joana14
17.06.2008, 17:36

lego lufttank eigenbau

hallo

es gibt ja diese blauen lufttanks von lego technik
für mein vorhaben sind die leider zu klein

hat schon mal einer einen lufttank aus legosteinen gebaut?
der müsste natürlich geklebt und abgedichtet werden

für ideen und ratschläge wäre ich sehr dankbar

gruss
joana


jopiek
17.06.2008, 18:29

Re: lego lufttank eigenbau

» hallo
»
» es gibt ja diese blauen lufttanks von lego technik
» für mein vorhaben sind die leider zu klein
»
» hat schon mal einer einen lufttank aus legosteinen gebaut?
» der müsste natürlich geklebt und abgedichtet werden
»
» für ideen und ratschläge wäre ich sehr dankbar
»
» gruss
» joana

Ich weiss es nicht, aber: http://cgi.ebay.nl/LEGO-D...ryZ19012QQcmdZViewItem

ist original LEGO?! Manchmal hat Dacta fremde Teile.

MfG Johan


Spider
17.06.2008, 19:15

Re: lego lufttank eigenbau

Hi Joana,
ich würde Dir von diesem Vorhaben dringend abraten.
Grund:
Verkleben ist ja an sich schon ein Sakrileg, von der Druckfestigkeit wollen wir mal lieber nicht reden.
Das Pneumatiksystem von Lego arbeitet mit einem Maximaldruck von 1,5 bar.
Wenn Dir ein Tank aus Steinen bei dem Druck und großem Volumen reißt, fliegen evtl. die Fetzen, im wahrsten Sinne des Wortes.

An Deiner Stelle würde ich da lieber einen Klempner (auch Gas und Wasserinstallateur genannt) besuchen. Der kann Dir aus Rohr und Endkappen, bzw Rohr und sog. Klöpperböden problemlos einen Tank zusammenschweißen.
Bis zu gewissen Größen sogar geschraubt machbar.

Ist in jedem Fall sicherer und fast jede Größe ist technisch machbar. Dann einfach verkleiden und alles wird gut. In jedem Fall haltbar, sicher und gar nicht soo teuer.

Eine Alternative wäre der Tank eines defekten Kompressors. Die haben zwischen 10 und 55 Liter Volumen (die kleinen für den Hausgebrauch) und sind oftmals günstig bei ebay zu haben.

Ein 1000 Liter Kompressor steht noch bei meinem Nachbarn, falls Du etwas wirklich großes brauchst. *feix*

Auf Schrottplätzen kann man auch Drucklufttanks alter LKW´s finden, die halten allemal noch 1,5 bar.

Ich versorge hier die gesamten Weichenantriebe meiner Eisenbahn mit Druckluft. Dazu speise ich die Anlage aus einer Werkstatt mit Druckluft und reduziere den Druck auf 1,5 bar. Außer den Schläuchen ist hinter dem Druckminderer alles original Lego. Funzt ohne Probleme.

Also vielleicht ja auch eine Idee.

Gruß

Jens


Hamster
17.06.2008, 19:37

Re: lego lufttank eigenbau

Hallo Joana,
»
» hat schon mal einer einen lufttank aus legosteinen gebaut?

davon würde ich Dir abraten. Versuche es doch mal mit einer stabilen PET-Flasche. Im Internet habe ich mal so eine Lösung gesehen.

Mit freundlichen Grüßen
Hamster


mike
17.06.2008, 22:05

Re: lego lufttank eigenbau

Hi


» es gibt ja diese blauen lufttanks von lego technik
» für mein vorhaben sind die leider zu klein
Erstens kannst Du mehrere dieser Lufttanks natürlich auch hintereinander verbinden, das ergibt dann die x-fache Luftmenge ...
Zweitens, was für ein Vorhaben? Laß hören!

» hat schon mal einer einen lufttank aus legosteinen gebaut?
» der müsste natürlich geklebt und abgedichtet werden
Aus LEGOsteinen nicht, aber ich habe schon Lufttanks aus kleinen bis mittleren PETflaschen gebaut. Such Dir eine mit gut dichtender Schraubkappe, bohre ein Loch für den Pneumatikschlauch, dichte es mit Heißkleber o.ä. ab und Du hast einen Lufttank beliebiger Größe!

Allerdings bin ich von den selbstgebauten, größeren Lufttanks wieder abgekommen. Nicht weil ich Purist wäre, sondern aus praktischen Überlegungen.
Wenn Du damit die LEGO Pneumatikzylinder betätigst, und Du hast die Luft in einem Lufttank vorgepumpt, dann öffenen und schließen die Pneumatikzylinder mit derartiger Geschwindigkeit, daß es nicht brauchbar ist.
Also hab ich meine Tanks wieder auf die Seite gelegt und arbeite eher mit guten motorisch angetriebenen Pumpen, die schnell die benötigte Menge Luft liefern, da bewegen sie die Pneumatikzylinder geschmeidiger ...

Vorschläge für Pumpen hab ich auf meiner Page gesammelt ...
--> @mike's mindstorms >> Pneumatik


lg
Mike


Schaufelsatz
17.06.2008, 22:06

Re: lego lufttank eigenbau

Hallo Joana,

auch ich kann dir nur abraten. Spider hat dir schon sehr wertvolle tips
gegeben.

Eine andere Alternative wäre vielleicht die Reihen- oder Parallelschaltung
von mehreren LEGO Lufttanks. Aber günstiger sollten schon die anderen Vorschläge sein.

Glückauf!
Nico


joana14
18.06.2008, 21:14

Re: lego lufttank eigenbau

schon mal danke für die vielen antworten

natürlich möchte ich nur lego bauteile verwenden

der tank aus der ersten antwort wäre optimal
aber wohl kein lego :-(


mehrere kleine tanks kommen nicht in frage

ich bin gerade am experimentieren

eine kleine legokiste bauen und über einen technik lochstein den schlauch einführen
am schlauch hängt ein luftballon
dann ein wenig pumpen und der kasten zerplatz an der schwächsten stelle
meine kids haben da voll spass dran

das alles geschieht natürlich unter einer stabilen, transparenten plastikkiste

der ballon hat dann ca. das 1,5fache des volumens der legokiste

da wird das pumpen aber auch schon schwer

kann ich mit den grossen pumpen überhaupt noch mehr druck aufbauen?


lutti
18.06.2008, 22:28

Re: lego lufttank eigenbau

»
» Ich versorge hier die gesamten Weichenantriebe meiner Eisenbahn mit
» Druckluft. Dazu speise ich die Anlage aus einer Werkstatt mit Druckluft
» und reduziere den Druck auf 1,5 bar. Außer den Schläuchen ist hinter dem
» Druckminderer alles original Lego. Funzt ohne Probleme.
»
» Also vielleicht ja auch eine Idee.
»
» Gruß
»
» Jens

Hallo Jens

Ich bin also nicht der einzige, dr die Idee hat die Weichen Pneumatisch zu betreiben. Zur Druckluftversorgung baue ich Legokompressoren die ich in Gebäuden verstecken werde.

Hallo Joana,

ich habe einfach 4 Legotanks miteinander verbunden, ich hoffe dass ich nicht noch mehr für meinen Bagger (im Bau) brauche.

Gruß Lutz


lutti
18.06.2008, 22:50

Re: lego lufttank eigenbau

» kann ich mit den grossen pumpen überhaupt noch mehr druck aufbauen?

Hallo Joana

einen Legokompressor bauen, Mike hat auf seiner Hompage tolle Inspirationen,
Habe einiges davon nachgebaut, auch mit den großen Pumpen von Lego, funktioniert klasse.

Die Idee mit den Luftballons wede ich ausprobieren. Mein Patenkind kommt am Samstag.

Gruß Lutz


Spider
18.06.2008, 22:57

DruLu- Antrieb

Hi Lutz,
bei mir läuft das System schon seit drei Jahren. Und da ich eine zentrale Versorgung habe, auch sehr preiswert. Der gesamte Antrieb besteht lediglich aus einem Zylinder, ein paar Techniksteinen und Pins und einem kleinen Verkleidungshäuschen. Somit war auch ein pneumatisches Stellpult aus 100% Lego machbar.
Die Verschlauchung mit selbstgelöteten Übergangsstücken, auch sehr günstig zu realisieren.

Der Clou daran ist, daß an keinem Teil irgendetwas modifiziert (feilen, sägen, bohren, etc.) wurde. Alles auf der Anlage ist 100% original Lego.
Der gesamte Eigenbau ist also quasi "unterirdisch", was ja eh nur die Verschlauchung betrifft.
Motorische Lösungen waren einfach zu teuer bzw mit Modifikationen verbunden.
Das wollte ich nicht.

Würde mich ja mal interessieren, wie Du das im Detail gelöst hast?
Vielleicht ähnlich, vielleicht hast Du ja auch eine bessere Version.
Man lernt immer gern dazu.

Viele Grüße

Jens


15 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: