ingo71
29.04.2017, 10:56

Lepin VS Lego

Hab da mal ne frage.Wie kann es sein das in China solche sets vertrieben werden?Und wo habe die ihre formen her?Wo Lego doch so ein geheimnis im seine Formen macht.ich habe mir mal(Schande über mich)so ein Chinakracher über kleinanzeige zukommen lassen.Die Qualität der Steine ist zu meiner Verwunderung gar nicht so übel.Riechen tun die auch nicht.Alleine die Technik Steine.passen nicht so richtig und müssen mit einiges an kraft zusammen geschoben werden.Ich werde das teil jedenfalls wieder so schnell wie möglich loswerden.hat jemand erfahrung?



10 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Gromrik
05.05.2017, 23:31

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Lepin VS Lego

Wollte mir seit ewigkeiten den Millenniumfalken bauen, habe Ihn über Bricklink zusammengestellt und bin bei den Preisen dann fast tod umgefallen. Selbst wenn man schwarze Gitter hinten dran baut und die ganzen Antennen nicht in grau baut, sind die Kosten dennoch zu hoch. Ich als Ehemann und Vater gebe da keine 1500€+ aus um mir den Falken zu bauen der dann farblich kacke aussieht weil die Gitter falsch sind, die Antennen in schwarz unstimmig sind und die Antenne nicht bedruckt ist.

Dann bin ich irgendwann auf die Kopie von Lepin gestoßen. Als Legofan seit ende der 80er ist der Kauf natürlich fragwürdig. Aber ehrlich, 1500€? Naja ich hab ihn mir dann bestellt. Ich wollte unbedingt das Erlebnis des bauens haben. Am Anfang hatte ich Zweifel zwecks der Qualität, aber ich wurde positiv überrascht. Erst dachte ich das sich die Steine falsch anfühlen, aber das war einbildung. Legosteine sind 1:1 die selben, bis auf das Logo. Von den 5200 Teilen waren eine Hand voll fehlerhaft. Nun gut, wenn ich "Billigschrott" aus China kaufe ist das gar keine schlechte quote, zumal bei Lego auch nicht alles Gold ist was glänzt. Das bauerlebnis ist trotzdem grandios gewesen.

Am Ende hab ich den Falken für 50€ mehr verkauft als ich ihn gekauft hatte und zusätzlich den Spaß ihn zu bauen.

Lego kostet halt mehr weil die Entwickler bezahlt werden müssen. Lepin macht copy&paste, fertig. die 5200 Teile kosten bei Lego auch nicht mehr als 50€ in der Herstellung.

Naja muss jeder für sich wissen.



Thomas52xxx
06.05.2017, 08:15

Als Antwort auf den Beitrag von Gorilla94

Editiert von
Thomas52xxx
06.05.2017, 08:19

Re: Lepin VS Lego

Gorilla94 hat geschrieben:

Über "Moralisch fragwürdig" kann man sich auch streiten. Setzt man die Prämisse, dass man sein Monatliches Budget für Lego verbrät und nur nach Priorität abarbeitet, was man kauft, entsteht Lego durch Lepin ein massiver Verlust.

Und wenn jemand, der viele Jahre hinweg ein monatliches Budget für LEGO (R) ausgegeben hat plötzlich ein anderes Hobby findet, entsteht der Firma ein ebenso großer Einnahmeverlust.

Allenfalls im Rahmen eines Abonnements oder einer Mitgliedschaft hat eine Firma einen -kündbaren- Anspruch darauf, regelmäßige Zahlungen zu erhalten.

Ich bin 9 Jahre lang VW gefahren und fahre jetzt ein Auto einer anderen Marke außerhalb des VW-Konzerns. Pech für den Herrn Müller. Auch wenn ihm dadurch ein Verlust entsteht. Um meine Werkstatt tut es mir ein wenig leid. Aber soll die halt Kia oder sonst was verkaufen, dann käme ich gerne wieder.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische Klemmbausteine


ingo71
07.05.2017, 13:55

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Lepin VS Lego

Kaum zu glauben aber warscheinlich war.Lepin bringt im sommer die Venatorklasse mit über 6000 steinen auf den Markt.Da hat Lego schön geschlafen.Das Teil hatte ich mal aus allerlei farben zusammengebaut.Das Teil war enorm.So wie der da auf den bildern aussieht werde ich mir wohl oder Übel einen besorgen.Die steine bei Lego würden mich ne stange geld kosten.Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues.Immer wieder alte Sachen in neuer Verpackung.Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.Nur wie oben geschrieben sind die Technik Kreuzachsen nicht immer zu gebrauchen.MFG

[image]



Steinemann gefällt das


sylverdragon
08.05.2017, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

+2Re: Lepin VS Lego

ingo71 hat geschrieben:

Da hat Lego schön geschlafen... Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues... Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz, ohne Figuren, ohne Verpackung, ohne gedruckte Anleitung, ohne Kontrolle der Arbeitsbedingungen und mit Teile aus krebserregenen Materialien veröffentlichen?! Es gibt aber immer Menschen, denen die Weitsicht fehlt, Zusammenhänge zu erkennen und solchen Schrott kaufen. Ich bleibe beim Original und weiß dafür aber auch, was ich überhaupt gekauft habe.



Turez , freakwave gefällt das


xmace
08.05.2017, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

+2Re: Lepin VS Lego

sylverdragon hat geschrieben:

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz, ohne Figuren, ohne Verpackung, ohne gedruckte Anleitung, ohne Kontrolle der Arbeitsbedingungen und mit Teile aus krebserregenen Materialien veröffentlichen?! Es gibt aber immer Menschen, denen die Weitsicht fehlt, Zusammenhänge zu erkennen und solchen Schrott kaufen. Ich bleibe beim Original und weiß dafür aber auch, was ich überhaupt gekauft habe.


Hallo,

ich will nicht gut heißen, was Lepin da macht aber man sollte schon die Fakten nennen... Es gibt in Asien (hier werden die Sets ja hauptsächlich verkauft) durchaus eine Verkaufsverpackung und gedruckte Anleitung für die Lepin Sets.

Das Thema Arbeitsbedingungen ist ein gaaaaannnnzzz eigenes Thema für sich... Auch namhafte Hersteller teurer Smartphones lassen z.B. bei Foxconn produzieren und hier gibt es ja genug negative Informationen dazu...

Die Steine bestehen ebenfalls aus ABS (C8H8·C4H6·C3H3N) und wurden mittels IR-Mikroskopie auch schon einmal auf Schadstoffe geprüft. Dabei kam raus, dass da nichts krebserregend ist... Mag durchaus für anderen China Müll / Baustein Zeugs gelten aber in diesem Fall wurde nichts festgestellt.


Gruß xmace



Steinemann , IngoAlthoefer gefällt das


aiori
08.05.2017, 22:18

Als Antwort auf den Beitrag von xmace

Re: Lepin VS Lego

Beziehst du dich auf den Test, der vor einigen Monaten im Lepin-Fan-Forum besprochen wurde?



JuL
09.05.2017, 06:43

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

Re: Lepin VS Lego

Saluton!

sylverdragon hat geschrieben:

ingo71 hat geschrieben:
Da hat Lego schön geschlafen... Schauen sich die Leute bei Lego den die schönen Moc geschichten nicht an.Und warum entwickelt da keiner mehr was Intresantes neues... Da sind die doch irgendwie selber schuld wenn es dazu kommt das sich die leute woander hin umschauen mal ganz vom Preißlichen abgesehen.Und die Steine sind genauso gut.

Ist das dein Ernst? Also soll LEGO jetzt Sets ohne Lizenz,

Kein Problem …

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gromrik
09.05.2017, 09:16

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

+1Re: Lepin VS Lego

Krebseregent... Was ist heute nicht Krebseregent?

Anstatt den 56. Snowspeeder zu bauen, den 114. Millennium Falken oder 7. Clone Turbo Tank (nur Beispiele), sollte lego lieber verschiedene neue Sets rausbringen. Wer halt nen Falken will, soll ihn sich nachbauen.

Lepin bringt wirklich optisch schöne moc's raus, alle samt von lego nicht gewollt (ideas).

Trotzdem für mich kein Grund da jetzt jedes Set von lepin zu kaufen.



Steinemann gefällt das


Oversize
09.05.2017, 09:21

Als Antwort auf den Beitrag von ingo71

+1Re: Lepin VS Lego

Hallo,

Kann es nicht einfach sein, dass Lepin von Lego Unterstützt wird?

Ich kenne kein Unternehmen, dass in China nicht mit einem Chinesischen Unternehmen kooperiert, damit es Marktzugang hat.
Vieleicht ist Lepin der Name dieser Koopeation mit Lego?



Steinemann gefällt das


Gromrik
09.05.2017, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Oversize

+1Re: Lepin VS Lego

das hab ich auch schon oft gelesen =)



Steinemann gefällt das


31 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: