bp10030
12.01.2013, 19:18

Fehlerhaftes Handbuch der Feuerwache (10197)

Hallo,
endlich kam ich dazu mich meinem Weihnachtsgeschenk zu widmen, nämlich der wunderschönen Fire Brigade set 10197. Aber was musste ich feststellen? In der Anleitung der ersten Etage fehlten ständig die Mengenangaben mancher Steine in der Teileliste!

Was mich anfangs nur verwunderte, wurde mit der Zeit etwas nervig. Wenn man wie ich gewohnt ist - und ich denke nach dem Schema bauen hier einige - sich erst alle Steine der Teileliste herauszusuchen, diese dann genüsslich zu verbauen und guten Gewissens zum nächsten Step hinüberzugehen, da nichts vergessen wurde (herausgesuchten Steine sind ja weg), dann nervt das schon, in diesem Falle ein paar Seiten später festzustellen, man habe wieder einmal hier und dort einen Stein vergessen zu setzen. Naja, gibt schlimmeres

Dennoch meine Frage: Kennt ihr das Problem mit den fehlenden Zahlen?



Schmausens
12.01.2013, 19:41

Als Antwort auf den Beitrag von bp10030

Editiert von
Schmausens
12.01.2013, 19:45

Re: Fehlerhaftes Handbuch der Feuerwache (10197)

Hallo,

genau das Thema hat mich heute auch beschäftigt. Ich habe heute mittag die Feuerwache gebaut und die gleiche Erfahrung gemacht. Ich kam zwar durch genaue Betrachtung der Bauanleitung zurecht, denke mir aber trotzdem, dass das vielleicht eine fehlerhafte Charge der Drucklegung sein kann. Oder was meint Ihr?

Gruß
Schmausens



Luggi
12.01.2013, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von bp10030

Re: Fehlerhaftes Handbuch der Feuerwache (10197)

Hallo,
ich habe vor etwa einem halben Jahr die selbe Feuerwache aufgebaut und in meiner Anleitung fehlte nichts oder war falsch angegeben.

Gruß
Luggi


Mein Lego-Blog: http://bricksforluggi.wordpress.com/

[image]


[image]


lostcontinent
12.01.2013, 21:11

Als Antwort auf den Beitrag von bp10030

Re: Fehlerhaftes Handbuch der Feuerwache (10197)

Ich hab jetzt Grade mal nachgesehen:
Tatsächlich fehlen teilweise die Mengenangaben für die zu verbauenden Steinen.
Das habe ich beim bauen gar nicht bemerkt....bin vermutlich zu alt....
;)


lostcontinent:
ein wunderbarer/absolut merkwürdiger Film von 1968 mit Hildegard Knef......


Haniwa
12.01.2013, 22:19

Als Antwort auf den Beitrag von bp10030

Re: Fehlerhaftes Handbuch der Feuerwache (10197)

Hallo,

ich hatte meine Feuerwache letzten Dezember aufgebaut und dort auch fehlende Teilemengen in der Anleitung festgestellt.


Gruß,
Haniwa


Gruß
Haniwa


SirWillibald
13.01.2013, 08:39

Als Antwort auf den Beitrag von bp10030

Editiert von
SirWillibald
13.01.2013, 08:39

+3Anleitungen heute und früher

Hi,

war bei mir auch so, da ich aber noch "richtige" ;) Anleitungen aus den 80ern gewohnt bin, störte mich das auch nicht wirklich.

Hab neulich noch die Anleitung von meiner guten alten Galaxy Commander in der Hand gehabt, im Vergleich zu heutigen Anleitungen geradezu unfassbar:

Keine Teileangabe zu Beginn und eine große(!) Zahl neuer Teile pro Bauschritt. Und das ganze verteilt auf 15 Seiten Bauanleitung. Zum Vergleich, das Space Center hat etwa gleich viel Teile, benötigt aber drei(!) Anleitungen mit insgesamt weit über 100(!) Seiten.

Irgendwie fand ich die alten Anleitungen nicht nur platzsparender sondern auch besser, weil ich nicht ständig das Gefühl hatte, für dumm verkauft zu werden. Da musste man manchmal sogar knobeln und echt aufpassen. Schade, dass TLG den Kids heut offenbar weniger zutraut, nimmt ein bisschen Spaß beim Aufbau.

Aber wahrscheinlich werden mir jüngere LEGO-Fans inbrünstig widersprechen. :-)

Gruß,
Christian


"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)


cubo , Ben® , JuL gefällt das


hollaender
13.01.2013, 10:40

Als Antwort auf den Beitrag von SirWillibald

Zustimm

so sehe ich das auch. LEGO könnte einiges an Geld sparen, wenn sie die Anleitungen wieder auf ein vernünftiges Maß komprimieren würden. Aufgrund der größeren Anzahl verschiedener Teile und Farben lassen sich die Anleitungen der (frühen) 1980er Jahre wohl nicht mehr herstellen, aber eine Halbierung der Seitenzahl ist problemlos möglich.

@ Jan Beyer: Gibt es eigentlich eine offizielle Begründung für die immer umfangreicher gewordenen Anleitungen?



felix_the_swiss
13.01.2013, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von SirWillibald

zustimm

Hi

Ich hab gerade mit meiner Frau ein Nanoblock set aufgebaut. Das war ein kleines Papierfitzelchen mit wenigen cm2 Fläche. Es ging auch!

Felix



Seeteddy
13.01.2013, 12:32

Als Antwort auf den Beitrag von felix_the_swiss

Re: Hier ein Bild einer nanoblock BA

LLF,

[image]


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


gonzka
13.01.2013, 12:56

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Hier ein Bild einer nanoblock BA

Hallo Klaus,

ob die Konzentration der meisten Kinder, heutzutage für "so viele" Bauschritte in einem Bild (wie bei Nanoblock) noch ausreicht möchte ich bezweifeln. ;)

Mit den jetzigen Bauanleitungen können z.B. schon unter 8 jährige die CC-Häuser zusammenbauen und haben nach jeder Seite ein kleines Erfolgserlebnis,
ebenso kann man einfach auf einer Seite aufhören und muß später nicht lange nachdenken was schon gebaut wurde und wo es weitergeht.

Gruß
Knut


Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. (A. Einstein)


Sylvius
13.01.2013, 13:07

Als Antwort auf den Beitrag von hollaender

Re: Zustimm

Hallo Hollaender,

auch wenn ich, Gott sei Dank, nicht Jan Beyer bin, möchte ich dir meine Einschätzung bezüglich der Bauanleitungen mitteilen.
Das durchschnittliche Kind hat leider heutzutage die Aufmerksamkeitsspanne eine Goldfisches und möchte ohne viel "Arbeit" um Ergebnis kommen. Das fertige Modell ist erstrebenswerter als das Bauen an sich. Das hat vor ein paar Jahren zu solchen Produkten wie Jack Stone geführt. Da dieses aber auch nach hinten los ging, hat LEgo seine Hausaufgaben gemacht und gibt und nun Anleitungen, mit Hilfe derer man auch große Modelle total Brain-afk schnell aufbauen kann. Zu verdenken ist das der Firma nicht, ich würde es genauso machen.
Das traurige an der Sache ist leier nur die darin enthaltene Abwärtsspirale.

Grüße Sylvius



Juge
13.01.2013, 13:41

Als Antwort auf den Beitrag von Sylvius

Re: Zustimm

Haniwa
13.01.2013, 13:45

Als Antwort auf den Beitrag von gonzka

+1Re: Hier ein Bild einer nanoblock BA


Mit den jetzigen Bauanleitungen können z.B. schon unter 8 jährige die CC-Häuser zusammenbauen und haben nach jeder Seite ein kleines Erfolgserlebnis,


Hallo,

was ich für total unsinnig halte, da die CC-Häuser ja eine Lego-seitige Altersempfehlung von 10+ bis 16+ haben.
Dementsprechend könnte man auch die Anleitungen an das Alter anpassen und komprimieren.

Unter 8-jähriger müssen diese Modelle (und auch andere, z.B. Star Wars) nicht alleine zusammen bauen können, wenn es für deutlich ältere Zielgruppen erdacht wurde.

Aber wahrscheinlich möchte Lego trotz anders lautender Empfehlung alle Modelle für jeden zugänglich machen. Ergibt schließlich mehr Umsatz.

Gruß,
Haniwa


Gruß
Haniwa


legodesinger gefällt das


bp10030
13.01.2013, 14:14

Als Antwort auf den Beitrag von Haniwa

Re: Hier ein Bild einer nanoblock BA

Genau, die 16+ macht doch die Erwachsenen erst neugierig.



Gesamter Thread: