Tom1210
29.12.2012, 00:32

+4ES hat begonnen...

Hallo Leute!

Viele von euch da draußen im Weltweitenweb haben mich ja dankenswerterweise bei meinem Wiedereinstieg beratend unterstützt. Vielen Dank an dieser Stelle.

Ich freue mich, euch nun nach und nach per Fotobericht am Laufenden halten zu dürfen.

"Das Lager - 1. Teil"

[image]



"Die erste Anlieferung"

[image]


[image]



"Erste Vorsortierung"

[image]


[image]



"Licht am Horizont"

[image]


[image]


[image]



Fortsetzung folgt...


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


AirTrip2010 , Walton , Cran , FlowRian gefällt das (4 Mitglieder)


katjassteinemeile
29.12.2012, 01:01

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Sieht richtig gut sortiert aus. Richtig gut, könnte mein Mann sich mal eine Scheibe abschneiden!
Eure Kinder werden auch früh zu Legos "herangezogen".... Die Mitarbeiter im Lego Store staunen jedesmal, wenn meine 2jährige sich die PaB-Becher sortiert ;)
Viele Grüße


Viele Grüße


friccius
29.12.2012, 10:02

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Tom.

sieht ja schon sehr gut aus! Was ich aber noch überlegen würde, die offenen Schütten gegen geschlossene auszutauschen. Es sammelt sich dann doch deutlich weniger Staub.
Viel Spaß beim weiteren Sortieren.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


NightStray
29.12.2012, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Tom,

na da hast Du ja schon was gewaltiges hingestellt und sieht auch super aus. Die Sortierkästchen haben auch eine gute Einheitsform, wodurch sie sich gut ins Regal stellen. Dank der freien, langen Wand, kannst du, wenn ich links gesehen haben, noch etwas anbauen, falls der Platz irgendwann nicht mehr reichen sollte. Was den Staub anbelangt, so musst du dir da noch ein bisschen was einfallen lassen. Andreas hatte was von verschlossenen Sortierkästen erwähnt, was sinnvoll ist, aber ob die dann so gut hineinpassen, wie die jetzigen, weiß ich nicht.
Jedenfalls Respekt an die Ausdauer/Geduld des sortierens und der Menge plus Lagerung.

schöne Grüße und guten Rutsch
Roman



Walton
29.12.2012, 12:02

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo!
Sehr Gut!

Gruß

Walton



KingTut
29.12.2012, 12:06

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Tom1210,

ich finde die kleinen Pappschachteln genial. Wo bekommt man sowas her?

viele Grüße
Erich



Thomas52xxx
29.12.2012, 12:13

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

[image]


Klasse. Ich bin neidisch. Sowohl was die Menge des Platzes, als auch den Steinevorrat angeht. Und auf die Planung.

Aber auch hier ist bereits schon das übliche Problem zu erkennen. Oben sind die Kisten bereits voll, unten der Nachschub noch nicht fertig wegsortiert.

Also brauchst Du ein Zweitlager für "Mehrmengen".


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Schalkeboy2000
29.12.2012, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Cool.

Ich möchte auch so was.


Blau und weiß ein Leben lang!!!


Tom1210
29.12.2012, 23:25

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Leute!
Vielen Dank für eure Wortmeldungen und die vielen Tipps.

@Katja
Die eigenen Kinder sind schon erwachsen und - zum Glück - aus dem Haus. Am Foto sieht man meinen Enkel Jamie (4) und meinen Schwiegersohn. Vorteil: Wenn der Kleine mal "unrund" sein sollte, geht es ab nach Hause zu Mama... ;)

@Andreas
Vielen Dank für den Staub-Hinweis. Das hatte ich mir auch schon überlegt. Allerdings war dann die Überlegung, dass ich während der "Startphase" ohnehin sehr, sehr viel zu sortieren habe. Und da wäre das ständige Deckel-auf und Deckel-zu nicht so gut. Aber später werde ich mir da wohl eine Lösung einfallen lassen müssen.

@Roman
Danke für deine lobenden Worte. Die Boxen habe ich in den Breiten 10, 15 und 20 cm und die Breite zwischen den Stehern beträgt 93 cm. So kann ich durch diverse Breitenkombinationen den vorhandenen Platz bei maximaler Flexibilität optimal nutzen. Und falls die derzeitige Stellfläche von immerhin 250 Boxen auf 28 lfm. Regalfächern nicht ausreichen sollte, könnte ich tatsächlich noch auf die 3-fache Fläche erweitern.

@Erich
Die Boxen stammen von RAJAPACK, allerdings sollte man hier schon eine größere Menge abnehmen um halbwegs "vernünftige" Preise zu bekommen. Leider kann ich dir nicht sagen, wer in D solche Dinger günstig bietet. Bei Interesse könnte ich welche für dich mitbestellen. Allerdings wären da noch die Versandkosten nach D (z.B. HERMES ca. € 16,-). Gib mir da bitte noch Bescheid.

@Thomas
Ich lasse das Lager mit Fortschritt der Sortierung "systematisch" wachsen. Durch das von mir und dem Forum entwickelte Kategorie- und Gruppensystem (siehe HIER) sind "Umschichtungen" und Erweiterungen absolut leicht zu bewerkstelligen und die Ablage stets übersichtlich. Aber du hast vollkommen Recht: da "unten" stehen noch 286 Liter unsortiertes Lego und mit der vorhandenen Freifläche wird es eng werden...

@Schalke
Was genau nun hättest du gerne? Den Platz? Das Regal? Das System? Die Steine?


@alle
Hier - wie angedroht - ein UpDate von heute Nachmittag:

[image]



[image]


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


flocoto
01.01.2013, 14:25
@Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Tom.


Auf den ersten Blick gefällt Dein (gewaltiges) Lager!

Ähnlich sieht es bei mir aus.
Allerdings nutze ich keine Kartons.
Dir fehlt wohl das Wissen, daß Kartons (bzw. die chemischen Zusätze in ihnen) die Vergilbung unserer heißgeliebten ABS-Klötzchen fördern!?!

Du scheinst Dir in dem Punkt nicht ausreichend Gedanken gemacht zu haben.


Neujahrsgruß
Ramon



Heather
01.01.2013, 17:27

Als Antwort auf den Beitrag von flocoto

Re: ES hat begonnen...

... Dir fehlt wohl das Wissen, daß Kartons (bzw. die chemischen Zusätze in ihnen) die Vergilbung unserer heißgeliebten ABS-Klötzchen fördern!?!

nee, eigentlich nicht; klickst Du und siehe #3, #8 und #16



Tom1210
01.01.2013, 18:24

Als Antwort auf den Beitrag von flocoto

Re: ES hat begonnen...

Hallo Ramon!

Vielen Dank für deinen Hinweis.

Dank der immensen Unterstützung hier im Forum und auch eigener Recherchen zum Thema "Lego in Karton" ist mir die Problemtik bekannt. Aber wie schon mehrmals erwähnt, befinde ich mich noch in der ersten Sortierphase und die eigentliche Lagerung folgt erst später. Zudem lagern die Steine derzeit NICHT unmittelbar in den Kartons, sondern - wie ebenfalls schon berichtet - in handlichen und praktischen Kunststoffbechern.

Ich würde mich auch weiterhin über deine Unterstützung und Tipps und Tricks freuen.

SERVUS AUS WIEN


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


Tom1210
01.01.2013, 18:35

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Leute!

Hier wieder mal ein UpDate zum aktuellen Fortschritt. Heute habe ich unerwartet familiäre Unterstützung erhalten und wir haben immens was weiter gebracht. Auch wenn Töchterchen auf dem einen Bild zwischenzeitlich etwas "verhermt" dreinschaut...

[image]



[image]



[image]


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


AFOL1969
03.01.2013, 15:19

Als Antwort auf den Beitrag von Tom1210

Re: ES hat begonnen...

Hallo Tom,

Ich habe Deine Beiträge verfolgt, was den Anbeginn der Sortierung anbelangt, und muss sagen: Respekt!
Dein Sortiersystem sieht richtig gut aus, man sieht, dass Du Dich gründlich damit beschäftigt hast. Ich nehme mir mal einige Anregungen daraus, da sich in meinem Sortiersystem sich noch einiges ändern muss. Zum Glück besitze ich nicht so viele verschiedene Teile, da sich mein Bau- und Sammelgebiet auf das beschränkt, was wir noch aus unseren Kindertagen kennen.

Das mit den Pappschalen würde ich wegen der Gilbgefahr noch überdenken. Oder, falls Du genug Ziptütchen hast, würde ich die Teile darin verstauen.
Ich überlege mir gerade ein System, indem ich - mal als Beispiel - die bunt gemixten Dachsteine aller Art in getrennte Zip-Tüten zu sortieren, diese aber in der grossen Dachsteine-Box aufzubewahren. So hätte ich schneller Zugriff auf Art und Farbe und kann auch besser abschätzen kann, ob ich ausreichende Steine für ein bestimmtes Bauprojekt habe. Denn alles in getrennte Boxen, dazu habe ich einfach den erforderlichen Platz nicht.

Aber wie zum Teufel kommst Du auf über 200 kg Lego? Hast Du der ganzen Nachbarschaft das Lego abgerungen, oder was?;) Ich komme mal gerade auf 100 kg und weiss nicht, wohin damit....Wenn ich mir die Mengen bei einigen von Euch ansehe, wird mir ganz anders und lässt mich ganz alt aussehen.

LG
Alex


Meine Bauanleitungen: http://www.bricksafe.com/.../afol1969/Instructions


Tom1210
04.01.2013, 00:13

Als Antwort auf den Beitrag von AFOL1969

+1Re: ES hat begonnen...

Hallo Alex!

Vielen Dank für die netten Worte.

Leider hemmt mich mein übertriebener "Perfektionismus" oftmals an der Umsetzung. Aber ich konnte (beruflich und privat) schon einiges realisieren und auch diesmal sieht es nicht so schlecht aus.

Ich nehme mir mal einige Anregungen daraus,

...na gerne doch. Würde dir vielleicht meine EXCEL-Datei mit der Kategorie-Einteilung helfen?

Das mit den Pappschalen würde ich wegen der Gilbgefahr noch überdenken. Oder, falls Du genug Ziptütchen hast, würde ich die Teile darin verstauen.

...wie schon erwähnt, befinde ich mich noch in der 1. Sortierphase. Später sollen die Steine in Plastikbechern bzw. Zipp-Tüten gelagert werden. Und ganz später - sobald mich mal irrtümlich der Geldsegen getroffen hat - kommt alles in ein Sortiersystem mit Plastikboxen.

Ich überlege mir gerade ein System, indem ich - mal als Beispiel - die bunt gemixten Dachsteine aller Art in getrennte Zip-Tüten zu sortieren, diese aber in der grossen Dachsteine-Box aufzubewahren

Genauso mache ich es auch. Eine Kartonschütte "Dachsteine". Innerhalb der Schütte 4 Plastikbecher für "1 breit", "2 breit", "x breit" und "Giebelsteine". Und in den Bechern sind die Zipp-Beutel für die Farben. Und für die Dachsteine "4 breit rot" gibt es - aufgrund der großen Menge - eine eigene Schütte.

Aber wie zum Teufel kommst Du auf über 200 kg Lego? Hast Du der ganzen Nachbarschaft das Lego abgerungen, oder was?;)

60 kg jugendlicher Restbestand. Ein klein wenig (ca. 30 kg) aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis. Ein paar kleinere Einkäufe über Willhaben.at und die Elektronikbucht. Und ein Glücksfall, bei dem ein flüchtig bekannter seine Wohnungsmiete nicht mehr zahlen konnte und auf 105 kg LEGO-Kiloware gesessen ist. Da musste ich doch zuschlagen...Oder?

Ich komme mal gerade auf 100 kg und weiss nicht, wohin damit....Wenn ich mir die Mengen bei einigen von Euch ansehe, wird mir ganz anders und lässt mich ganz alt aussehen.

Aber das ist doch kein "Mengenwettbewerb". Oder? Wer "sieht älter" aus? Jemand, der aus 30 Jahre alten Steinen aus der Jugendzeit für seinen Sprößling mit immenser Fantasie und künstlerischer Begabung einen tollen Bauernhof baut, oder jemand, der auf 200 kg Steinen sitzt und nichts damit anfangen kann? Also wenn mich jemand fragt, ist der Künstler bei weitem beneidenswerter! Da nützen auch hunderte Quadratmeter LEGO-Landschaft und Riesenraumkreuzer nach Bauplan nichts. Das Leuchten von glücklichen Kinderaugen ist einfach nicht ersetzbar!


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


flocoto gefällt das


Gesamter Thread: