RobbyRay
12.05.2017, 09:39

Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Hi
Ich möchte meine einzelnen Teile (man sind das viele) neu sortieren.
Bisher waren sie einfach in unterschiedlichen Fächer in Sortierkästen eingelagert.

Jetzt die Frage:
Sortiert man die Teile in mehrere Sortierkästen eher nach Art des Teils, also z.B. 1x2 Platten (schwarz in ein Fach, rot ins nächste, ...) oder doch eher nach Farbe, also 1x2 Platte schwarz, daneben 1x4 Platte schwarz ...???

Bisher war halt bei mir eher eine unordentliche Lagerhaltung, da findet man aber nix wirklich schnell. Ich weiß, das Genie beherrscht das Chaos, funktioniert bei mir bei Lego aber leider nicht.

Lösungsvorschläge gerne auch mit Bild.


Lego'ische Grüße
Henrik



Stratos
12.05.2017, 09:48

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Die Frage ist nicht ganz so leicht zu beantworten, denn das hängt davon ab, wieviele Steine Du denn (von jeder Sorte) hast.

Mein Vorrat ist derzeit noch übersichtlich und ich habe sie in unterschiedlichen Systemen abgelegt. Steine sind Farblich sortiert in Aldi Sortierkästen aufbewahrt.
Platten nach größe sortiert aber nicht farblich getrennt. Allerdings habe ich inzwischen auch schon umstellen müssen. Bei wachsender Steinezahl werden die Fächer immer voller und irgendwann macht es dann auch sinn farblich zu trennen.

Bei meiner überschaubaren Sammlung macht das noch Sinn, bei größeren Kontingenten muss man sich die passende Strategie suchen.

Ich zieh mal die Bilder vom Handy um das zu verdeutlichen, wird aber nen Moment dauern.

Gruß

Stratos



cimddwc
12.05.2017, 10:24

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Hallo,

grundsätzlich kombiniere ich lieber Teile einer (oder weniger ähnlicher) Farben in einem Sortierkasten oder einem unsortierten Kasten - wenn ich baue, brauch ich eher viele Teile einer überschaubaren Anzahl an Farben, und so brauch jeweils ich weniger Kästen in meiner Nähe.

Konkret hab ich etwa eine unsortierte Plastikbox mit weißen 1xX-Platten, eine mit weißen 2xX-Platten, eine mit größeren Platten; dito für hellgrau, dunkelgrau, schwarz, beige (tan), dito für normale Steine. Unsortiert v.a. deswegen, weil Sortierkästen dafür zu viel Platz bräuchten (nicht zuletzt auf/neben meinem zu kleinen Bautisch).

Sonderteile sind je nach Art in Sortierkastenfächern kombiniert weiß+grau+schwarz sowie kombiniert beige+andere dezente "moderne" Farben. Und "Überläufe" diverser Teilesorten in Plastikbeuteln in weiteren großen Kisten...

Je weniger häufig weitere Farben benutzt oder vorhanden sind, umso eher sind mehrere/alle Teilesorten in einem Behälter kombiniert. Aber bevorzugt farbrein, nicht sortenrein.

Grüße,
Andreas



diggydoes
12.05.2017, 10:29

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

+1Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Moin,
bei einer größeren Menge an Teilen macht es meiner Meinung nach nur Sinn zunächst nach Teileart und anschliessend (wenn die Fächer zu voll, oder zuviele von einer Farbe in einer Art, z.B. 500 Stück 1x2 Plates in Schwarz) dann nach Farbe! Problem ist wenn du nur nach Farbe sortierst das du i.d.R. sehr lange nach einem bestimmten Teil suchen wirst! Stell dir vor eine Schachtel mit ca. 2000 Schwarzen Teilen, such da mal eben die 10 1x1er Steine raus ;)



JuL gefällt das


ranghaal
12.05.2017, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Hochkomplexes Thema, was sich letztlich nur individuell entscheiden lässt, da es etliche Variablen gibt, die bei jedem anders ausfallen.

So braucht jemand, der eigene Modelle ohne Vorlage baut, ein anderes Sortiersystem als jemand, der Anleitungen nutzt oder als jemand, der Teile verkauft.
Wer alle 5 Tage neue Teile bekommt, braucht flexible Überlaufsysteme. Wer seit 10 Jahren die selben Teile hat eher nicht.
Wieviele Kg hast du? Welche Farben hast du? Welche Themen hast du?
Die Liste geht noch lange weiter...

Ohne deine Anforderungen zu kennen, ist da kaum eine sinnvolle Antwort möglich.



Generell würde ich fast immer ein gemischtes Vorgehen vorschlagen, also Teile nach Farbe und nach Art ordnen, die Art dabei aber in Gruppen zusammenfassen.
Eine vollständige Sortierung nach Farbe und Art macht für mich fast nur für Händler Sinn bzw. für die, die Modelle exakt Teil für Teil nach Anleitung bauen.

Ich habe die Teile nach Funktionsgruppen aufgeteilt:

- Bausteine, also Basissteine und Platten
- runde Steine
- Fliesen
- Dachsteine
- Slopes
- größere Platten
- Räder
- Käseecken
- Fenster, Türen, Zäune
- Sonderteile
- etc.

Die Gruppen Räder, Fenster, Sonderteile etc. habe ich nicht mehr nach Farbe geordnet.
Bei Farben, von denen ich sehr wenig habe, habe ich die Gruppen zusammenfassen.
Von Teilen, von denen ich sehr viele habe, mache ich wiederum neue Gruppen auf oder lege Überlaufsysteme an.

Zum genauen Beschreiben würde ich aber noch viel weiter ausholen müssen.



Carrera124
12.05.2017, 10:47

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

+2Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Ich tue mich deutlich leichter damit, aus einem Haufen gleichartiger Steine eine bestimmte Farbe rauszusuchen. Als umgekehrt in einem einfarbigen Haufen ein bestimmtes Teil zu finden.



Holodoc , JuL gefällt das


ranghaal
12.05.2017, 10:59

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Editiert von
ranghaal
12.05.2017, 11:03

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

RobbyRay hat geschrieben:

nach Art des Teils, also z.B. 1x2 Platten (schwarz in ein Fach, rot ins nächste, ...)


Dein Beispiel würde bei mir überhaupt nicht funktionieren.
Von den 1 x 2 Platten gibt es 54 Farben, von denen ich manche 2000x mal, andere 2-3 oder gar nicht habe.

Ich habe z.B. 1000-2000 1x2 in light bluish grey, um die 1000 in Sand Green(!), Tan, Dark Reddish Brown, etliche hundert in Dark Tan etc.
Von Sand Blue, Lavender aber nur 2 oder 3.

Natürlich könnte man die selteneren Farben zusammenlegen. Trotzdem blieben Fragen offen.
Bestimmt die Farbe, mit den meisten Steinen die Fachgröße?
Muss man dann auch die Farben mit ein paar hundert Steinen zusammenlegen, um auf die Fachgröße zu kommen?
Nimmt man die 5-6 Farben, von denen man Tausende hat als Ausnahme und lagert sie woanders?

Und was mache ich dann, mit einem Kasten, in denen ich Farben wie rot, blau, gelb habe, in denen ich nie baue?
Dann bräuchte ich zum Bauen dutzende von Kästen mit Teilen, die ich nicht benötige.

Bei mir sind rote, blaue, gelbe Steine unsortiert in Behältern in der hintersten Schrankecke.
Sand Green, Tan, Light Bluish Grey haben eigene Behälter nur für 1 x 2 Platten.
In Dark Orange oder Dark Tan sind die Steine in 5 Liter Behältern zusammen mit anderen Steinen (aber nicht unsortiert, sondern in Tüten oder zusammengesteckt).
Für Sand Blue habe ich die 1 x 2 Platten in meiner kleinen Sand Blue Sonderteile Box. Die große 5 Liter Sand Blue Box enthält Steine, von denen ich viele habe.

Carrera124 hat geschrieben:
Ich tue mich deutlich leichter damit, aus einem Haufen gleichartiger Steine eine bestimmte Farbe rauszusuchen. Als umgekehrt in einem einfarbigen Haufen ein bestimmtes Teil zu finden.

Das dürfe jedem so gehen. Ist trotzdem nicht praktikabel. Wenn ich meine 10000 1x2 zusammenschmeiße und dann die 1,2 Teile in Sand Blue suche, müsste ich immer einen riesigen Beutel auf den Boden kippen und alles durchwühlen. Abgesehen davon, dass das lange dauert will ich das den teuren Sand Green Steinen nicht antun.



Eisbär
12.05.2017, 11:40

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Liebär Henrik!

Da schlägt meine bärufliche Vorbelastung voll zu.

Man sortiert, wie man lustig ist. Du sortierst, wie es Dir am besten paßt.

Meiner völlig unerheblichen, aber durch jahrzehntelange Erfahrung stets und ständig sich ändernden Meinung nach ist es am sinnvollsten, Legos nach Steinesorten zu sortieren und aufzubewahren.

Da man, evt. auch Du, dann aber ziemlich große Mengen an, z.B. 2x4x1 in allen Farben, hat, fängt man an, sie nach Farben auseinander zu sortieren. Oder nach Alter: CA mit Schlitz, CA hohl, CA mit Röhren, ABS mit dicken/dünnen Wänden. Da ich ja nun öfters mal mit Bleichen vergilbter Legos zu gange bin, sortiere ich bevorzugt weiße Teile extra. Dann (hell)graue und blaue, die sich an der Sonne entgilben lassen. Weiter habe ich seltene Farben extra. Das beläßt eine oder mehrere Kisten mit schwarz-rot-gelben. (Was sind seltene Farben? Glas, beige, dunkel-, hell- grün, grünspan...Das kann nch Steinesorte variieren.)

Je weiter man auseinander sortiert, je schneller findet man, was man sucht, vorausgesetzt, man weiß, wo die betreffenden Behälter sind. Aber das Einsortieren von Zuwächsen dauert länger.

Ich hatte dann mal ein Regal, in dem standen die Kistchen der Größe nach, wegen Überfüllung obsolet.

Spezialteile: nach Themen. Alle Autoteile für sich, auseinandersortiert, aber weil es nicht von ejder Sorte viele gibt, auch Ksitchen mit mehreren Sorten zusammen. Alle Raum- und Luftfahrtteile für sich: diese, weil ich sie fast nie benutze, nicht auseinandersortiert.

Kleinteile: Erlings, 1x1x1-mit-was-dran, Was-die-Männekens-in-der-Hand-halten, Gitter, Azmeps und so. Hier meistens nur die weißen extra, aber auch erst seit neulich.

Räder: weil ich sie fast nie benutzte, alle zusammen in einer (einer?) sehr großen Kiste. Wegen Überfüllung und zu hohem Gewicht dann doch auseinandersortiert. Hier besteht die Gefahr, daß ziemlich viel Luft in den Kistchen ist. Aufbewahrt fast immer ganz unten, weil so schwer.

An zwei, ursprünglich einer, Stelle habe ich alle Dächer (Was sind Dächer?) auseinandersortiert, aber nebeneinandern aufbewahrt. Ebenso alle hohen Steine, 1x2x5 und so. An einer anderen Stelle: bedruckte/beklebte normale Steine und Fliesen. (Weil ich letztere aber gerade evt. benötige, stehen die alle doch woanders, nämlich am Bauplatz im Wege.)

Ich hatte mal den Gedanken, die thematisch sortierten Teile nach den selbsterfundenen Kategorien alphabetisch aufzustellen: aus Platzmangel und so aufgegeben. Es ergibt sich nämlich, daß die Kisten doch dort stehenbleiben, wo sie mal waren, weil ich mich.a dann vielleicht doch erinnern kann, wo das ist. So z.B. sind Fenster/Türen/Zäune bei mich.a neben Bögen und verkehrtrummen Dächern aufbewahrt.

Mitunter mal ist das das Regal breiter als die Standard-Haribokistchen, dann nehme ich die PaB-Becher oder schmalere, durchsichtige Plastikbehältnisse für die weniger häufigen Teile, die zum Thema passen.

Zwei Regale mit Technic, die ich nur als Stützen und Stabilisatoren benutze. Aber nicht alle Technicteile habe ich so häufig, daß eine Kiste voll wird, also gibbs zwei (?) Kistchen mit: seltenen Technicteilen. Blöde sind so Teile, die auf einer Seite Technicstöpsel haben und auf der anderen so Scharniere, denn ich habe die Kategorie: bewegliche Teile, dh Scharniere, Drehteller und so.

Dann: Bionicleteile. Drei große Kisten voller Tüten mit mehr oder weniger auseinandersortierten Teilen. Dazu 250 aufgebaute im Wohnzimmer.

Eine Kiste mit ben und so. Eine große mit Jack Stone Teilen, aber ohne Räder.

Anders als ich es habe, wäre es bestimmt sinnvoller. Insbesondere die Aufbewahrung von Teilen, die sich ähnlich sind oder thematisch zusammenpassen. Erfordert mehr Platz. In meinem nächsten Leben vielleicht.

Dann natürlich Bauprojekte. Da gibt es einiges im Plan mit dazugehörigen Teilen vorsorglich schon mal raussortiert. Um die aktuelle Baustelle drumrum natürlich kaum Platz, weil alles voll ist mit den passenden (hoffentlich) Teilen.

Durchsichtig sei Dein Sortiersystem, umsonst und flexibel!

Gib liebär n büschen Geld mehr aus für Lego als für Behälter und Regale.

Also was ich schon von Flohmärkten und ausssem Müllcontainer an großen Kisten erbeutet habe. Die kleinen liegen im Wohnblock im Keller.


Sortierbäre Grüße
Mich.a



Thekla
12.05.2017, 12:16

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

+1Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Hi Henrik,

klar nach Teileart. Bei "nach Farbe" fängst du eh bald wieder von vorne an.

Setz das ganze groß an, dann sortierst Du nur einmal. Klotzen ist in diesem Fall langfristig besser als kleckern.
Sollte es nötig sein, mehrere Farben einer Sorte zusammen zu werfen, nimm kontrastreiche Farben. Also rot, schwarz, gelb. Nicht hellgrau, weiß und hellblau.
Viel Spaß!

Gruß
Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


RobbyRay gefällt das


Farnheim
12.05.2017, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Steine lagern - nach Farbe oder Teileart???

Hallo!

Über diese Frage lassen sich umfangreiche wissenschaftliche Abhandlungen verfassen. Ich jedenfalls sortiere die Farben, die bei mir in großer Teilevielfalt vorkommen, nach Teilen (vielleicht noch zusammen mit bauteilähnlichen Varianten) in Kleinteilmagazinen. Den Rest sortiere ich als "Schüttgut" lediglich farbrein, oder mische mitunter Farben, von denen ich nur wenige ausgewählte Teile habe mit ebenso wenigen Teilen einer extra kontrastreichen Farbe.

Buntsortierte Grüße,
Maik


[image]


33 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: