fips
21.06.2011, 20:28

+1Ottensener Industriebahn

Hallo,

nachdem ich bisher meistens nach amerikanischen Vorbildern gebaut habe, kommt nun zur Abwechslung mal etwas Norddeutsches. Anfang des Jahres habe ich bei der Modellbahnausstellung in Wulften ein Buch über Schmalspurbahnen in Hamburg entdeckt. Auch wenn man in Hamburg eher keine Schmalspurbahnen vermutet, gab es gleich mehrere, die alle auf ihre eigene Art exotisch waren. Eine davon war die Ottensener Industriebahn, die vom Bahnhof Bahrenfeld ausgehend ein weitverzweigtes Netz hatte. Aufgabe der Bahn war es, die zahlreichen Industriebetriebe in der Gegend mit Güterwagen zu beliefern. Wegen der notwendigen engen Kurven waren die Gleise schmalspurig und die normalspurigen Güterwagen wurden auf Rollböcken transportiert. Und weil es sonst keinen Platz gab wurden die Gleise einfach wie bei einer Straßenbahn mitten in den Straßen verlegt.

Mein LEGO Nachbau einer Rangiereinheit der Ottensener Industriebahn besteht aus mehreren Teilen. Da wären zuerst ein Stück Straße mit Gleis. Hier zu sehen mit Rangierer Knut, Lokführer Heinrich und einem ihrer Arbeitsgeräte, der Kuppelstange:

[image]



Dann wäre da noch eine Lok:

[image]



Unbedingt braucht man natürlich Rollböcke:

[image]



Und ein Normalspurwagen, um ihn auf die Rollböcke zu stellen, ist auch nicht schlecht:

[image]



Nun könnte man sich vorstellen, dass alles zusammen so aussieht:

[image]


[image]



Das ist falsch!

[image]



Denn eine wichtige Sache fehlt noch, und das ist dieser LKW:

[image]


[image]



Und fertig sieht es dann so aus:

[image]



Anfangs wurde die Bahn noch mit Lokomotiven betrieben. Das war aber unpraktisch, da man beim Rangieren die Lok öfter von einem ans andere Ende umsetzen muss, und dafür jedes mal ein Ausweichgleis mit zwei Weichen braucht. Deshalb ist man nach dem zweiten Weltkrieg dazu übergegangen, die Loks durch Straßenzugmaschinen zu ersetzen. Denn die können an jeder beliebigen Stelle um die Waggons herumfahren, um die Fahrtrichtung zu wechseln. Ein paar Vorbildfotos, die so eine Rangiereinheit zeigen, gibt es hier.

Mein Nachbau entspricht nicht ganz dem Vorbild. Die Zugmaschine müsste eigentlich ein älterer Kaelble oder MAN sein, stattdessen ist es bei mir ein Mercedes Kurzhauber (ich hoffe, man kann es zumindest erahnen). Und auf dem Tieflader müsste eigentlich ein Menck Bagger stehen, denn die Firma Menck hatte ihren Sitz in Ottensen. Aber die Idee mit der Feldbahnlok hat mir einfach besser gefallen.

Viele Grüße
Thomas


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

mcjw-s

mcjw-s
21.06.2011, 21:08

Thomas, einfach SUPER ! Manfred (ohne Text)

freakwave
21.06.2011, 21:26

Re: Ottensener Industriebahn

Hallo Thomas,


Schönes MOC, tolle Geschichte drum rum, einfach perfekt.
..und ja beim LKW hatte ich schon richtig getippt!

Gerald


acarstens
21.06.2011, 21:27

Re: Ottensener Industriebahn

Moin Thomas.

Ein wunderschönes MOC hast du da. Und danke für ein Stück Geschichte über meine Wahlheimat, die mir noch nicht bekannt war.

Gruß
Andreas


freakwave
21.06.2011, 21:29

...beim Original durften die Waggons nur bei Windstille auf die Böcke gesetzt werden...

huh, das sieht ja nach sehr hohem Schwerpunkt aus!

Dein MOC sieht da stabiler als das Original aus!


abhf
21.06.2011, 21:54

Re: Ottensener Industriebahn

Einfach toll! Literatur über unsere - die Herforder - Kleinbahn hab ich auch schon mal gesichtet. Ein klasse Thema. Jetzt bau doch noch ein wenig Landschaft drumherum....


Zypper
21.06.2011, 23:09

Danke ...

lieber Thomas, für die Erinnerung an eine Stadt, die ich vor einigen Jahren verlassen musste. Die Industriebahn ist noch heute im Stadtbild gegenwärtig; wer von Altona auf der Stresemannstr in Richtung Trabrennbahn fährt, passiert in Höhe Ruhrstraße ein Schienenpaar, das in die Straße eingelassen ist. Das ist einer der wenigen noch verbliebenen Reste der Ottensener Industriebahn.

Sehr schönes MOC, und der Kurzhauber ist natürlich unverkennbar!

Grüßle
Andreas


Matze2903
22.06.2011, 08:51

Kurios...

....ist nicht dein MOC sondern die Technik der Spurweitenüberbrückung. Gerne lese/sehe ich mir sollche Hintergrundinformationen an, auch wenn ich nicht wirklich Eisenbahner bin.

Dein MOC finde ich gelungen. Und mir gefällt es auch ohne Umgebungslandschaft.

LG Matze2903


flocoto
22.06.2011, 08:54

gut gemacht, weiter so!

Hallo Thomas.

Sehr schönes MOC und tolle Präsentation!

Gruß
Ramon


rudibigfig
22.06.2011, 10:00

Re: Ottensener Industriebahn

Morje Thomas,

ich kann mich da nur den anderen Baumeistern anschließen:
super gemacht, die Bilder, die Story und natürlich die Idee!
Die Lok gefällt mir sehr gut, würde auch auf einem Schwer-
lasttiefladersattelzug (LKW) als z.B. Museumstransport einen
guten Eindruck machen. Klasse gemacht, Daumen hoch!

lg, der Rudi


12 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: