Walton
04.02.2013, 07:26

LEGO Flohmarktkauf

Moin Leute!
Wie sind eure Erfahrungen beim Kauf von Einzelteilen oder Sets auf Flohmärkten?Wissen die meißten das Sie viel dafür nehmen können?Gibt es Schnäpchen?Möchte einer einen über den Tisch ziehen und nur das schnelle Geld machen?Oder sind die meißten Ahnungslos und geben es Supergünstig ab.Sind auf reinen Kinderflohmärkten mehr Leute mit LEGO als auf den normalen Flohmärkten?Was war für euch das größte Schnäpchen was Ihr bekommen habt?

Gruß

Walton



legonoob1978
04.02.2013, 08:08

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

ist wohl von Verkäufer zu Verkäufer unterschiedlich. Ich hatte letztens Glück und konnte eine große Einkaufstüte für 5 EUR erwerben. Drinnen hat sich dann ein bis auf 5 Teile oder so kompletter Technic Feuerwehrtruck 8289 versteckt + ein paar andere Teile. Aber LEGO finde ich hier bei uns auf Flohmärkten im Allgemeinen eher selten.



friccius
04.02.2013, 08:28

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

Hi Walton,

tja, wie ist das so mit den Flohmärkten? Also es gibt Leute, die haben Ahnung davon, was Lego wert ist. Das sind meißt Leute, die sich dadurch ein Zubrot verdienen, daß sie von Flohmarkt zu Flohmarkt ziehen. Schnäppchen wirst du dort kaum machen.
Dann gibt es Leute, die wollen einfach nur das Lego ihrer Kinder oder Enkelkinder loswerden. Da sind schon eher Schnäppchen möglich. Auch Kinder verkaufen gern ihr Lego, wenn sie meinen zu alt dafür zu seien und die Anschaffung einer Spielekonsole geplant ist.
Allerdings mußt Du damit rechnen, daß Du Beifang hast, wenn Du größere Kisten, Tüten oder Säcke auf dem Flohmarkt kaufst. Der Beifang kann dann aus so netten Sachen wie Playmobil, Fischertechnik, Radiergummis, Haare, Schorfbuletten, Ü-Ei-Figuren usw. bestehen.
Du wirst also nicht drumherum kommen, Flohmarktkäufe ordentlich zu reinigen.

Das war ein netter Fund im Sommer 2002:

[image]



Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Legotroedler
04.02.2013, 08:31

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

Denke mal das ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich.

Na ja. ich bin ein Legotrödler, hierum ist es auch schwer Lego preiswert zu
zu finden.
Ab und zu macht man mal ein Schnäppchen. Da es heute Internet gibt, wird vieles dort verkauft.
Ich selber habe auf einigen Märkten Kunden die regelmäßig gerne kommen.
Einge von euch kennen mich.
Mehr Werbung und wo ich stehe darf ich hier nicht sagen.



Zypper
04.02.2013, 08:34

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

Moin Walton!

Wie sind eure Erfahrungen beim Kauf von Einzelteilen oder Sets auf Flohmärkten?

Als Bewohner einer großen Stadt mit zahlreichen regelmäßigen Flohmärkten natürlich super. Ich kaufe da sehr gern und auf speziellen "Kinderflohmärkten" am liebsten.

Wissen die meißten das Sie viel dafür nehmen können?

Die Händler: ja. Alle übrigen: Kommt drauf an.
Der Klassiker: Die Mutti verkauft fürs großgewordene Söhnchen, was nicht mehr ins Kinderzimmer passt. Da weiß so manche Mutti nicht, dass sie für das große Passagierflugzeug zum Beispiel durchaus das Doppelte hätte nehmen können. Aber das macht mir ja am meisten Spaß. Am besten, man gibt sich erst nach dem Kauf als AFOL zu erkennen.

Gibt es Schnäpchen?

Ohne Ende. Geduld und Geduld ist erforderlich, um sie zu finden. Ach ja: und Geduld.

Möchte einer einen über den Tisch ziehen und nur das schnelle Geld machen?

Gibts auch. Sieh dir den/die Verkäufer genau an. Kannst du mit ihm ein bisschen plaudern? Kommst du ins Fachsimpeln? Hier ist deine Menschenkenntnis gefragt. Wenn der Typ dir nicht gefällt: einfach weitergehen.

Oder sind die meißten Ahnungslos und geben es Supergünstig ab.

Sagen wir so: Viele sind ahnungslos. Wenn die Eltern das Zeug für ihre Kinder selber gekauft haben, erinnern sie sich manchmal noch daran, dass es irgendwie "teuer" war. Der Verkäufer ist am Zug und muss sein Angebot machen. Also ist deine Frage an den Verkäufer: "Was willst du dafür haben?" UND NICHT die Frage des Verkäufers an dich: "Was willst du dafür geben?"
Hör genau hin, wie das erste Angebot genannt wird. Sagt die Mutti, sozusagen als Frage: "Sagen wir zwanzig?" dann weißt du, dass sie unsicher ist. Die ist gut und gern auf 10 runterzuhandeln. Sagt sie aber selbstbewusst: "Zwanzig muss ich aber schon dafür haben", dann sind höchtens 2,3 Euro Nachlass drin. Viele werden weich, wenn du ihnen noch was anderes abnimmst. Die wollen ihr Zeug schließlich loswerden.
Verkaufen aber die Jugendlichen ihr L, das sie selber nicht gekauft haben, wissen sie wenig über Neupreise. Die wollen Bargeld klimpern hören. Mit denen verhandele direkt, ohne dass deren Eltern das mitkriegen. Die sind beim Erwachsenwerden, und Verkaufsverhandlungen auf dem Flohmarkt durchzuführen ist etwas, bei dem sie sich ausprobieren können. Nimm sie ernst.

Sind auf reinen Kinderflohmärkten mehr Leute mit LEGO als auf den normalen Flohmärkten?

Klar ja. Geh hin und bring Geduld mit. Es lohnt sich irgendwann.

Was war für euch das größte Schnäpchen was Ihr bekommen habt?

Den hier, #8288, für'n Zwanni mit Karton. Von einem Jugendlichen, der sehr glücklich war. Ich auch. Sein Vater hingegen weniger. Aber da war ich schon über alle Berge ...

Viel Erfolg bei der Schnäppchenjagd, Walton!
Gruß
Andreas


"Du willst bei Fachgenossen gelten?
Das ist verlorne Liebesmüh!
Was dir missglückt, verzeihn sie selten.
Was dir gelingt, verzeihen sie n i e !"

(Oskar Blumenthal, 1909)

"Wer mich nicht mag, der muss halt noch ein bisschen an sich arbeiten."
Unbek. Verf.


[image]

[image]

MBZ

[image]


Zypper bei flickr

Mitglied im famosen Orden der verhaltensauffällig Kreativen.


DavidK
04.02.2013, 08:43

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

Hi.

Es gibt hier in Rostock öffters Mal einen Flohmarkt wo verschiedenes feilgeboten wird.
Manchmal hat man Pech und es ist nichts dabei.
Da muss man dran bleiben und geduldig sein.
Oft habe ich schon die eine oder andere Kleinigkeit erstanden.
Einmal eine total zerspielte Lok.
Die musste erst wieder "Saniert" werden.
Manchmal hast du auch Pech und kaufst eine Aldi Tüte voll unsortierter Steine und kannst die Hälfte wegwerfen oder verschenken weil die aus alten Batterien, Playmoblöd, Best Look und Plastiksoldaten besteht.

Ich hatte aber auch schonmal einen richtigen Glücksgriff mit dabei.
Der war eher auf den "bescheidenen" IQ des Verkäufers zurückzuführen.
Ein ganzer Satz 9V Schienen (18 Kurven, 12 Gerade und zwei Weichen)
inklusive Moc-Lok für 10 Euro.
So ein Halbstarker wollte die unbedingt loswerden und hat mir noch ein Ohr abgekaut er wäre ein großer Sammler und ich könne den ganzen "Schrott" für nen Zehner haben.
Ich fühlte mich, bei Großer Sammler und Eisenbahn, irgendwie an jemand bestimmtes in diesem Forum erinnert.
Wir sind alle Kinder der Dunkelheit.
Wer Lego mit "Schrott" bezeichnet braucht sich nicht zu wundern wenn er von MIR über den Tisch gezogen wird.
Strafe muss sein !!!
Ich hätte gern gewusst ob er sich später darüber geärgert hat.
Der hätte meiner Meinung nach mit Sicherheit einen Fuffi Rausholen können.
So hatte ich für zehn Euro ein paar mehr Schienen und einen funktionierenden 9V-Motor inklusive ein paar Steine.
Das war ein Glücksgriff wie ich finde.

Grüße David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


Navigation
04.02.2013, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+1Re: LEGO Flohmarktkauf

Du musst Desinfektionsspray mit reinrechnen, im Allgemeinen ist Flohmarkt-LEGO halt einfach dreckig und mistig. Ich fand Flohmarkt-LEGO schon immer eklig, die letzten gebrauchten Sachen habe ich vor weit über 10 Jahren erstanden und kaufe seitdem lieber weitaus weniger aber dafür neu und sauber als viel und evtl. selten aber dreckig und mistig. Ich muss auch ganz ehrlich sagen: Wenn ich manchmal MOCs in Nahaufnahme sehe und dann da nicht nur zerkratzte, sondern auch verstaubte und zerbissene Steine drauf zu sehen sind, dann hoffe ich ganz ganz stark, dass sich der Erbauer nach dem "Spielen" ganz gründlich die Hände wäscht



Dan gefällt das


ThomaS
04.02.2013, 09:16

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Editiert von
ThomaS
04.02.2013, 09:26

Re: LEGO Flohmarktkauf

hi,

ist ja eigentlich schon alles gesagt: Die meisten wissen was sie verkaufen und was es wert ist. Bei manchen Privatverkäufern schlägt der gewünschte Preis auch dann extrem nach oben aus ("LEGO ist soo wertvoll").

Bei gebrauchten LEGO sortiere ich jedoch auch radikal mit Gummihandschuhen in Richtung Mülltonne aus, der Rest kommt grundsätzlich in die Waschmaschine.

Im letzten Jahr meinte ich morgens eine halbe Stunde zu spät auf einem Flohmarkt zu sein: Ein Familienvater hatte die große Sammlung Familienlego aus zwei Generationen anscheinend grob sortiert und zum Kauf feilgeboten. Die Basics nach Farben sortiert waren schon weg, es war "nur noch der Rest" da: ca 6kg Figuren- und Kleinteile. Er sah die Gefahr darauf sitzen zu bleiben und wollte mir die Reste für 15Euro mitgeben. Ich habe nicht mehr über den Preis verhandelt.


Schöne Woche
ThomaS


Bilder.


Legonix
04.02.2013, 10:43

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: LEGO Flohmarktkauf

Hallo Walton,

ich denke hier ist wirklich schon alles gesagt worden - als großer Flohmarkt-Fan kann ich das nur bestätigen:

- Preislich ist alles möglich: vom Superschnäppchen bis zu mehr als der ehemalige Neupreis
- Superschnäppchen sind allerdings wirklich selten - LEGO ist begehrt und meist sieht man die Kisten nur noch von "hinten"
- Je nach Verschmutzungsgrad empfiehlt i.R. es sich auch die LEGO einmal zu waschen
- Ich gehe auch regelmäßig zu einem LEGO-Tödler bei uns in der Region - der ist meist recht gut sortiert - zwar teuer als direkt beim Erstverkäufer - aber noch deutlich billiger als z.B. Bricklink. Dafür kauft man dann aber gezielter ein.


Man braucht halt viel Geduld, etwas Glück (zur rechten Zeit am rechten Fleck) und wenig Schlaf (nur der frühe Vogel fängt den Wurm)!

...in diesem Sinne

Gruß Frank



Darkstone
04.02.2013, 12:12

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Editiert von
Darkstone
04.02.2013, 12:13

Re: LEGO Flohmarktkauf

Mit Flohmärkten habe ich noch nicht so die Erfahrung, aber mit einem großen Kleinanzeigenportal eines bekannten Auktionshauses.

Mit ein wenig Geduld, Fachkenntnis und der "früher Vogel"-Taktik kann man auch dort das ein oder andere Schnäppchen machen.
Vielfach wird dort Kiloware zu ordentlichen Preisen an Selbstabholer verkauft, die sich bei genauer Betrachtung als echte Goldgrube entpuppt und manchmal auch recht rare Sets zum Vorschein bringt.

Es muss einem natürlich klar sein, das das (Aus-)sortieren und Reinigen viel Arbeit und Geduld erfordert. Aber irgendwie macht das ja auch Spaß. ;)



18 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: