Lok24
29.08.2015, 12:35

Editiert von
Lok24
29.08.2015, 12:38

+108BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo zusammen,

heute möchte mein großes BayWa-Lagerhaus vorstellen
und dabei natürlich auch auf den kleinen Gabelstapler eingehen, der unermüdlich Fässer fährt und automatisch verlädt.

Das gesamte Modell

Es umfasst ein Ladegleis, den Silo mit angrenzendem Schuppen, die Rampe zur Verladung in den Laster und ein kleines Kraftstofflager.

[image]


Typisch für diese Silos sind die Rohrleitungen zum Verladen von Getreide.

[image]


Ein kleines Video

Für die ungeduldigen, die sich nicht bis zur Beschreibung der Antriebsmechanik weiter unten durchlesen wollen hier schon mal ein kleines Video (1:35):



Das Vorbild

Die „Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften AG“ unterhält viele dieser Lagerhäuser, die oft auch, wie hier gezeigt, einen Getreidesilo beinhalten.

Das Getreide wird von den Landwirten hierhergebracht, gesammelt und dann auf die Bahn verladen. Hierzu dienen die verschieden Rohrleitung am Gebäude. Außerdem versorgt die BayWa die Landwirte mit Saatgut, Futtermitteln, Kraftstoffen usw.


Detailaufnahmen

Der Speicher

Im Bild gut zu erkennen ist die graue Rohrleitung, mit der das Getreide direkt in einen Güterwagen gefüllt werden kann.

[image]


Der Schuppen

Er dient zur Lagerung von Waren, die die Landwirte hier kaufen konnten, z.B. auch Propangas, wie das Schild zeigt. Kleine Details sind die Dachlaterne, das Schneefangitter oder die Neonröhren.

[image]


Die Türen

[image]


Das Tanklager

Treibstoffe, Schmierstoffe, Gas, das macht viel Arbeit, und die „Ameise“ ist immer dabei.

[image]


An der Rampe

Sie dient zur Beladung von Lastwagen mit der Ameise oder , wie hier, mit dem Stapler.

[image]


Der LKW-Anhänger

[image]



[image]


Der Stapler

Hier ist offenbar volle Konzentration gefordert…..

[image]


Gebäude von hinten

Gesamtansicht

[image]


Der Silo

Man sieht hier einen dicken Rüssel zur Verladung auf die Anhänger.

[image]


Der Schuppen

Mittig unten ist ein Gitter im Boden zu sehen, hier können die Anhänger durch Kippen entladen werden, durch die schräge Leitung rechts oben im Bild wurde es zum Silo befördert.

[image]


Die Antriebsmechanik

Der Stapler fährt (fast) pausenlos vom Silo zum LKW.

Die gesamten Lade- und Entladevorgänge werden reich mechanisch durchgeführt.

Der Schlitten

Das „Geheimnis“ des Antriebs und des „Warenkreislaufs“ ist ein Schlitten, der unter der Rampe hin- und herfährt. Er nimmt den Gabelstapler mit und auf dem Rückweg unsichtbar und unterirdisch auch das Fass.

[image]



Damit es eine Möglichkeit der Verbindung des Staplers zum Schlitten gibt ist die vordere Hälfte der Rampe auf solchen verschieblichen Stützen gelagert, sie werden ca. 0,2mm vorgezogen, so dass oben ein feiner Spalt entsteht.

[image]


Und so sieht das ganze zusammengebaut aus (ohne die vordere verschobenen Rampenhälfte):

[image]


Die Ablademechanik

Hier ist der LKW abgenommen, wie man sieht (ganz links) sind Teile der linken Bordwand und der Unterfahrschutz am Boden befestigt und Teil der Mechanik.

[image]


Das Abladen erfolgt selbsttätig, das Fass hebt die Kreuzachse an (sie ist um die rote Achse kippbar gelagert), die sich dann wieder ein Stück absenkt und damit das Fass festhält, wenn der Stapler rückwärts fährt.

[image]


Der Aufzug

Ist der Schlitten wieder rechts im Silo angekommen, wird die Kreuzachse auf dem Schlitten angehoben und das Fass rollt in den Aufzugskorb.

[image]



Dann fährt der Aufzug nach oben, die linke Führung senkt sich ab, die weiße Fahne oben am Aufzugturm weist das Fass nach links ab, und es rollt über die Schräge und den Schacht nach unten auf die Gabel.

[image]


Hier noch einmal eine Übersicht über das komplette Innenleben

[image]


Fremdteile

Jein.
- die Schnüre (könnten durch LEGO-Schnüre ersetzt werden)
- die Aufkleber (da geht TLG ja als Vorbild voran)
- die Pappe, die den Stapler mintnimmt

Die ist der Ausstellung geschuldet, wo das Ganze im Dauerbetrieb robust sein sollte. Aber: die Pappe kann durch ein passend gefaltetes Teil 4632140 Cloth Curtain aus dem VW T1 ersetzt werden.

[image]



Also durchaus puristisch.

Probleme beim Bau

Das größte Problem war die „Größe“: der LKW ist nur 6 breit, innen 4, das Fass aber schon 2 breit. Knapp! Der Schacht im Silo schwingt auch weit nach links aus, da ist wenig Platz zur Wand. Außerdem hat die Rampe die Höhe eines Güterwagenbodens, dadurch wird das auch nach oben alles sehr eng, denn man benötigt ja eine gewisse Neigung im Schlitten, damit das Fass nach hinten rollt.

Die Führungen sind so eng, dass das Fass sich nie drehen kann, aber sie öffnen sich an jedem Übergang, damit das Fass nicht an Ecken anstößt, das ist gut oben am Aufzug zu sehen.

Die beiden Dächer, die beiden Gebäude und der LWK liegen nur lose auf, um bei Fehlfunktionen gut eingreifen zu können.

Mindstorms

Wie oben beschrieben, es geht alles mechanisch.

Das EV3 steuert lediglich die Abläufe. Ein großer Motor treibt den Schlitten, ein mittlerer den Aufzug. Der Sensor erkennt, wenn der Schlitten an den Enden angekommen ist, über die weißen Fliesen, die im Bild des Schlittens zu sehen sind. Außerdem macht der Stapler nach jeder Fahrt (60sec) eine kurze Pause (10sec).

Die Wiederholgenauigkeit der Positionierung ist unglaublich gut, ich schätze sie auf weniger als ½ mm.

Außerdem übernimmt das Programm (LabView) die Beschleunigung und das langsame „Anschleichen“.

Ausstellungsbetrieb

Der Stapler hat in Saarbrücken an zwei Ausstellungstagen weit über 500 Fahrten hinter sich gebracht, die Ausfälle („wo ist das Fass?“) waren eher selten, vielleicht 5%.

Fazit

Mehr bewegte EV3-Modelle müssen her!
Mindstorms EV3: ein tolles Set, wenn auch nicht gerade geschenkt, aber sein Geld wert.

Hier noch ein Video der Mechanik bei der Arbeit (2:20):



So, ich hoffe das ganze gefällt Euch so gut wie den Besuchern der BrickCityDays, vor allem die Kinder waren sehr begeistert von dem kleinen Stapler und seinen Aktionen.

Fragen, Anregung, Kritik sind durchaus erwünscht.

Grüße

Werner

[image]



21 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

abhf
30.08.2015, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)


Und: Wird das gleich wieder abgerissen?

Ja, zu groß für meine Wohnung
Außerdem brauche ich die Steine für neue Pläne.


Zu schade!


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
30.08.2015, 10:57

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

ich hatte mit harscher Kritik von Dir gerechnet , allerdings wegen der Noppen in den Fenstern der Dachlaterne!


Man, was hab ich einen schlechten Ruf! Sorry für die Kritik



Wie kann man an einem solch schönen Bauwerk dann die Dachsteine einfach nur überstehen lassen? Das sieht ja nach Lego aus!

Huch! Übersehen! Vergessen!

Und auch schon mal gefragt, hier

Aber die Methode mit den umgekehrten Schrägen ist bei einem 33°-Dach nicht so gut, deswegen habe ich das wohl aus dem Auge verloren.

Stimmt, das kann man besser machen.


Na, beim nächsten mal. Da du abreißen wirst, brauchst du jetzt auch nicht nachbessern.... Aber ich achte drauf! Versprochen.


Nebenbei bemerkt: Um an die Leiter zu kommen, was braucht man da? Eine Leiter....


Stimmt auch Das kommt davon, wenn man eine nackte Wand hat, die Zeit knapp wird und man mit der Stapler-Mechanik Probleme hat.


Aber offensichtlich ist das ein Level of Detail, der bereits von den meisten eh nicht wahrgenommen wird. Und das geht ganz klar in der masse schöner Details unter.

Die hübschen Kellerfenster, die ich extra gekauft habe, hast Du aber gesehen? (um's jetzt mal rauszureißen)


Nein, erst nicht. Erst auf deine Bemerkung hin....


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Lok24
30.08.2015, 11:10

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo Andreas,

Man, was hab ich einen schlechten Ruf! Sorry für die Kritik


Eher einen sehr guten, Deine Bauserie, wo man immer auch eine Entwicklung der Details verfolgen kann ist da mit "schuld".
Das ist schon hilfreich, um zu lernen, sich nicht beim sich nicht beim ersten Versuch zufrieden zu geben.

Na, beim nächsten mal. Da du abreißen wirst, brauchst du jetzt auch nicht nachbessern.... Aber ich achte drauf! Versprochen.


*zitter schlotter würg*

Die hübschen Kellerfenster, die ich extra gekauft habe, hast Du aber gesehen? (um's jetzt mal rauszureißen)


Nein, erst nicht. Erst auf deine Bemerkung hin....


siehste

Grüße

Werner



LEGO-Eisenbahn_Freund
30.08.2015, 13:25

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo Werner,

ich hatte ja schon auf den BrickCityDays in Saarbrücken vor diesem Ausstellungsstück gestanden und wahrgenommen, dass da ein Stapler hin und her fuhr. Und - nach dem der Stapler seine Gabeln im LKW-Hänger 'steckte', war das Fass 'verschwunden'...
Hast ja dann mit dem Abnehmen der 'Kulissen' (Silo und Rampe) das 'Geheimnis' gelüftet... es war für mich doch ein ganz schönes Aha-Erlebnis, denn die ausgeklügelte (sehr präzise) Mechanik aus und mit LEGO ist schon der Hammer!

Damit dürfte von meiner Seite aus wohl alles dazu gesagt (bzw. geschrieben) sein.
Ist einfach ein Sptze-MOC!

Gruss
Reinhard

P.S.: Mit gefallen auch sehr die dataillierten Szenen um das Silo und den Schuppen herum.


[image]


Lok24
30.08.2015, 13:30

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo zusammen,

für jetzt schon einmal vielen Dank für das Interesse und das "gefällt mir", aber natürlich auch für die Vorschläge und Ideen zu Verbesserungen!

Grüße

Werner, nach Diktat verreist



Bork1980
30.08.2015, 17:09

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Super Technik. Auch Optisch weiß deine Anlage zu überzeugen.

Eine durchweg runde Sache das Ganze.

Daumen hoch

Gruß
Horace



SirTeddy
30.08.2015, 19:42

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo Werner,
absolut SUPER !
Die Häuser sind "schön genug" - so waren/sind nun mal die alten Baywa-Lagerhäuser, ich kenn' dutzende davon.
Aber genial ist der Stapler, naja, eigentlich fährt der ja nur hin und her -
aber die Sache mit dem Fass !
Super gelöst!
Bist Du ggf. nicht doch mit uefchen verwandt ?! Der baut auch so feine technic-Funktionsmodelle.
Gefällt mir absolut - und steht Deinem "O-Bus" in nix nach!
byGr
Gerd



Nordsturm921
31.08.2015, 11:41

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Moin

Das ist ja wirklich ein super Modell, genau sowas gefällt mir.
Schade das du es wieder zerlegen musst.
Mir als nicht mehr so aktivem Legobauer gefallen die Schiebetüren echt gut, ich glaube die werde ich demnächst erstmal nachbauen.

Gruß Tim


Wer Staub, Rechtschreibfehler, etc. findet darf es für sich behalten oder bei mir abholen, ganz nach belieben


Larsvader
01.09.2015, 00:04

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Ich finde den kleinen, fleißigen Gabelstapler absolute Klasse!



Lok24
04.09.2015, 09:32

Als Antwort auf den Beitrag von SirTeddy

Re: BayWa-Lagerhaus und Gabelstapler (mit Funktion)

Hallo zusammen,

gerade aus dem Urlaub zurück --- und was sehe ich?

vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen und natürlich auch die Verbesserungsvorschläge

Mal schauen, ob ich noch mal ein Bild meiner "Restbestände" an Teilen manchen kann ...

Grüße

Werner



6 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: