Erpelmutz
17.10.2016, 13:48

+1Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Hallo,
Zu jedem London Bus 40220 gibt es in den Stores jetzt einen zusätzlichen Aufkleberbogen um den Aufkleber mit dem Druckfehler "Westminister" zu ersetzen.

[image]



Grüße
Erpelmutz



Dirk1313 gefällt das


7 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Legofriend1984
17.10.2016, 16:56

Als Antwort auf den Beitrag von Nik3

Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Nik3 hat geschrieben:

Schönen Guten Abend
Ich habe eine Frage zu der auf dem Bogen abgebildeten Figur. Ich weiß es handelt sich um Lester. Das hat mir eine Email an Lego, vor einiger Zeit bereits beantwortet.Weiß jemand von euch, ob es diesen Lester mal in echt geben wird? Wann? Wo?
Hoffe jemand weiß mehr.
Fragende Grüße Nik3


Servus,

soviel wie ich gehört habe, gibt es diese Figur zum opening in London am 17.11. dazu. Wenn ich am 18.11. aus London zurück bin kann ich Dir es aber genau beantworten.

Gruß Matthias



Turez
17.10.2016, 22:58

Als Antwort auf den Beitrag von Erpelmutz

+2Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Hallo Erpelmutz,

hast Du erfahren, dass der Bogen wirklich als Ersatz für den Fehldruck herausgegeben wird? Mir sieht das eher nach einem zusätzlichen Aufkleberbogen aus, um die Storeeröffnung in London zu feiern. Einen Zusammenhang mit dem Fehldruck kann ich nicht erkennen, zumal ja auch kein korrigiertes "Westminster"-Schild dabei ist, obwohl reichlich Platz gewesen wäre.

Gruß
Jonas



, ThomaS gefällt das


Bricks4Jo
18.10.2016, 09:47

Als Antwort auf den Beitrag von Erpelmutz

Editiert von
Bricks4Jo
18.10.2016, 10:21

Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Erpelmutz hat geschrieben:

Hallo,
... um den Aufkleber mit dem Druckfehler "Westminister" zu ersetzen.
Grüße
Erpelmutz


Hallo, gibt es von LEGO zu diesem Druckfehler eigendlich eine Stellungnahme? Also hat einer bestätigt, dass es ein Fehler ist?
Ich kann mir gut vorstellen, dass das ganze eventuell als Scherz gedacht war. Quasi ein Wortspiel WestMINIster, da ja die LEGO Modelle zu London auch eher Mini sind und hier auch Minifigs "leben".
Weis dazu jemand was?
MfG
Johannes

Edit: Es ist für mich nur unbegreiflich wie so etwas passieren kann... nicht nur das sich das Modell mit den Aufkleberdesign jemand ausdenkt, sondern sicherlich in Photoshop o.ä. entworfen und für den Druck vorbereitet wird. Dann schauen da sicher noch mehr als nur 4 Augen drüber und zu Schluss noch der Druck. Fehler können ja immer passieren, vor allem da wo Menschen arbeiten. Aber das finde ich schon seltsam, gerade nach dem Druckfehler vom BTTF Set.

2. Edit: Es scheint sich dabei vermutlich auch um eine eigenwillige "falsche" Aussprache zu handeln. http://www.sentinelandent....com/local/ci_16317230
Eventuell ja deswegen...


Bricks4Jo mein LEGO® Review Youtube-Kanal


Erpelmutz
21.10.2016, 10:45

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Hallo,
mir wurde das nicht als Zugabe mitgegeben, sondern mit dem Hinweis auf den Fehldruck. Kann aber auch eine persönliche Meinung des Verkäufers gewesen sein.

Grüße
Erpelmutz



Eisbär
21.10.2016, 11:08

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Abgelegene Sammelgebiete

Liebër Ingo!

Das zähle ich nicht als Fehlguß.

Weil es die äußere Form und Verwendungsfähigkeit nicht beeinträchtigt, bis auf evt. schnelleres Brechen.


Fehlguß:

[image]



(Entweder so alt, daß ich noch nicht beschneiden konnte oder so neu, daß das Programm es nicht kann.)

Ich hoffe, Du ersparst uns die genaue Durchsicht aller durchsichtigen Legos auf Luftblasen. Im übrigen: bist Du sicher, daß es Luft ist?

Gasige Grüße
M.a



Farnheim
21.10.2016, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Bricks4Jo

Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Hallo Johannes,
möglich ist alles. Vom absichtlichen bis zum unabsichtlichen Schreibfehler. Wenn es ein unabsichtlicher sein sollte, ähnlich dem “SHEILD EYES FROM LIGHT.” beim Fluxkompensator im ideas-DeLorean, dann passiert so etwas durchaus sehr leicht. Stichwort: Betriebsblindheit. Ich kenne das Problem durchaus. Dies ist mir auch schon mal vorgekommen. Da helfen auch Korrektoraten nur bedingt, wenn sie den Fehler ebenso mitlesen. Okay, dann sind es schlechte Korrektoraten...

Dein Link handelt, wenn ich es richtig verstehe, vornehmlich um die verschiedenartigen Auspracheformen des Wortes, nicht aber um die offizielle Schreibweise. Diese ist ja offenbar einheitlich und ohne zweites "i".

Sei's drum. Haken dran. Für derlei Sammler ein nettes Gimmick und für alle anderen ein Sache des Betrachtens und der Interpretation.

Glückauf,
Maik


[image]

EBM-Lounge Fürth 2024


NANO-Nils
21.10.2016, 20:27

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
NANO-Nils
21.10.2016, 20:34

Re: Abgelegene Sammelgebiete

Oh, sehr interesant das LEGO Bausteine mit Luft verkauft = Ergo weniger Materialkosten :-)
Cleverer Schachzug. Aber im Ernst, ist für mich neu, bin aber noch ein naiver Legobeginner und
freue mich über solche nicht unbedingt der Öffentlichkeit gern zugänglich machenden Spritzgussmängel.

Erinnert mich an Bernstein, inklusive dem ehemals lebenden Gimmick; genannt Insekt welches sich als Extra
Geschenk für Sammler anbietet.
Und mal eine vielleicht wirklich dumme Frage zu diesem Thema zu stellen:
Gab es einmal in der History von der LEGO Firma einen Insekteneinschluß in einem transparenten Legostein ?
Seltenheitsfaktor und -wert käme dem von Bernstein sicherlich auf gleichem Niveau einpendelnd ???

Gruß
(Ein leicht neidender Nicht Luftblasen-Besitzender-Steine) Nils :-)

Zusatz: habe; nachdem ich feststellt nicht 1 transp. Antenne zu besitzen auch alle anderen transp.Steine durchsichtig, und bin
zu einer Erkenntnis gekommen: Fazit -> a. entweder stammt so ein Blasenstein vor der "Erfindung" des Wortes QUALITÄTSKONTROLLE oder
b. aus einer chinesischen oder ostdeutschen & Mexico stammenden Fabrik gab es größtenteils nur weitsichtige Werksarbeiter ^^



IngoAlthoefer
22.10.2016, 09:06

Als Antwort auf den Beitrag von NANO-Nils

Re: Abgelegene Sammelgebiete

Hallo Nils, und nebenbei auch hallo Mich.a,

NANO-Nils hat geschrieben:

Oh, sehr interesant das LEGO Bausteine mit Luft verkauft = Ergo weniger Materialkosten :-)

ich sehe mich als Experten für Wechselwirkungen zwischen LEGO und Wasser.
Hunderte von Maschinenladungen mit LEGO-Steinen habe ich aus
wissenschaftlichem Interesse gewaschen - und intensiv darüber
berichtet.

Mehr im Stillen habe ich zu der Dichte von LEGO-Steinen experimentiert.
Bei "normalen" Steinen ist die Dichte nahe bei 1. Vom gleichen Typ gibt
es Exemplare, die in Wasser schwimmen, und andere, die untergehen.
(Ok, bei schwerem Wasser D2O - zum Beispiel dem norwegischen aus Trondheim -
schwimmt bis auf die Motorblöcke alles LEGO oben :-)
Möglicherweise habe nichttransparente LEGO-Steine auch "Luft"-Einschlüsse,
die zu einer kleineren Dichte führen können.

Erinnert mich an Bernstein, inklusive dem ehemals lebenden Gimmick;
genannt Insekt welches sich als Extra Geschenk für Sammler anbietet.
Und mal eine vielleicht wirklich dumme Frage zu diesem Thema zu stellen:
Gab es einmal in der History von der LEGO Firma einen Insekteneinschluß in einem transparenten Legostein ?

Gute Frage. Ich weiss es nicht.
Aber bald könnte es - auf ganz andere Weise - hier im Forum um
Insekteneinschlüsse in LEGO gehen...

... entweder stammt so ein Blasenstein vor der "Erfindung" des
Wortes QUALITÄTSKONTROLLE oder ...

Du siehst es falsch herum. Richtig ist: Früher war bei LEGO
mehr Qualität bzw. mehr Qualitätskontrolle.

Ingo.


LEGO kennt kein Valsch (alte Klemmbaustein-Weisheit)


Bricks4Jo
26.10.2016, 13:01

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Alternativ Aufkleber für London Bus 40220

Farnheim hat geschrieben:

Dein Link handelt, wenn ich es richtig verstehe, vornehmlich um die verschiedenartigen Auspracheformen des Wortes, nicht aber um die offizielle Schreibweise. Diese ist ja offenbar einheitlich und ohne zweites "i".

Sei's drum. Haken dran. Für derlei Sammler ein nettes Gimmick und für alle anderen ein Sache des Betrachtens und der Interpretation.

Glückauf,
Maik


Sehe ich auch so und für das "Geld"... wer will da meckern.
MfG
Johannes


Bricks4Jo mein LEGO® Review Youtube-Kanal


Eisbär
26.10.2016, 13:49

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Abgelegene Sammelgebiete

Liebär Ingo!

Bei "normalen" Steinen ist die Dichte nahe bei 1. Vom gleichen Typ gibt
es Exemplare, die in Wasser schwimmen, und andere, die untergehen.
(Ok, bei schwerem Wasser D2O - zum Beispiel dem norwegischen aus Trondheim -
schwimmt bis auf die Motorblöcke alles LEGO oben :-)
Möglicherweise habe nichttransparente LEGO-Steine auch "Luft"-Einschlüsse,
die zu einer kleineren Dichte führen können.


Das schwere Wasser kam (kommt?) aus Rjukan, nicht Trondheim.

Meine norgewischen Wässer (an verschiedenen Orten) waren immer leichter als meine Legos.

Bei Legos gibt's ja etliche verschiedene Sorten Kunststoff. Die häufigste ist wohl Acrylbutadienstyrol, dann wohl Polycarbonat für durchsichtige, Polyamid für Technickreuzachsen.


Laut wikipedia hat ABs eine Dichte: 1,04 bis 1,12 g · cm−3.

(Ein Polymer aus drei Hauptbestandteilen, die Zusammensetzung ist nicht immer genau gleich, Zusatzstoffe (Flammenhemmer, Farben) auch nicht.)

Polycarbonate: Die Dichte des Materials liegt bei rund 1,20 g/cm3 (1200 kg/m3).

Zu Polyamiden sagt wikipedia: Dichte in kg/dm³
- teilkristallin (typischer Wert)
- kristalline Phase (a-Modifikation)
- amorphe Phase
1,130
1,235
1,084
1,13...1,14 1,04 1,3 1,03 1,01.

Wenn Deine Legos nun „immer“ schwimmen, so mag es daran liegen, daß Du sie mit der Unterseite nach oben in's ruhige Wasser legst und nicht drumrumrührst oder Deine Waschmaschine hat erfolgreich gearbeit und Komplexe unter Lufteinschluß gebildet und Du untersuchtest deren Schwimmfähigkeit, bevor das Wasser Gelegenheit hatte, zwischen die Ritzen in's Innere vorzudringen. Exkurz zum Thema: Das Vordringen des Kolonialismus in's Landesinnere (aus Gr. des histor. Selbstschutzes gestr., hier nur der Hinweis für wirklich spez. Interessierte: Kolonien)

Hast Du schon mal mit diesen:

[image]

Schwimmunterricht abgehalten?

Gut, ich könnte jetzt ganz hinterhältig werden und so'n kaputtes Dings mit Luft füllen und zukleben und dann schwimmen lassen, aber wozu hab' ich mich.a den passenden Füllstoff besorgt?

Leider, leider schwimmen die allermeisten Legos nicht, sonst lohnte es noch mehr, am Strand spazieren zu gehen. Das ist nur in Cornwall lohnend: Cornwall. Meine eine Kollegin wohnt den ganzen Sommer über immer auf ihrer Schäre, einmal! hat sie ein Legomänneken gefunden, das war mit den Beinen gut zusammengesteckt. (Zugegeben, sie sucht nicht so intensiv wie ich's täte.)

Schwimmfähige Grüße
M.a



2 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: