Talures
07.09.2014, 21:55

Alte Lego Teile

Hallo

Bitte um Hilfe, ich hab keine Ahnung wozu man diese Teile brauchen könnte, zu welcher Set Richtung ich sie zuordnen könnte...

[image]



Lg Talures



my-pony
07.09.2014, 22:11

Als Antwort auf den Beitrag von Talures

Re: Alte Lego Teile

Hallo,

das Teil unten links kommt von einer alten Eisenbahn (Bricklink)

Bei den anderen Teilen können dir hoffentlich andere hier besser helfen.



Talures
07.09.2014, 22:20

Als Antwort auf den Beitrag von my-pony

+1Re: Alte Lego Teile

Hiho

Super, dann ist der mittlere rechte schwarze wohl das Gegenstück.

Das hat mir schon mal sehr geholfen, danke :-)

bleiben noch 3 Unbekannte :-)



schottner gefällt das


66er
08.09.2014, 07:35

Als Antwort auf den Beitrag von Talures

Re: Alte Lego Teile

Hallo,

der weiße Stein oben links gehört z. B. zu 333, es fehlt die weiße Lenkstange.
Der Schwarze unten rechts gehört z. B. zu 378 und besteht aus 2 Teilen, 800 und 873.
Die schwarze Platte oben rechts gehört zu einem Motor,

Gruß

Dirk


12V auf blau


Talures
08.09.2014, 10:00

Als Antwort auf den Beitrag von 66er

Re: Alte Lego Teile

Recht herzlichen Dank :-)



Lok24
09.09.2014, 11:25

Als Antwort auf den Beitrag von 66er

Editiert von
Lok24
09.09.2014, 11:28

Re: Alte Lego Teile

Hallo Dirk,

der weiße Stein oben links gehört z. B. zu 333, es fehlt die weiße Lenkstange.


Ach was! Na sowas!

Ich hatte damals bestimmt ein halbes Dutzend dieser Laster, aber in meiner Erinnerung waren die Stangen fest an dem Achshalter. Erstaunlich, wie man sich falsch erinnern kann. Oder ich hatte nicht den Mut, da mal fest dran zu ziehen.

Wenig haltbar waren (bei mir) die Zungen in den Bodenplatten.

Grüße

Werner

PS.: aus den Teilen habe ich mein erstes Kybernetik-Modell einer Motte gebaut
Hat super funktioniert!



Eisbär
09.09.2014, 15:20

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Alte Lego Teile

Liebär Werner!

Du hast Recht: die Lenkstangen sollten fest an den Achssteinen dranne sitzen.

Taten sie aber nicht immer.

Und sie brechen natürlich auch mal ab, dann ist das Loch oben im Achsstein mit dem Rest der Stange gefüllt. Wenn mich.a seine Erinnerung nicht trügt, ist das Loch auch nicht richtig rund, so daß Ausbohren des Restes nicht ganz gut ist.

So gesehen, wären auch abgebrochene Lenkstangen nützlich, hab' ich aber noch nie gesehen, es überleben nur die Achssteine, ggf. mit dem abgebrochenen Rest. Naja, n paar ganz heile hab ich auch.

Die Federn, um den Achsstein gerade zu halten, wenn nicht gelenkt wird, brechen viel, viel leichter.

Die Chassis-Platten brechen auch viel zu leicht.

Unkaputtbare Grüße
M.a



Gesamter Thread: