Lego garnicht gibt.

Und warum sollte man nicht in einem LEGO-Forum über eben jene Nachbauten auch diskutieren können? Schließlich betrifft das Thema ja auch insbesondere die Firma LEGO.

Lustigerweise geht es in Lepin-Foren genauso ab wie hier. Geifern und eifern und hinter jedem der das andere Produkt auch nur irgendwie verteidigt gilt entweder a) als Troll oder b) Agent Provocateur von TLC oder der Lepin-Fabrik.


Ich sehe das so: LEGO baut eine riesige Fabrik in China (1200 Menschen arbeiten dort, knapp 10% der gesamten Belegschaft) weil man auch den asiatischen Markt natürlich beliefern möchte. Das klappt wohl nicht so richtig wenn man hiesige Preise dort verlangen würde, kann ja keiner bezahlen der nur umgerechnet 450€ im Monat verdient. Also wird dort hergestellt wo es billig ist, nämlich in China. Da braucht man sich dann aber auch nicht wundern wenn das Zeugs schneller kopiert wird als das Original selbst am Markt erscheint. Sämtliche ausländischen Firmen sind in China auf die Schnauze gefallen. Das Problem ist: Die meisten haben es nur noch nicht bemerkt oder wollen es nicht bemerken.



Steinemann , Vastor Peredhil a Aerfaroth gefällt das


ingo71
11.05.2017, 17:25

Als Antwort auf den Beitrag von Hubernatz

+1Re: Lepin VS Lego

Ganz genau.Endlich mal einer der es auf den Punkt bringt.Klasse!!!!!!



Vastor Peredhil a Aerfaroth gefällt das


sonofabrick
14.05.2017, 18:18

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Re: Lepin VS Lego

Ich muss ja gestehen, dass ich doch ein wenig neugierig geworden bin und ein bisschen Research betrieben habe. Klar, ich verstehe eure Standpunkte vollkommen. Man sammelt Lego und man liebt Lego. Allerdings gibt es da ja auch noch die anderen - wie mich oder besser gesagt mein Kind - die Lego tatsächlich mit der originalen Intention als Spielzeug kaufen. Und da muss ich wirklich sagen, dass günstigere Alternativen schon was sind, worüber man hier und da mal nachdenkt. Einer nicht mal 10-Jährigen ständig zu sagen "Sorry Kleines, aber wir haben ein striktes Lego-Budget" macht nämlich auch nicht so viel Spaß wie man denken würde ;) Und ich denke nicht, dass das genutzte Plastik SO schlimm giftig ist, dass ein paar Teile die man vielleicht zum Ausbau nutzt, groß etwas ausmachen - keiner nimmt es immerhin in den Mund und lutscht 'ne Stunde dran rum, oder?

Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: https://www.china-gadgets...klone-aus-china-legal/ hier wird auch ein bisschen auf die Qualität eingegangen. Kann jemand das da gesagte irgendwie bejahen oder hat jemand gegenteilige Erfahrungen gemacht? Ich will ja keine Star Wars-Sets aus Fernost kaufen. Aber es scheint in Fernost ja auch Anbieter zu geben, die komplett neue Dinge herstellen, die es von Lego so ja gar nicht gibt. Wie seht ihr das?



ingo71
15.05.2017, 19:45

Als Antwort auf den Beitrag von sonofabrick

Re: Lepin VS Lego

ich kann da nur aus eigener erfahrung sprechen.Ich habe mir den Rebel Blockade runner von Lepin besorgt.Das teil ist von der Qualität der stein echt der hammer.sorry aber das ding steht klasse da.Und nen zweites paar hände sind mir auch nicht gewachsen.Die Sticker finde ich sogar noch besser als die von Lego.

[image]

Und wenn mann sich ansieht was das Ding Original kostet dann sind mein 100€ gut angelegt finde ich.

[image]

[image]

Die steine halten klasse und es fällt auch nichts ab oder hängt durch.



Steinemann
15.05.2017, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Editiert von
Steinemann
15.05.2017, 20:30

+1Re: Lepin VS Lego

Lepin oder Lego ist doch egal, hauptsache der Bastelspass
und der Preis passen


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Andi gefällt das


Lapidem
15.05.2017, 20:34

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

+1Re: Lepin VS Lego

Hallo

"...Wo Lego doch so ein geheimnis im seine Formen macht..."

Wobei das auch viel Show und geschickte Werbung ist.
Auch z.B. Coca Cola, Pepsi kokettieren bzw. werben sehr geschickt gerne mit den Geheimnisfaktor. Das so etwas recht gut funktioniert konnte man auch bei der Doku "Lego a brickumentary" sehen wo "hochgeheim" in Begleitung von Sicherheitsdiensten und Sichtschutz sehr Werbewirksam ein Krieg der Sterne Raumsschiff in "Originalgröße" aufgestellt wurde.
Viele werden sich sicherlich auch noch an den Harry Potter Hype erinnern, als nachts in London mit einen riesigen "Sicherheitsaufwand" (aber natürlich schön auffällig) irgendein neues Buch in einen großen Buchladen kahm...

Sachen welche wirklich Geheim bleiben sollen werden möglichst unauffällig gehandhabt und es wird möglichst wenig darüber gesprochen.

Werbung und Marketing ist mittlerweile sehr perfide und verdammt clever geworden und hat nur noch wenig damit gemeinsam womit der AFOL in den 70er, 80er oder auch 90er Jahren aufgewachsen ist.

Dirk



Steinemann gefällt das


James1987
15.05.2017, 22:12

Als Antwort auf den Beitrag von Lapidem

Editiert von
James1987
15.05.2017, 22:25

+1Re: Lepin VS Lego

So schleicht sich jetzt also Lepin langsam in dieses Forum...
der VW-Käfer (der echte, nicht der aus Lego) wird auch nicht mehr produziert. Und für einen im guten Zustand muss man auch den Preis eines Neuwagens hinlegen...
Kaufe ich mir jetzt ein Plagiat aus China? Nein... ich gebe mich damit zu frieden dass ich nicht alles haben kann.
Außerdem gibt es halt noch sowas wie geistiges Eigentum...

China möchte ja die Seidenstraße wiederbeleben. Natürlich nur damit hier chinesische Firmen Fuß fassen und von unserer Marktliberalität profitieren. Nicht umgekehrt. China verschließt sich da weitestgehend. Und ihr mit eurem Geiz-ist-geil befördert das noch.
Ihr werdet euch irgendwann noch wünschen, ihr hättet eine Wahlmöglichkeit...

Wenn Lego seine Lizenzen abwerfen muss oder Marktanteile verliert, sollte Lepin hier irgendwann mal "frei" verfügbar sein, seid ihr mit schuldig, soweit gehe ich.

Übrigens ist dies klar als "Lego" Forum gekennzeichnet, veranstaltet zusammen mit Lego Events, führt LUGBULK durch, etc.. Sprich: Lepin hat hier nix verloren. Ich finde, der Admin sollte den Faden umgehend schließen. Einfach mal lesen...

[image]



66er gefällt das


Steinemann
15.05.2017, 22:26

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

Re: Lepin VS Lego

James1987 hat geschrieben:

So schleicht sich jetzt also Lepin langsam in dieses Forum...
der VW-Käfer (der echte, nicht der aus Lego) wird auch nicht mehr produziert. Und für einen im guten Zustand muss man auch den Preis eines Neuwagens hinlegen...
Kaufe ich mir jetzt ein Plagiat aus China? Nein... ich gebe mich damit zu frieden dass ich nicht alles haben kann.
Außerdem gibt es halt noch sowas wie geistiges Eigentum...

China möchte ja die Seidenstraße wiederbeleben. Natürlich nur damit hier chinesische Firmen Fuß fassen und von unserer Marktliberalität profitieren. Nicht umgekehrt. China verschließt sich da weitestgehend. Und ihr mit eurem Geiz-ist-geil befördert das noch.
Ihr werdet euch irgendwann noch wünschen, ihr hättet eine Wahlmöglichkeit...

Wenn Lego seine Lizenzen abwerfen muss oder Marktanteile verliert, sollte Lepin hier irgendwann mal "frei" verfügbar sein, seid ihr mit schuldig, soweit gehe ich.


Ganz ehrlich, den Käfer brauche ich nich mal als Original.
Hoffentlich ist LEPIN hier endlich bald "frei" verfügbar.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


freakwave
15.05.2017, 23:07

Als Antwort auf den Beitrag von Gromrik

Re: Lepin VS Lego

Gromrik hat geschrieben:


Lepin bringt wirklich optisch schöne moc's raus, alle samt von lego nicht gewollt (ideas).


...und somit sind diese Ideen auch geklaut.

Ich möchte wissen wie locker es die "Ideenklaubefürworter" hier sehen wenn man in deren Wohnung spaziert und sich mal ganz frei bedient. Sei es am Kühlschrank, bei den Möbeln oder an den Deko-Elementen.


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2015-01


Matze2903
15.05.2017, 23:17

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

Re: Lepin VS Lego

Ich habe auch geschrieben, das entweder OT sein kann, oder garnicht hierher gehört.... :-)


[image]


Say goodbye to the past and hello to the future!
Der Mensch, welcher nur sich liebt, fürchtet nichts mehr, als mit sich allein zu sein. (Blaise Pascal)


sonofabrick
16.05.2017, 07:11

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Lepin VS Lego

Gut, Off Topic würde wohl tatschlich besser passen ;) Aber wenn man sich mal in der Wohnung umguckt - wie viel ist bitte nachgemacht & umgeguckt? Mit der kleinen Unterscheidung, dass die meisten ursprünglichen Produkte einfach älter sind. Klar kopiert vor allem Lepin meist 1:1, aber es gibt ja auch durchaus noch andere Hersteller. Und die Steine dürfen sie laut dem Link oben ja anscheinend nachbauen.

Ich hab uns jetzt jedenfalls mal Loz-Steinchen bestellt und bin gespannt, was die hermachen. Mini-Lego finde ich schon interessant.



Matze2903
16.05.2017, 07:57

Als Antwort auf den Beitrag von sonofabrick

Re: Lepin VS Lego

Hallo, wir sind ein Legoforum und kein Klemmbausteinforum und Lego ist kein Lepin, Oxford oder ähnliches. Daher hat es mM nach nix unter Legorubriken zu suchen,sondern halt OT. Wenn es den Lepinfreunden aber wichtig ist, nicht im OT -Bereich zu diskutieren sondern einen Bereich "Fremdanbieter" (oder wie man den bereich nennen will)zu haben, dann reicht dieses unter Mitarbeit bei Rene ein.

LG Matthias


[image]


Say goodbye to the past and hello to the future!
Der Mensch, welcher nur sich liebt, fürchtet nichts mehr, als mit sich allein zu sein. (Blaise Pascal)


IngoAlthoefer
16.05.2017, 08:35

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Andere Klemmbausteine

Hallo Matthias, hallo Leute,

ich teile das Unbehagen der meisten, wenn hier
ellenlang über Modelle anderer Produzenten von
Klemmbausteinen diskutiert wird.

Matze2903 hat geschrieben:

Hallo, wir sind ein Legoforum und kein
Klemmbausteinforum ...

Genau.


... sondern einen Bereich "Fremdanbieter" (oder wie man den bereich nennen will)
zu haben, dann reicht dieses unter Mitarbeit bei Rene ein.

Den Vorschlag unterstütze ich, habe aber einen etwas anderen
Namensvorschlag für solch ein Unterforum:
"Andere Klemmbausteine".
Evenutell könnte man wegen möglicher Sorgen, dass der Bereich mal
zu gross wird, das Leserecht dafür auf 1000steine-Mitglieder
beschränken (so wie bei offtopic).

Ingo.


Mein MoC ist erst dann fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


sonofabrick
16.05.2017, 08:47

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Andere Klemmbausteine

Wäre es nicht einfacher, den Thread einfach in den OT-Bereich zu verschieben? Hat doch noch keiner was gegen gesagt, oder?



Lok24
16.05.2017, 09:20

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: Lepin VS Lego

Hallo Gerald,

freakwave hat geschrieben:

Gromrik hat geschrieben:
... alle samt von lego nicht gewollt (ideas).
...und somit sind diese Ideen auch geklaut.

Ja. Aber....

1.) Lego selbst klaut ja da auch Ideen (HQ)
2.) Wer da was einstellt gibt seine Rechte auch an Lego ab.

Das macht den "Klau" zwar nicht besser, da gebe ich Dir recht, aber überall sonst in der Industrie wird auch alles abgekupfert, was nicht geschützt ist. Da ist Lepin nicht anders als andere.

Grüße

Werner



freakwave
16.05.2017, 22:51

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Lepin VS Lego

Lok24 hat geschrieben:


freakwave hat geschrieben:
Gromrik hat geschrieben:
... alle samt von lego nicht gewollt (ideas).
...und somit sind diese Ideen auch geklaut.

Ja. Aber....

1.) Lego selbst klaut ja da auch Ideen (HQ)


Du meinst das Ghostbusters HQ? Ich bin mir sicher, dass es haufenweise MOCs in Ideas gibt, die Lego auch schon irgendwie in der Produktplanung hat/hatte. Wie die Sache genau lief wissen wahrscheinlich nur die Beteiligten.


Lok24 hat geschrieben:

2.) Wer da was einstellt gibt seine Rechte auch an Lego ab.

Genau, an Lego und nicht Lepin
Ob sich LEGO deswegen am HQ bedient hat, oder es tatsächlich schon länger geplant war, wer weiß?


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2015-01


Falk
17.05.2017, 02:49

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

+2Re: Lepin VS Lego

James1987 hat geschrieben:


China möchte ja die Seidenstraße wiederbeleben. Natürlich nur damit hier chinesische Firmen Fuß fassen und von unserer Marktliberalität profitieren. Nicht umgekehrt. China verschließt sich da weitestgehend. Und ihr mit eurem Geiz-ist-geil befördert das noch.

Im Prinzip gebe ich Dir zwar recht... ABER:
Wir mit unserem Geiz ist geil? Wer war denn zu geizig, um weiter ordentlich eingefärbte Rohstoffe zu verwenden und zu 100% in Dänemark oder zumindest Europa zu produzieren? TLC ist selbst nach China gegangen, um die Margen zu halten bzw zu steigern. Dabei war man dann auch so dumm und hat sein Wissen mitgenommen.
Ist mir aber heute eh relativ egal, da TLC meiner Meinung nach auch kein Interesse mehr am deutschen Markt hat. Die klassischen Themen sind so gut wie tot und die Regale in Läden wie Real schrumpfen immer weiter. Sorry, seit dem Kauf unseres Gartens habe ich mir eine Playmobil/LGB Eisenbahn zugelegt und mich mehr mit deren Produkten beschäftigt und ich bin heute 100% überzeugt, dass Playmobil als Firma sympatischer ist (keine Aktiengesellschaft) und wenn ich da was kaufe, kommt es wenigstens Arbeitsplätzen in Deutschland (teilweise Europa) zugute.

Und nein, ich habe kein Lepin und bin auch nicht interessiert. Ich hatte als Kind PeBe die Erfahrung hat mir gereicht. Ich will nur noch Coasters BrickTracks Gleise und Weichen für meine bestehende LEGO Sammlung, die ich natürlich auch weiterhin nutzen werde.

Ihr werdet euch irgendwann noch wünschen, ihr hättet eine Wahlmöglichkeit...

Genau aus dem Grund kaufe ich aus Prinzip GARNICHTS bei Amazon, Zalando, Starbucks, Mc Donalds, Burger King & Co und würde nie auf die Idee kommen, mit Uber zu fahren.

-Falk



Thomas52xxx , IngoAlthoefer gefällt das


tmctiger
17.05.2017, 09:46

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+2Re: Lepin VS Lego

Falk hat geschrieben:

James1987 hat geschrieben:

China möchte ja die Seidenstraße wiederbeleben. Natürlich nur damit hier chinesische Firmen Fuß fassen und von unserer Marktliberalität profitieren. Nicht umgekehrt. China verschließt sich da weitestgehend. Und ihr mit eurem Geiz-ist-geil befördert das noch.

Im Prinzip gebe ich Dir zwar recht... ABER:
Wir mit unserem Geiz ist geil? Wer war denn zu geizig, um weiter ordentlich eingefärbte Rohstoffe zu verwenden und zu 100% in Dänemark oder zumindest Europa zu produzieren? TLC ist selbst nach China gegangen, um die Margen zu halten bzw zu steigern. Dabei war man dann auch so dumm und hat sein Wissen mitgenommen.
Ist mir aber heute eh relativ egal, da TLC meiner Meinung nach auch kein Interesse mehr am deutschen Markt hat. Die klassischen Themen sind so gut wie tot und die Regale in Läden wie Real schrumpfen immer weiter. Sorry, seit dem Kauf unseres Gartens habe ich mir eine Playmobil/LGB Eisenbahn zugelegt und mich mehr mit deren Produkten beschäftigt und ich bin heute 100% überzeugt, dass Playmobil als Firma sympatischer ist (keine Aktiengesellschaft) und wenn ich da was kaufe, kommt es wenigstens Arbeitsplätzen in Deutschland (teilweise Europa) zugute.

Und nein, ich habe kein Lepin und bin auch nicht interessiert. Ich hatte als Kind PeBe die Erfahrung hat mir gereicht. Ich will nur noch Coasters BrickTracks Gleise und Weichen für meine bestehende LEGO Sammlung, die ich natürlich auch weiterhin nutzen werde.

Ihr werdet euch irgendwann noch wünschen, ihr hättet eine Wahlmöglichkeit...

Genau aus dem Grund kaufe ich aus Prinzip GARNICHTS bei Amazon, Zalando, Starbucks, Mc Donalds, Burger King & Co und würde nie auf die Idee kommen, mit Uber zu fahren.

-Falk


Hallo Falk,

Hmm ich glaube da hast du ein paar falsche Informationen: soweit ich weiß werden die Steine die in Europa in den Handel kommen ausschließlich in Dänemark und Polen (also in Europa) produziert. Ja es stimmt Lego hat auch ein Werk in Mexiko, dies produziert aber nur für den Amerikanischen Markt und jetzt eins in China, welches eben nur für den Asiatischen Markt bestimmt ist.

Und ja Lego ist eine Aktiengesellschaft, aber trotzdem ein Familienunternehmen. Die Lego Aktien sind nicht im freien Handel verfügbar. 75% gehören der Kirkbi, das ist eine Holding die das Familenvermögen der Kristiansens verwaltet, der Rest gehört der Lego Stiftung welche auch unter der Kontrolle der Familie ist.
Solange keine Hedge-Fonds, denen meist nix am Unternehmen liegt und daher oft selten dämliche Entscheideungen treffen um das letzte aus einer Unternehmung rauszupressen, mitmischen, ist gegen eine Aktiengesellschaft per se ja auch nix auszusetzen. Im Prinzip ist eine Aktiengesellschaft eine frühe Form des Croudfundings. Aber leider heutzutage total pervertiert...

Was mir bei der ganzen Lepin-Diskussion auch noch auffällt, ist dass sich da Marvel, DC und Disney irgendwie vornehm zurückhalten. Denn eigentlich wird eher deren Geistiges Eigentum / Marken missbraucht. Die Firmen müssten viel mehr gegen die Klonerbande vorgehen. Aber das ist halt schwierig und kostet viel.
Ich glaube, das Lepin einfach keinen relevanten Marktanteil hat und des den Firmen einfach das Geld nicht wert ist dagegen was zu unternehmen, bzw dies soviel mehr kosten würde als was sie durch das Copyrightinfringement (welches, wie wir ja wisse sich nicht gut in Mandarin übersetzten lässt ) verlieren.

Der Einzige weg wie man dies lösen könnte: wir Kunden sollten die Banden nicht bei ihrem kriminellen Machenschaften auch noch unterstützen.

Viele Grüße,
Günther


Mein Bricksafe: https://www.bricksafe.com/pages/tmctiger
Mein aktuelles Layoutprojekt: https://www.bricksafe.com...es/tmctiger/layout/wip 1000SteineThread dazu: https://www.1000steine.de...y=1&id=389711#id389711
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/c...gish5lKqS0dYnSd4ECEewQ


Matze2903 , Turez gefällt das


Pirate
17.05.2017, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von tmctiger

Re: Lepin VS Lego

James1987 hat geschrieben:

Was mir bei der ganzen Lepin-Diskussion auch noch auffällt, ist dass sich da Marvel, DC und Disney irgendwie vornehm zurückhalten. Denn eigentlich wird eher deren Geistiges Eigentum / Marken missbraucht. Die Firmen müssten viel mehr gegen die Klonerbande vorgehen. Aber das ist halt schwierig und kostet viel.


Vielleicht haben Sie auch bei kino.to gesehen, was es unterm Strich bringt. So eine Art Urheberrechts-Streisand-Effekt.



JuL
19.05.2017, 21:16

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: Lepin VS Lego

Saluton!

Matze2903 hat geschrieben:

Hallo, wir sind ein Legoforum und kein Klemmbausteinforum und Lego ist kein Lepin, Oxford oder ähnliches. Daher hat es mM nach nix unter Legorubriken zu suchen,sondern halt OT. Wenn es den Lepinfreunden aber wichtig ist, nicht im OT -Bereich zu diskutieren sondern einen Bereich "Fremdanbieter" (oder wie man den bereich nennen will)zu haben, dann reicht dieses unter Mitarbeit bei Rene ein.

Ich muß sagen, daß ich das ein wenig engstirnig finde – und gerade beim
ähnlich antwortenden Ingo im Posting nebenan hätte ich mehr freien Blick
über den Tellerrand erwartet.

Ad LEGO!
JuL, der Lepin des Ideenklaus wegen doof findet, aber nichts gegen andere
Konkurrenten mit eigenen Ideen hat

P.S: Übrinx habe ich kürzlich gelesen, daß China schon im 17. Jahrhundert
kopiert hat, nämlich japanisches Porzellan, welches europäischer Adel damals
gerne gekauft hat. (Wobei natürlich, wer das Porzellan erfunden hat …)


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Steinemann , fuchur gefällt das


Steinemann
19.05.2017, 21:19

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

Re: Lepin VS Lego

Ich denke nicht engstirnig sondern
eingeschränktes urteilsvermögen


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


hoppelhase
26.05.2017, 19:01

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

+1Re: Lepin VS Lego

James1987 hat geschrieben:

So schleicht sich jetzt also Lepin langsam in dieses Forum...
der VW-Käfer (der echte, nicht der aus Lego) wird auch nicht mehr produziert. Und für einen im guten Zustand muss man auch den Preis eines Neuwagens hinlegen...
Kaufe ich mir jetzt ein Plagiat aus China? Nein... ich gebe mich damit zu frieden dass ich nicht alles haben kann.

[image]




dann kauf dir nen mexikokäfer....ist wassergekühlt, hat mehr leistung und ist trotzdem ein käfer



Steinemann gefällt das


Steinemann
26.05.2017, 19:46

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Editiert von
Steinemann
26.05.2017, 19:49

Re: Lepin VS Lego

Hier passt's doch super rein, genau so wie Fischertechnik, Matador, u.s.w.
Auch andere Mütter haben schöne Töchter Firmen haben schönes Konstruktionsspielzeug.
Warum was Neues einrichten ? Aber ob es mir in 5 Jahren peinlich ist kann ich jetzt noch nicht sagen,
ich denke aber eher nicht den LEPIN hat tolle Sachen

[image]


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Hubernatz
26.05.2017, 20:39

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Re: Lepin VS Lego

Alter Schwede... die Diskussion ist lustich... und drei Threads weiter wird irgendwelchen IMAGINÄREN und nur am PC erstellten LEGO-"Modellen" gehuldigt... Das ist alles in Ordnung, aber wehe einer wagt es das L-Wort in den Mund zu nehmen.

Kopfschüttelnde Grüße...



Schonvergeben
26.05.2017, 21:33

Als Antwort auf den Beitrag von Hubernatz

+2Re: Lepin VS Lego

Hubernatz hat geschrieben:

Das ist alles in Ordnung, aber wehe einer wagt es das L-Wort in den Mund zu nehmen.



LEGO!!!

So, ich habs getan xD



JuL , Pirostein gefällt das


+1GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Matze2903 gefällt das


ingo71
29.05.2017, 19:00

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Re: Lepin VS Lego

Ich hab das mit dem LDD mal ausprobiert.begeistet bin ich davon auch nicht.warscheinlich weil ich als anfänger noch nicht soviel Ahnung habe .aber Egal wenn mann damit abbeitet stellt mann doch sehr schnell fest das einige steine die dort in der auswahl zu finden sind gar nicht mehr zu haben sind oder nur für horendes geld.Einige Teile habe ich so auch noch nie gesehen oder irgendwo verbaut gesehen.komisch das.Denk mir lieber selber was aus und etwas was ich anfassen und vernünftig ausprobieren kann.Pc ist schön aber der Bauspaßfaktor fehlt da irgendwie.MFG



Steinemann
29.05.2017, 19:41

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

Re: Lepin VS Lego

So ist es, wenn etwas mit LEGO gebaut wird dann real !!!
Wozu haben wir ein so tolles Konstruktiosnspielzeug ?
Wenn ich an meine Jugend denke, da gab es sehr wenige Sachen
und wir bauten die tollsten Modelle. Heute ist der Markt überschwemmt
mit Spezialteilen in allen möglichen Farben und Formen und selbst da
gibte es sehr wenige die wirklich tolle Modelle bauen.
Back to the Roots, 2x4 und 2x2 in rot, weiß, schwarz, blau und gelb


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Gesamter Thread: