ER0L
16.05.2013, 10:14

+25Vom Umgang mit Nachahmern

Für alle, die den Fall nicht kennen: Ich beziehe mich beim Folgenden auf diesen Post.

Ich fasse mal zusammen:

Jemand schnappt sich die (frei zugängliche und kostenlose) Anleitung für das (weithin bekannte) Modell eines (international bekannten) Moccers, baut das Modell nach und gibt es in einem nationalen Internetforum als sein eigenes aus. Das (scheinbare) MOC findet angesichts seiner hohen gestalterischen Qualität allgemeinen Anklang und wird von 26 ahnungslosen Usern mit einem "Like" versehen. Der Nachahmer kündigt überdies an, die (frei zugängliche und kostenlose) Anleitung für dieses Modell in einer kostenpflichtigen Publikation zu veröffentlichen, also kommerziell davon zu profitieren.

Darauf aufmerksam geworden, informiert ein Moccer, der das Design des vorgeblichen MOCs kennt, dessen Urheber. Dieser verwahrt sich im selben Forum, also öffentlich, gegen das Vorgehen des Nachahmers und untersagt die kommerzielle Nutzung seines Designs.

Was geschieht? Nichts. Weder erklärt sich der Nachahmer zu seinem Verhalten (was für sich selbst spricht) noch wird es in irgendeiner Form sanktioniert. Betreiber und Moderation äußern sich nicht. Die mehrfache Verlinkung zur Homepage des Nachahmers mit Verweis auf dessen kostenpflichtige Publikation ist weiterhin wirksam. Das Modell verbleibt in der MOC-Rubrik, wo es nicht hingehört, da es sich nicht um ein MOC handelt.

Aber auch die Community reagiert nicht bzw. nicht in der zu erwartenden Weise. Nicht nur werden die "Likes" für das gefälschte MOC nicht zurückgenommen, es kommen sogar noch welche hinzu - mit Stand dieses Posts: 28. Fehlt nur noch, dass das Modell (zur Erinnerung: ein per Anleitung nachgebautes Modell eines anderen) MOC des Monats wird - es steht, man mag es kaum glauben, in der Liste (mit Stand dieses Posts).

Der unvoreingenommene Betrachter kann daraus nur den Schluss ziehen, dass ein solches Verhalten, das in anderen Communitys in der Regel scharf sanktioniert wird, in dem betreffenden Forum offensichtlich anders bewertet, ja sogar gutgeheißen wird. Falls dieser Eindruck erwünscht ist - okay, dann lasst es halt so stehen, es lässt sich immerhin gut als abschreckendes Beispiel nutzen. Falls nicht, solltet ihr langsam mal tätig werden.



MOCpages | Flickr | Flickr LEGO 7-wide Cars Group | Flickr LEGO Vintage Cars Group


Lok24 , friccius , Brixe , Ben® , felix_the_swiss , Plastik , Jojo , Marmaris , cimddwc , Thomas52xxx , celticdragon , nowi41fan , Tan , andyflint , Forex , whiteshark , Heather , LegoChristian , AirTrip2010 , robin hood , flocoto , sachsi , SuperMario , Fürst von Noppenberg , mcjw-s gefällt das (25 Mitglieder)


Lok24
16.05.2013, 10:42

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

+1Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo Marcus,

es sind m.E. zwei Vorgänge:

Der Nachbau (mit allen von Dir geschilderten Vermarktungen) und die (Re)-Aktion hier im Forum.

Zum ersten ist, da sich ja inzwischen der geistige Urheber des MOC gemeldet hat, nichts hinzuzufügen, ich gebe Dir da zu 100% recht.

Das Forum hier ist etwas anderes.
Du gehts für die Forenmitglieder davon aus, dass sie den ganzen Thread lesen, das muss aber nicht so sein. Manch einer mag nur den Eingangspost mit den Bildern sehen, "Gefällt mir" drücken und gut ist's. d.h *möglicherweise* haben die, die da in der Like-Liste stehen, das weitere gar nicht gelesen.

Anders sieht es aus, wenn Du das MOC als "Verstoß" gemeldet hast, da würde ich schon erwarten, dass der Forenbetreiber *irgendwie* reagiert.

Hast Du es als Verstoß gemeldet?

Grüße

Werner



Cran gefällt das


Legolars67
16.05.2013, 10:52

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo,

ist schon sehr grenzwertig präsentiert. Die Aussage war aber, das ein neues Modell gebaut worden ist. Ich ging natürlich auch davon aus, das es sich um einen Eigenbau handelt. Zum Glück gibt es ja Leute wie dich, die tiefer in der Materie stecken und uns aufklären können. Bei zukünftigen Threads von Henrys werden wir uns dann halt ein paar Gedanken machen. Er hatte ja die Möglichkeit, sich zu äußern und die Sache aufzuklären. Danke für die Info.

Bis bald
Lars



Pirate
16.05.2013, 11:06

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Wobei Henry das Modell sehr geschickt vorgestellt hat. Er hat nicht behauptet, es selbst designt zu haben und insbesondere nicht als MOC bezeichnet. Unvorsichtig iust es natürlich, die Veröffentlichung der (fremden) Bauanleitung in einer Zeitschrift anzukündigen. Als Urheber hätte ich das schon längst unterbunden. Spätestens bei kommerzieller Nutzung hört der Spaß auf.

Genaugenommen beschreibt allein der Forenbetreiber das Modell als MOC und behauptet durch Aufnahme zur Wahl des MOC des Monats eine Urheberschaft von Henry. Einigermaßen blauäugig, hier nicht angemessen zu handeln.



Lok24
16.05.2013, 11:10

Als Antwort auf den Beitrag von Pirate

Editiert von
Lok24
16.05.2013, 11:18

+1Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo,

er hat es in der Kategorie "MOC" eingestellt.
Und das heisst ja wohl, dess es "seine eigene Creation" ist.

Das beste wäre, er äußert sich selbst dazu.

Wobei Henry das Modell sehr geschickt vorgestellt hat.


Für meine Begriffe etwas zu geschickt, um das Ganze als Gedankenlosigkeit anzusehen.

Genaugenommen beschreibt allein der Forenbetreiber das Modell als MOC und behauptet durch Aufnahme zur Wahl des MOC des Monats eine Urheberschaft von Henry. Einigermaßen blauäugig, hier nicht angemessen zu handeln.


Du kannst mit Bestimmtheit sagen, dass der Forenbetreiber Deinen Wissensstand hat?


Grüße

Werner



JuL gefällt das


Thekla
16.05.2013, 11:15

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

+3Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo EROL,

die Unterstellung, - noch dazu in diesem scharfen Ton- dass durch das Einstellen des MOCs ins MDM, solch eine Verhaltensweise gutgeheißen würde, weise ich zurück!
1. Habe ich nicht alle MOCs dieser Welt im Kopf!
2. Die MOCs werden, in der Regel, zu einem Zeitpunkt eingestellt, wenn noch keine Kommentare vorhanden sind, also weder operator noch ich wissen können, dass jemand anders Anspruch auf den Erstbau erhebt!
3.Lese ich nicht jeden Kommentar, muss ich auch nicht.
4.Sehe ich mich nicht als Zensor, ich stelle ein, was kommt. Die Mehrheit entscheidet, nicht ich.

Eine Mail an den Betreiber der Seite würde eventuell Klärung bringen.

Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


Cran , Turez , JuL gefällt das


Lok24
16.05.2013, 11:17

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo Thekla,

ganz recht.
Wozu wäre der Knopf "Verstoß melden" sonst gut?

Grüße

Werner



jjinspace
16.05.2013, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Danke für die Aufklärung, EROL!

Was geschieht? Nichts. ...
Aber auch die Community reagiert nicht bzw. nicht in der zu erwartenden Weise.

Doch, siehe bei henrys Posting, meine Antwort auf meine Antwort.

Nicht nur werden die "Likes" für das gefälschte MOC nicht zurückgenommen, es kommen sogar noch welche hinzu - mit Stand dieses Posts: 28. Fehlt nur noch, dass das Modell (zur Erinnerung: ein per Anleitung nachgebautes Modell eines anderen) MOC des Monats wird - es steht, man mag es kaum glauben, in der Liste (mit Stand dieses Posts).

Der unvoreingenommene Betrachter kann daraus nur den Schluss ziehen, dass ein solches Verhalten, das in anderen Communitys in der Regel scharf sanktioniert wird, in dem betreffenden Forum offensichtlich anders bewertet, ja sogar gutgeheißen wird. Falls dieser Eindruck erwünscht ist - okay, dann lasst es halt so stehen, es lässt sich immerhin gut als abschreckendes Beispiel nutzen. Falls nicht, solltet ihr langsam mal tätig werden.


Na, nun trag mal nicht soo dick auf, ich heiße es natürlich nicht gut.
Ich bin a) nicht soo ein Spezialist, dass ich jedes MOC kenne und b) lese in der Tat auch nicht immer jede Antwort.

Das Schöne an diesem Forum ist ja, dass es genügend Spezialisten gibt,
und so disqualifizieren sich vielleicht auch die schwarzen Schafe selbst.
Mal sehen, ob henrys die Größe hat, sich zu entschuldigen ...


J. J. in Space
8. Berliner SteineWAHN!

Sei du selbst, andere gibt es schon.


Thomas52xxx
16.05.2013, 12:01

Als Antwort auf den Beitrag von Legolars67

Re: Vom Umgang mit Nachahmern

ist schon sehr grenzwertig präsentiert. Die Aussage war aber, das ein neues Modell gebaut worden ist. Ich ging natürlich auch davon aus, das es sich um einen Eigenbau handelt.

Es geht noch grenzwertiger. In einem MOC von mir (1 m², das schon auf einer Ausstellung war, aber mir "innendrin" bisher nie fertig genug war, um es hier zu präsentieren) habe ich auch Kreationen von anderen integriert. Also Bäume nach fremder Anleitung, von anderen abgeschaute Fahrzeuge, ein Getränkeautomat mit Coustom-Stickern nach Vorlage. Und sicher auch an der ein oder anderen Stelle eine woanders erkennbar abgeschaute Bautechnik.
Bei einer Präsentation hier würde ich alles was mir noch einfällt auch angeben. Da das eigene deutlich (>> 90%) überwiegt finde ich das auch in Ordnung. Ein muilmiges Gewissen bleibt bei mir dennoch. Was ist in Ordnung, was nicht?


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische (und andere) Klemmbausteine


Jojo
16.05.2013, 12:03

Als Antwort auf den Beitrag von ER0L

+2Re: Vom Umgang mit Nachahmern

Hallo!


Für alle, die den Fall nicht kennen: Ich beziehe mich beim Folgenden auf diesen Post.

Ja, das ist alles sehr unschön. Und ich kenne derlei auch aus eigener Erfahrung, denn schon mindestens zweimal sind MOCs bzw. direkt die Originalbilder von mir in irgendeine Galerie (ich glaube sogar, bei lego.com selbst) von Kiddies oder so als "deren" Eigenbauten hochgeladen worden. Schmeichelhaft, aber trotzdem kacke. Überdies hat mal jemand, dem ich auf seine freundliche Anfrage hin den Nachbau eines MOCs erlaubte, dieses später verkauft. Da war ich auch sehr erbost. Und er war überhaupt nicht einsichtig, weshalb ich denn da erbost war. Also prangere ich das an!


Aber auch die Community reagiert nicht bzw. nicht in der zu erwartenden Weise. Nicht nur werden die "Likes" für das gefälschte MOC nicht zurückgenommen

Naja, wie soll die Community reagieren? Öffentliche Auspeitschung? Die wäre in so einem Fall sicher angebrachter als in vielen anderen Fällen, wo sie tatsächlich erfolgt. Andererseits wird die Community ja gerade wegen solcher öffentlichen Auspeitschungen oft kritisiert.

Und "Likes" zurücknehmen geht gar nicht. Ich hab's gerade mal bei einem anderen MOC, bei dem ich ein "Like" guten Gewissens riskieren konnte, ausprobiert.

Ich gehe jedenfalls davon aus, daß viele den Thread mit dem ..naja.. MOC nach der Erstansicht und geklicktem "Like" nicht weiter verfolgen, also den Skandal überhaupt nicht wahrnehmen.


Der unvoreingenommene Betrachter kann daraus nur den Schluss ziehen, dass ein solches Verhalten, das in anderen Communitys in der Regel scharf sanktioniert wird, in dem betreffenden Forum offensichtlich anders bewertet, ja sogar gutgeheißen wird.

Naja, du bist ja jetzt ausgerechnet kein unvoreingenommener Betrachter. Ob ein solcher zu dem Schluß kommt, daß das Verhalten des Kopisten hier gutgeheißen wird, bezweifle ich. Der Eindruck kann sicherlich entstehen, aber hier ist es erstmal nur eine überspitzte Aussage von dir, weil du aufgebracht bist.


Tschüß
Jojo


[image]


Dirk1313 , Turez gefällt das


25 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: