Walton
24.01.2013, 17:34

Vertragsklausel?

Hallo!
Kurze Frage.Haben die LEGO Designer im Arbeitsvertag stehen das Sie bei Neuendwicklungen den Mund zu halten haben und nicht nach Außen Tragen was denn da gerade endwickelt wird?Sind auch Endwicklungen von Sets oder Modellen Bekannt die Angefangen wurden aber nie Zuende gebracht wurden?

Gruß

Walton



Jojo
24.01.2013, 17:44

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+1Re: Vertragsklausel?

Hallo!


Beides "ja".

Modellbauer verpflichten sich zum Stillschweigen. Und es gibt Bilder von Prototypen, die Jahrzehnte später doch noch veröffentlich wurden. Also die Bilder wurden veröffentlicht, nicht die Sets und Teile, aus denen in dieser Form nichts wurde. Zum Beispiel hier:

http://www.eurobricks.com...ex.php?showtopic=52994


Tschüß
Jojo


[image]


JuL gefällt das


tnickolaus
24.01.2013, 19:17

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Schöner Link - Danke Jojo! (ohne Text)

UncleTom
24.01.2013, 22:48

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Vertragsklausel?

Und noch ein schönes Beispiel findet man im BrickJournal Ausgabe 6 2009. Auf den Seiten 38-43 schreibt Mark Stafford über Niels Milan Peddersen, der 32 Jahre für TLG tätig war. Im Artikel gibt es zig Fotos von nicht veröffentlichten Sets oder Themen: Blacktron, wie es hätte sein können; die Sea-Tron Monorail; ein rot-graues Space-Thema von 1989, um nur meine Lieblingsbilder zu nennen.

Da kann und will ich aber keinen Auszug posten, das BrickJournal kann man sich für weniger als lumpige 4 Euro bei twomorrows.com als PDF zulegen - auch alle alten und vergriffenen Ausgaben. Bilder findet man auch selbst über Suchmaschinen.

Eine Verschwiegenheitsklausel über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse dürfte so ziemlich jeder (nicht nur produzierende) Betrieb in seine Arbeitsverträge aufnehmen. Auch, dass die Klausel nach dem Ausscheiden aus dem Betrieb weiter gilt. Wie weit die Klausel im Einzelfall gefasst werden darf, ist im Zweifel Nährstoff für Arbeitsrechtler

Gued gaohn,
Thomas



Gesamter Thread: