Thomas52xxx
12.02.2013, 20:01

Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Ich bin gerade dabei, in das Eisenbahner-Dasein hineinzurutschen. Bevor ich loslege, stellt sich für mich die Systemfrage. Nicht das Stromsystem. Da werde ich auf PF setzen, auch wenn ich -zumindest für meine Verhältnisse viele- 9 Volt-Geraden ergattert habe.

Viel mehr bin bezüglich der Breite der Fahrzeuge am überlegen. Die Spurweite ist mit knapp 38 mm (knapp 1600 mm) eher deutlich breitspurig.

2.300 mm, das entspricht der Breite eines normalen Straßenbahnwagens, sind in 1:42 6,85 Steinebreiten.

2.650 mm, das entspricht der Breite eines etwas breiteren Stadtbahnwagens, sind bereits 7,89 Steinebreiten.

2.825 mm, das entspricht der Breite eines klassischen Schnellzugwagens, sind stolze 8,41 Steinebreiten.

3.090 mm, das entspricht der Breite eines 3-Achsigen Umbauwagens (B3yg), sind sogar 9,20 Steinebreiten.

Was spricht für die verschiedenen Breiten? Was muss man beachten. Welche Wagen kann man am ehesten auf Ausstellungen einsetzen? Was geht über normale Weichen?

Da es wohl auch eine Glaubensfrage ist, gibt es sicher unzählige Diskussionen dazu. Wahrscheinlich reichen ein paar Links. Auch wenn ich alte Beiträge gesucht und gelesen habe.

Bei der Länge wird man auf jeden Fall Kompromisse machen müssen, wenn man durch die Standardkurven kommen will. Oder halt nur kurze Fahrzeuge bauen. Sonst sieht es so aus.

Ich tendiere zu 8w und Fahrzeuge kürzer 50. Lasse mich aber auch zu Anderem überreden. 7w scheint ja auch recht viele Liebhaber zu haben.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische (und andere) Klemmbausteine


9 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Eisbär
04.09.2013, 10:21

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge

LLL!

Welche Fahrzeuge sind gemeint?

Lokomotiven und Waggons und Unimogs, die auf Schienen fahren können oder auch alle möglichen Fahrzuege (Bobby-Car, Schubkarre, Fahrräder), die im Eisenbahnbetrieb zum Einsatze kommen?

Früher wurde die Post per zweirädriger Handkarre, aber was für eine!, zur Bahn gebracht, bzw. von dort abgeholt.

Außerdem ist es völlig egal, wie breit, entscheidend ist auffem...nebenan: es muß nämlich bei Lego-Eisenbahnen immer ein Eisbär zugucken und es müssen neben der Strecke unbedingt blaue Blumen sichtbar angebracht sein.

Ich halte auch, trotz gegenteiliger Behauptung auch meinerseits, die lütten Legomännekens wegen ihrer übergroßen Breite nicht für maßstabsbildend. Man stelle sich Eisenbahnwaggons oder Busse (Nur ganze Busse!) vor, in denen acht Legomännekens nebeneinander sitzen und noch Platz für Schaffner und oder Getränkewagen dazwischen lassen.

Unmaßstäbliche Grüße
M.a



cimddwc
04.09.2013, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Meterspur = 1:26,43 bzw. 1:26 R=8320 mm bzw. 8,32 m => unglaubwürdig, Radius im Original min. 50 m

Zumindest bei Straßenbahnen waren durchaus noch engere Radien möglich: Die Stuttgarter GT4 konnte offenbar 16m, in der Realität auf der Straße wurden wohl etwas weitere Radien benutzt.
Ist natürlich immer noch "etwas" mehr als die 8,32m...

Grüße,
Andreas



Lok24
06.09.2013, 12:59

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Olaf,

leider ist es schwierig anderes außer 1:40-1:45 zu bauen, weil die Räder auch mitwachsen müssetn, aber es gibt keine.

Ein guter Wert sind hier 950mm.

Grüße

Werner



eisbaer
06.09.2013, 23:01
@Lok24

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Werner,

danke für Deine Erläuterung. Den Maßstab für die Lego Eisenbahn über die Radgrösse zu definieren ist auch eine Möglichkeit an die ich bisher noch nicht gedacht habe. Bin noch Modelleisenbahn geschädigt 8)
Wenn ich mit meinem Wissen nicht ganz daneben liege, dann müssten die 950mm der Durchmesser für die meisten Güterwagenradsätze sein.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Olaf



Lok24
07.09.2013, 12:11

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Editiert von
Lok24
07.09.2013, 12:22

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Olaf,

auch Standard-Loks wie die V100 und V200 haben einen Raddurchmesser von 950mm.

Aber eine Schmalspurlok wie die V22 hat eben auch 900mm.

Das bedeutet für mich:
man muss die Spur auf 2 Noppen verringern, dann ist man wieder bei ca. 1:40 für 750mm Spurweite.

Ein Bau in 1:22,5 (4 Noppen Schienenweite, 750mm Original) erfordert doppelt so große Räder.

Grüße

Werner



eisbaer
08.09.2013, 00:24
@Lok24

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Werner,

dann muss ich mich, was den Raddurchmesser an geht, wohl etwas geirrt haben . Welchen Durchmesser haben denn die Lego Eisenbahnräder - hast Du zufällig ein genaues Maß in mm mit einer Stelle nach dem Komma ?

Viele Grüße
Olaf



Lok24
08.09.2013, 12:06

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Editiert von
Lok24
08.09.2013, 12:10

Eisenbahnräder (war: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?)

Hallo Olaf,

dann muss ich mich, was den Raddurchmesser an geht, wohl etwas geirrt haben .


Keineswegs, meine Beispiele dienten als Bestätigung.
900-1000mm sind beim Original sehr gängig, genau wie Du schreibst.

Im Mittel 950mm, das macht bei 1:40 24mm, bei 1:45 21 mm.
Da sind wir uns ganz einig.

Das bedeutet: bei halbem Maßstab (=750mm-Schmalspubahn auf 4w-Gleisen = 1:22) brauchte man größere Räder.



Welchen Durchmesser haben denn die Lego Eisenbahnräder - hast Du zufällig ein genaues Maß in mm mit einer Stelle nach dem Komma ?


Wozu? So genau kann man mit Lego ohnehin nicht bauen.

Und außerdem kommt hier noch ein andere Aspekt zum Tragen: die Optik.
Beim Original sind die Spurkränze winzig und kaum wahrnehmbar, bei Lego sind sie riesig, die Räder wirken größer.

Die Durchmesser der Räder liegen zwischen 16.5 und 17.5 mm, mit den Spurkränzen allerdings bei 21,5-24mm.

Grüße

Werner



Freiland
08.09.2013, 17:20

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Eisenbahnräder (war: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?)


Beim Original sind die Spurkränze winzig und kaum wahrnehmbar, bei Lego sind sie riesig, die Räder wirken größer.


Die Spurkränze sind ja auch so eine Thema, das mich bei Lego seit Langem beschäftigt: sind die überdimensionierten Spurkränze denn z.B. auf den 6wide-Schienen notwendig<->würde es schaden, die Spurkränze etwas zu verkleinern (Puristen haben das jetzt nicht gehört!)?

Gruß
David



Lok24
08.09.2013, 17:36

Als Antwort auf den Beitrag von Freiland

Re: Eisenbahnräder (war: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?)

Hallo David,

es ist Spielzeug

Wie beim Vorbild enststeht am Herzstück einer Weiche ein Spalt in den Schienen.
Der ist bei den Lego-Weichen so groß, dass die Räder mit ihrer Lauffläche "hineinfallen", der Zug würde hin- und herkippen.

Deswegen setzen die Räder (vorbildwidrig, aber in schöner Analogie zur Modellbahn) mit ihren Spurkränzen auf der Weiche auf, genauer auf der waagerechten Fläche im Herzstück, die dort extra hinkonstruiert ist.

Ich würde das dringend so lassen.

(natürlich kann man das ändern, man dreht die Räder ab und legt in das Herzstück der Weiche eine Unterlage, die das wieder ausgleicht.)

Grüße

Werner



eisbaer
08.09.2013, 17:47
@Lok24

Re: Eisenbahnräder (war: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?)

Hallo Werner,

Danke für Deine Antwort

Wozu? So genau kann man mit Lego ohnehin nicht bauen.

Den Durchmesser brauchte ich, um mir über einiges im Klaren zu sein. Das man in Lego nur sehr bedingt maßstäblich bauen kann ist mir schon klar. Dennoch lassen sich auch in Lego stimmungsgerechte Proportionen erzeugen.

Die Durchmesser der Räder liegen zwischen 16.5 und 17.5 mm, mit den Spurkränzen allerdings bei 21,5-24mm.

Danke dennoch für Deine Maßangaben. Allerdings spielen die Spurkränze nur beim engen Radstand der Dampfloks eine wichtige Rolle.

Hintergrund ist, dass mir im Moment eine 750 mm Werkbahn im Maßstab 1:20 mit Diema und / oder Schöma Loks im Kopf herum schwebt. Diese Hersteller haben aber Werk- und Feldbahnen mit bis zu 600 mm Raddurchmessern gebaut, die selbst mit den Lego Rädern (die Einsicht ist jetzt mit Deinen allgemeinen Lego Radinformationen gekommen) nicht darstellbar sind. Somit stehe ich wieder am Anfang und weiß nicht, wie ich meine ca. 30 Lego Technik Figuren (1:19) und Lego Eisenbahn zusammenbringen kann

Meine Maßstabsdefinition: Legospurabstand von 37,86 mm in 750 mm Spur gleich 1:20 (750 mm : 37,84 = 19,82 => 20).

Wünsche noch einen schönen Restsonntag.

Viele Grüße
Olaf



30 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: