Thomas52xxx
12.02.2013, 20:01

Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Ich bin gerade dabei, in das Eisenbahner-Dasein hineinzurutschen. Bevor ich loslege, stellt sich für mich die Systemfrage. Nicht das Stromsystem. Da werde ich auf PF setzen, auch wenn ich -zumindest für meine Verhältnisse viele- 9 Volt-Geraden ergattert habe.

Viel mehr bin bezüglich der Breite der Fahrzeuge am überlegen. Die Spurweite ist mit knapp 38 mm (knapp 1600 mm) eher deutlich breitspurig.

2.300 mm, das entspricht der Breite eines normalen Straßenbahnwagens, sind in 1:42 6,85 Steinebreiten.

2.650 mm, das entspricht der Breite eines etwas breiteren Stadtbahnwagens, sind bereits 7,89 Steinebreiten.

2.825 mm, das entspricht der Breite eines klassischen Schnellzugwagens, sind stolze 8,41 Steinebreiten.

3.090 mm, das entspricht der Breite eines 3-Achsigen Umbauwagens (B3yg), sind sogar 9,20 Steinebreiten.

Was spricht für die verschiedenen Breiten? Was muss man beachten. Welche Wagen kann man am ehesten auf Ausstellungen einsetzen? Was geht über normale Weichen?

Da es wohl auch eine Glaubensfrage ist, gibt es sicher unzählige Diskussionen dazu. Wahrscheinlich reichen ein paar Links. Auch wenn ich alte Beiträge gesucht und gelesen habe.

Bei der Länge wird man auf jeden Fall Kompromisse machen müssen, wenn man durch die Standardkurven kommen will. Oder halt nur kurze Fahrzeuge bauen. Sonst sieht es so aus.

Ich tendiere zu 8w und Fahrzeuge kürzer 50. Lasse mich aber auch zu Anderem überreden. 7w scheint ja auch recht viele Liebhaber zu haben.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


Gesamter Thread: