heinz
28.03.2013, 09:14

Lego Sachbuch ist es gut?

Hallo Leute

Mal eine Frage kennt jemand dieses Buch? Wie ist es?
Da ich mich mit dem LDraw noch nicht auseinander gesetzt habe wollte ich ein Buch haben um mich mit dem Programm vertraut zu machen. Oder habt ihr eine anderen Vorschlag?

Danke schon mal für eure Hilfe
Heinz


May the Bricks be with you!

http://www.flickr.com/photos/heinz-welp/sets/


jochenkreitz
28.03.2013, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von heinz

Re: Lego Sachbuch ist es gut?

Moin heinz,
ich kenne das Buch jetzt nicht, aber
kucke einfach auf die Seite von
holly-wood.it. Dieser nette Mensch bietet
kleine Kurse kostenfrei an. Und auf deutsch.
Um das Buch zu verstehen mußt du auch sehr
gut englisch verstehen.

Und mit Ldraw würde ich an deiner Stelle eh
nicht arbeiten. Nimm den LDD oder MLCad.

Gruß

Jochen



freakwave
28.03.2013, 10:10

Als Antwort auf den Beitrag von heinz

Re: Lego Sachbuch ist es gut?

Hallo Heinz,

Im Grunde genommen finde ich das Buch ganz gut, habe es selbst aber nicht. Ergänzung zu Jochen's Antwort, MLCad ist in dem Buch sehr ausführlich beschrieben. LDraw ist die Basis für das ganze. Das legt fest wie Teile beschrieben werden etc.

Da ist aber auch der Haken an der Sache: Das Buch ist (c) 2002! D.h. mittlerweile stolze 11 Jahre alt. Und da hat sich in der Zwischenzeit viel getan. D.h. die SW auf der Buch CD dürfte älteren Datums sein. Ich weiß nicht ob es eine aktualisierte Auflage des Buchs gibt.

- MLCad hat sich weiterentwickelt und neue Funktionen bekommen (siehe hollywood's Seite), z.B. Farbhandling
- LDD ist dazugekommen
- Die LDraw Teile Bibliothek ist mittlerweile wieder voll im Schuß nach einiger Zeit des brachliegens (wegen Lizenz-Änderungen)
- LPub (Anleitungen) ist sehr sehr viel weiter, hier ist aber noch Potential nach oben
- Zum Rendering (POV-Ray) kann ich nichts sagen, da gibt es andere im Forum.

Auf Ldraw.org gibt es mittlerweile auch einen AIO (All-In-One) Installer.

Du kannst ja mal in die ersten 200 Seiten auf Amazon reinschauen ob die der Aufbau des Buchs so hilft.

Leider gibt es meines Wissens kein aktuelles Buch zu dem Thema, oder? Bitte um Aufklärung


Gerald


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


MMR1988
28.03.2013, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von jochenkreitz

LDraw - MLCad

Nur um hier mal für etwas Klarheit zu sorgen.
LDraw ist lediglich der "Standard" für die anderen Programme, die damit in Verbindung stehen (MLCad, LDView, LeoCad usw.)
Wichtig dabei ist, dass der Quellcode, in dem die Steine geschrieben sind, alle anderen Programm auch untereinander verstehen können.
Deine Aussage LDraw würde ich nicht nutzen ist also schlichtweg Unsinn, da MLCad auf den Standards des LDraw-Systems basiert. ;)

Zum eigentlichen Problem (ich bin zu faul, jetzt zwei Beiträge zu tippen):
Die Seite holly-wood.it ist in der Tat sehr empfehlenswert. Das Buch habe ich nicht und kann deswegen nicht viel dazu sagen. Allerdings ist es etwas älter und in letzter Zeit hat sich viel getan (Auch was die Standards betrifft).
Meine Empfehlung wäre, erst einmal ohne das Buch den Start zu versuchen.
Falls du Probleme hast, helfe ich auch gerne.

Beste Grüße
Martin
Mitglied des LDraw-SteerCo


/Martin
LDraw Parts Author/Reviewer & Webmaster


KoenigPetzi1
28.03.2013, 10:25

Als Antwort auf den Beitrag von MMR1988

Re: LDraw - MLCad

Hallo zusammen,

Meine Empfehlung wäre, erst einmal ohne das Buch den Start zu versuchen.


Das wäre auch meine Empfehlung.
Erst mal den All-In-One-Installer von Ldraw.org benutzen.
Dann mit MLCAD starten (hierzu gibt es auch ein deutschsprachiges Tutorial).

Das meiste lernt man dann durch ausprobieren.

Schöne Grüße
Karsten



heinz
28.03.2013, 10:43

Als Antwort auf den Beitrag von jochenkreitz

Re: Lego Sachbuch ist es gut?

Hallo Jochen

Danke für den Tip. Die seite ist super.

Werde mich da jetzt mal etwas mit beschäftigen da mir der LDD auf die Nerven geht.

Bis dann
Heinz


May the Bricks be with you!

http://www.flickr.com/photos/heinz-welp/sets/


jochenkreitz
28.03.2013, 19:11

Als Antwort auf den Beitrag von MMR1988

Re: LDraw - MLCad

Hallo Martin,
meine Aussage nicht mit LDraw zu arbeiten betraf die meines Wissens
vorhandene Möglichkeit auch damit Modelle auf Basis eines Texteditors
zu erzeugen. Das ist wäre Schwachsinnn für jemanden der keine Ahnung
hat. Dafür sind die LEGO-CAD-Proggis einfach besser geeignet. Also
erst richtig die Frage der anderen lesen und dann nicht die Wortwahl
in deinem Beitrag überdenken.
Es wäre freundlicher und richtiger gewesen zu behaupten das meine
Aussage so nicht ganz richtig war. Aber nicht kompletter Unsinn.
Ich bin des deutschen seit über 50 Jahren mächtig und weiß was ich
schreibe. Nichts für ungut, aber wir wollen uns hier gegenseitig
helfen und nicht fertig machen. Damit wäre das für mich abgehakt
und alles in Ordnung.

Gruß

Jochen



JuL
12.04.2013, 11:20

Als Antwort auf den Beitrag von MMR1988

Re: LDraw - MLCad

Saluton!

Also, ich würde ja auch eher MLCad als LDraw nehmen …

Nur um hier mal für etwas Klarheit zu sorgen.


Und um für noch klarere Klarheit zu sorgen:

LDraw ist lediglich der "Standard" für die anderen Programme, die damit in Verbindung stehen (MLCad, LDView, LeoCad usw.)


Es gibt durchaus das Programm LDraw. Das ist allerdings ein, ich weiß nicht,
bestimmt 15 Jahre altes DOS-Programm. (Ich weiß das, weil ich's mal ausprobiert
habe.) Der Autor starb leider recht früh und konnte es nicht mehr weiterentwickeln.
Leider war das Programm Closed Source und so konnte es auch niemand sonst
fortführen. Aber sein Dateiformat überlebte eben als der LDraw-Standard.

(Wobei: Hatte LeoCAD nicht auch/eigentlich ein eigenes Format oder irre ich mich
da?)

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gesamter Thread: