Capriheld
14.11.2016, 16:14

Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Hallo Zusammen,

ich wollte gerne eine gebogene Rampe für die 12V Eisenbahn bauen. Leider komme ich nur ca. einen Viertelkreis weit, dann wird die Spannung zu groß.

[image]



Ausserdem liegt die Rampe nicht mehr eben:

[image]



Nach 90 Grad ist dann so viel Spannung auf den Teilen, dass es nicht mehr hält:

[image]



Hat vielleicht jemand so etwas Ähnliches schon mal probiert und Beispielbilder wie es klappen könnte?

gruß Mathias



HoMa
14.11.2016, 16:47

Als Antwort auf den Beitrag von Capriheld

Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Hallo Mathias,

würde es helfen, die einzelnen Komponenten zu "entkoppeln" und nur an möglichst wenigen Punkten fix miteinander zu verbinden? Unter Komponenten verstehe ich die innere und äußere Mauern sowie das Gleis mit den Schwellen. Wenn ich es richtig sehe, dann ist jede Schwelle fest mit den darunter liegenden Platten verbunden? Kannst Du anstatt der Platten auch Fliesen verwenden, so dass die Schwellen nur aufliegen. Eine feste Verbindung dann alle 4 oder 8 Schwellen – jenachdem wo es am wenigsten Spannung erzeugt. Und diese Halterung unter den Schwellen nur an der äußeren oder inneren Mauer befestigen, also zwei Noppen kürzer gestalten.

Hast Du getestet, ob diese Rampe nicht zu steil ist? Gerade an in Kurven leidet die Kletterfähigkeit der Eisenbahnen doch deutlich.

1000grüße
HoMa


HoMa's World of Bricks


ajl
14.11.2016, 18:56

Als Antwort auf den Beitrag von Capriheld

+1Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Hallo Mathias,

eine Mauer so zu biegen ist sehr schwer wie du ja selbst festgestellt hast.

Vielleicht hilft dir diese Möglichkeit

[image]






Gruß Arne



JuL gefällt das


NANO-Nils
14.11.2016, 18:58
@Capriheld

Editiert von
NANO-Nils
14.11.2016, 18:58

Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Auf die Schnelle kann ich auch keine adequate Lösung anbieten.
Ich würde es so machen: Den Neigungs-/Spannungswinkel der Schienen nachgeben, und dann den Unterbau auf diesem anpassen.
Anderer Gedanke: etwas mehr grade Strecke vor der Kurvenerhöhung bzw. etwas vorher die Erhöhung beginnen?? mhh
So direkt auf die Kurve mit einer Steigung beginnend da kommt der innere Radius ins "straucheln".
Bin kein Physiker; kann es daher nur so rudimentär erklären...

Gruß
Nils



Thomas52xxx
14.11.2016, 19:53

Als Antwort auf den Beitrag von ajl

Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

ich denke auch, mit einem rechteckigen 3er Element zwischen zwei runden Einern lassen sich besser Rundungen bauen als wenn Du etwas ziehst.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


asper
15.11.2016, 08:07

Als Antwort auf den Beitrag von Capriheld

Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Ich denke nicht, dass die runde Mauer das Problem ist. Ich vermute, du wirst Schienen von Rampe trennen müssen. Das passt geneigt und gebogen (der innere Kreis hat ja eine andere Steigung als der äußere) nicht ins LEGO-Raster. So wie Holger vorgeschlagen hat: erst mal alles auf Fliesen legen und schauen, wo Du einzelne Fliesen durch Platten ersetzen kannst.


flickr


Eisbär
15.11.2016, 09:18

Als Antwort auf den Beitrag von Capriheld

+1Re: Lego Eisenbahn Rampenbau gebogen - komme nicht weiter

Liebär Mathias!

Du kannst Scharniere

[image]

in die Mauer einbauen. Ich finde die entstehenden Spalte nicht schlimmer als die Lücken, wenn man Rundeiner dazwischensetzt. Und unter die Schwellen, da, wo sie nicht waagerecht liegen. Falls unter den Schienen nichts hin soll, kannst Du da Stützen unter den Schwellen unabhängig von der Mauer hinsetzen.

Ungestützte Grüße
M.a



JuL gefällt das