Diver2015
10.03.2024, 10:26

+56Lego Containerschiff 4030 in XL

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo Zusammen,

Da ich schon länger mal  ein Containerschiff etwas größer bauen wollte, dacht ich mir eine gute Vorlage wäre das alte Containerschiff 4030 von 1987.
Ein altes aber auch schöne Set mit folgenden Merkmalen: ein blauer Rumpf, 2 Laderäume, 4 Containern, Kran, Koje, Brücke + 3 Mann Besatzung.

Die erste frage die ich mir stellte war, wie groß muss ich bauen das es im Maßstab der Minifiguren noch gut ausschaut?!
Wie groß wird es wohl werden? und wieviele Teile gehen da wohl rein?!, das waren dann die nächsten fragen die mich beschäftigten.

Nach kurzen experimentierphasen und einpaar fehlversuchen war dann die richtige größe gefunden worden und wie ich es bauen werde.
Das ganze Schiff wird modular aufgebaut und in mehrere Bauabschnitten unterteilt.
Als Basis der einzelnen Module dient mir eine Basisgrundplatte von 32x32 Noppen, heist somit wird das Schiff 25cm breit, ca. 1,40m lang,
die Höhe ergibt sich später durch dehn aufbau der Brücke, diese muss noch geplant/gebaut werden.
Später habe ich vor meinen alten Hafen neu um das Schiff aufzubauen und diverse Gebäude zu ergänzen und anzupassen.

1. Der Bug:
Das schwierige war erstmal anhand einer Grundplatte 32x32 die Schrägsteine so anzuordnen das eine vernünftige Rumpfform heraus kommt,
danach war es nur noch die Steinreihen auf die entsprechende Höhe zu bringen. Eine weiter Idee war es die Ankertaschen so auszubilden,
sodass die Ankerketten wie bei einem richtigen Schiff von Deck aus aufgerollt und abgelassen werden können. Danach sind noch die Winden
für die Festmacherleinen(hier habe ich einfache Paketschnur genommen) + die Festmacher(rote2x2 rundsteine) dazugekommen.
Der Mast und ein teil des Laderaums, die Laderaumabdeckung sowie der Wellenschutz sind später dann auch noch gebaut worden, sodass der
Bug fertig war.

[image]




2. Laderäume und Containerdeck
Die Laderäume hab ich so gebaut das 2 große Container übereinander bzw. 7 großer Container nebeneinander reinpassen.
Ein Laderaum kann somit 14 große oder 28 kleine Container laden.

[image]



Die Abdeckungen der Laderäume habe ich so wie im kleinen Vorbild mit weiß gewählt und außerdem sollten sie der Länge nach geöffnet werden können.
(eigentlich hätte ich die Abdeckungen drehen müssen, wollte aber dem Vorbild näher enntsprechen)

Natürlich kann man auf dem Deck auch entsprechende Container laden, in diesen fall sind es 24 Container (8 kleine,8 große und 8 kleine Container)

3. Raum zwischen Laderäume
Zwischen den beiden Laderäume ist noch ein kleine Raum im Rumpf entstanden, wo eine kleine Leiter hinunter führt und wo sich 2 kleine Türen befinden
sodass die Laderäume auch begehbar währen. Außerdem habe ich dort eine kleine Tafel mit Werkzeug und Ladezerzeichnis untergebracht.

[image]



4. Motorraum Teil 1 / Kältebrücke
Im ersten Teil des Motorraums befinden sich diverse Schalttafeln, Bedienungseinheiten, die Heizungsanlage, Rohre,
elekrische Leitungen, Kälterohre und eine Beleuchtung.

[image]



Im oberen teil auf dem Deck habe ich noch eine Kältebrücke errichtet (gibt es nicht in der Vorlage), ich wollte hier einfach etwas für
abwechslung auf den Deck sorgen, wo platz für 8 kleine Kühlcontainer sind mit den entsprechenden Anschlüssen versehen sind. Sie ist von 2 seiten aus
begehbar, sodass die Minifiguren jederzeit die Werte der Kühlcontainer überwachen können.

5. Heck = Mororraum/Festmacherleinen
Auf diesem Bild vom Heck seht ihr in der reichten Seite weitere Winden mit Festmacherleinen, die durch die Öffnungen geführt werden können.
Der Zugang führt aus Platzgründen durch den Motorraum.
Im Motorraum habe ich versucht relativ viele Details unterzubekommen wie z.b. die Kälteaufbereitung (links unter dem Podest), Trinkwasseraufbereitung
(rechter weißer Behälter), Schalttafeln, verschiedene farbige rohre (weiß = Kälte, rot,blau = Heizung, gelb = Gas, grau = eletrische Leitungen und
natürlich den Motorblock mit Zylinder, Gasanschluss und Abgasrohren. Zudem habe ich noch auf der die Schiffsnummer 4030 auf der Rückseite eingebaut.

[image]


[image]



6. Der Brückenturm

Im EG Bereich ist die Kantine und eine Küchezeile untergebracht die mit diversen Utensilien wie, Tische, Stühle, Tassen, Geschirr, Kühlschrank,
Sideboards, Kaffeautomaten usw. ausgestattet ist. Zudem ist der Zugang einmal von außen mit einer Tür und eine Schiebetür zum Treppenhaus verbunden.

[image]



Im 1.OG befinden sich die Unterkünfte der Mannschaft, sie haben jeweils 3 Doppelstockbetten und 6 Schränken.Außerdem gibt es noch eine Dusche und ein WC.

[image]



Im 2.OG sind die Unterkünfte des 1.Offizier und des Kapitäns, beide haben jeweils ein Bett, ein Schrank, Bücherregale, ein Sideboard mit Wecker, Beleuchtung.
Der Kapitan hat zudem noch ein Schreibtisch und eine kleine Truhe. Sehr schön kann man hier noch die seitlichen Stützen für die Ausleger der Brücke gut erkennen.

[image]



Die Brücke 3.OG
Auf der Brücke gibt es ebenfals viele Details zu entdecken. Neben den Radar, Steuereinheiten, PCs, Sitzmöglichkeiten haben wir noch mehrer Funkgerät und Megaphonen zur schnelleren handhabung. Bei den beiden Seitenauslegern ist jeweils eine kleine Steuereinheit für den Lotsen eingebaut,
sodas das Schiff jeweils entsprechen mit hilfe der Schleppschiffe an die Kaimauer navigiert werden kann.

[image]


Auf der Rückseite der Brücke ist eine kleine Kartenstation mit Kompas, Seekarten, Sexstant, fernglas und einen PC wo weitere Seekarten hinterlegt sind eingebaut und dann habe ich noch den restliche Platz genutzt, um eine kleines Sideboard mit Kaffeautomaten und einem Kühlschrank unterzubringen(hier habe ich mit etwas freiraum erlaubt).

[image]



Auf dem Dach befinden sich diverse Geräte was für die Seefahrt nötig ist. Ein Toplicht, Beleuchtung Steuerbord(grün), Backboard(rot), weiter 2 Lichter (manövrierunfähig(1x1 gelb)), kleines Radar, großes Radar, Nebelhörner, Funkantennem, Windmessgeräte usw. Damit das Das auch betreten werden kann gibt es noch einpaar Gitter und zur Absturzsicheren eine Reling.

[image]



Die Rückansicht des Brückenturms
Hier kann man sehr schön folgende Objekte erkennen:
den schwarzen Schornstein mit einen blauen Streifen, die Notleitern (seitlich und am Schornstein), das Hecklicht,
Beleuchtung, schwarz/weiße Rettungsinseln, Rettungsbootgestell und das rote Rettungsboot.
Hierzu habe ich eine kleinen Stopmotionfilm gedreht, siehe dazu das Video auf meinem YT-Kanal.

[image]



Die Mannschaft:
Die alte Mannschaft (rechts im Bild) wollte natürlich noch einmal beim Finale dabei sein

[image]



Detail.
Länge 1,38m Breite 25cm, Höhe 60cm, Gewicht ca, 20/21 kg
Teile ca 20.000/21.000 Steine (habe sie nicht gezählt)
Bauzeit ca 6 Monate

Hier mal eine übersicht aller Container
Beladung aktuell 32 große, 56 kleine Container, max. Ladung 120 kleine Container.
Lademöglichkeit Laderäume: Schüttgut, Fahrzeuge, Stückgut usw.

[image]




Zum Schluss habe ich 3 Container-Farbkonzepte noch für euch.
1. Farbkonzepte wie im Vorbild mit gelben- und roten-Containern.

[image]



2. Farbconzept mit gelben-, roten- und weißen Kühlcontainer

[image]



3. Farbconzept mit gemischten Farben der Containern

[image]




So das war es dann leider....
Hoffe ihr habt viel Spass beim lesen

PS:Schaut gerne auf mein YT-Kanal "Brickursel" vorbei dort gibt es 11 Videos zum bau des Schiffes.



martin82
10.03.2024, 14:17

Als Antwort auf den Beitrag von Diver2015

Re: Lego Containerschiff 4030 in XL

Gefällt mir super!
Aus eckigen Steinen etwas rundes Nachbauen, aber man sieht noch genau dass es LEGO ist. So was schau ich mir gerne an.
Dass es sogar noch ein Innenleben hat setzt dem ganzen noch das i-Tüpfelchen auf.
Danke fürs Zeigen und Grüße
Martin


[image]


Dansen
11.03.2024, 07:48

Als Antwort auf den Beitrag von Diver2015

Re: Lego Containerschiff 4030 in XL

Einfach nur Wow! Richtig gut



Diver2015
12.03.2024, 12:15

Als Antwort auf den Beitrag von Dansen

Re: Lego Containerschiff 4030 in XL

martin82 hat geschrieben:

Gefällt mir super!
Aus eckigen Steinen etwas rundes Nachbauen, aber man sieht noch genau dass es LEGO ist. So was schau ich mir gerne an.
Dass es sogar noch ein Innenleben hat setzt dem ganzen noch das i-Tüpfelchen auf.
Danke fürs Zeigen und Grüße
Martin


Hi Martin,
ich wollte für mich das Schiff einfach vollständig haben daher auch der Innenausbau des Brückenturms, des Motorraums und der kleine Raum zwischen den Laderäumen,
auch wenn mann es später nichtmehr sieht. freut mich wenn es dir/euch gefällt

Dansen hat geschrieben:
Einfach nur Wow! Richtig gut


vielen dank


viele grüße stefan



Diver2015
25.03.2024, 19:21

Als Antwort auf den Beitrag von Diver2015

Re: Lego Containerschiff 4030 in XL

Hello Zusammen,

der erste Messertermin steht fest.

Am 22 und 23 November 2024 in Borken / Nordhessen

Freu mich auf euch

LG Stefan



Gesamter Thread: