Actionfigur
19.04.2015, 17:19

Lego Ideas - Vergütung

Hallo,
hat jemand eine Ahnung wie viel man bei "Lego Ideas" bei Erfolg bekommt?
Weiß jemand ob es sich finanziell überhaupt lohnt da mitzumachen, oder ob Lego einen nur mit dem Prestige locken will?
Gruß
Felix


Meine Seite

Flickr

Instagram


lordcj
19.04.2015, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Actionfigur

Re: Lego Ideas - Vergütung

Ja, man bekommt auch Geld dafür...

Unter dem Punkt "Prizes and Rewards" steht es genau beschrieben...
https://ideas.lego.com/guidelines


Schabernack meets Lego - schaut mal rein unter http://noppenquader.de/


honk3215
19.04.2015, 17:33

Als Antwort auf den Beitrag von Actionfigur

Re: Lego Ideas - Vergütung

Hi,
ich hab makl schnell in den Regeln nachgeschlagen. Zum eine wirst du als Entwickler des Sets im Booklet erwähnt zum anderen bekommst du fünf Exenplare deines Sets. Worauf du aber wahrscheinlich aus wolltest, war der finanzielle Bereich. Du bekommst 1% des Netto Preises von jedem verkauften Set. Also, es kann sich durchaus lohnen, jenachdem wie groß die Auflage und wie gut es sich verkauft.
Gruß
Björn


9. Berliner SteineWAHN!


Actionfigur
19.04.2015, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Actionfigur

Re: Lego Ideas - Vergütung

Vielen Dank!
Leider werden die Sets meistens nur ein Jahr produziert...


Meine Seite

Flickr

Instagram


Chrno
19.04.2015, 19:15

Als Antwort auf den Beitrag von Actionfigur

Re: Lego Ideas - Vergütung

Nicht du sollst reich werden, sondern Lego



riepichiep
20.04.2015, 06:21

Als Antwort auf den Beitrag von Actionfigur

Re: Lego Ideas - Vergütung

Hallo,
hat jemand eine Ahnung wie viel man bei "Lego Ideas" bei Erfolg bekommt?
Weiß jemand ob es sich finanziell überhaupt lohnt da mitzumachen, oder ob Lego einen nur mit dem Prestige locken will?


Es lohnt sich garantiert nicht - imo sind die Summen im "Aufwandsentschädigung"sbereich. Außer man hat halt Glück und es ist "DAS SET" und jeder Haushalt will ein/zwei davon haben ...
Aber man wird auch als Autor nicht reich - außer man hat halt Glück und schreibt "DAS BUCH" bzw. war vorher schon berühmt ...


Moderationstool "Das Team entscheidet"


glowfish777
20.04.2015, 07:13

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Nachgerechnet?

Werden nur schon 50'000 Sets zu 50€ verkauft, bekommt man dafür bereits 25'000€ - sehr wahrscheinlich werden jedoch mehr als 50'000 Sets verkauft werden...



ForestXG
20.04.2015, 09:44

Als Antwort auf den Beitrag von glowfish777

Re: Nachgerechnet?

man bekommt höchstens den Nettobetrag, also max. 21.000 EUR



Pirate
20.04.2015, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von ForestXG

Re: Nachgerechnet?

'net sales' sind natürlich nicht die Brutto-Verkaufspreise im Laden. Abgesehen von der Umsatzsteuer geht da auch die Handelsmarge ab, Skonti, ggf. weitere Rabatte, Rücksendungen etc.



riepichiep
20.04.2015, 16:59

Als Antwort auf den Beitrag von glowfish777

Re: Nachgerechnet?

Werden nur schon 50'000 Sets zu 50€ verkauft, bekommt man dafür bereits 25'000€ - sehr wahrscheinlich werden jedoch mehr als 50'000 Sets verkauft werden...


Nö!

1) 1% von 50€ wären 0,50€
2) Beim Nettopreis muss mind(!) die Mehrwertsteuer runter

Die Formel ist also grob: (50 / 1,19)*0,01 = 0,42

Pro Set bekäme man also 0,42 € und bei 50.000 = 21.008,40

Aber dafür müssten auch 50.000 Sets verkauft werden ...

Zum Vergleich: Bei Bücher ist eine Auflage von 3.000 schon (unteres) Mittelfeld. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei LEGO so viel mehr ist.

Würden also 1.000 Sets verkauft, dann wären das 420 €.

Klingt viel!

Teilt man das aber mal durch 8,50 (Mindestlohn in D), kommt raus, dass man dafür circa 50 Stunden arbeiten muss. Wenn man also mit dem Entwerfen, Bauen, Hochladen usw. mehr als 50 Stunden gebraucht hat, kriegt man nicht den Mindestlohn.

Ergo - reich werden geht anders


Moderationstool "Das Team entscheidet"


freakwave
20.04.2015, 17:46

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Re: Nachgerechnet?

Meine zwei Cent...


CUUSOO geht ja von 10.000 Supportern aus, d.h. die Mindestauflage (auch wenn es nicht jeder der Supporter auch kauft) dürfte bei Mindestens 10.000 Stk liegen, wohl eher kräftig darüber. Für eine Auflage von 1.000 Stk setzen die keinen Designer dran.

Denn LEGO muss:
- Das Set so entwerfen dass es dne LEGO Regeln genügt.
- Die Verpackung entwerfen
- Die Anleitung erstellen.
- Drucken etc.

Bei einem Set mit RRP von 40 EUR wird das LEGO ev. 20 EUR Kosten. Für 20.000 EUR wird das nichts...


meine ich


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Gesamter Thread: