sylverdragon
20.07.2014, 16:52

+2Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Ich habe was Interessantes im Internet gefunden, wo es um legale und illegale LEGO-Bautechniken geht.

Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Gemeint ist hier, ob man bestimmte Bautechniken verwenden sollte oder lieber nicht, um die LEGO-Elemente nicht unnötig zu belasten/beschädigen oder die sonst zu einer Instabililtät der Modelle führen. Anscheind ist den LEGO-Designern auch nicht alles erlaubt, das erklärt dann wahrscheinlich die teils starke Überarbeitung der CUUSOO/IDEAS-Modelle. Der LEGO Digital Designer macht deshalb wahrscheinlich auch nicht alles mit...

Wie sieht es bei euch aus, verwendet ihr auch "illegale" Bautechniken oder achtet Ihr auf den schoneneden Umgang mit den LEGO-Steinen?

Kennt Ihr auch noch LEGO-Sets, wo "illegal" gebaut wurde?
(Mein Beispiel ist die 7962, die violetten transparenten Stangen wurden so oft reklamiert, dass der Kundenservice irgendwann keine mehr rauschicken konnte...)



Potterfan , IngoAlthoefer gefällt das


12 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Friemelsteiner
21.07.2014, 22:06

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

Re: 605 illegal?

Hallo, Zypper,

denke, dass es bei Fliesen „legal“ ist.
Dass mit der senkrechten Platte ist wahrscheinlich „illegal“, weil die Platten durch die Noppe nicht senkrecht zu einander stehen, wenn man die eine Platte bis zum Anschlag herein drückt.
Außerdem entsteht dadurch ein krummes Maß. Bei einer Fliese geht es ganz gut, weil sie ja keine Noppe hat.

Dabei spreche ich aus Erfahrung, denn wenn man mit dieser „illegalen“ Technik einen Doppel-T-Träger baut, dann ist er verdreht.

Man muss sich ja nicht an den Kram halten.

Mit Grüßen aus Friemelstein
Friemelsteiner



sylverdragon
22.07.2014, 00:33

Als Antwort auf den Beitrag von tmctiger

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Also bei 7962 kann ich beim besten Willen keine illegale Bauweise finden ...
Zu illegalen Bautechniken gehören auch die, die zu einer hohen Instabilität des Modells führen und Elemente übermäßig stark belasten. Anikins Podracer wird vorne je Seite von nur einer 2er Technic-Achse und dem dünnen transparenten Stab gehalten. Also eher was zum Hinstellen und Angucken, beim Spielen ist der Stab sonst schnell hin.

@Friemelsteiner:
In dem Link wurde auch beschrieben, dass Techniken, die damals zulässig waren, heute nicht mehr erlaubt sein können. Wahrscheinlich deshalb, weil es neue Elemente gibt, die genügend Alternativen bieten.



Gleisbauer
22.07.2014, 02:06

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Hallo Forum

Legale und illegale Baumethoden- Ich glaube, so einen himmelschreienden Blödsinn habe ich seit Jahren nicht mehr gelesen. Die Aufgabe von Lego ist es, Bauwerke in verschiedenen Arten und Weisen zu ermöglichen. Von gestressten oder oder in irgendeiner Weise gequälten Bausteinen habe ich noch nix gehört und meine Legosteine haben sich in den letzten vierzig Jahren auch nicht darüber beklagt, wie ich sie zusammengebaut habe. Wenn es passt, dann passt es.
So ein Humbug
Viel Spass beim auseinanderwursteln, was legal ist oder nicht.

Gruß
Stephan



Modellharry
22.07.2014, 06:53

Als Antwort auf den Beitrag von Gleisbauer

+1Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Hallo, ich wollte erst nicht aber, ich hatte doch mal Kopfschmerzen bekommen, über welche Themen sich hier derselbe zerbrochen wird. Ich dachte hier gibt es etwas zusehen Action, Ideen, Modelle, verrückte Sachen, oder klar auch Fragen wenn es mal „hängt“ und nicht weitergeht.
Ich dachte immer ich sei alt, aber na ja, oder vielleicht doch wenn ich das lese.
Ich bin Modellbauer (55) seit 40 Jahren, ich baue Funktionsmodelle und ja ich rücke auch mal einem Stein mit der Säge und Feile nahe. Ich klebe so manche Stelle im Modell ansonsten würde es nicht der Belastung standhalten.
Ich baue gerne mit Legosteinen da ich meinen Humor noch nicht verloren habe. Seit 15 Jahren Parkinson, da ist es einfach praktisch wenn die Löcher schon vorgebohrt sind in den Steinen und gratis gibt es sogar Knöpfe.
Ich bewundere auch Modellbauer die ihre Steine lieben und wochenlang das passende Bauteil suchen. Auf Ausstellungen penibel ihre Modelle aufbauen mit so vielen Details. Ich finde es schade dass sie wieder abgebaut werden und in Kisten verschwinden.
Ich finde man sollte es einfach respektieren was andere Modellbauer produzieren und wenn es weh tut kann man sich umdrehen und den eigenen Stil weiterbauen. Obwohl, ein Modellbauer lässt sich doch eigentlich von allem inspirieren.
Mit einem lieben Gruß Harry.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


sachsi gefällt das


Sylvius
22.07.2014, 12:16

Als Antwort auf den Beitrag von sylverdragon

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Das englische "legal" und "illegal" mit dem deutschen "legal" und "illegal" zu übersetzen ist falsch und lenkt die Diskussion von Anfang an in die falsche Richtung.



IngoAlthoefer
22.07.2014, 12:39

Als Antwort auf den Beitrag von Sylvius

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Hallo Sylvius,

Das englische "legal" und "illegal" mit dem deutschen "legal" und "illegal" zu übersetzen ist falsch und lenkt die Diskussion von Anfang an in die falsche Richtung.


da solltest Du schon genauer erklären, was Du meinst
und was es Deiner Meinung nach "wirklich" heisst.

Hier nur mal zur Orientierung ein Screenshot zum
Englisch-deutsch-Wörterbuch.

[image]



Gruss, Ingo.



freakwave
22.07.2014, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von Gleisbauer

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Legale und illegale Baumethoden- Ich glaube, so einen himmelschreienden Blödsinn habe ich seit Jahren nicht mehr gelesen. Die Aufgabe von Lego ist es, Bauwerke in verschiedenen Arten und Weisen zu ermöglichen. Von gestressten oder oder in irgendeiner Weise gequälten Bausteinen habe ich noch nix gehört und meine Legosteine haben sich in den letzten vierzig Jahren auch nicht darüber beklagt, wie ich sie zusammengebaut habe. Wenn es passt, dann passt es.


Deine Ansicht geht ja in Ordnung solange du für Dich baust. Als himmelschreienden Blödsinn würde ich das Ganze nicht bezeichnen, denn am Ende sollen die Kunden möglichst lange Spaß mit dem Set haben, es zusammenbauen können und auch wieder zerlegen können und dazwischen auch noch ein wenige Spielen. Es gibt die Vorgaben an die Designer wie die Elemente eingesetzt werden können um möglichst langlebige und stabile Sets zu bauen. Das Audi TT Beispile im PDF ist ein Paradebeispiel wie es nicht sein sollte. Ebenso die Bautechniken wo ein Technik-Pin nicht einrastet.


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Steinemann
22.07.2014, 13:52
@Sylvius

+1Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

legal, illegal, sch...egal


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Tan gefällt das


Ben®
22.07.2014, 14:00

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Hallo Sylvius,

Das englische "legal" und "illegal" mit dem deutschen "legal" und "illegal" zu übersetzen ist falsch und lenkt die Diskussion von Anfang an in die falsche Richtung.




da solltest Du schon genauer erklären, was Du meinst
und was es Deiner Meinung nach "wirklich" heisst.

Gruss, Ingo.


Moin Ingo,

mein Sprachgefühl sagt mir auch, dass "illegal" im Englischen nicht so direkt mit unserem "illegal = ungesetzlich" zu übersetzen ist.
In der Mathematik ist es "illegal to divide by zero" in der Informatik gibt es "illegal entries" also "unzulässige Eingaben" wie ein Asterix "*" im Dateinamen.

Insofern sind die unzulässigen Bautechniken auch so zu verstehen. Für LEGO-Designer sind die aus guten Gründen für ein Set-Release nicht zugelassen.

Was wir mit unserm Zeugs machen, ist was ganz anderes. Schon vor über 12 Jahren habe ich Steine gestresst.

Leg Godt!



Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


TopTypTommy gefällt das


sylverdragon
22.07.2014, 14:07

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Legale und illegale LEGO-Bautechniken

Du scheinst nur das Threadthema zu kommentieren ohne meinen Text zu lesen und den dazugehörigen Link angeschaut zu haben...
Es geht um die offiziell verwendeten Bautechniken von LEGO und die Frage danach, ob ihr Sets kennt, bei denen dagegen verstoßen wurde und wie puristisch ihr selbst mit LEGO baut. Das ist alles. Es wird hier nicht nach "richtig" oder "falsch" gefragt.
Ich habe auch schon einmal für ein MoC etwas zugeschnitten und geklebt, aber sonst baue ich eigentlich auch alles zusammen, was irgendwie hält. Wobei es auch schön ist, wenn es irgendwie stabil ist.

Beim Bauen mit LEGO ist alles erlaubt, nur habe ich hier noch keine LEGO-Kleckerburgen aus LEGO-Steinen gesehen, die vorher in Aceton aufgelöst wurden. Ob das dann noch ein MoC wäre?

@Sylvius
Verstehe ich auch nicht, was Du meinst. Was für eine falsche Richtung? Erlaubte und nicht erlaubte Richtlinien beim Bauen mit LEGO. Das geht aus der Übersetzung (auch Duden) hervor und darauf bezieht sich der Thread, also absolut passend.



11 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: