Dominik100
22.11.2012, 12:13

alter 12V Motor / Lok 721

Hallo zusammen,

nach Jahren der Kellerlagerung habe ich meine alte 12V Bahn 721 aus dem Keller geholt und will sie wieder zum Laufen bringen! Ich habe zwei Probleme:
- Die Gummis auf den Antriebsrädern sind hinüber
- Das Motorgehäuse ist angeknackst

Der Motor, Trafo, Schienen, Kabel etc. funktioniert alles noch...):

Ich habe den Motor mal auseinandergeschraubt und gesehen, dass durch den Gehäuseriss die Kontakte am eigentlichen Motor nicht mehr anliegen. Nun habe ich mir eine anderes Motorgehäuse bei bricklinks gekauft und leider erst beim Auspacken gemerkt, dass es da wohl unterschiedliche Gehäusevarianten gibt, der Gekaufte hat die Stromführungen komplett im Getriebeblock und mein alter noch im Oberteil...
Meine Fragen:
Wie lauten die korrekten Teilebezeichnungen, kennt jemand eine Website mit Fotos?
Was muss ich genau für Gummis für die Antriebsräder bestellen?
Am besten wären für mich die Teilenummern/-bezeichnungen, mit denen ich dann in bricklinks suchen kann...

Vielen Dank!



Roland
22.11.2012, 13:19

Als Antwort auf den Beitrag von Dominik100

Re: alter 12V Motor / Lok 721

Servus Dominik,

hier die Setnummer eingeben, auf das Motorengehäuse klicken und dann das Inv. ansehen.

Beispiel Lok 721:
http://www.bricklink.com/catalogInv.asp
http://www.bricklink.com/...S&itemNo=721&itemSeq=1
http://www.bricklink.com/...logItemInv.asp?P=x550a
http://www.bricklink.com/catalogItem.asp?P=bb06ba

Teile bekommst du nicht mehr bei LEGO, nur über priv. Anbieter, Auktionshaus oder im Suche-Forum.

Gruß Roland



Ben®
22.11.2012, 13:37

Als Antwort auf den Beitrag von Dominik100

Re: alter 12V Motor / Lok 721

Moin Moin!

[...] zwei Probleme:
- Die Gummis auf den Antriebsrädern sind hinüber


Es gibt es immer mal wieder (zuweilen übertrieben teure) Auktionen auf eBax, in denen diverse Schläuche zu Ringen aufgeschnitten worden sind.

Wenn Du irgendwie dünnwandige Silikonschläuche mit Ø12...14mm findest, kannst Du das selbst probieren. Ansonsten ein anderer Standardtip (von mir positiv getestet!) Weitere alte Eisenbahner-Infos gibt es hier.


- Das Motorgehäuse ist angeknackst
[Gehäusevarianten]


Da gibt es 3 Grundvarianten:

[image]


Nummer 1 ist der Batteriemotor nach Set 100 aus 1966-1968 (ohne Schrauben und 4 Steinlagen hoch) => hier unzutreffend.

[image]


Nummer 2 ist der Motor nach Set 103 (1969...1975). Der gehört als 12V-Ausführung in Deine Lok 721. Merkmale: keine Technik-Achse. Metallische-Noppen beim Steckeranschluss. Schrauben oben UND unten. Die Schleifer haben Tannenbaum-Kontakte.

[image]


Nummer 3 ist der Motor nach Set 107 (ab ~1976). Der hatte Technik-Achsen-Antrieb-inklusive. Schrauben nur im Deckel oben. Die Schleifer mit Tannenbaumform passten nicht mehr. Als 12V Ausführung gab es diesen Motor in z.B. 725 und 727. Achtung: sowohl Schleifer, Vorlaufachs-Blöcke UND Grundplatten unterscheiden sich von 721 zu 727 (bzw. von 1968 zu 1976). Hier darf man nicht alles miteinander vermengen oder die Loks entgleisen.....

Über die genannten Set-Nummern findest Du bei Bricklink passende Gehäuse.
Es wird oft billiger sein, einen kompletten 4.5V Motor zu kaufen (früher oft ca. 5 Eur). Zudem hast Du dann ein Getriebe, bei dem die 12V Zahneingriffe fabrikneu unbenutzt sind.....

Leg Godt!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


Gesamter Thread: