stephanderheld
01.02.2016, 00:42

+437760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Zusammen,

heute möchte ich euch meine kleine blaue Diesellok, frei nach dem legendären Set 7760, vorstellen.
Das Original kam 1980 heraus und gehörte zu grauen Ära des 12V Systems. Dieses Modell erzielt bei Auktionen regelmässig hohe Verkaufspreise und ist, trotz des eher unspektakulären Designs, ein wenig sowas wie der Heilige Gral der Lego-Eisenbahner.

Klar, so eine Lok musste auch bei mir in den Fuhrpark, allerdings gab es da ein paar kleine Punkte die ich anders haben wollte.

1. Der Preis. 150+ Teuronen waren mir definitiv zuviel.
2. 9V System, da bereits Material vorhanden.
3. Die alten Fenster mit den komischen Rahmen haben mir noch nie gefallen, also möglichst andere.

Wie ich im weiteren Verlauf festellen konnte, löste sich Punkt 1 als Folge von Punkt 2 & 3 automatisch.

Und das kommt so:
Beim Original sind zwei blaue Gewichtsteine verbaut, das war wohl notwendig um die Schleifer des 12V Systems fest genug auf die Stromschienen zu drücken. Durch Verwendung eines 9V Motors konnte auf die sehr teuren Steine in blau (20€/Stk. und mehr) verzichtet werden. Zur besseren Traktion habe ich jedoch je einen schwarzen Gewichtstein in jede Lok eingebaut.
Die Fenster in 3 Breit sind ein weiterer enormer Kostenfaktor. Durch Verzicht und Umbau konnten erneut etliche Teuros eingespart werden.

So, genug Geschwafel, hier also das Ergebnis:

[image]



[image]



[image]



Die Sticker stammen übrigens aus dem Arktis-Set 60033

Und weil ich beim Bauen noch zwei Türen in Medium Blue fand, dachte ich mir, warum nicht noch eine zweite Lok?

[image]



Der weisse Strich war ein typisches Zeichen an Loks der Firma Henschel.
Das Set 7760 könnte durchaus sein Vorbild in einer solchen Henschel-Lok haben.
Der Strich stellte sich jedoch als etwas problematisch in der Umsetzung heraus. Jedenfalls so sehr, dass ich hier lieber von einem MOD als von einem reinen Nachbau sprechen möchte.

Letztendlich finde ich allerdings, dass es sich gelohnt hat.

[image]



Diesmal stammen die Sticker vom Service Truck 60073



Hier nochmal beide Loks nebeneinander

[image]




Als besonderes Highlight habe ich zum Schluss beiden Loks eine Wendebeleuchtung mit LED verpasst.
Je nach Fahrtrichtung wechselt die Beleuchtung automatisch zwischen Rot und weiss. Über die alten Lichtleisten wird das Licht aus dem Inneren zu den Scheinwerfern geleitet. Das Ganze funktioniert ohne Bohren und Sägen, lediglich ein 9V Kabel mit Stecker wurde umgebaut da das Kabel eh Schrott war.
Die Innenbeleuchtung ist ebenfalls mit LED, damit sie auch beim Wechsel der Polarität funktioniert wurde ein Brückengleichrichter vorgeschaltet. Die Elektronikteile haben in Summe unter 5 Euro gekostet.

[image]



[image]



Die Beleuchtung ist hell genug um auch Tagsüber als solche erkannt zu werden. Ich finde es eine schöne Bereicherung für meinen Fuhrpark.
Ich hoffe es gefällt euch ebenfalls, auch wenn es diesmal mehr Nachbau denn MOC ist.

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


MTM
01.02.2016, 10:05

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Stephan,

zunächst erstmal: ein schönes MOD, vor allem das in medium-blau.
Ich konnte die Lok vor einigen Monaten endlich auch kaufen (allerdings nicht für 150+, sondern für 60,-Euro) und finde sie trotz ihrer Einfachheit sehr niedlich und schön.
Auf deinen Nachbau war ich sehr gespannt, als ich die Überschrift las. Von deinem Nachbau in blau bin ich allerdings nicht so sehr überzeugt:
Ich finde, eben gerade diese eigentlich nicht so schönen Fenster, aber auch der Stangenantrieb machen dieses Gefährt erst aus. Aber genau das hast du weggelassen. Das find ich persönlich schade. Ich kann dein Argument mit dem Preis verstehen, aber .. hm ... beim Moccen nur auf den Preis zu achten, das ist auch nicht in meinem Sinne... Und irgendwie ging es mir in deinem Post zuviel ums Geld, wenn ich das mal sagen darf.

Zum Bau:
Vorne die Schiebeschilder sind nett, aber warum hast du denn die Leitern an der Seite in dunkelgrau abgesetzt? Ich finde, diese neue Farbe wirkt bei der 80er Jahre Lok irgendwie nicht.

stephanderheld hat geschrieben:

Hallo Zusammen,Die Fenster in 3 Breit sind ein weiterer enormer Kostenfaktor. Durch Verzicht und Umbau konnten erneut etliche Teuros eingespart werden.


Wie hast du es denn nun mit den Fenstern gelöst? Du hast leider kein Bild von "hinten" dabei, weder bei der einen, noch bei der anderen Lok.

stephanderheld hat geschrieben:

Der weisse Strich war ein typisches Zeichen an Loks der Firma Henschel.

Der Strich stellte sich jedoch als etwas problematisch in der Umsetzung heraus. Jedenfalls so sehr, dass ich hier lieber von einem MOD als von einem reinen Nachbau sprechen möchte.


Äh... Warum? Sind doch nur ein paar Platten? Was war denn so schwierig bei der Umsetzung?

stephanderheld hat geschrieben:

Hier nochmal beide Loks nebeneinander

[image]



Ich finde ja den gefaketen Stangenantrieb bei der hellblauen sehr schön. Das macht echt was her. Kannst du vielleicht noch ein - auseinandergebautes - Detailbild davon posten, wie das Ganze am Motor befestigt ist?

stephanderheld hat geschrieben:
Die Elektronikteile haben in Summe unter 5 Euro gekostet.

Auch hier wieder: Das ist unwichtig. Mein ich.


Ansonsten viel Spaß mit dieser kleinen Lok. Meine werd ich wohl auf den wenigen 12V-Gleisen einsetzen, die ich hab, als Industrierangierlok. Mal sehen, ob das irgendwie geht.

Micha


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


stephanderheld
01.02.2016, 13:58

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Micha,

erstmal schönen Dank für Deine Kritik.

Ich möchte mal mit Bildern vom Stangenantrieb anfangen, eigentlich sehr simpel. Dass der bewegliche Stangenantrieb einen erheblichen Reiz am ursprünglichen Modell ausmacht finde ich ebenfalls. Leider ist mir bisher keine Möglichkeit bekannt, diesen beim 9V Motor ohne Bohren und kraggeln nachzuahmen

Der Stangenantrieb an der hellblauen Lok war ursprünglich nur eine Verlegenheitslösung, da es keine Motor-Seitenteile in DBG gibt. Inzwischen finde ich ihn aber durchaus ansehnlich und werde die blaue Lok bei Gelegenheit auch damit ausrüsten

[image]



Der Stangenantrieb besteht aus:
2 x Rundeiner 4073
1 x Bracket 99780
1 x Technic connector 41678
2 x Train, Track plastic connection bb219

Hier nochmal montiert:

[image]



Dass die Leitern in DBG statt in schwarz ausgeführt sind, hat einen ganz einfachen Grund. Ich hab keine schwarzen da gehabt. Im Übrigen lockert es den schwarzen Klotz untenrum ein wenig auf. Bereits aus geringen Abstand kann man die Details sonst kaum unterscheiden und ich finde es mittlerweile schöner so wie es ist.


Was den weissen Strich angeht, musste ich an Anfang durchaus etwas tüfteln. Wie beschrieben wollte ich einen Gewichtstein einbauen, gleichzeitig mussten die Lüftungsgitter reinpassen und ich brauchte untenrum und vorne genug Platz für die Kabellage, Widerstände, Gleichrichter und Beleuchtung. Sicher gibt es schwierigere Projekte, allerdings ist der vordere Aufbau komplett anders als bei der blauen Lok, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht.

Zur (leidigen) Geldfrage:

Ich stimme Dir zu, es macht bei MOC´s oder vielen anderen Projekten nicht viel Sinn nach dem Preis zu fragen. Allerdings sind in der Vergangenheit bei Rebuilds immer wieder Fragen zur Finanzierbarkeit im Forum aufgetaucht. Wir haben leider nicht alle die Möglichkeit, unsere Wunschmodelle zum Wunschpreis zu bekommen. Wenn Du nur 60€ ausgeben musstest, so sei Dir dass von Herzen gegönnt!
Für allen Anderen, die vielleicht ebenso an der Lok interessiert sind, könnte es aber durchaus interessant sein. So denke ich jedenfalls. Ich wollte mit meinem Rebuild ja nur zeigen, wie man es machen könnte. Das ist für mich ein erheblicher Unterschied zu einem richtigen MOC, da hätte ich wohl kaum über Geld gesprochen.

Da es speziell zu diesem Set immer wieder Rebuild-Anleitungen gab und gibt (z.B. auch im Railbricks No. 3, page 10 ff.), glaubte ich, dass daran durchaus Interesse besteht.

Zu den Fenstern in 3 Breit 31 sei gesagt, dass diese vorne verbaut waren, die Alternative mit 3 Stk. 60592 ist auf den Bildern zu erkennen. Die beiden hinteren Fenster sind mit den gleichen Rahmen wie vorne gebaut, unterscheiden sich aber in den Gesamtabmessungen nicht von den Originalen.


Ich hoffe ich konnte Deine Fragen zufriedenstellend beantworten!?

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


antonius111
01.02.2016, 16:41

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo
Welche LEDs werden verwendet ?
Gruß Uwe



vilbelvespa
01.02.2016, 21:54

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Wow die sehen beide wirklich gut aus, wobei mir die hellblaue sogar fast noch besser gefällt.
Wir hatten bevor wir eine originale in blau günstig ersteigern konnten mal eine in rot gebaut.
Erst neulich habe ich die dabei verbauteb 2x2 Fenster durch 3x2 Fenster ersetzt.
Damals kannten wir Bricklink noch nicht.
Ich nehme mal an, dass Du Duo LED´s in rot weiß verwendet hast, so hatte ich es mal
bei unserem Horizonexpress gemacht. Ist wirklich ein nettes Gimick.
Sehr schick, bitte weiter so.

Gruß Olaf



stephanderheld
02.02.2016, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von antonius111

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: AW zu LED Frage

Hallo Uwe,

ich habe LED in SMD Bauweise verwendet. Vorne und hinten jeweils eine PLCC-4 3528 in warmweiss/rot, für die Kabinenbeleuchtung eine einzelne PLCC-2 3528 in Sunny White.

Zum Einbau von LED werde ich in Kürze gesondert posten, ich habe da gerade noch ein paar Projekte zu dem Thema in Arbeit.

Spezielle Frage beantworte ich natürlich auch gerne schon vorher.


Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Kirk
02.02.2016, 21:57

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Stephan,

ich würde mich freuen, wenn wir in Sankt Augustin und/oder Köln mal einen Zug mit 3fach-Traktion fahren lassen könnten!

Gruß

Thomas

[image]


\\//_ Build long and ℘rosper!


stephanderheld
02.02.2016, 22:50

Als Antwort auf den Beitrag von Kirk

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Thomas,

natürlich, da lässt sich bestimmt was einrichten

Nachdem im letzten Jahr ein Gastfahrer eine Lok mit Beleuchtung bei uns fahren liess, könnte ich mir auch dieses Jahr wieder eine stimmungsvolle Nachtfahrt vorstellen.

Ich bring Dir dann auch ein paar von denen mit gegen das Streulicht bei den Lichtleisten


Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Das-Duo
03.02.2016, 20:08

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Stephan

Schnuckelig ist die kleine hell blaue geworden.

Danke fürs zeigen des Motorgestänges, oder wie man es nennt.
Bei uns gibt es auch einen Nachbau in normal blau mit 9v Motor.
Wir wollen dieses Jahr auch wieder in Sankt Augustin ausstellen.
Wir können ja unsre blaue auch mitbringen.

Grüße Bärbel



Lok24
04.02.2016, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: 7760 Kleine blaue Diesellok: Von der Replik zum MOD. Viele Bilder!

Hallo Stephan,

Sehr schöne Arbeit, besonders hübsch ist die hellblaue mit dem Streifen.
Ich hätte bei der dunkelblauen statt des schwarzen runden Teils zwischen den Achsen, der mich immer an Luftferdern erinnert, versucht, einen querliegenden schwarzen (Druckluft-)Zylinder oder Tank anzubringen.

Ich finde es gut wenn auch über Modifikationen und Kosten berichtet wird, das gehört auch zum Hobby.


Grüße

Werner