Hirnlego
24.11.2014, 13:13

+12De Havilland Twin Otter

Der wortwörtliche Knackpunkt bei Lego-Hubschraubern sind nach wie vor die Rotoren. Das ist mir jetzt mal wieder klar geworden, nachdem ich meinem, fast vierjährigen Sohn Henri den Arktis-Helikopter geschenkt hatte. Der Rotor war das Erste, was in die Ecke flog. Dann kamen die Landekufen. Aber man wäre kein echter AFOL, wenn da nicht ausreichend Steine für eine Lösung parat wären:

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]


Fünf Jahre wech.


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Steinemann , undermet , nowi41fan , Legomaniac86 , Bricksy , Larsvader , hassel62 , Pete378 , Roberts , Legomex , kallesteinchen , Lukutus (12 Mitglieder)

gogolas
30.11.2014, 17:08

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: De Havilland Twin Otter

Allö,

Geiles Teil
Gut gemacht

Lg,gogolas



freakwave
01.12.2014, 00:28

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: De Havilland Twin Otter

Jetzt habe ich den Flieger mal googlen müssne denn ich kannte sie nur in einer etwas spitzeren Version, den hier:

[image]



Darum wunderte ich mich über das rundlicher Cockpit. Wikipedia klärte mich dann auf dass es eine modernere Version sein muss!

Ganz gut gelungen


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Hirnlego
01.12.2014, 09:12

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: De Havilland Twin Otter

Zugegebenermaßen habe ich mich nur vage an diesem Modell orientiert. Es mußte als Referenz herhalten, weil mein kleiner Sohn mir nicht abnahm, daß es diese zweimotorigen Maschinen überhaupt gibt. Außerdem hab ich mich an den vorhandenen Teilen und der Tatsache, daß ich das Modell jeden Abend aufs neue, möglichst schnell wieder aufbauen muß, orientiert.


Fünf Jahre wech.


Gesamter Thread: