Navigation
13.12.2013, 12:45

+28Maskottchen der Frankfurter Börse

LLL,

so sieht er jetzt fertig aus, der Bulle, der letzte Woche live auf dem Frankfurter Börsenparkett gebaut wurde:

[image]



Wiegt fast eine halbe Tonne und besteht aus einer knappen Viertelmillion Elementen, zu 99,5% aus 2x4-Steinen.

Hier ist das Vorbild, falls sich jemand fragt, wieso der wie ein Spielzeug-Tier aussieht

[image]



Eine Anleitung haben wir dafür nicht erstellt, sondern eine kleine Version von etwa 30cm Höhe, welche dann vor Ort "frei Hand" hochskaliert wurde.

Viele Grüße,
Rene



Ben®
13.12.2013, 13:03

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

[image]



Wiegt fast eine halbe Tonne und besteht aus einer knappen Viertelmillion Elementen, zu 99,5% aus 2x4-Steinen.


Schönes Teil, René!

Ich mag die grobe Rasterung (es springen immer gleich 4 Noppen vor, wenn ich das richtig sehe?). Auch farblich ein sehr dankbares Vorbild.

Was ich mich allerdings frage: Warum gibt es eine Trennfuge mittig durch die Symmetrieebene?! Ist das eine Art trojanischer Bulle? Steckt in ihm bereits ein fetter Bär (Farbe vermutlich rot-schwarz?)?!

Leg Godt!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


Legoben4559
13.12.2013, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

Sieht toll aus.

Würde ich gerne mal Live sehen.


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Andi
13.12.2013, 13:25

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

LLL,

so sieht er jetzt fertig aus, der Bulle, der letzte Woche live auf dem Frankfurter Börsenparkett gebaut wurde:


Schade, daß man das nicht vorher wußte. Wäre gerne vorbeigekommen.

Sieht auf dem Bild aber toll aus.

lg
Andi



Navigation
13.12.2013, 14:09

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+1Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

Hi Ben,

die Idee mit dem Bär ist gut, aber die Fuge rührt daher, dass der Bulle modular gebaut ist. Modular heißt in diesem Fall: Linke Hälfte und rechte Hälfte, damit er überhaupt die Chance hat, irgendwann mal durch eine Tür hindurchgeschoben zu werden...

[image]



[image]



[image]



flocoto gefällt das


NightStray
13.12.2013, 18:12

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

Hallo René,

sehr gute Arbeit und hat bestimmt auch recht lange gedauert. Die Farbe
ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn es von einem Vorbild stammt,
natürlich dann selbstverständlich.

Bei der Menge, an Steinen, bestimmt nicht einfach das Ding privat nachzubauen
und im Wohnzimmer zu stellen.

Schöne Grüße
Roman



BoB
13.12.2013, 19:58

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
BoB
13.12.2013, 19:59

+1Maskottchen der globalen Ausbeuter!

Halle Rene,

interessantes Modell.

Viel interessanter finde ich allerdings, dass an diesem Ort endlich mal etwas auf materiellen Wert aufgebaut wird.
Das hat ja schon einen symbolischen Charakter. Ich meine damit nicht den Stier als Zeichen steigender Aktien. Sondern viel mehr "Das goldene Kalb" als Sinnbild und Götze für die Verehrung von Reichtum und Macht! Aber das ist wahrscheinlich nur Zufall.


MfG

BoB


[image]


Jojo gefällt das


IngoAlthoefer
14.12.2013, 16:51

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Maskottchen der Frankfurter Börse

Ha! Jetzt verstehe ich, warum ich für mein Legoloch
fast keine blauen 4x2-Steine bekommen habe

Toller Bulle!

Ingo


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Gesamter Thread: