Walton
08.11.2012, 08:44

Lego Storewand

Moin Leute!
Weis jemand wonach LEGO bestimmt welche Steine in die Wand kommen?Hat der der Geschäftsführer im Laden Einfluß oder sendet LEGO das was Sie für Richtig halten in welcher Menge?Sind das z.B. auch Steine und Teile aus Überschußproduktion?Oder weil die Sets nicht mehr Produziert wird werden die Steine in die Wand geschickt.Zum Beispiel nach dem Motto dem Kölner Store werden mal Eben 1000 Fenster geschickt usw.???

Gruß

Walton



8 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Thomas52xxx
09.11.2012, 22:48

Als Antwort auf den Beitrag von Aggie0815

Re: LegoStorewand Katastrophe

Zumindest vom Wiesbadener LEGO Store wird die von Dir genannte Seite aktualisiert (Auskunft eines Mitarbeiters)

Das erklärt, warum die Seite alle paar Tage aktualisiert ist. Ein dankeschön an dieser Stellem auch wenn ich noch nie im Wiesbadener Store war. Wird sich aber bestimmt mal ergeben.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


Turtlefan
10.11.2012, 11:40

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

Re: Lego Storewand

@Walton

Stand 1.Quartal 2012 gab es für jeden Store eine Vorabauswahl/Bestell-Liste, welche vom "zuständigen" StoreWandbetreuer bearbeitet werden musste.

Die dort ausgewählten Lots wurden dann -meistens- dem Legostore zugeliefert.

Gesuchte bzw. beliebte Elemente und Farben gingen dann vor Ort (zumindest in den beiden Stores, die ich kenne) teilweise sogar in den Liefereinheiten/kartons direkt an ausgewählte Stammkunden o.ä.

Ist von den Filialleitern offiziell verboten, war aber gängige Praxis!

Somit bleibt für die "Normalos" eine minimale Restmenge der beliebteren Steine und eben die hier oft genannten Standardsteine.

An 2 AFOL Abenden wurden sogar "vorbestellte" Wandreststeine aus dem Lager direkt den ausgewählten Stammkunden gegeben.

Gruss
Turtlefan



freakwave
12.11.2012, 10:48

Als Antwort auf den Beitrag von Steindrucker

Re: LegoStorewand Katastrophe

Ist der Platz zwischen Kassen und PAB Wand in Nürnberg so eng?


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Steindrucker
12.11.2012, 13:14

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: LegoStorewand Katastrophe

es sind ca 1,5 meter
aber darum geht es eigentlich nicht
ein normaler kunde sieht zwar die wand aber er weis nicht das man an den kassen vorbei gehen und sich an der wand becher selber befüllen darf
wobei die becher von vorne nicht zu sehen sind


[image]



Der Steindrucker auf Facebook

never never give up forever


freakwave
12.11.2012, 13:35

Als Antwort auf den Beitrag von Steindrucker

Re: LegoStorewand Katastrophe

Stimmt, für den unbedarften nicht explorationswilligen Kunden sieht es aus wie Deko. Meistens gehen PAB-Neulinge erst ran wenn sich jemand anders zu schaffen macht oder die Kids die Wand entdecken.

Ich finde bei Brickbuildr sollte es so etwass wie verifizierte Accounts geben. Ich hatte mal die ganze Wand eingegeben, ein paar Tage danach ware wieder falsche und leere Boxen angegeben...


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Thomas52xxx
12.11.2012, 17:46

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: LegoStorewand Katastrophe

Ich finde bei Brickbuildr sollte es so etwass wie verifizierte Accounts geben. Ich hatte mal die ganze Wand eingegeben, ein paar Tage danach ware wieder falsche und leere Boxen angegeben...

Das muss ja kein Fehler sein. Der Vorrat im Keller wird häufig größer sein als das was der Kunde zu sehen bekommt. Daher kann ein Fach am einen Tag leer und am nächsten wieder voll sein.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


freakwave
12.11.2012, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: LegoStorewand Katastrophe

Ehrlichgesagt glaube ich das nicht.

Wenn ich innerhalb von 4 Wochen zweimal dort bin, die PAB Wand nahezu gleich aussieht (10-20% Unterschied) bei Brickbuildr aber 50% anders sind, dann hat meiner Meinung nach irgendwer/was die Daten geändert.

Ich glaube nicht dass die Wand in MUC so eine Dynamik hat, es aber immer wieder schafft im 4 Wochen Rhytmus die selben Steine zu haben. ;)

Gerald


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Thomas52xxx
12.11.2012, 18:26

Als Antwort auf den Beitrag von Turtlefan

Re: Lego Storewand

Gesuchte bzw. beliebte Elemente und Farben gingen dann vor Ort (zumindest in den beiden Stores, die ich kenne) teilweise sogar in den Liefereinheiten/kartons direkt an ausgewählte Stammkunden o.ä.

Was kostet eigentlich ein ganzer Karton? Wie viel ist da ungefähr drin? Bei Steienem die man in jeder Menge verbauen kann, wie z.B. weißen Basic 2x4 o.Ä. wäre das durchaus mal eine Überlegung.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder


Steindrucker
12.11.2012, 20:39

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Lego Storewand

Ein ganzer Karton kostet 6 gr. Becher.
Es befindet sich keinerlei Hinweis auf der der Schachtel wieviel enthalten sind.
Bei einem Blindkauf von 1x10 in weiß habe ich ganz schön drauf gezahlt denn es waren nur 400 Stück drin. Zusammengesteckt war es dann nicht mal halb voll.
Storemitarbeiter haben selber so gut wie keine Ahnung wieviel in den Kartons sind denn sie füllen ja nur die Wandbehälter damit auf.


[image]



Der Steindrucker auf Facebook

never never give up forever


legonym
17.11.2012, 13:00

Als Antwort auf den Beitrag von Walton

+3Das Orakel von Brickly....

....kennt die Wahrheit.

* Es gibt eine Liste, diese wechselt in unregelmässige Abständen ohne Vorankündigung. Mitarbeiter haben hier keinen Einfluss auf die angebotene Ware. Es ist also leider kein Wunschkonzert.

* Bestellte Ware kommt mal an, mal nicht. Beispiel Türen und Rahmen wurden bestellt, Rahmen kommen nie an. Warum erfährt ein Store leider nicht.

* Die Storeleiter bzw. Mitarbeiter verstecken keine Leckereien, das Zeug soll schliesslich verkauft werden. Bestellungen werden angenommen, es werden auch Kisten am Stück verkauft. Als AFOL sollte man aber schon wissen, was da drin ist, denn ein Mitarbeiter hat keine Zeit Steinchen zu zählen.

Wenn Zeit ist (=leerer Store) und man freundlich auftritt, gibt es sogar Stores, die einem - sofern vorhanden- eine Stückwaage zur Verfügung stellen. Dann kann man fix die Menge im Karton erfahren und entscheiden ob es Sinn macht.

Die 6 Becher Regel basiert auf einer Mischkalkulation, grob ist das natürlich schon aber man wird ja nicht zur Abnahme gezwungen, Standard ist Becher stecken, auf Anfrage gibts die Kiste. Lohnt sich eben bei hohem Verbrauch recht kleiner Teile.

Alles in allem ist die PAB Wand ein guter Ansatz, leider aber noch nicht in das sonst relativ gut organisierte System eingebunden. Wenn z.B. universelle Rahmen, die gestern noch frei waren, plötzlich in die Nachproduktion von Set xyz fliessen, hat der Store mit seiner Türenbestellung Pech gehabt und bekommt nur die Einsatze geliefert. Was das System nämlich nicht kann, ist nachdenken was warum zu welchen Teil passen könnte.

Noch was am Rande, was mir immer wieder mal im Forum auffällt: Je mehr man im Forum über kleine Privilegien im Store schreibt und hervorhebt, wie verboten das doch ist, desto mehr wird die Flexibilität der Mitarbeiter und der Storeleiter eingeschänkt. Mein Tip: Einfach mal nicht alles wild im Internet posten, denn Big Brick liest immer mit


Is careful with that Brick: Eugene


Dirk1313 , flocoto , Ulli01 gefällt das


Gesamter Thread: