xmace
08.05.2017, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

+3Re: Lepin VS Lego

sylverdragon hat geschrieben:

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz, ohne Figuren, ohne Verpackung, ohne gedruckte Anleitung, ohne Kontrolle der Arbeitsbedingungen und mit Teile aus krebserregenen Materialien veröffentlichen?! Es gibt aber immer Menschen, denen die Weitsicht fehlt, Zusammenhänge zu erkennen und solchen Schrott kaufen. Ich bleibe beim Original und weiß dafür aber auch, was ich überhaupt gekauft habe.


Hallo,

ich will nicht gut heißen, was Lepin da macht aber man sollte schon die Fakten nennen... Es gibt in Asien (hier werden die Sets ja hauptsächlich verkauft) durchaus eine Verkaufsverpackung und gedruckte Anleitung für die Lepin Sets.

Das Thema Arbeitsbedingungen ist ein gaaaaannnnzzz eigenes Thema für sich... Auch namhafte Hersteller teurer Smartphones lassen z.B. bei Foxconn produzieren und hier gibt es ja genug negative Informationen dazu...

Die Steine bestehen ebenfalls aus ABS (C8H8·C4H6·C3H3N) und wurden mittels IR-Mikroskopie auch schon einmal auf Schadstoffe geprüft. Dabei kam raus, dass da nichts krebserregend ist... Mag durchaus für anderen China Müll / Baustein Zeugs gelten aber in diesem Fall wurde nichts festgestellt.


Gruß xmace



Steinemann , IngoAlthoefer , ranghaal gefällt das


Gesamter Thread: