Matze2903
07.09.2016, 20:08

Monorail - die Kupplung hält nicht, der Zug geht auseinander

Hallo Leute!

Ich habe ein Monorailproblem, wer kann mir helfen?
Mir rutscht die Kupplung aus der Halterung am Motor. Nach verschiedenen Tests bin ich zur Erkenntnis gekommen, das das schwarze Teil an der Monorailplatte daran schuld ist.

Habt ihr mein Problem verstanden?
Kennt ihr das Problem?
Was habt ihr dagegen gemacht?

Danke schon mal für eure Hilfe im Voraus.

LG
Matze2903


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


14 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Farnheim
09.09.2016, 08:07

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: war: Monorail - // vs. ''richtige Bahn''

Bier ist kaltgestellt. Ich hol mal Chipse...


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2020!


IngoAlthoefer
09.09.2016, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Spurbreite 7 ?

Lieber Ben,

Ben® hat geschrieben:

Aber welches ist die "richtige" Bahn ...
... wie breit ist die "richtige" Bahn denn?

die folgende Frage ist konkret auch an Dich gerichtet.
Dass es Loks und Waggons in Baubreite 7 gibt, wissen die meisten -
Du warst einer der Pioniere.

Aber wie ist es mit Spurbreite 7?

Ich wollte vor zwei Jahren mal eine Hexen-Brocken-Bahn mit
Spurbreite 7 bauen. Schöne Schwellen der Breite 9 kriegt man einfach
hin, wenn man Höhe 2/3 erlaubt. Schienen (alte blaue) für die geraden
Stücke sind einfach.

Aber was ist mit den Kurvenschienen für Breite 7?

Ernstgemeinte Grüße, Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Eisbär
09.09.2016, 09:43

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Spurbreite 7 ?

Liebär Ingo!

Also die richtige Bahn ist aus Lego und aus nix als wie Lego, sie fährt auf Schienen, sie läßt sich schieben.

Hm. Also fällt Monorail weg, denn sie läßt sich nur schieben, wenn man den Motor kaputtmacht, oder?

Vielleicht so: sie läßt sich schieben, wenn man den evt. vorhandenen Motor ausbaut.

7 (oder irgendwas anderes) Nupsies breite Schienen ließen sich selbstverständlich realisieren, mit Hilfe einer gutsortierten Legoschrottkiste, aus der man entsprechend lange Teilstücke der Kurven heraussucht, bzw. heraussägt. Weichen? Kaputte sind einige da. Man darf das nur niemandem sagen, oder gar: zeigen.

So zerbrochene Schienen haben ja viel zu kleine Klebestellen, als daß sie hielten. Unten einen Metallstift dazu. Nich das Wahre.

Puristizistische Grüße
M.a

Apropos:
Ist es der Gipfel des Purizissimus, Legos nur in ungeöffneten Kartons zu belassen?
Ist es eine Steigerung, wenn man originales Granulat nähme?



IngoAlthoefer gefällt das


Lothar
09.09.2016, 11:05

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Spurbreite 7 ?

Hallo M.a,

Danke, Dein Kommentar hat mich sehr erheitert.

Eisbär hat geschrieben:

Puristizistische Grüße
M.a

Apropos:
Ist es der Gipfel des Purizissimus, Legos nur in ungeöffneten Kartons zu belassen?


Ja, vielleicht ist das der Gipfel.

Eisbär hat geschrieben:
Ist es eine Steigerung, wenn man originales Granulat nähme?


Nein, da ist es ja noch kein LEGO.

Liebe Grüße
Lothar



Lok24
09.09.2016, 12:29

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+2Re: Spurbreite 7 ?

Hallo Ingo,

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Aber was ist mit den Kurvenschienen für Breite 7?


vermutlich ähnlich wie bei meiner Schmalspurbahn:

[image]



Hier der Link zum damaligen Artikel

Grüße

Werner



IngoAlthoefer , Andi gefällt das


IngoAlthoefer
09.09.2016, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Spurbreite 7 ?

Lieber Werner,

da hast Du damals ja eine ganz tolle Sache präsentiert.
Herzlichen Glückwunsch nachträglich!
(Ich kam erst im Juni 2013 zu den 1000-Steinern, es war
also vor meiner Zeit)

In der Tat dürfte man Deine 5er-Kurven-Konstruktion analog
für die 7er nehmen, wenn man statt der Innen- die Aussenkurven nutzt.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Lok24
09.09.2016, 12:56

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
Lok24
09.09.2016, 13:16

+2Re: Spurbreite 7 ?

Hallo Ingo,

einfacher wird die Diskussion, wenn Du Dich an der bei Eisenbahnen üblichen "Spurweite" orientierst, das ist das Innenmaß der Schienenköpfe zueinander, ein "Breite" gibt ein Außenmaß an.

Vergleich's einfach mit einem offenen Intervall

Das "Problem" bei LEGO: Wenn, wie bei mir, zwei Noppen zwischen den Schienen sind, ist die Spurweite wahlweise 2 (umgangssprachlich, die LEGO-Gleise haben danach 4) oder ca. 3 bzw. 5, wenn man tatsächlich den Abstand der Schienenköpfe meint.

Du siehst: auch hier geht es nicht ohne präzise Definition.
Wie breit sollen also Deine "7er" werden?

Grüße

Werner



Hopihalido , IngoAlthoefer gefällt das


Thekla
09.09.2016, 13:27

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Spurbreite 7 ?

Hi Werner,

dascha mal cool! Erhöhte Außenkurve für Schnellzüge...

Gruß
Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


IngoAlthoefer
09.09.2016, 13:43

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Spurbreite 7 ?

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:

einfacher wird die Diskussion, wenn ...

irgendwie kann ich heute nicht konsistent bis 3 zählen.
Deine Bahn hat ja Spurweite 2 (und nicht 3, wie ich glaubte).

Die Hexenbahn soll Spurweite 5 haben, also 1 mehr als das normale
LEGObahn-Maß.

Ingo (hofft auf kühleres Wetter, damit
das Rechnen wieder leichter fällt).


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Lok24
09.09.2016, 13:50

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Spurbreite 7 ?

Hallo ingo,

IngoAlthoefer hat geschrieben:

irgendwie kann ich heute nicht konsistent bis 3 zählen.
Deine Bahn hat ja Spurweite 2 (und nicht 3, wie ich glaubte).


Ja, zwei nach "LEGO", aber eben am Schienenfuß(!) gemessen.
Oben, dort, wo die Räder geführt werden sind es die zwei Noppen unten und jeweils rechts und links noch 3mm
oben am Schienenkopf.

Fünf sollte so gehen wie meine 2er Bahn, durch andere Kombination von Innen- und Außenschienen und Ausgleichs"lücken".

Grüße

Werner



IngoAlthoefer gefällt das


5 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: