toterBaron
10.02.2012, 10:26

Lego-Kritik

Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ICH finde das Lego mometan ein bissele nachlässt oder?
Alles was sie machen schlägt nicht merh so richtig ein(designed by e RIP 31.1;LEgo Universe RIP 31.1;amazone macht mit den Fluch der Karibik Sachen Ausverkauf...).
Die neuen Serien(DinoJagd,Forstpolizei...) wirken wie Versuche die alten serien wieder aufleben zu lassen.Leider eher kläglich finde ich.Zu viele Fertigteile
die man nicht anders verbauen kann und so weiter...
Ich finde diese Bilanz etwas erschreckend und wüsste gern ob ihr auch so denkt wie ich

MfG
Wolf


Skalldyr
10.02.2012, 11:04

Re: Lego-Kritik

» Leider eher kläglich finde ich.Zu viele
» Fertigteile
» die man nicht anders verbauen kann und so weiter...
» Ich finde diese Bilanz etwas erschreckend und wüsste gern ob ihr auch so
» denkt wie ich

Hi,

Also ich muss ganz klar sagen, wenn ich an die Zeiten von 2000 zurückdenke und mir so Sets wie 6478 anschaue... dann bin ich mit dem heutigen Stand sehr zufrieden!

Grüße,
Valentin


freakwave
10.02.2012, 11:31

Re: Lego-Kritik

Ich nehme mal die Antwort auf Deine letzte Frage vorweg. Ich denke icht so.

» Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ICH finde das Lego mometan ein
» bissele nachlässt oder?
» Alles was sie machen schlägt nicht merh so richtig ein(designed by e RIP
» 31.1;LEgo Universe RIP 31.1;amazone macht mit den Fluch der Karibik Sachen
» Ausverkauf...).
DesignbyMe: Meiner Meinung etwas zu kompliziert zum handhaben und auch win wenig teuer sein Modell dort zu bestellen. Im Prinzip eine tolle Sache, habe ich aber selbst nicht genutzt.
Gegenfrage: Hast Du dort mal bestellt?

Lizenz Sets habe natürlich immer einen Wahnsinnsaufschlag. Ich sehe PotC und auch PoP als ein wenig an der Zielgruppe vorbei. (Obwohl wir tolle Sets und Teile dadurch bekommen haben) Das Problem ist meiner Meinung dass die Filme ab 12 oder 16 sind, die Sets aber auf 7-9 Jährige abzielen die den Film gar nicht sehen können sollten dürfen. (Passt ja fast mir der Grammatik) Oder kläre mich ein des Marketing mächtiger auf wie man die Zielgruppe ienes Films verbreitert...

» Die neuen Serien(DinoJagd,Forstpolizei...) wirken wie Versuche die alten
» serien wieder aufleben zu lassen.
Im Prinzip wiederauferstehen alle Serien irgenwann mal wieder. Da gibt es regelmäßige Dauerbrenner wie Polizei und Feuerwehr, dann wieder nicht so hochfrequente Themen wir Unterwasser, Space. Und dann auch sporadische Themen wie die Abenteurer und diese Monsters-Geschichte.
Ja es wiederholt sich und das ist eigentlich aus einer LEGO-CEO perspektive gut so. Die Zielgruppe für diese Sets erneuert sich ziemlich schnell. Sagen wir mal die Masse kommt mit 7 rein und ist nach mehreren Phasen (City, SW, Technic) mit 15 oder früher wieder raus.
Spezifischer rechnet LEGO da mit einem Verweilen von 2-3 Jahren in einer Phase (denke ich).
AFOLs sind da eher die Ausnahme, wenn auch eine grße Gruppe, für die gibt es dann ein paar Leckerbissen und auch das sehr gute Technic Sortiment.

» Leider eher kläglich finde ich.Zu viele Fertigteile die man nicht anders
» verbauen kann und so weiter...
Hast Du Jack Stone nicht gesehen? Dort wurde es praktisch geschafft ein Auto mit einer negativen Anzahl von Teilen zu bauen...

Ich bin da mit den neuen City-Sets sehr zufrieden. Beim Kipper z.B. besteht die Mulde aus Einzelteilen! So etwas gab es noch nie, oder? und auch ganz gute Teile, für die ich leider bei LUGBULK nicht genug begeistern konnte

» Ich finde diese Bilanz etwas erschreckend und wüsste gern ob ihr auch so
» denkt wie ich

Schreckt mich nicht.


freakwave
10.02.2012, 11:32

Grüße sollten natürlich auch rein... (ohne Text)


toterBaron
10.02.2012, 11:45

Re: Lego-Kritik

» DesignbyMe: Meiner Meinung etwas zu kompliziert zum handhaben und auch win
» wenig teuer sein Modell dort zu bestellen. Im Prinzip eine tolle Sache,
» habe ich aber selbst nicht genutzt.
» Gegenfrage: Hast Du dort mal bestellt?
Nein...war zu teuer

» Im Prinzip wiederauferstehen alle Serien irgenwann mal wieder. Da gibt es
» regelmäßige Dauerbrenner wie Polizei und Feuerwehr, dann wieder nicht so
» hochfrequente Themen wir Unterwasser, Space. Und dann auch sporadische
» Themen wie die Abenteurer und diese Monsters-Geschichte.
Ja aber ich finde das sie eventuell längere Zeiträume machen sollten
» Ja es wiederholt sich und das ist eigentlich aus einer LEGO-CEO
» perspektive gut so. Die Zielgruppe für diese Sets erneuert sich ziemlich
» schnell. Sagen wir mal die Masse kommt mit 7 rein und ist nach mehreren
» Phasen (City, SW, Technic) mit 15 oder früher wieder raus.
» Spezifischer rechnet LEGO da mit einem Verweilen von 2-3 Jahren in einer
» Phase (denke ich).
» AFOLs sind da eher die Ausnahme, wenn auch eine grße Gruppe, für die gibt
» es dann ein paar Leckerbissen und auch das sehr gute Technic Sortiment.
Ja könntest du recht haben
» » Leider eher kläglich finde ich.Zu viele Fertigteile die man nicht
» anders
» » verbauen kann und so weiter...
» Hast Du Jack Stone nicht gesehen? Dort wurde es praktisch geschafft ein
» Auto mit einer negativen Anzahl von Teilen zu bauen...
genau das mein ich das Schiff Barracuda hatte mehr Teile als das neue Große Piratenschiff
»
» Ich bin da mit den neuen City-Sets sehr zufrieden. Beim Kipper z.B.
» besteht die Mulde aus Einzelteilen! So etwas gab es noch nie, oder?
vor so 20 Jahren mal...war aber nur 8x4Noppen groß
»
» » Ich finde diese Bilanz etwas erschreckend und wüsste gern ob ihr auch
» so
» » denkt wie ich
»
» Schreckt mich nicht.
Ok Vielen Dank für die Meinung

Bin seit ich 4 bin ein Lego-Fan und finde die alten Sets irgendwie ...Interessanter.Nach 10 Jahren immer die gleichen Serien...
und was die Serien Polizei nd Feuerwehr angeht...war scon immer mehr der Mittelalter und Space typ(ich weiß grundlegend unterschiedlich aber so is das nunmal )

MfG
Wolf


toterBaron
10.02.2012, 11:46

Re: Lego-Kritik

Ach JA ich ahb seit so ca.1,5 Jahren nur noch SEHHHHHHHHHHHHR selten ganze Sets gekauft,meist nur Einzelsteine oder wenn dann gabrauchte und alte sets(günstiger und für mich interessanter)

Wolf


MTM
10.02.2012, 12:17

Re: Lego-Kritik

» »
» » Ich bin da mit den neuen City-Sets sehr zufrieden. Beim Kipper z.B.
» » besteht die Mulde aus Einzelteilen! So etwas gab es noch nie, oder?

» vor so 20 Jahren mal...war aber nur 8x4Noppen groß

Das möchte ich bezweifeln. Einen richtigen LKW mit Kippladefläche gab es eben vor 20 Jahren noch nicht, nur diese Grubenkipper-Traktoren á la 6581 oder in kleiner 6532 / 6535. Und die hatten eine Formteilmulde. Okay, Okay, die Mulde aus 6581 bestand immerhin aus 5 Teilen...



Hat mich als Kind / Jugendlicher / Erwachsener schon immer gestört, bis ich meinen dann selber gemocct hab.

In Punkto Fluch der Karibik bin ich auch etwas verwundert - aber andererseits, ich hab das Gefühl, das waren die teuersten Lizenzsets aller Zeiten.

Wenn man die Kapitänskajüte mal als kleines Set anschaut, das hätte ich vielleicht für 7 Euro gekauft, nicht aber für 15.
Und die "großartige" Black Pearl wird nicht größer sein als 6274 - und dann kostet das Teil 100 Euro. Nein. Ich hab mich sehr auf die Pearl gefreut, hätte sie vielleicht auch gern gekauft - aber zu dem Preis nicht!

Naja, jetzt war sie nicht mal ein Jahr im Handel. Vielleicht wird sie mal wertvoll, aber die Investition jetzt ist mir etwas hoch.

Micha


Jojo
10.02.2012, 12:37

Re: Lego-Kritik

Hallo!


» Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ICH finde das Lego mometan ein
» bissele nachlässt oder?

Kann ich so nicht bestätigen. Klar, die 80er Jahre sind vorbei. Damals galt Legos ganze Konzentration den Dauerthemen Duplo, Fabuland, Ritter, Stadt, Raumfahrt, Eisenbahn und Technic. Sets waren mindestens drei Jahre im Katalog, jedes Jahr gab es nur eine überschaubare Anzahl Neuheiten pro Thema.

Heutzutage gibt es jedes Jahr irgendwelche neuen Themen mit gefühlt 1000neuen Sets, die dann aber nur ein halbes Jahr überhaupt erhältlich sind. Die Kurzlebigkeit im Lego-Sortiment geht mir auch auf den Keks.

Aber die Sets selbst... Ich muß sagen, es gibt viel mehr Sets, die ich gerne hätte, als ich mir leisten kann. Manche Themenbereiche muß ich sogar komplett außen vor lassen, obwohl sie prinzipiell in mein Beuteschema gehören, zum Beispiel die Pharao-Serie.

Fertigteile. Stimmt, gibt es viele. Unsereins könnte gut darauf verzichten. Aber meiner Beobachtung nach kommen gerade in den Lizenzserien die Modelle ohne viele Fertigteile aus.

Woran ich zu knabbern habe, ist nach wie vor die Farbumstellung. Das war ein Bruch, der zwar zu kitten ist, aber die Narbe sieht man halt.


Tschüß
Jojo


VSM!


toterBaron
10.02.2012, 12:54

Re: Lego-Kritik

Klar, die 80er Jahre sind vorbei. Damals
» galt Legos ganze Konzentration den Dauerthemen Duplo, Fabuland, Ritter,
» Stadt, Raumfahrt, Eisenbahn und Technic. Sets waren mindestens drei Jahre
» im Katalog, jedes Jahr gab es nur eine überschaubare Anzahl Neuheiten pro
» Thema.
Fand ich eigentlich ganz in Ordnung.Hätte damals von den alten 9v zugsets gern welche gehabt...nicht die mit Plastikschienen die nich einmal eine Platte anstieg schaffen:crying:
» Heutzutage gibt es jedes Jahr irgendwelche neuen Themen mit gefühlt
» 1000neuen Sets, die dann aber nur ein halbes Jahr überhaupt erhältlich
» sind. Die Kurzlebigkeit im Lego-Sortiment geht mir auch auf den Keks.
Reine Zustimmung
» Aber die Sets selbst... Ich muß sagen, es gibt viel mehr Sets, die ich
» gerne hätte, als ich mir leisten kann. Manche Themenbereiche muß ich sogar
» komplett außen vor lassen, obwohl sie prinzipiell in mein Beuteschema
» gehören, zum Beispiel die Pharao-Serie.
Bei mir mangelts da an Kapital für die schönen Sets(vor allem dei Pharao-Fahrzeuge waren nett)
» Fertigteile. Stimmt, gibt es viele. Unsereins könnte gut darauf
» verzichten. Aber meiner Beobachtung nach kommen gerade in den Lizenzserien
» die Modelle ohne viele Fertigteile aus.
Ja aber die die nicht Lizenzthemen sind...
»
» Woran ich zu knabbern habe, ist nach wie vor die Farbumstellung. Das war
» ein Bruch, der zwar zu kitten ist, aber die Narbe sieht man halt.
Ja kenn ich hab auch schon Brüche gehabt und die Klebe...

Vielen Dank für die Antwort
Wolf


DragonLover2000
10.02.2012, 13:18

Re: Lego-Kritik

Also ich bin ja echt froh, das ich erst nach der Farbänderung erneut angefangen hab Lego anzuhäufen.

Mich nerven auch einige Formteile, wie z.B. bei 7249 die "Grundplatten".

Aber es gibt eben auch Teile in den Sets die man haben möchte.

Aber die Zeit als so etwas wie 6478 verbreitet wurde, hatte dafür gesorgt das ich mein Lego verkauft hatte.

Das waren 40kg und hatten damals 1350 DM gebracht.

Mir gefallen die meisten der aktuellen Sets, sehr gut. Besonders Creator und die Exklusivsets. Aber auch die aktuellen Ninjago-Sets haben es mir angetan.


Ben®
10.02.2012, 15:09

Re: Lego-Kritik // die schlechtesten Sets aller Zeiten

» Aber die Zeit als so etwas wie 6478 verbreitet wurde, hatte dafür gesorgt
» das ich mein Lego verkauft hatte.

Moin moin!

Diese legendär schlimme 6478 mußte ich ja erstmal bei Lugnet ansehen. Wirklich verdient als Schrott abgestraft!

[image]




Kurz danach meinte Lego sogar noch weiter gehen zu können und brachte diese Feuerwehr raus. Da kriegt man echt das Grausen. Bei Lugnet verdientermaßen zum schlimmsten System-Set aller Zeiten gewählt und damit insgesamt Platz 3 von unten.

[image]




Und um das schlimmste Set aller Zeiten auch noch zu zeigen - Wer kennt noch Güllidur!:

[image]



Heute dagegen:
#)
VW-Bulli und andere S@H Specials
#)
Mehr Eisenbahnen als seit vielen vielen Jahren (und schönste Loks aller Zeiten)
#)
Cafe-Corner-Straßenzug
#)
StarWars (schön aber zum Glück für mein konto nicht meine Welt)
#)
Creator (der gefühlt 20. Drache/Dino in knapp zehn Jahren wird minimal langweilig, aber dennoch eine geniale Serie!
#)
insgesamt mehr schöne Sets als ich Platz zu Hause habe.

*****

Ich finde das Produktportfolio von LEGO manchmal eher zu groß aber nie zu schlecht, um meine Kauflust unbefriedigt zu sehen. Viele meiner Lieblingssets stammen eher aus neuerer Zeit (trotz Gay-Blay).

Leg Godt!


Steindrucker
10.02.2012, 16:16

Re: Lego-Kritik // die schlechtesten Sets aller Zeiten

ich hab aus dem Autokran mal einige Formteile gemoct
ist eigentlich ganz nett geworden

[image]



[image]



irgendwie läßt sich alles verbauen :lol2:

LG
Harry


yoube
10.02.2012, 17:24

Re: Lego-Kritik // die schlechtesten Sets aller Zeiten

Hi,
Zu Ben, Stimmt, schlimmer gings nimmer!
Toll waren die Sets der vor8ziger!!
Mich nervt der siändige Massstabswechsel!!- siehe STrassenplatten-
Ich benutze/bevorzuge immer noch die ersten grauen!!
lg
yoube


TF
10.02.2012, 18:20

Re: Lego-Kritik // die schlechtesten Sets aller Zeiten

Hallo Ben!

Normalerweise erwähnst du an solcher Stelle doch immer das hier, dein "Lieblings-Haßset":

[image]





Gruß,
T.


Ben®
10.02.2012, 19:27

Re: Lego-Kritik // die schlechtesten Sets aller Zeiten

[image]




Moin TF,

jetzt wo ich es - nach langer langer Zeit erstmalig - wiedersehe, weiß ich auch sofort wieder warum ich es damals so gehaßt habe.

Das Ding ist ja einfach unfaßbar schrecklich. Alleine hinten dieser drangestoppelte Heckrotor - was haben die sich dabei gedacht?!

Und für mich seitdem immer noch nie anderweitig benutzt:

[image]


dies Monofunktionsteil, welches man ohne weiteres aus Steinen hätte bauen können.

Obwohl das Teil exklusiv nur in diesem Set vorkam, gibt es diese Rarität ab 1 cent im Bricklink und wohl hundertfach für unter 6 cent. Kann mich noch heute aufregen über diesen Scheiß, den Lego damals verzapfte.

Danke für die Erinnerung. Hilft gegen die Altersmilde, wenn man mit solchen Erinnerungen konfrontiert wird. :blink:

Leg ikke godt (oder so.....),


Gesamter Thread: