legofreak96
03.03.2014, 18:38

Thema: Steine umlackieren

Hallo LLL,
ich weiß selber, dass das Umlackieren der Steine ein nicht so toller Weg ist, aber jetzt geht es nun nicht anders. Ich spreche hiermit besonders die Mitglieder an, die so etwas schon mal getan haben und wissen wie es am besten geht.

Kurz zum Grund meines Anliegens:
Wie schon einige mitbekommen haben, habe ich einen der Straßenbahnwagen der KVG (Kassler Verkehrsgesellschaft) nachgebaut. Ein Wagen des gleichen Typs fährt aber auch in Frankfurt bei der VGF (Verkehrsgesellschaft Frankfurt). Dieser ist wiederum nicht in einem Blau sondern in einem besonderen Farbton lackiert ("Subaru Vista Blue", Pantone 320C).

Deshalb meine Frage:
Wie kann man am besten die Steine umlackieren, damit sie den Unternehmensfarben entsprechen?
Und...
...welche "Grundsteinfarbe" nimmt man am besten...?
...weiß...schwarz...oder grau?

Ich danke im Vorfeld schon mal allen, die mir eine gute Antwort auf meine Fragen geben können,
Gruß Simon



legokhan
03.03.2014, 18:43

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Hallo legofreak 96 ,
Lackieren geht garnicht !!
Hast du schon mal an Klebefolie gedacht ?

LG Thorsten ( Lego-Khan )



Legomichel
03.03.2014, 18:51

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren


Hilfe warum lackieren es gibt doch genug schöne Farben.


Wenn ich meine restlichen Steine nicht mehr finde,dann ziehe ich meine Schuhe aus.
Befreit die Minifiguren aus Tüten und Schachteln,sie danken es euch.
:-)
Gruß Michael - Legomichel


Lothar
03.03.2014, 19:31

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Hallo Simon!

Da ist mir spontan das hier eingefallen.

Stefan hat das mal ausprobiert. Über die ersten Ergebnisse informiert er hier.

Liebe Grüße
Lothar



Steinemann
03.03.2014, 19:40
@Lothar

Re: Thema: Steine umlackieren

Also da ich nebenbei Modellbauer bin habe ich schon einige Steine mit dem
Airbrush umlackiert. Ich verwende dazu Tamiya-Acryl-Farben und das funktioniert
einwandfrei.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


freakwave
03.03.2014, 19:45

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Was hältst Du von "Sand-Blue"....

[image]


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Seeteddy
03.03.2014, 20:19

Als Antwort auf den Beitrag von Lothar

Editiert von
Seeteddy
03.03.2014, 21:08

+2Ich will ja nicht lästern, aber ...

Hallo Lothar,

es kann ja jeder mit seinem Lego machen, was er möchte.

Aber irgendwie sollte der Nutzen, Dessen was man da unternimmt, in irgend einem vernünftigen Verhältnis zum Aufwand stehen!
Aus meiner Warte betrachtet, sehe ich hier einen immensen Aufwand, der einem minimalen Nutzen, wenn nicht gar einem Schaden, gegenüber steht.
Denn bemalte, verfärbte, oder mit Chemikalien behandelte Steine sind, streng genommen, kaputt!
Beliebig gefärbte Steine sind, nicht nur meiner Meinung nach, auch keine original LEGO-Steine mehr!
Niemand kann das Modell aus handelsüblichem LEGO nachbauen!
Also hätte der Modellbauer, meinetwegen auch gleich, das LEGO weglassen und ein Resin-Modell giessen und anmalen können ...

... und obwohl ich eigentlich gut mit Englisch klarkomme, kann ich Interessenten vom Betrachten des verlinkten 24 Minuten-Videos getrost abraten -
man muss schon ein Faible für diese Art von amerikanischem Humor haben, um diesen, wenig informativen, Nonsens längere Zeit zu ertragen -
nach 6 Minuten war für mich endgültig Sense - verschwendete Lebenszeit!

Mein Tipp: Nur Farben und Steine verwenden, die es auch original von LEGO gibt, wenn es ein LEGO-Modell werden soll!
Alternativ: Anderes Hobby suchen; z.B. Plastik-Modellbau.

P.S.: 1965 gab es nur: Rot, Weiß, Schwarz, Grau, Blau, Gelb und Transparent- und bereits da sind beeindruckende Modelle entstanden!


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Monteur , Andi gefällt das


MMR1988
03.03.2014, 20:21

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Wie weit ist denn die Farbe "Dark Turquoise" von Pantone 320c entfernt?
Hier die Teile, die es mal gab/noch gibt:
Link zu BL

/Martin


/Martin
LDraw Parts Author/Reviewer & Webmaster


Harzbrick
03.03.2014, 20:33

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Hi legofreak96,
wie gesagt: Mit seinem Lego kann jeder machen, was er will. Trotzdem tun diese Worte mir weh.
Vielleicht gibt es ja eine ähnliche Farbe, die deinen Vorstellungen sehr nahe kommt...

Viele Grüße
Harzbrick



jmp
03.03.2014, 21:00

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Na gleich einen ganzen Wagen in der passenden Farbe zu lackieren ist doch etwas viel ( denke ich ) obwohl ich auch schon des öfteren einzelne Steine farblich angepasst habe wenn nur noch eine Hand voll gefehlt hat und ich keine lust mehr hatte zu warten bzw. zu suchen.
Versuch doch einen Kompromiss zu finden, die Idee mit der bedruckten Folie fand ich recht gut. LG


Eine Gondel haben wir noch, die schönste, die schnellste, die beste...

http://www.youtube.com/c/LegoKirmesBremen
https://t.me/LegoKirmesBremen


cheesy
04.03.2014, 08:33

Als Antwort auf den Beitrag von legofreak96

Re: Thema: Steine umlackieren

Hi,

die Frage ist, ob durch das Lackieren die Steine noch vernünftig aufeinander passen. Schliesslich werden die Noppen usw. durch den Lack etwas dicker. Andererseits muss man alles sehr genau abkleben, wenn man das Modell fertig gebaut hat.
Insofern würde ich auch versuchen, eine Steinfarbe zu benutzen, die dem echten Farbton am nächsten kommt.

Gruß
Peter


[image]


Lothar
04.03.2014, 19:32

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Ich will ja nicht lästern, aber ...

Hallo Klaus!

Da hast Du recht: Es kann jeder mit seinem LEGO machen was er will. Man hat es ja schließlich auch teuer genug bezahlt.
Und nachdem Simon nach Umfärben gefragt hat, habe ich ihm auch meine diesbezüglichen Infos geschrieben.
Ich selbst beklebe ja auch eher und dann nicht großflächig, sondern nur Beschriftungen oder Minifig-Customs.
Meine Bemalphase habe ich schon als Kind mit Matchbox-Autos ausgelebt, was im Nachhinein natürlich auch schade ist. Damals hat es mir aber genau das gegeben, was ich gebraucht habe. Vielleicht ist Simon jetzt genau in der gleichen Situation. Also - warum nicht? Wie schrieb schon Goethe "Erlaubt ist, was gefällt!"

Liebe Grüße
Lothar



Steinemann
04.03.2014, 21:29
@Seeteddy

Re: Ich will ja nicht lästern, aber ...

Hallo Lothar,

es kann ja jeder mit seinem Lego machen, was er möchte.



So ist es


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


JuL
17.03.2014, 08:49

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Ich will ja nicht lästern, aber ...

Saluton!

es kann ja jeder mit seinem Lego machen, was er möchte.

Tja, vielleicht hätte er eher in der Rubrik Customs schreiben sollen.

... und obwohl ich eigentlich gut mit Englisch klarkomme, kann ich Interessenten vom Betrachten des verlinkten 24 Minuten-Videos getrost abraten -
man muss schon ein Faible für diese Art von amerikanischem Humor haben, um diesen, wenig informativen, Nonsens längere Zeit zu ertragen -
nach 6 Minuten war für mich endgültig Sense - verschwendete Lebenszeit!

Ah, Du warst zu ungeduldig. Der Humor ist auch für mich schwer gewöhnungs-
bedürftig, aber er erklärt dort wirklich einiges — wie's geht und auch welche
Probleme er festgestellt hat. Ob man so etwas machen will, ist natürlich
immer noch eine andere Frage. Für mich wär's zudem einerseits zuviel Aufwand
und andererseits wäre Gollum schlicht in beige auch völlig ausreichend.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gesamter Thread: