IngoAlthoefer
22.10.2016, 09:57

+5Lot und Glün ...

Lot und Glün
- wie EGO und EPIN


Vorbemerkung: Viele Chinesen können den
Buchstaben "r" nicht richtig aussprechen.
Häufig hört es sich viel mehr wie ein "L" an.

Plot für ein Stück in sechs Szenen, auch
zur interkulturellen Wirtschafts-Kommunikation

Copylight: Ingo Althöfer, 21. Oktober 2016


Regieanweisungen:
Die Übergänge zwischen Szenen in UK und Shongzhon
sind durch Wallen aus der Nebelmaschine darzustellen.
Die an einigen Stellen genannten Minifiguren (vor allem
für den Chor) könnte man aus dem Fundus von Mich.a
"nehmen".


Szene 1: Der MoCcer (irgendwo im UK)
Eine enge dämmrige Junggesellenbude.
Jme Wheeler sitzt an seinem kleinen Frühstücks-/
Arbeitstischchen. Schräg vor ihm seine kleine
zahme EGO-Schildkröte.
Jme streichelt sie und blickt verträumt auf sein
modulares dreistöckiges EGO-Haus (mit viel blau
und Gold).
(Leise zärtliche Streichermusik im Hintergrund.)

... Nebelwallen ...

Szene 2: Fabrikhalle Shongzhon in China
Ein riesiges dunkelgraues Fabrikgebäude mit Fließband, die
Turtle Factory (Vorlage aus dem gleichnamigen MoC von Valkon).
Es ist "hell" und normaler Schichtbetrieb.
Aus Bricklund (in Dönnmurk) ist eine Kommission zur
Inspektion da und wird von etlichen Zhongsoren herum geführt.
Im Hintergrund singt ein Arbeiterchor (aus Minifiguren
dargestellt) das Lied "Hiel ist alles Supel" - nach der
bekannten Melodie aus dem Szenefilm.

Man hört die Sänger zuerst nur ganz leise. Nach und nach
werden deie Stimmen lauter, lassen dann aber auch wieder
nach. Die produzierten Turtles sind übrigens (im Unterschied
zu Volkons MC) ziemlich knallrot.


Szene 3: Schichtwechsel I vor der Fabrik
Es ist schon dunkel. Appell am Flaggenmast.
Die rote EGO-Fahne wird eingeholt.
Der Chor verstummt.
Dann wird die grüne EPIN-Flagge hochgezogen.
Ein Funktionär brüllt Kommandos ("lechts um").

Dann setzt der Chor wieder ein, mit leicht
verändertem Text; zuerst "Hiel ist alles Suppl",
dann nach ein paar Takten "Hiel ist alles Suppe!".
Irgendwann dann nur noch "Suppe, Suppe, Suppe, Suppe!"

Normale Zuschauer des Stücks werden das zunächst
nicht recht einordnen können. So soll es sein.


Szene 4: Nachtschicht
Es gibt in der Fabrik nur zwei Schichten pro Tag:
jede Schicht dauert 12 Stunden; die normale Wochen-
Arbeitszeit in der Fabrik beträgt 6 * 12 = 72 Stunden.
Flutlicht - und dadurch auch lange Schatten.
Jetzt werden keine EGO-Turtles mehr produziert,
sondern Turtle Soup (abzufüllen in grün geringelten
Dosen: runde 2x2-Scheiben, abwechselnd in hell-
und dunkelgrün). Irgendwo der Schriftzug EPIN.
Die (roten) Turtles für die Suppe werden in einem
riesigen Fleischwolf klein gemacht.


Szene 5: Schichtwechsel II
Morgendämmerung, neuer Flaggenappell.
Einholen der grünen EPIN-Flagge
Dönisch-artige Nationalhymne (vermischt mit chinesischen Elementen)
Aufziehen der EGO-Flagge
Die Epinglad-Cowboys singen "Hiel ist alles supel."

Der anwesende Chefmanager geht in sein Büro zurück.
Dort auf dem Schreibtisch ein dicker Stapel
Beschwerde-Briefe wg Cloning und son'nem Kram.
Er quetscht den Stapel ungelesen in einen (wirklich)
riesigen Altpapier-Container, der eigentlich
schon ganz voll ist. Die Klappe des Containers
geht gar nicht mehr ganz zu.

... Nebelwallen ...

Szene 6 / Epilog: Desillusionierter MoCcer
Wieder im UK, in der Bude von Jme.
Die Schildkröte ist verschwunden. Dämmerlicht.
Jme rührt mit einem Löffel in
einem Suppenteller; schräg vor ihm steht eine
grün-grüne Fertigsuppendose (von der Turtle
Soup) - statt des blau-goldenen MoCs.
Bildunterschrift: "MoC Turtle Soup".

Der Chor (jetzt in altenglischen Akademiker-Talaren)
singt halblaut ein Klagelied:
"Es war alles super!" - abwechselnd in Dur und Moll
Schlußlied (fading out): "Those were the days", in der
Version von den Leningrad Cowboys.

https://www.youtube.com/watch?v=lh_h-KdbBrE

**** End of Plot ****

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Thomas52xxx , NANO-Nils , Heather , JackAbfall , JuL gefällt das (5 Mitglieder)


MTM
22.10.2016, 10:51

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+3Re: Lot und Glün ...

Lieber Ingo,

...manchmal frag ich mich, was du außer LEGO noch so alles nimmst...


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


XlegostenikerX , IngoAlthoefer , Heather gefällt das


NANO-Nils
22.10.2016, 13:47
@IngoAlthoefer

Re: Lot und Glün ...

absolut genial geschrieben, und viele MOC's singen bestimmt den Queen Song: Is this the world we created ?


Eine im Grunde sehr traurige Geschichte über ein kreatives Leben eines Erfinders welcher sich Zeit nahm eine neue Schöpfung zu realisieren dessen
nicht gleichkommt wie eine neue Lebensform schaffen wie eine Woche lang einen Harzer Roller auf der Heizung liegen lassen, oder einen Mettkloß monatelang der Sonne aussetzen. Nein diese MOC's (auch MOCerinnen xD) haben besseres verdient; sind aber aufgrund der hyperaktiven Klonprozesse von Chinesen nicht würdig sich auf einem Podest heben zu lassen von der Firma EGO (? lol).

Ein insich gleichzeitig freudiger und nur temporärer apathischer Fan dieser IngoAltenhöfer-ischen Schreib- und Denkweise.
Chapeau muß ich neidlos zugestehen.

Gruß
Nils
(Ein Mann vom Volk) xD...



IngoAlthoefer
22.10.2016, 13:47

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lot und Glün ...

Hallo Micha,

MTM hat geschrieben:

...manchmal frag ich mich, was du außer LEGO noch so alles nimmst...

ich nehm immer nur, was mir meine Frau hinlegt

*****************************************
Mal im Ernst:
Die meisten Bausteine der Geschichte waren ja in den letzten Wochen
schon im Forum, wie jeder regelmäßige Leser bestätigen kann. "Man"
musste sie nur zusammensetzen - also fast wie bei LEGO selbst.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


NANO-Nils
22.10.2016, 13:51
@IngoAlthoefer

Editiert von
NANO-Nils
22.10.2016, 13:58

Re: Lot und Glün ...

IngoAlthoefer hat geschrieben:


Die meisten Bausteine der Geschichte waren ja in den letzten Wochen
schon im Forum, wie jeder regelmäßige Leser bestätigen kann. "Man"
musste sie nur zusammensetzen - also fast wie bei LEGO selbst.


In in die heutige Zeit übernommene Adaption des Ausspruchs von Michelangelo:
David war schon immer da, und mußte ihn nur erkennen und freilegen. :-)

Gruß
Ein Nils von Vielen



IngoAlthoefer
23.10.2016, 19:31

Als Antwort auf den Beitrag von NANO-Nils

Re: Lot und Glün ...

Hallo Nils,

NANO-Nils hat geschrieben:

... Ausspruchs von Michelangelo:
David war schon immer da, und [ich] mußte ihn nur erkennen und freilegen. :-)

Ein Baustein meines Stücks ist ja der Titel (Lot und Glün - wie EGO und EPIN).

Angelehnt ist er an den Titel von
"Schwarz und Weiß - wie Tage und Nächte",
ein Film von Wolfgang Petersen, 1978.

Ingo.

https://de.wikipedia.org/...e_Tage_und_N%C3%A4chte


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Eisbär
24.10.2016, 11:27

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Titelvorschlag.

Liebër Ingo!

Die an einigen Stellen genannten Minifiguren (vor allem
für den Chor) könnte man aus dem Fundus von Mich.a
"nehmen".


Der Fundus sieht nur so reichhaltig aus. Das Gegentheyl, nämlich alle die Legomännekens und-frolleins, die ich nicht habe, ist viel umfassender. Ich hab noch nich mal alle Figuren für die Sets, von denen ich andere Teile habe. Von den Sammelfiguren fehlen auch noch ne Menge.

jetzt in altenglischen Akademiker-Talaren


Hättest Du gerne so was?

Die Musikgruppe nennen wir dann aber Billund Cowboys und den Chor: Die klotzigen Heidelerchen.

ich nehm immer nur, was mir meine Frau hinlegt


Dann müssen wir sie mal fragen, was sie in den Vanillepudding tut.

Ich habe auch so meine Zweifel, ob gerade Epin schon so ¨¨okobewußt ist, daß sie n Papiercontaine....ABSgesehen davon, daß ich überzeugt bin, es kommen gahnich mal so viele Beschwerden.

Und was ist: ziemlich knallrot außer einem Widerspruch in sich?

Als Titel schlage ich vor:

Die Verfolgung und Ermordung des Emmet Nielsen dargestellt durch die Schauspielgruppe der Fabrik zu Shongzhon unter Anleitung des Herrn de Neu'øffer.

gez.
PW



IngoAlthoefer
24.10.2016, 13:41

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Vorschläge

Lieber Mich.a,

Eisbär hat geschrieben:

Die an einigen Stellen genannten Minifiguren (vor allem
für den Chor) könnte man aus dem Fundus von Mich.a "nehmen".

Der Fundus sieht nur so reichhaltig aus...

Ach, es soll ja kein Fische-Chor werden.

jetzt in altenglischen Akademiker-Talaren

Hättest Du gerne so was?

Ja. Einen Harry Potter habe ich als Minifig in so einer
Art Schultalar, aber halt nur einen ...

Die Musikgruppe nennen wir dann aber Billund Cowboys und
den Chor: Die klotzigen Heidelerchen.

Wenn, dann "Bricklund Cowboys". Und wenn die Chorsänger aus
Deinem Funds sind, "die brickligen Polarbärchen".


...Ich habe auch so meine Zweifel, ob gerade Epin
schon so ¨¨okobewußt ist, daß sie n Papiercontaine....

Dann lass ihn die Briefe in den Fleischwolf schmeissen,
in den auch die Turtles kommen.

Und was ist: ziemlich knallrot außer einem Widerspruch in sich?

Nee; ich meine knallrot, was etwas in die Jahre gekommen ist
und mal wieder eine H2O2-Kur braucht.

... unter Anleitung des Herrn de Neu'øffer.

Nenn mich einfach "Palzhöfer", so wie in den einzigen Krimi,
in dem meine Person thematisiert ist.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Eisbär
24.10.2016, 14:38

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Vorschläge

Liebär Ingo!

Nenn mich einfach "Palzhöfer", so wie in den einzigen Krimi,
in dem meine Person thematisiert ist.


Nun wird's interessant. Was genau hattest Du verbrochen?

Neugierige Grüße
M.a



IngoAlthoefer
24.10.2016, 15:17

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Vorschläge

Eisbär hat geschrieben:

Nun wird's interessant. Was genau hattest Du verbrochen?

Ich? Nix!

Ein ehemaliger Mitdoktorand hat vor ein paar Jahren einen
Krimi "Tod an der Sparrenburg" geschrieben - und darin auch
verschiedene Personen aus seinem Umfeld karikiert.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Lok24
24.10.2016, 15:32

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Vorschläge

Tatsache!

Zitat:
"Palshöfer war der ewige Zweite, obwohl er ehrgeizig war..."

https://www.amazon.de/Tod...2573#reader_3865322573


Grüße

Werner



Gesamter Thread: