Marwel
14.04.2017, 10:34

+35Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Aloha mal wieder!

Ich habe mich mal in ein neues Gebiet getraut.
Als Modelleisenbahner habe ich mich schon immer gefragt, warum ich eigentlich nicht auch Eisenbahn aus Lego baue.
Nun ist es passiert.
Ausschlaggebend war der Fund einer fast kommpletten Lok inner Grabbelkiste aus dem Set 7730 (zum Kilopreis). Außerdem kam ich günstig an zwei baugleiche Motoren.
Und schon kam mir die Idee die zwei Motoren in einer Lok zu verbauen.
Gesucht hatte ich eigentlich eine Lok mit 4 Zylindern und 6 Achsen. Klar bei zwei Motoren.
Das Resultat sieht man hier:

[image]







[image]







Sie ähnelt einer 197 der ÖBB.

[image]






Der Unterschied ist nur das ich 4 außenliegende Zylinder und 2x3 Achsen habe, beim Original es aber 2 innenliegende und 2 außenliegende Zylinder sind, und alle 6 Achsen gekoppelt.
Aber egal. Ich finde sie so eigentlich viel schöner.
Beim Aufbau habe ich, so gut es ging, auf Detailtreue geachtet.

[image]







[image]







Sie kann natürlich auf den 12V Schienen fahren. Ist aber auch fern steuerbar.

[image]






Allerdings ist sie dann auf ein Wagon angewiesen, in dem sich Akku und Empfänger befinden.

[image]






Für die 9V Versorgung suche ich immer noch eine andere Alternative, da hier das Dach doch verunstaltet wurde.

[image]






Irgendwas wo der Akku reinpasst, und der Empfänger nicht auffällt.
Wer also mal ne schöne Idee hat... Sollte aber schon inne Epoche 3 passen.

Jetzt noch mal ein paar Bilder und ein Blick ins innere:

[image]







[image]






[image]






[image]






So, jetzt ist aber schluß.
Mal sehen wie es weitergeht...

Tschü und Tuff-Tuff Grüße
Das Marwel



DavidK
14.04.2017, 12:40

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Hiho.

Ein sehr schönes Teil.
Gefällt mir gut.

Grüße David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


IngoAlthoefer
14.04.2017, 17:13

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Hallo Markus,

Deine Eisenbahn gefällt mir sehr.


Und was jetzt kommt, ist wirklich ernst gemeint:
Schwarzes LEGO zu fotografieren, ist ja Vabanque-
Spiel. Oft ergeben sich nämlich durch Spiegelungen
andere Farben mittendrin. Das wird oft als Mangel
gesehen. Manchmal wertet es - so denke ich - das
MoC aber auch auf.

Bei Deinem MoC ist das so:
* Im einen Foto wird Deine Lok grünlich.
* Und in einem anderen Foto wirkt der eigentlich
einfarbige Waggon durch die neuen Farben
wesentlich interessanter.

Die zugehörigen zwei Fotos habe ich hier in den Beitrag übernommen.

[image]



[image]



Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Lok24
14.04.2017, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Hallo Markus,

tolles Modell, ich hab's sofort wieder erkannt.
Ein Unikum, sechs Achsen in einen starren Rahmen, dass das überhaupt um eine Kurve kam...

Wenn ich es richtig sehe waren die innenliegenden Zylinder für den Zahnradantrieb. Aber auch so macht sie eine gute Figur. (In Amerika gab es wohl auch 6-Achser mit 4 Zylindern?)

Was mit nicht so ganz gefällt sind die auf dem Kessel quer liegen "Ü-Eier". Vielleicht eher runde Fliesen als Deckel wählen? beim Vorbild scheinen die auch eher flach.

Auch das Wägelchen mit den Bretterfugen und der knapp überstehen Tür: schön.

Vielleicht versuchst Du mal einen Wagen mit Bremserhaus, evtl kann man da den IR-Knubbel besser verstecken?

Grüße

Werner



Marwel
14.04.2017, 18:01

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Mahlzeit Ingo!

Wenn ich mir noch mehr Zeit nehmen würde, könnte ich so manches interessantes Foto machen, da ich hier viel grün vor der Tür habe.
Das spiegelt sich in den Modellen wieder.
Das erste Foto habe ich (versehentlich) mit Blitz fotografiert. Sah dann aber doch sehr gut aus.
Später dachte ich mir alle Fotos mit Blitz zu machen. Hatte aber keine lust mehr.
Fotografie ist auch ein schönes Hobby. Ist nur schlecht mit Lego nachzubauen.

In Szene gestellte Grüße
Markus



Marwel
14.04.2017, 19:28

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Nabend Werner!

Danke erstmal das es schon mal gut gefällt.

Lok24 hat geschrieben:


Was mit nicht so ganz gefällt sind die auf dem Kessel quer liegen "Ü-Eier". Vielleicht eher runde Fliesen als Deckel wählen? beim Vorbild scheinen die auch eher flach.


Haste wahr. Werde ich noch ändern.

Lok24 hat geschrieben:

Vielleicht versuchst Du mal einen Wagen mit Bremserhaus, evtl kann man da den IR-Knubbel besser verstecken?


In einem anderen Wagon für ein anderen Zug (den ich später noch vorstelle) habe ich das auch so gemacht (d. h. geplant). Ich dachte mir das man vieleicht noch was anderes findet.

Dank Dir und Grüße
Markus



BrickBen
15.04.2017, 07:14

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Re: Mein erste selbstgebaute Eisenbahn

Hallo Markus,

Schön anzusehen, die Kleine. Gut gefallen mir die roten Griffstangen, die 1x3 Bogensteine als Fenster und die Nachbildung der Quetschesse mit diesem Minifigteil ist genial!

Grüße,
Ben


Ihr findet uns unter: https://noppenbahner.de
___________________________________

MEC 01 Münchberger Eisenbahnfreunde
http://www.mec01.info/


Marwel
15.04.2017, 13:04

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Lok Update

Sooooooo...

...ich habe jetzt noch mal ein bischen dran rumgemokelt.
"Ü-Eier" und Damfdom habe ich etwas geplättet. Sieht wirklich besser aus.
Außerdem hat die Lok Türen bekommen. Hatte ich völlig vergessen.

Hat scheinbar auch keiner gemerkt, was?



[image]





Noch mal zum Vergleich:

[image]


[image]




Schöne Grüße
Markus



JuL
15.04.2017, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Marwel

Re: Lok Update

Saluton!

Ja, sieht nochmal besser aus. :-)

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gesamter Thread: