Tagl
31.08.2008, 15:50

Meine eigene Maxi-Figur (unbewaffnet, kein Mecha)

Hallo nochmal,

das Wetter war heute so gut, daß ich gleich nochmal was von mir fotografiert
habe.

[image]

[image]

[image]

[image]



Die Bilder sind Deeplinks, nach der Moderation gibt es hier noch mehr.


Für den geneigten Leser, noch ein paar erklärende Worte...

Beim BB06 (also for knapp zwei Jahren) standen wir so gemütlich beisammen
und betrachteten Annette's Spacie. Ein Wort gab das andere und plötzlich stand
die Frage im Raum, ob man den nicht beweglich machen könne. Nach kurzer
Überlegung meinte ich, es sei ja reichlich Platz im Inneren. Da sollte es schon
möglich sein entsprechende Getriebe unterzubringen. Nach der Rückkehr fing
ich dann auch an, verschiedene Konstellationen zu probieren.

Sorgen machten mir zwei Tatsachen:
Um eine ganze Figur zu bauen fehlten mir die Steine. Ich konnte nur die Teile
bauen, welche ich für den Einbau der Getriebe benötigte.
Oberkörper und Kopf der Figur stellen gut zwei Drittel des Gewichts. Damit
muß in der Hüfte ein recht gewaltiges Moment (aus-)gehalten werden.

Nach einigen Fehlschlägen, war dann im späten Frühjahr die erste brauchbare
Version der Hüfte fertig. Meinen Entwurf übergab ich Annette, die für das
TSL2007 damit Spacie's Freund baute. Leider stellte sich schnell heraus, daß der
Mechanismus in der Hüfte viel zu schwach war. Er konnte das Gewicht nicht
bewältigen. Deshalb sitzt Spacie's Freund auch immer.
Jetzt war mein Ehrgeiz endgültig gepackt, das mußte machbar sein. Wieder
begann ich an der Hüfte zu basteln. Mittlerweile war mein Steinevorrat etwas
angewachsen. Für eine Maxifigur sollte es jetzt reichen. So baute ich Kopf
und Oberkörper um gleich das richtige Gewicht für meine Tests zu haben. Es
dauerte nochmal ein paar Monate bis es endlich funktionierte. Natürlich habe
ich nicht ständig nur daran gebaut. Manchesmal war der Frust so groß, daß
ich einfach was bauen mußte, das funktioniert und Spaß macht.

Jetzt arbeite ich daran das Ganze in MLCad nach zu bauen, um eine Anleitung
zu erstellen. Dazu muß ich einiges wieder zerlegen, wird also noch ein Bischen
dauern.

Die Bilder sind nicht getürkt oder nachbearbeitet, nur zugeschnitten und ver-
kleinert. Die Figur steht immer frei.
Alle verwendeten Teile sind Original-LEGO. Bis jetzt konnte ich noch keine
Schädigung der Teile feststellen.

Gruß
Marco