Cran
12.11.2015, 19:19

Editiert von
Cran
12.11.2015, 19:23

+20PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

Hallo Leute,

da ich euch gerade erst mit den Burgen aus Rostock genervt habe, will ich die Nachlese der PCS bei der Münchner Bricking Bavaria etwas anders gestalten - und zwar werde ich die Entstehung einer Burgpuzzelung mal Schritt für Schritt dokumentieren. Es gibt also viele Bilder und Ihr solltet Kühlmittel für das Mausrad bereithalten.



[image]


Dieses 8x32 PCS ist der Anfang - er stellt den ansteigenden Weg eines äußeren zu einem inneren Burghof durch ein Tor dar - es wird also eine Burg mit zwei ineinanderliegenden/aufsteigenden Höfen werden.

[image]


Das Brückenhaus und ein wenig Ufer mit Reiher angesetzt, wird sich auch noch ein Teil der Burg auf der anderen Flußseite ergeben müssen (man ist ja zu Anfang noch ehrgeizig!)

[image]


unterer/äußerer Burghof: mit Weg zum trennenden Tor, steiler Böschung und dem grüngefachten Fachwerkhaus geht's weiter
(und auch eine hohe Stütze steht schon für den nächsten Schritt bereit)

[image]


Baustellenturm mit Katze und weitere Mauer für den inneren Burghof inkl. Fortführung der steilen Böschung

[image]


das Ganze kam nicht auf, also Katzenturm verworfen und statt dessen

[image]


Wand mit Scheune (rotes Fachwerk) eingesetzt

[image]


hier mal gleich schon Wand mit Steigung gegenüber der Scheune und die Kellerbaustelle
(ein Innenhofböschungsabschluss, auf einfacher Stütze) dazu - damit kriegt der Burghof hier eine eher schmale Stelle

[image]


auf der anderen Seite des Brückenhauses weiter mit der großen Zugbrücke und ein wenig Wand & Wasser

[image]


Flußkurve (mit Kühen) geschlossen und vis-à-vis den schmalen Alarmturm aufgestellt

[image]


plus Buche, Weg zur Zugbrücke verlängert


aber nun an einer anderen Stelle weiter:

[image]


an den Alarmturm die ebenfalls weiß getünchten Kaserne und Whyte Tower drangeschoben

[image]


und Torbaustelle sowie erstes Fachwerkhaus (Fachungsfarbe hellgelb) ergänzt

[image]


erstes Fachwerkhaus im inneren/höher gelegenen Innenhof (auf einfacher Stütze)

[image]


doch den Baustellenturm mit Katze genutzt (und eine schrägrunde Wand)

[image]


und diese Seite mit dem Holzturm und einer Innenecke geschlossen

[image]


davor ein wenig versumpfender Fluß

[image]


und Böschung

[image]


neben dem hellgelb gefachten ein halbes Fachwerkhaus mit Anschluß in die Wand

[image]


und mit dem Gegenstück mit oliv gefachtem Querbau verschließen

[image]


sandrot gefachtes auf die Mauer und große Fachwerkhausbaustelle in den Hof

[image]


beide Mauerlinien zum Boden führen (Mauerbau und "abgewrackte Mauer")

[image]


großes Fachwerkhaus aus 3 Segmenten ergänzt (mit Durchfahrt und dktürkis gefachtem Eckturm

[image]


offene Burghoflinie komplettiert

[image]


ein wenig Weggestaltung zur links davon gelegenen Torbaustelle

[image]


und noch die Schweineweide

nächstes Projekt: Innerer Hof, andere Seite des Baustellenturms mit Katze:

[image]


kleines Tor & Bergfried auf hohe Stützen

[image]


die Höhe des Weges schreit nach dem Ausguck

[image]


das mit dem Ausguck kommt so nicht auf - also Ausguck verlegt (und Eckturm auf Stütze)

[image]


auf der anderen Seite die Rückzugbrücke mit fliegender Schwalbe (ja! mal wieder das schöne Teil genutzt)
Ausguck verworfen - das wird wohl nix

[image]


Innenhof geschlossen, ebenso die Böschung (mit Hilfe des Schlucht-PCS)

[image]


zur Schlucht paßt dann wunderbar die Backsteinbrücke

[image]


und dazu dann die Backsteintreppe (Weg führt nun von unter der Brücke auf die Brücke)

[image]


Ha! Doch noch eine Gelegenheit für den Ausguck (und Böschung verlängert)

[image]


und den Weg geschlossen, noch ein Böschungs-PCS verbraten

[image]


Böschung weitergeführt

[image]


und zu isse.

[image]


für das "rausragende" Stück Weg bot sich eine Fortführung des Weges und der ummauerte Obstgarten als Ergänzung an

[image]


die noch offene Böschung scheint eine prima Gelegenheit, mal den Steinbruch in die Landschaft einzufügen

[image]


an der Oberkante des Steinbruchs noch ein paar Bäume und Weg

[image]


Böschung mit blauer Blume und Wegkurve aus der Schlucht kommend.
Gleichzeitig die äußere Burgmauer (das untere Ende der Rückzugmauer) mit einenm Fachwerkhaus auf der Mauer erweitert (Fachungsfarbe dkrot)


Tatort äußerer Burghof:

[image]


ein weiteres Fachwerkhaus (mdblau)

[image]


an der Außenmauer Scheune mit aufgesetztem Wachturm

[image]


Wechsellinie von innen (Burghof) wieder nach draußen (grüne Böschung) geschlossen (unter Verwendung eines Jokers, mit Bauarbeiterpilzen)

[image]


vom unteren Ende der Rückzugsbrücke ausgehend ein Stückchen Mauer (Kasematten II) & dafür erforderliche Böschungen (mit Wegkurve)

[image]


und alles richtig gemacht - die Kemenate schließt die Lücke

[image]


an die "offene" Mauer (am dkroten Fachwerkhaus) noch den Taubenturm als Abschluß gesetzt (ein Wandjoker, damit endet die Wand hier einfach)

und alle Mauern sind geschlossen!!


Schönheitsarbeiten:

[image]


den breiten Weg verlängern (und eine Restemauer einfügen)

[image]


nach links Wasser und Wald

[image]


und den Köhler


Ich hatte die hohe Stelle am Steinbruch schon abgeschrieben (da schon einige hohe Böschungsteile für die Kante im unteren Burghof draufgingen),
aber die beiden Sebastians (chewbacca & minotaurus) "nervten" solange, bis ich mich der Sache nochmal annahm:

[image]

,

[image]

,

[image]

,

[image]


(die viele aufgestützte Landschaft führte dazu, daß ich dreimal! zusätzliche Stützen nachbesorgen mußte (Danke an Nadine und Thomas!)

[image]



[image]


für die offene Böschung nochmal vier 8x16 zusammengestellt

[image]


und paßt

[image]


den Weg unten (aus der Schlucht) nochmal verlängert (und ein wenig Schilf)

[image]


mal die gepuzzelte Landschaftsecke im Überblick

[image]


beflaggen

[image]


und fertich!



[image]


dieses Mal nicht dabei


Und zum Schluß als Belohnung für die Geduld die Rückseite:

[image]



und noch ein paar Impressionen:

[image]

,

[image]

,

[image]

,

[image]

,

[image]

,

[image]

,

[image]

und

[image]

.



Das war's, Ralf


Bürgermeister von Lindburg & Meister der Landschaftssplitter


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

jwt3004 , Garbage Collector , Legobecker , Brickfilm , Dirk1313 , Saori , eirine2108 , beerly , Tagl , soloio , Lukutus , Farnheim , cimddwc , Eiffelturm , Thomas52xxx , asper , LegoConnex , chewbacca , AdmiralStein , JuL (20 Mitglieder)

Lego3723
12.11.2015, 20:06

Als Antwort auf den Beitrag von Cran

Re: PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

nun habe ich blasen an den Fingern...



Lukutus
13.11.2015, 13:54

Als Antwort auf den Beitrag von Cran

Re: PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

[image]

.


Hallo Ralf,

Dein Burgpuzzel gefällt mir sehr gut! Ich mag die Zusammenstellung von Holzgerüst, Palisaden und Steinen.
Ich habe aber doch noch eine Frage: Was stellt die runde sandfarbene Kuppel am unteren Bildrand dar?

Grüsse aus Düsseldorf
Andreas


Grüße aus Düsseldorf
Andreas


Cran
13.11.2015, 14:02

Als Antwort auf den Beitrag von Lukutus

Re: PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

Hallo Andreas,

[image]

.
Was stellt die runde sandfarbene Kuppel am unteren Bildrand dar?


Danke. Das ist der Meiler eines Köhlers (da wird wird aus aufgeschichtetem Holz durch "Ausglühen" Holkohle gewonnen (um z.B. Tonziegel zu brennen, reicht die Verbrennungstemparatur von Holz nicht aus - dazu braucht man Holzkohle). Wenn man genau hinschaut, sieht man auch, daß der Meiler noch dampft (Schwefelgase). Auf dem Puzzelteil ist noch ein zweiter Meiler, der dann schon "angeschnitten" ist.


Ralf


Bürgermeister von Lindburg & Meister der Landschaftssplitter


Lukutus
13.11.2015, 14:07

Als Antwort auf den Beitrag von Cran

Re: PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

Ahaaa, danke für die Aufklärung


Grüße aus Düsseldorf
Andreas


Timm
18.11.2015, 08:43

Als Antwort auf den Beitrag von Lukutus

Re: PCS @ BB 2015 (sehr, sehr viele Bilder!)

Ich fands auch im original schon nett


Römerbricks


Eisbär
18.11.2015, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von Cran

Løblich.

Liebär Ralf!

Blühende Böschung mit blauer Blume


Sehr løblich. Obwohl unbedingt notwendig ja nur bei Eisenbahnen.

Die blaue Blume, nicht der Stabreim, der aber auch sehr ansprechend ist.

Verfälschte GRüße
M.a



Gesamter Thread: