DasMatze
08.12.2013, 00:13

Welche Art der Unterbringung?

Hallo.

Ich brauche etwas, um meine Lego Steine zu verstauen. Da gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten. Dies ist meine engere Auswahl:

20 Sortierkästen für 19€
Problem: Gerade einmal 3cm breite Fächer lassen keinen Platz für größere Platten.

[image]



72 Stapelboxen für 30€
Problem: Wirkt sehr instabil wenn hoch gebaut und die oberen Kästen müssen eventuell herunter geräumt werden, wenn man an die unteren möchte.

[image]



Ein Koffer mit variablen Trennwänden (ca. 10 bis 20€ pro Stück)
Problem: Recht teuer.

[image]



4 Koffer mit herausnehmbaren Boxen für 28€
Problem: Auch hier scheinen größere Platten (z.B Eisenbahn Grundplatten) keinen Platz zu bekommen.

[image]



Wofür würdet ihr euch entscheiden? Einen massiven Sortierkasten oder etwas für zum an die Wand heften möchte ich nicht.

MfG



5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

bricklord
08.12.2013, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von DasMatze

Re: Welche Art der Unterbringung?

Hi Matze,

also ich finde den Koffer #4 sehr gut, vor allem weil man da die Sortiementskästen herausnehmen kann. Du glaubst garnicht was das für eine Fummelarbeit ist, wenn Du Kleinteile aus so einem Kasten heraus bekommen willst.

Kann man den Koffer irgendwo online erwerben? Würde ich mir glatt zulegen....

LG,
Dirk



Erdtag
08.12.2013, 10:41

Als Antwort auf den Beitrag von bricklord

+1Re: Welche Art der Unterbringung?

Obi bietet dieses System ebenfalls an, da kostet der leere Koffer knapp 9 €. Hinein passen verschieden grosse Behälter, glaube es waren 4 Grössen. Sind alle miteinander kompatibel, so kann man sich seine Wunschkomposition zusammenstellen. Etwas teurer, da jeder Koffer mit Einlegern ein wenig über 12 € kommt, aber dafür ist alles aus deutscher Herstellung, was ja doch eher spricht für Qualität spricht.


"Man kann das Herz eines Menschen danach beurteilen, wie er Tiere behandelt." - Immanuel Kant


Biggiman gefällt das


DasMatze
08.12.2013, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von bricklord

Editiert von
DasMatze
08.12.2013, 11:04

Re: Welche Art der Unterbringung?

Hallo bricklord.

Hier sind die Links zu den Angeboten in der digitalen Shopping Bucht:
#1: http://www.ebay.de/itm/20...mp;hash=item1c0b84b0f1
#2: http://www.ebay.de/itm/72...mp;hash=item5401d51621
#3: http://www.ebay.de/itm/Kl...mp;hash=item27c567df79 (gerade eben besseres Angebot gefunden)
#4: http://www.ebay.de/itm/Kl...mp;hash=item5d40e163aa (auch hier ein besseres Angebot gefunden da kostenloser Versand)



celticdragon
08.12.2013, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+1Re: Welche Art der Unterbringung?

Hallo Matze,

ich habe mich im Lauf der Zeit aus verschiedenen Gründen für Modelle von Allit und Rotho entschieden. Allerdings hat sich das Verschlusssystem der von Matze empfohlenen Kisten bei mir nicht bewährt, da sich die Deckel beim Anheben der Kiste häufig öffnen.

Für Kleinteile hatte ich zunächst Sortimentskästen von Allit verwendet, die es mit Fächern verschiedener Größe gibt. Inzwischen bin ich allerdings auf die Sortimentskästen mit Einsätzen umgestiegen, da man hier nicht an die vorgegebenen Abtrennungen gebunden und damit erheblich flexibler ist. Die Kisten kann man sich beispielsweise mit 24 roten Einsätzen bestücken, ganz ohne Einsätze verwenden oder je nach Anforderung (Elementgröße oder -anzahl) zusammenstellen. In diesen Kisten bewahre ich Minifiguren und -teile sowie -zubehör wie Werkzeug, Waffen, und Nahrungsmittel auf.

Größere Elemente sowie halbfertige und fertige Modelle lagere ich gerne im Quadrix-Schubladensystem von Rotho. Die Entscheidung dafür fiel, als ich feststellte, dass 6w-Waggons (also mit Breite 6) liegend sehr gut in die A5-Schubladen passen, außerdem habe ich zahlreiche A4- und A6-Schubladenboxen. Lass Dich übrigens von den Preisen nicht abschrecken, ich habe im Baumarkt dafür immer unter 10 Euro bezahlt. Für größere Modelle habe ich ein paar Aufbewahrungs-Boxen von Rotho, die sich stapeln lassen.

Leider bewahrt einen auch das beste Aubewahrungssystem nicht vor dem stundenlangen Sortieren - es erleichtert aber danach die Suche ungemein.

Mit unsortierten Grüßen

Oliver


Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden; wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.


balu gefällt das


Matze2903
08.12.2013, 14:13

Als Antwort auf den Beitrag von celticdragon

Re: Welche Art der Unterbringung?

Wenn man die Ropthokisten richtig *grins* anfasst also Deckel und Kistenrand zusammen passiert nix. Mir ist also noch nix in der Ricvhtung passiert. LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
Raphael de La Ghetto - wer ihn gesehen hat kennt ihn.


Eisbär
09.12.2013, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von DasMatze

Re: Welche Art der Unterbringung?

LLL!

Durchsichtig sei Dein Legosortiersystem, flexibel und umsonst.

Ich wohne ja nun über der ehem. Videothek, die jetzt sehr viel Bonschers nach Gewicht verkauft, da bekomme* ich wöchentlich drei bis vier Müllsäcke voller leerer Kistchen a 3 Liter zusammen.

Für größere Mengen nehme ich allerlei andere, vorzugsweise ebenfalls durchsichtige Kisten, Hammarplast sind die stabilsten und teuersten. Aber auf Flohmärkten und in Gebrauchtläden gibbs die billjer und mitunter sogar umsonst (wenn man in deren Abfallcontainer taucht).

Möglichst eine Steinesorte pro Kiste oder -chen.

*bekäme, wenn ich immer alle nähme.


Man bräuchte noch mehr so Rädergestelle, auf die gr. Kisten passen.

Sortierte Grüße

M.a



NightStray
09.12.2013, 13:30

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

+1Re: Welche Art der Unterbringung?



Man bräuchte noch mehr so Rädergestelle, auf die gr. Kisten passen.

Sortierte Grüße

M.a


Hallo,

hm, warum baust Du diese nicht selber, mit Material aus dem Baumarkt?
Dass Du die Chance hast, solche Kisten umsonst zu bekommen, ist doch
auch schon mal super praktisch.

schöne Grüße
Roman



Biggiman gefällt das


Eisbär
09.12.2013, 13:59

Als Antwort auf den Beitrag von NightStray

Re: Welche Art der Unterbringung?

Liebär Roman!

Na, ich mit meinen zwei linken Tazen...

Ich warte darauf, daß eine Kollegin eine (bzw. mehrére) Buchkarre zuschanden fährt und schnappe mir die Rädergestelle.

In sonem Autoausstatter soll's so Gestelle geben, mit denen die Damen und Herren unter die Autos fahren, aber der Laden ist z ZT außer Reichweite, da ich ja keine Spikes am Fahrrade habe. Im Supermarkt fahren sie Gemüsekisten damit, mal sehen, ob da nich mal eine überbleibt.

Geräderte Grüße
M.a



NightStray
10.12.2013, 01:29

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Welche Art der Unterbringung?

Da muss du dann schon das passende finden, nicht das die zu groß oder zu
klein sind. Aber es gibt wirklich viele verschiedene Größen und da wirst
du bestimmt was finden



DasMatze
05.01.2014, 12:27

Als Antwort auf den Beitrag von DasMatze

+1Re: Welche Art der Unterbringung?

Ich wollte mich noch einmal zurückmelden, da ich nun das vierte Angebot wahrgenommen habe und ich merke, dass ich mich bei der Größe etwas verschätzt habe. Es ist doch kleiner als es auf den Bildern wirkt. So sieht mein gelber Güterzug und das gelbe Cabrio aus, wenn es in die vier Koffer und einem Korb für große Teile verteilt wurde:

[image]


[image]



Ich glaube nicht, dass da noch die Lone Ranger Lokomotive hinein passt. Also werde ich mir später wohl doch die Stapelboxen zulegen müssen, da alles andere zu klein wirkt (oder für mich zu groß, anders als bei dir, Eisbär).



Biggiman gefällt das


3 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: