Steinemann
20.04.2017, 23:03

Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne

Hier der Artikel auf Orf.at
Am besten finde ich den letzten Satz


Running with the Devil


Dotterbart
Freitag, 07:59

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne

Hallo,

Steinemann hat geschrieben:

Am besten finde ich den letzten Satz


Ja, der ist gut.
Ich will dann aber keine Gören im Park sehen!

Bis bald
Lars








BerlinBrickSyndicate@kabelmail.de


Andi
Freitag, 13:44

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne

Hi,
ist das nicht in den deutschen Discovery Center auch so?

gruß
Andi



AdmiralStein
Freitag, 14:13

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne

Ja, hier bei uns kommt man ohne Kinder auch nicht rein. Im Zweifel wartest du einfach auf eine Familie und schließt dich an. Verschiedenen Erfahrungsberichten zufolge, die ich in den letzten Jahren gehört und gelesen habe, kann man aber auch als Lego-Fan seine Zeit sinnvoller verbringen, da das Discovery-Center für Erwachsene echt nicht so der Bringer sein soll.


Viele Grüße

Matthias


Meilow
Freitag, 14:30

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne

In Oberhausen gibt es auch Extra einen Abend für Erwachsene. Der nächste am 2.Juni 17:

https://www.legolanddisco...ents/event/13949/.aspx



Seeteddy
Freitag, 17:06

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne - die Lösung: Leihkinder!

Hi Andi,

Andi hat geschrieben:


ist das nicht in den deutschen Discovery Center auch so?


da gab es doch vor gut 2 Jahren schon die witzige Geschichte für ein neues Geschäftsmodell:
LEIHKINDER!
Kinder, die gratis hineinwollen, warten vor dem Eingang auf AFOLs, die ihnen den Eintritt zahlen, damit die AFOLs auch hineinkönnen!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


NANO-Nils
Freitag, 18:37

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Protest gegen Alterslimit in Legoland Melbourne - die Lösung: Leihkinder!

Allerdings ist es bei höheren Geburtstagen auch damit vorbei..

[image]



Gruß
Nils


Was ist das wertvollste was ein Mensch besitzen kann ?
-> ZEIT !! Die kann man sich weder kaufen, leihen, erarbeiten noch aufsparen. Nutze sie weise.
Meine kleine LEGO Welt auf YouTube: http://www.youtube.com/ch...7biQ0TLe2TWaOD1XIdDrIQ


Lego3723
Freitag, 21:02

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

Editiert von
Lego3723
Freitag, 21:06

+2Ich bin dafür!

Ich finde die Altersbeschränkung ohne Kinder gut. Ja, ich hätte das vor Jahren auch nicht geglaubt...!

Ich war vor einigen Jahren an einem typischen Ort an dem Kinder spielen und man sich sonst nicht aufhält. (Sage nicht wo)
Nach einiger Zeit sind mir verschiedene alleinstehende Männer aufgefallen, welche sich im Hintergrund eher seltsam verhalten haben.
Ich habe diese dann einige Zeit aus meinen Augenwinkeln beobachtet. Nach wenigen Minuten war mir klar, das sind Pädos.

Solche Einrichtungen, wie z.B. Discoverycenters, sind bestens geeignet für solche.

Würde man solchen den Zugang ermöglichen und es würde publik, man könnte das Lokal endgültig schliessen.


Das Gefühl nach der Erkenntnis ist übel: Du lässt Deine Kinder keine Sekunde mehr aus den Augen suchst mit ihnen das Weite... In diesem Moment erlebst Du das Maximum an Vatergefühlen.



JuL
Samstag, 06:40

Als Antwort auf den Beitrag von Lego3723

Re: Ich bin dafür!

Saluton!

Lego3723 hat geschrieben:

Ich war vor einigen Jahren an einem typischen Ort an dem Kinder spielen und man sich sonst nicht aufhält. (Sage nicht wo)
Nach einiger Zeit sind mir verschiedene alleinstehende Männer aufgefallen, welche sich im Hintergrund eher seltsam verhalten haben.
Ich habe diese dann einige Zeit aus meinen Augenwinkeln beobachtet. Nach wenigen Minuten war mir klar, das sind Pädos.

Das ist in der Tat die Begründung, die mir ein Essener Storemitarbeiter dazu
gegeben hat. Und ja, konnte ich dann nachvollziehen, daß die sowas machen.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).