Ben®
18.01.2005, 19:24

Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion!



Hallo LLL!

Weiter unten findet sich ein offener Brief an den Chef der Lego Company. Inhalt des Briefes ist der dringende Wunsch "unser" System-grau (=altgrau) zurückzubekommen.

Ich werde gleich den Brief nochmals posten und ich bitte darum, den anderen Beitragsbaum nur dazu zu benutzen, um den Brief zu unterzeichnen (dafür gerne reichlich). Hier dagegen darf gerne über Sinn und Zweck des ganzen diskutiert werden.

Hintergrund zur Entstehung dieses Briefes war ein sehr konstruktives Gespräch mit Jan Beyer in Frechen: dieser zeigte sich ausgesprochen offen gegenüber unserer Kritik am neugrau (=panzergrau oder blaugrau oder bley).

Aber um firmenintern etwas für die Altgrau-Fans zu unternehmen, bedarf es eines äußeren Anstoßes. Dies könnte ein offener Brief sein. Diesen habe ich (nach Diskussionen mit Lego®-Freunden umzu) verfasst, andere Fans haben geholfen ihn zu übersetzen (für das Lugnet); wieder andere haben gegengelesen und Gedanken ergänzt. Namen will ich hier nicht unbedingt nennen, weil diese ebenso unwichtig sind, wie die Tatsache, daß ausgerechnet ich hier nun poste. Es soll um die Sache gehen, nicht um Personen.

Nunmehr halte ich den Brief für reif für die Veröffentlichung, was hiermit geschehen sein soll! Ziele beim Schreiben den Briefes waren folgende: möglichst viele Unterschriften zusammenbekommen (ab einer Anzahl "X" wird Jan alles in seiner Macht stehende tun, damit der LEGO®-Chef den Brief auch tatsächlich bekommt); andererseits ging es darum, einem NICHT-Insider möglichst kompakt klarzumachen, was wir wollen (und ein wenig anzudeuten warum es uns so wichtig ist).

Ich hielt es bei dem Briefentwurf außerdem für relativ wichtig, auch die Konsequenz des Rückwechsels zu zeigen: derzeit kostet es nämlich noch fast nichts. Die Infrastruktur für altgrau ist noch vorhanden. Alles andere wären nur Killerargumente (aber die werden natürlich gerne ins Feld geführt).

So, genug der Vorrede, jetzt wird es ernst:

**************************************************** Februar 2005

An den CEO der LEGO Company
Herrn Jørgen Vig Knudstorp
Billund
Dänemark


Sehr geehrter Herr Jørgen Vig Knudstorp!

Wir wenden uns heute an Sie als letzte und oberste Instanz, um eine für uns äußerst wichtige Entscheidung der LEGO Company in Frage zu stellen. Wir, die Unterzeichner dieses Briefes, sind überwiegend sogenannte AFOLs (Adult Fans Of LEGO®), einige haben über ihre Kinder mit LEGO® Spielzeug zu tun. Wir alle waren bis vor kurzem größte Fans Ihrer Produkte.

Was uns aber seit einem Jahr gemeinsam steten Ärger bereitet, ist die Tatsache, daß man innerhalb der LEGO Company eine aus unserer Sicht
einzigartige Fehlentscheidung umgesetzt hat: nämlich den Bruch einer seit 40 Jahren existierenden Konstante - die Kontinuität der SYSTEM-Farben.

Zum Jahresbeginn 2004 wurden neue Farbtöne z.B. für grau, dunkelgrau und braun sowie einige weitere (weniger wichtige) eingeführt. Zum großen Ärgernis wurde diese Maßnahme jedoch erst dadurch, daß zugleich die weitere Verwendung der alteingeführten Farben für zukünftige Sets ausgesetzt wurde. Hieraus ergeben sich zahllose Probleme für Sammlungen und Eigenbau-Modelle. Diese sind ausführlich im www.Lugnet.com diskutiert worden und können hier in Kurzform im Anhang nachgelesen werden.

Wir sehen uns durch die Farbumstellung teils stark in den Möglichkeiten unseres Hobbys eingeschränkt und sind zudem verärgert über diese - in unseren Augen - unnötige und undurchdachte Entscheidung. Dieses Thema bewegt uns auch noch nach über einem Jahr und löst teils heftige emotionale Reaktionen negativer Art hervor.

Dabei war das Verhältnis der Firma LEGO zu ihren Fans nie so gut wie heute; gleiches gilt für die Modellpalette. Die Möglichkeiten, die uns erwachsenen Fans heute offenstehen, sei es bei der Beschaffung von Teilen oder auch bei der Mitwirkung an den Produkten (S@H, Bulkbestellung, My Own Creation etc.), hätten wir uns noch vor wenigen Jahren nicht träumen lassen. Für ihre Verwirklichung sind wir äußerst dankbar, aber leider werden diese lobenswerten Errungenschaften zur Makulatur durch die Änderung der wichtigen Farben. Selbst das schönste LEGO®-Set ist jetzt als Erweiterung für Eigenbauten unbrauchbar, da wir auf existierende Sammlungen von Steine in den alten SYSTEM-Farben zurückgreifen.

Wir haben erfahren, daß die LEGO Company auch jetzt noch viele vor 2004 eingeführte Sets in den "alten" SYSTEM-Farben herstellt. Derzeit laufen Produktionsmaschinen die parallel gleiche Elemente in alten und neuen Farben produzieren. Darum sind wir der Meinung, genau jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, die weitere Verwendung der neuen Farben zu stoppen, da diese weithin nicht akzeptiert werden. Wir sind mit Ihnen einer Meinung, daß die Farbpalette nicht unbegrenzt groß werden darf. Genau jetzt kann man noch leicht den Wechsel zurück zu den alten Farben bewerkstelligen, da hierfür bis heute Produktionsbandbreite, Lagervorräte und Granulat in Ihrem Hause vorhanden sind. Durch den Wegfall der neuen ungeliebten Farben würden Ressourcen freigesetzt.

Durch die Maßnahme, die Farbumstellung zu revidieren, würden Sie sich unseren größten Respekt verdienen und dies würde sich auch positiv in unserem Kaufverhalten und unserem Bild von der Marke LEGO widerspiegeln!

Wir bitten Sie, Herr Jørgen Vig Knudstorp ,handeln Sie jetzt. Geben Sie uns unsere SYSTEM-Farben grau, dunkelgrau und braun zurück!

Unterschrift (Alter), Ort (Staat), ca. Jahres-Budget vor 2004, ca. Budget 2004 (freiwillige Angaben)

*************************


Soweit der Brief und nun nochmal zum Unterschreiben,

Gruß und bitte mitmachen + weitersagen. Auch Freunde und Verwandte dürfen mitmachen!

[link]http://www.fgltc.org/bwoabs/vitae/sign4ben.gif[/link]

[center][link]http://www.fgltc.org/bwoabs/banner.gif" border = 0>[/center]









Ben®
18.01.2005, 19:49

Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Der Anhang


Re: [B]Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Ben® am 18. Januar 2005 19:24:22:


Upps: fast vergessen:


ANHANG (Auszüge aus den LUGNET-Diskussionen):

Haupt-Argumente gegen den Farbwechsel

"Aufweichung des Systems durch eine derart drastische Änderung als solche"
"Inkompatibilität von warmen (alten) und kalten (neuen) Farben"
"eingeschränkte Verwendungsmöglichkeit der neuen Farben wegen Inkompatibilität"
"neue Teilformen sind nicht in alten Farben erhältlich, alte Teilformen nicht in neuen Farben erhältlich"
"Annäherung der neuen Farben an billige Konkurrenten (Megabloks)"
"alte Farben sehen neben den neuen Farben vergilbt und "oll" aus"
"Unnötigkeit der Änderung, wie die Befragung von jugendlichen LEGO®-Fans ergab"

sekundäre Probleme wie:
"Sortierung"
"Unterscheidbarkeit bei schlechtem Licht"
"widersprüchliche Kommunikation hinsichtlich des Zwecks der Umstellung"
"Die LEGO Company selbst scheint "neugrau" nicht als Vorteil zu sehen - es gibt keine Werbung dafür"
"Ablehnung der neuen Grautöne wegen Military-Look"
"gerade die Schärfe der neuen Farben ist ihr Nachteil: stahlgrau eignet sich nicht für Fels, rotbraun eignet sich nicht gut als Rost und Holz"





Sheriff von Snottingham
18.01.2005, 20:16

Anregeung


Re: [B]Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Ben® am 18. Januar 2005 19:24:22:


Hallo,

Vielleicht sollte man, wenn man seine Ausgaben für 2004 nennt, auch angeben, wieviel davon auf Sets mit dem Herstellungsjahr 2004 entfallen. Also auf Sets mit neugrau oder -braun. Ich möchte wetten, daß die meisten von uns im Jahr 2004 zu 90 Prozent nur Sets mit altgrau gekauft haben.
Dies würde unsere Argumentation da unterstreichen, wo es TLC wehtut.

Gruß, Christian



goldfing
18.01.2005, 20:33

Ich fürchte nur, obiger Thread wird so lang, dass er das Forum lahmlegt! (ohne Text)


Re: [B]Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Ben® am 18. Januar 2005 19:24:22:






Thekla
18.01.2005, 23:02

Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion!


Re: [B]Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Ben® am 18. Januar 2005 19:24:22:


Hallo Ben,

danke für diese Aktion! Endlich mal nicht nur "macht Ihr doch mal","Ich hätte da eine Idee", sondern Initiative.

Lass Dich nicht von den Lugnetreaktionen entmutigen, diesmal "agreen" wir halt "100%" )

Halt uns auf dem Laufenden, falls ich eine Regung zeigt.

>(ab einer Anzahl "X" wird Jan alles in seiner Macht stehende tun, damit der LEGO®-Chef den Brief auch tatsächlich bekommt);

DIE Anzahl würde mich ja mal interessieren! Ist das ein Geheimnis?

Good luck!

Thekla



Legopapi
18.01.2005, 23:31

Och...


Re: [B]Anregeung[/link] von Sheriff von Snottingham am 18. Januar 2005 20:16:27:


...wer wie ich als MOCer bei Neuware hauptsächlich Auslaufartikel kauft, hat noch einige Monate vor sich, bis er sein Kaufbudget wirklich kürzen muß!

Michael



Ben®
19.01.2005, 07:42

Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion!


Re: [B]Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Thekla am 18. Januar 2005 23:02:55:


Hallo Ben,
>danke für diese Aktion! Endlich mal nicht nur "macht Ihr doch mal","Ich hätte da eine Idee", sondern Initiative.
>Lass Dich nicht von den Lugnetreaktionen entmutigen, diesmal "agreen" wir halt "100%" )
>Halt uns auf dem Laufenden, falls ich eine Regung zeigt.
>>(ab einer Anzahl "X" wird Jan alles in seiner Macht stehende tun, damit der LEGO®-Chef den Brief auch tatsächlich bekommt);
>DIE Anzahl würde mich ja mal interessieren! Ist das ein Geheimnis?
>Good luck!
>Thekla



Danke Thekla,

auch wenn der Brief nicht alleine mein Werk ist und die Anregung sogar aus der LEGO Company kam - laufe ich nun Gefahr eingeschnappt auf das Lugnet zu reagieren. Was dort abgeht - nur Kritik an der Kritik - verstehe ich überhaupt nicht mehr.

Wegen der Anzahl: Jan hielt alles im 3-stelligen Bereich für viel. Aber je mehr Unterschriften, desto leichter für ihn, sich in unserem Namen stark zu machen.

Morgendliche Grüße,

Ben






friccius
19.01.2005, 08:18

Re: Ich fürchte nur, obiger Thread wird so lang, dass er das Forum lahmlegt! (ohne Text)


Re: [B]Ich fürchte nur, obiger Thread wird so lang, dass er das Forum lahmlegt! (ohne Text)[/link] von goldfing am 18. Januar 2005 20:33:32:


Hi!

Wir hatten schon einmal einen Monster-Thread in diesem Forum. Das Forum streikte nicht, dafür aber unsere Seeräuberjenny, die dem damaligen Blödel-Thread nichts abgewinnen konnte.

Vie leG rüße
Andreas



Dan
19.01.2005, 09:44

Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion!


Re: [B]Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Ben® am 18. Januar 2005 19:24:22:


Hallo.
Wie sollen wir denn unterschreiben? (So wie die meisten schon gemacht haben, mit Unterschrift auf das Thema antworten?
)
Ich würde sagen es ist Sinnvoller einen wirklichen Papier-Brief zu erstellen und diesen mit den unterschriften zu füllen. Ich denke das hat eine Höhere wirkung. Oder was meint Ihr?

MfG Dan



friccius
19.01.2005, 10:04

Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion!


Re: [B]Re: Offener Brief an den LEGO-Chef // Freigegeben zur Diskussion! [/link] von Dan am 19. Januar 2005 09:44:02:


Hi Dan!

>Wie sollen wir denn unterschreiben? (So wie die meisten schon gemacht haben, mit Unterschrift auf das Thema antworten?

Warum nicht?

>Ich würde sagen es ist Sinnvoller einen wirklichen Papier-Brief zu erstellen und diesen mit den unterschriften zu füllen. Ich denke das hat eine Höhere wirkung. Oder was meint Ihr?

Dann mach doch bitte einmal einen Vorschlag, wie Du den Brief zeitnah allen zum Unterschreiben vorlegen möchtest. Frechen wäre eine Möglichkeit gewesen, aber da war der Brief wohl noch nicht so weit gediehen, bzw. fehlte eine in unserem Sinne positive Rückmeldung seitens Jan.

Das TSL wäre dann das nächste größere Treffen, wo man die ganze Meute, oder zumindest den größten Teil, wieder einmal beisammen hätte. Das ist aber erst im Juni dieses Jahres, also Mitte 2005. Weil zu vermuten ist, daß die z.Z. noch doppelt laufende Produktion unserer heiß vermißten Farben nicht ewig weiterlaufen wird, tut also Eile langsam Not. Ich für meinen Teil kann z.B. schon heute ausschließen, daß ich im Frühjahr in Mülheim sein werde.

So gern ich selbst auch etwas Papier in den Händen halte, anstatt eines Email-Newsletters, so sehr sehe ich doch ein Problem bei der realen Unterschrift. Das virtuelle Unterschreiben ist von daher für viele von uns im Moment etwas bequemer.

Vie leG rüße
Andreas




22 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: