Tagl
30.06.2012, 21:30

+23Prospector - eine mobile Forschungsstation

[image]

[image]


Ursprünglich als mobiler Komandostand für das Militär entwickelt, wird dieses Fahrzeug heute
bevorzugt von den großen Rohstoffkonzernen eingesetzt. Es ist die ideale Forschungsbasis für
Geologen auf der Suche nach neuen Rohstoffvorkommen.



[image]


Die Idee zu disem Fahrzeug kam mir, als ich vor gut zwei Jahren
dieses Microscale-Modell von Pierre E Fieschi sah.


Kurz darauf begann ich mit den Versuchen für das Fahrwerk. Es
sollte sehr stabil werden, da ich mit einigem Gewicht rechnete.
Schließlich wollte ich das Fahrzeug vollständig bespielbar aus-
statten.

Es vergingen zwei Jahre mit Rückschlägen und einigen anderen
Bauten, weil ich nicht weiterkam. Anfang April war es endlich
geschaft - pünktlich zum LEGO KidsFest in München.



Das Innenleben der einzelnen Stockwerke von oben nach unten:
----- Brücke und Wohnbereich ------ ---------------- Labor --------------- Lebenserhaltungssystem und Lagerraum

[image]

[image]

[image]



Viel Spaß beim Ansehen
Marco


Steinregal Flickr

[image]


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Legopard , Paddi , cimddwc , robin hood , grubaluk , ER0L , ARF , throja , shadow020498 , BoB , Larsvader , Ulli01 , Heather , LegoLars98 , Matze2903 , asper , flocoto , Pete378 , Cran , Dan , tnickolaus , freakwave , JuL (23 Mitglieder)

9 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Tagl
02.07.2012, 17:22

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Jürgen,

Da bin ich ja erst mal platt ...

Leckerlecker!

Danke, aber wieso legst du dich auch genau in den Weg?

Da kann ich sicherlich noch ein paar mal schauen kommen ...

Gerne, ich lass es einfach hier stehen.

Schönen Abend
Marco


Steinregal Flickr

[image]


Dan
04.07.2012, 11:23

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Marco,

sehr sehr schönes MOC!
Wahnsinn die Details! Auch der rote Flieger/Lastenheber ist genial.

Wie funktioniert das Fahrwerk? Ist das mit PowerFunctions betrieben?


Das Rückschläge zu einem MOC gehören ist glaube ich normal und macht das Resultat meist dann besser.

Das einzige was mir an der Vorlage besser gefällt ist, das der "Rücken" ebenfalls ganz steil abgeht. Aber dafür ist bei Dir mehr Platz fürs Labor und innenleben.


Hoffe das ich Dich und Deine MOCs irgendwann mal wieder Live erleben kann.

MfG
Dan


Meine Brickshelf Galerie


Tagl
04.07.2012, 16:00

Als Antwort auf den Beitrag von Dan

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Dan,

Hallo Marco,

sehr sehr schönes MOC!
Wahnsinn die Details! Auch der rote Flieger/Lastenheber ist genial.

Danke! Bilder vom Lastenheber und dem kleinen Forschungsfahrzeug muß ich noch
hochladen.

Wie funktioniert das Fahrwerk? Ist das mit PowerFunctions betrieben?

Das Fahrwerk kann nur geschoben werden. In der Verbindung der beiden Hälften
ist ein Getriebe integriert, welches dafür sorgt, dass sie sich immer
zueinender drehen.
Einen Antrieb mit PF hatte ich ursprünglich im Sinn, habe ihn dann aber zu
Gunsten des Innenausbaus verworfen. Es wären sicherlich vier oder mehr
XL-Motoren notwendig gewesen um die knapp 10kg zu bewegen. Ein Lenken des
Fahrzeugs ohne Verhältnissteureung der Geschwindigkeit der Fahrzteughälften
fürfte nahezu unmöglich sein.

Das Rückschläge zu einem MOC gehören ist glaube ich normal und macht das Resultat meist dann besser.

Da stimme ich dir zu, aber hier war es doch ziemlich schlimm. Ich habe fertige
Stockwerke wieder eingestampft und war mehrmals kurz davor, das Ganze wieder
einzureißen.

Das einzige was mir an der Vorlage besser gefällt ist, das der "Rücken" ebenfalls ganz steil abgeht. Aber dafür ist bei Dir mehr Platz fürs Labor und innenleben.

Die Vorlage auf Minifig-Maßstab hochgerechnet müßte schätzungsweise doppelt so
groß sein wie meine Version. Damit mußte ich einfach dieses Zugeständnis machen.


Hoffe das ich Dich und Deine MOCs irgendwann mal wieder Live erleben kann.

Ja, wäre echt schön, dich mal wiederzusehen. 2006 ist schon lange her.

Gruß
Marco


Steinregal Flickr

[image]


Dan
05.07.2012, 11:51

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Marco!

... Das Fahrwerk kann nur geschoben werden. In der Verbindung der beiden Hälften
ist ein Getriebe integriert, welches dafür sorgt, dass sie sich immer
zueinender drehen.
Einen Antrieb mit PF hatte ich ursprünglich im Sinn, habe ihn dann aber zu
Gunsten des Innenausbaus verworfen. Es wären sicherlich vier oder mehr
XL-Motoren notwendig gewesen um die knapp 10kg zu bewegen. Ein Lenken des
Fahrzeugs ohne Verhältnissteureung der Geschwindigkeit der Fahrzteughälften
fürfte nahezu unmöglich sein. ...


Ah! Ich hatte mir schon den Kopf zerbrochen wie das lenken und fahren hätte möglich sein sollen, wegen des anhängers. Ich vermute das die Motoren das Gewicht ansonsten bestimmt bewegen könnten, wenn man Schneckengetriebe (worm-gears) verwendet.

10 kG! Man da habe ich die Größe ein wenig falsch eingeschätzt, anhand der Fotos. Die dir übrigens super gelungen sind!


Man ist das schon lange her mit dem TSL 2006! Bist Du auf der Fanwelt dieses Jahr?



Auch der innenausbau ist absolut genial!


MfG
Dan


Meine Brickshelf Galerie


Tagl
05.07.2012, 19:40

Als Antwort auf den Beitrag von Dan

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

'n Abend Dan,

Hallo Marco!

... Das Fahrwerk kann nur geschoben werden. In der Verbindung der beiden Hälften
ist ein Getriebe integriert, welches dafür sorgt, dass sie sich immer
zueinender drehen.
Einen Antrieb mit PF hatte ich ursprünglich im Sinn, habe ihn dann aber zu
Gunsten des Innenausbaus verworfen. Es wären sicherlich vier oder mehr
XL-Motoren notwendig gewesen um die knapp 10kg zu bewegen. Ein Lenken des
Fahrzeugs ohne Verhältnissteureung der Geschwindigkeit der Fahrzteughälften
fürfte nahezu unmöglich sein. ...

Ah! Ich hatte mir schon den Kopf zerbrochen wie das lenken und fahren hätte möglich sein sollen, wegen des anhängers. Ich vermute das die Motoren das Gewicht ansonsten bestimmt bewegen könnten, wenn man Schneckengetriebe (worm-gears) verwendet.

um ein solches Fahrzeug vernünftig lenken zu können braucht es entweder eine
geniale Mechanik oder Rechenleistung! Kettenfahrzeuge werden gelenkt, indem die
Ketten unterschiedlich schnell laufen. Um jetzt den Anhänger mit zu lenken
müßten seine Ketten in Abhängigkeit der vorderen zeitverzögert und mit anderer
Geschwindigkeit laufen. Oder so ähnlich...

10 kG! Man da habe ich die Größe ein wenig falsch eingeschätzt, anhand der Fotos. Die dir übrigens super gelungen sind!

Vielleicht gibt dir dieses Bild vom KidsFest einen besseren Eindruck:

[image]


Was die Fotos angeht, Fotozelt und helles Tageslicht sind einfach gut. Leider
passt der kleine komplett nicht in das Zelt, da mußte ich improvisieren.

Man ist das schon lange her mit dem TSL 2006! Bist Du auf der Fanwelt dieses Jahr?

Nein, zur Fanwelt komme ich nicht.



Auch der innenausbau ist absolut genial!

Danke!

Gruß
Marco


Steinregal Flickr

[image]


freakwave
19.07.2012, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Marco,


Jetzt komm ich auch endlich mal dazu in diesem Thread zu antworten! Welch Schande!

Dein Prospecture war am Kidsfest ein genialer Hingucker und hat viel Publikum angezogen! Deine "Verkaufsveranstaltung" war dann das i-Tüpfelchen. Hätte noch gefehlt: Hier bitte unterschreiben und Tagl-Industries liefert Ihnen Ihren presönlich konfigurierten Prospector of dem Objekt Ihrere Wahl ab. Zustellungen innerhalb von 50 Astronomischen Einheiten sind im Preis inkludiert!

Die Inneneinrichtung ist einfach super gelungen und ich finde immer wieder tolle Details, wie Deine Helmablage und die Aufhängung der Raumanzüge!

Die Modularität, bzw. wie man an die Ebenen rankommt finde ich auch super gelöst, leider sieht man nicht immer was da tolles drin versteckt ist... Immer ein schwerer Kompromiss zwischen Vorzeigen, Fenster und Stabilität!

Auch die Greebles an der Aussenhaut sind suüper gelöst und sehne wirklich funtionell aus!


Super!

Gerald


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Tagl
20.07.2012, 21:02

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Gerald,

Hallo Marco,


Jetzt komm ich auch endlich mal dazu in diesem Thread zu antworten! Welch Schande!

schön, dass du dir die Zeit genommen hast!

Dein Prospecture war am Kidsfest ein genialer Hingucker und hat viel Publikum angezogen! Deine "Verkaufsveranstaltung" war dann das i-Tüpfelchen. Hätte noch gefehlt: Hier bitte unterschreiben und Tagl-Industries liefert Ihnen Ihren presönlich konfigurierten Prospector of dem Objekt Ihrere Wahl ab. Zustellungen innerhalb von 50 Astronomischen Einheiten sind im Preis inkludiert!

Danke, er hatte ja auch eine super Position! Die "Verkaufsveranstaltungen"
haben mir richtig Spaß gemacht. Es war einfach toll, die verblüfften Gesichter
zu sehen, wenn ich ein Stockwerk um das andere abnahm um immer neue Teile der
Inneneinrichtung zu zeigen.
Kaufen wollte den Prospector aber niemand, ich hätte ihn auch nicht hergegeben

Die Inneneinrichtung ist einfach super gelungen und ich finde immer wieder tolle Details, wie Deine Helmablage und die Aufhängung der Raumanzüge!

Die Modularität, bzw. wie man an die Ebenen rankommt finde ich auch super gelöst, leider sieht man nicht immer was da tolles drin versteckt ist... Immer ein schwerer Kompromiss zwischen Vorzeigen, Fenster und Stabilität!

Beim Einrichten hatte ich teilweise tolle Untersützung von Sandro. Die Grund-
ideen habe ich mir öfter mal bei den Grassmännern geholt. Der Aufwand für den
Innenausbau hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Auch die Greebles an der Aussenhaut sind suüper gelöst und sehne wirklich funtionell aus!

Super!

Am Anfang waren es die Greebles im Fahrwerk, die waren da noch gelb. Von dort
weg habe ich dann versucht im selben Stil weiter zu machen. Irgendwann hat das
dann in Gelb nicht mehr funktioniert. Weiß wirkte einfach weniger aufdringlich.
Bei einem zivilen Fahrzeug hat man natürlich auch viel mehr Möglichkeiten. Es
ist ja nicht notwendig alles beschusssicher zu gestalten.
Bei der Größe war es aber auch notwendig die Außenhülle interessanter zu
gestalten. Sonst hätte der große blaue Wandeffekt alles zu nichte gemacht.

Schönes Wochenende
Marco


Steinregal Flickr

[image]


flocoto
14.09.2012, 22:16
@Tagl

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Marco.


Ich habe ja mit Technik nicht all zu viel am Hut, aber den kann ich hier getrost ziehen...!

Knapp 2 Jahre Bauzeit, wow. Allein dafür hast Du schon meinen Respekt.
Und wenn man dann sieht was am Ende rauskam, da bleibt einem einfach die Spucke bzw. der Sabbr weg.

Hoffe, daß ich die Station mal live erleben kann.


Gruß
Ramon

(der jetzt alle Teile für die Maxifig zusammen hat und seit 3 Tagen mehr oder weniger fleißig daran baut)



Tagl
15.09.2012, 10:52

Als Antwort auf den Beitrag von flocoto

+1Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Hallo Ramon,


Ich habe ja mit Technik nicht all zu viel am Hut, aber den kann ich hier getrost ziehen...!

Knapp 2 Jahre Bauzeit, wow. Allein dafür hast Du schon meinen Respekt.
Und wenn man dann sieht was am Ende rauskam, da bleibt einem einfach die Spucke bzw. der Sabbr weg.

Danke, aber an Technic steckt da garnicht soviel drin. Lediglich das Getriebe im
Verbindungsteil.
Die Bauzeit war extrem. Ich bin immer wieder an meine Grenzen gestoßen. Die
äußere Form wollte nicht gelingen. Und wenn doch, dann taugte es nicht zum
Innenausbau. So kam es mehrfach zu auch längeren Unterbrechungen. Aber am Ende
hat sich der Aufwand und das Durchhalten gelohnt.

Hoffe, daß ich die Station mal live erleben kann.

Ich denke ein bis zwei Ausstellungen wird der Prospector wohl noch mitmachen.
Mich würde es auch freuen, wenn du ihn live siehst. Dann seh' ich dich auch mal live.

(der jetzt alle Teile für die Maxifig zusammen hat und seit 3 Tagen mehr oder weniger fleißig daran baut)

Ja in der Teileliste finden sich auch ein paar eher unübliche Positionen. Ich
bin gespannt auf das Ergebnis.

Schön weiterbauen
Marco


Steinregal Flickr

[image]


friccius gefällt das


Heather
15.09.2012, 20:43

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Prospector - eine mobile Forschungsstation

Ja in der Teileliste finden sich auch ein paar eher unübliche Positionen

Ach, was!?!
Hallo, Marco,
viele liebe Grüße aus dem Wilden Westen in den schönen Süden!
Ich bin gespannt auf das Ergebnis. Schön weiterbauen

Ja, Ramon, nur nicht aufgeben! Viel Freude beim Bauen - stets schön präzise gemäß Anleitung; sonst passen die Ärmchen nicht (bei meinem Moritz war's das rechte, oder doch das linke?). Und immer schön fest reindrücken, die Noppen! - ganz-flott-wech-duck -

Viele liebe Grüße

Erika