Thomas52xxx
28.08.2014, 20:51

+62denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Ich habe eine besondere Vorliebe für alte Tankstellen. Aus meiner Sicht handelt es sich bei dem Caltex-Tankstellen mit geschwungenem Dach um einer der schönsten überhaupt. Von dieser Bauart sind in Deutschland noch 11 Gebäude erhalten, mehrere stehen unter Denkmalschutz.

Auf die Ausstattung in der Originalmarke habe ich verzichtet, da das Originallogo inzwischen dem Modellautohersteller Brekina gehört und ich keine Lust auf Diskussionen mit deren Anwälten habe, ob ich mein MOC so hier oder auf Ausstellungen präsentieren darf.

Die Umsetzung des Daches ist von operators Bahnhof inspiriert. Die Zugkräfte nehmen die Liftarme auf. Das Dach hält so ohne Cragle. Die zahlreichen weißen Füße hat friccius zum sehr fairen Kurs nach kurzer Diskussion der Umsetzung im Chat beigetragen. Im vielen Dank dafür.

[image]


Die Spritpreise entsprechen denen des Jahres 1967. Damals wurden sie nicht mehrmals am Tag geändert. Eine Preisrunde war eine Meldung in der Tagesschau wert. Und der Pächter musste mit der Leiter raus, um die Ziffern auf der Preistafel auszuwechseln.

[image]


Das wohl an besten erhaltene Exemplar dieser Art steht in in Hannover-Badenstedt hat es bis in den Wikipedia-Artikel über Tankstellen geschafft. Auf einer Urlaubsfahrt musste ich eine Stau umfahren und bin rein zufällig an dieser vorbei gekommen.

[image]


In Nürnberg- Erlenstegen gibt es noch ein Exemplar, dass als Shell-Tankstelle immer noch in Betrieb ist. Bestimmt hat man dort noch ein paar Lego-Sets vorrätig.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


friccius
29.08.2014, 09:52

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hi Thomas,

ich konnte ja die Entstehungsgeschichte deiner Tankstelle im Chat quasi "live" verfolgen und war ja an der Entstehung auch mit ein paar Teilen beteiligt. Jetzt wo das gesamte Diorama vor mir steht, kann ich nur sagen, daß ich die Teile gern beisteuerte.

Das Diorama überzeugt insgesamt mit netten kleinen Szenen (z.B. der Herr auf der Leiter). Einziger Knackpunkt in meinen Augen ist, daß das Dach gegenüber den Vorbildern doch etwas arg hoch über der Fahrbahn aufragt. Ich vermute aber mal, daß das ein Statikproblem mit Lego sein dürfte.

Ich freue mich schon drauf, dieses Diorama mal in echt vor mir zu sehen. Dann zusammen mit dem Rest deiner kleinen Stadt.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


freakwave
29.08.2014, 12:22

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hallo Thomas,

Die Tankstelle sieht seht gut aus! Mir gefallen auch diese Rundungen im 50ties Stil sehr.
Das Dach ist zwar, wie Friccus meinte, im Vergleich zum Original hoch, aber ein niedrigeres Dach macht es etwas schwierig das Geschehen an der Tankstelle zu verfolgen. Daher finde ich das Dach könnte etwas kleiner sein aber im direkten Vergleich zum Original doch mehr Einblick von oben erlauben wie es im Moment ist.

Der Kleine Trafoturm der einfach so daneben steht gefällt mir auch sehr gut! Die Zeiten der überirdischen Stromversorgung :-) Soll das eine Sirene am Dach sein?

Ich finde das Octan Logo und die Farben passne perfekt zumal Caltex sich auch in einem ähnlichen Farbspektrum bewegt. Mich wunderte dass das Logo einem Spielzeughersteller gehört, zumal ja Caltex in noch aktiv (in Asien) ist und noch immer den Stern (zwar ohne Namen) führt. Da ich dort auch regelmäßig tankte war ich darüber verwundert.


Gerald


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


potter2
29.08.2014, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Der besoffene Motoradfahrer ist cool, der hat wohl schon genug "getankt"


LG
Mosco

Die Suche ein Ende hier hat, meine Bestimmung gefunden, ich habe !


Erinbeast gefällt das


Thomas52xxx
29.08.2014, 13:14

Als Antwort auf den Beitrag von potter2

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Der besoffene Motoradfahrer ist cool, der hat wohl schon genug "getankt"

Und der war nicht einmal Absicht. Für große Mocs habe ich noch keine geeignete Location gefunden. Und mein Fotoksten ist zu klein, daher habe ich mehrfach umgestellt. Dabei musste Benny dran glauben.

Ich fürchte, das war hoch-ocaniges. Und beim Sturz ist vermutlich der Helm kaputt gegangen.

Das zu hohe Dach fällt mir jetzt auch auf. Werde da noch nachjustieren. Die Füße sind ja flexibel genug.

Das Dach ist so breit wie das Fundament der Zapfsäulen und so lang wie die Fahrbahn breit ist. Das passt schon.

Auf dem Trafoturm ist eine Motorsirene Typ E57 montiert.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Thomas52xxx
29.08.2014, 17:51

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Thomas52xxx
29.08.2014, 17:55

+1Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Da es noch niemandem aufgefallen ist...
Die Blende über den Zapfsäulen beinhalten zwei Tricks.

[image]


Die Stützstrebe benötigt nach beiden Seiten Noppen. Die rechte und linke Hälfte müssen Noppe an Noppe verbunden werden.
Im ersten Fall habe ich unten in den Stein den Pin eines Gelenks aus meinen Kindertagen (3149c01) gesteckt. Die Idee wurde hier mal präsentiert. Ich werde mir mal 5mm Rohr besorgen, um unpuristisch seltene, alte Teilevorräte zu schonen.
Für die Verbindung Noppe an Noppe habe ich einen Clikits-Ring verwendet.

Das Dach habe ich durch vorsichtiges Drücken noch ein ganzes Stück nach unten bekommen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


JuL gefällt das


Farnheim
01.09.2014, 15:36

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hallo Thomas,
die Tanke finde ich äußerst gelungen. Die Rundungen sind klasse, wenngleich ich Andreas' Meinung bezügl. des Hochaufragens teile. Jedenfalls. Ein lebendiges Modell der Wirtschaftswunderzeit. Auch das Stromhäuschen mit Sirene auf dem Dach ist super.

Danke auch für die weiterführenden Infos. Vor allem interessant, wie heutiges Branding auf solchen Gebäuden aussieht. Es funktioniert durchaus. Wenngleich etwas die ursprünglich geschwungene Bauform ob der wuchtigen gelben Borde verloren geht. Nun ja, Designrichtlinien gehen heute wenig sensibel mit Stilmixen um.

Viele Grüße,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2021 – Wird fortgesetzt!


steinlegoliath
05.09.2014, 10:36

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hi Thomas,

das Design ist klasse.

Hier bei uns in Hannover gibt es auch noch eine stillgelegte 60er-Tankstelle. Liegt mitten in einem Wohngebiet und wurde leider größtenteils zurückgebaut.

Aber sage mal, war da gerade irgendein Festtag (zur Erhöhung/Senkung des Benzinpreises?), dass da so viele Wimpel und Fähnchen aufgehängt sind?
Oder war das früher so bunt?

Was LEGO-Tankstellen betrifft, finde ich diese immer noch am schönsten. Die sollte man mal in 1:42 nachbauen.

Gruß, Maurice


http://www.brickshelf.com...y.cgi?m=steinlegoliath


Thomas52xxx
05.09.2014, 11:47

Als Antwort auf den Beitrag von steinlegoliath

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hi Thomas,

das Design ist klasse.

Hier bei uns in Hannover gibt es auch noch eine stillgelegte 60er-Tankstelle. Liegt mitten in einem Wohngebiet und wurde leider größtenteils zurückgebaut.

Hallo Maurice, danke. Das Vorbild meines Modells steht ja (auch) in Hannover-Badenstedt, Burgundische Straße 26. Kennst Du die? Meinst Du die?

Ein paar weiter Infos zu den Vorbildern findest Du in meinem Blog.

Weitere Bilder auf Flickr.

Aber sage mal, war da gerade irgendein Festtag (zur Erhöhung/Senkung des Benzinpreises?), dass da so viele Wimpel und Fähnchen aufgehängt sind?
Oder war das früher so bunt?

Mir haben es einfach die Octan-"Fähnchen" angetan. Zudem kann ich mich an solche Wimpelketten erinnern, auch wenn ich die weder einem Jahr noch einer Marke zuordnen kann. Daher lasse ich das als "Authentisch" durchgehen.

Was LEGO-Tankstellen betrifft, finde ich diese immer noch am schönsten. Die sollte man mal in 1:42 nachbauen.

In der Tat ein schönes Modell. Mir fehlt beim Lego-allerdings ein wenig das markante Tankwarthaus, das für Shell typisch war. So wie hier in Barsinghausen-Göxe. Das Lego-Modell passt m. E. eher zu etwas späteren Aral-Tankstellen.

[image]

DSC_2087 by Thomas Reincke, on Flickr


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


steinlegoliath
05.09.2014, 14:06

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Hallo (nochmal) Thomas,

Die Blende über den Zapfsäulen beinhalten zwei Tricks. Im ersten Fall habe ich unten in den Stein den Pin eines Gelenks aus meinen Kindertagen (3149c01) gesteckt.


Diese Verbindungsart. ist seit einigen Jahren meine Standardfunktion für diverse Konvertierungen. Die Idee mit dem Clikit-Ring kannte ich noch nicht. Die werde ich mal testen.

Ich werde mir mal 5mm Rohr besorgen, um unpuristisch seltene, alte Teilevorräte zu schonen.
Für die Verbindung Noppe an Noppe habe ich einen Clikits-Ring verwendet.


Wenn Du da was finden solltest, dann schick mir mal die Quelladresse. Ich nehme grundsätzlich alle kaputten von diesen Scharnieren mit und pule auch nur die Pins raus, dessen Scharniere nicht mehr ansehnlich sind. Aber meine Bestände gehen massiv zur Neige.

Gruß, Maurice


http://www.brickshelf.com...y.cgi?m=steinlegoliath


steinlegoliath
05.09.2014, 14:21

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: denkmalgeschützte Tankstelle von 1957 (Caltex)

Nee Thomas,

ich meine die in der Friedenaustraße, von der Schulenburger Richtung Kanal abgehend. Finde gerade kein Bild davon. Aber wie gesagt, die ist kaum mehr zu erkennen.

Gruß, Maurice


http://www.brickshelf.com...y.cgi?m=steinlegoliath