Beinhoernchen
15.02.2024, 02:05

+7Ferngesteuerte Monorail

Hallo liebe Gemeinde,

bis jetzt war ich nur ein stiller Mitleser in diesem Forum. Das wollte ich mit diesem Post mal ändern.

Vor einem Jahr kaufte ich mir meine erste Monorail und es kamen zwei weitere im Laufe der Zeit hinzu. Seit dem tüftle ich an ihnen und verliebte mich direkt in diese alte faszinierende Technik, die dahinter steckt. Das einzige was mich störte, war das man nur mithilfe der vorgesehenen Schienen einen Einfluss auf die Monorail nehmen kann. Lange überlegte und recherchierte ich, wie man die Fernsteuerung umsetzen kann. Plötzlich fand ich in den Untiefen von YouTube dieses Video.

Als ich das Video das erste Mal sah, wollte ich es direkt nachbauen. Zum Glück hatte ich noch einen alten 9V Motor von meinem RCX. Den Zug im Video (60051) besitze ich nicht, also brauchte ich eine Alternative. Die 6990 oder 6399 wollte ich ungern nehmen. Im nächsten Lego Store fand ich den von den Maßen ansprechenden (4x20 Noppen) Hochgeschwindigkeitszug 40518 und habe direkt zwei gekauft. Ich spielte kurz mit dem Gedanken mir die Powered Up Sachen zu holen, habe mich aber dagegen entschieden. Ausschlaggebend waren der Preis (Ja, ich weiß Monorails sind auch nicht günstig…) und der Gedanke, was mache ich, wenn die App fürs Handy nicht mehr unterstützt wird. Dann streikt die Bahn nach bekannter Manier. Darum fuhr ich weiter zur Konkurrenz. Achtung es wird gleich ein nicht dänischer Klemmbausteinhändler genannt! Im BlueBrixx Store erhielt ich auf Nachfrage eine aufladbare Akkubox, einen M-Moror und eine passende Fernbedienung. Auch die 1x1 verchromten Bricks fand ich dort.

Daheim baute ich alles zusammen und die erste Testfahrt konnte losgehen. Leider habe ich bis jetzt noch kein Video davon machen können. Ich hoffe, ihr könnt mit den Fotos wenigstens etwas anfangen. Ich versuche euch das Erlebnis zu beschreiben. Die Fernbedienung erlaubt es mir, ähnlich wie die früher von Lego verwendete, den M-Motor in verschiedenen Stufen einzustellen. Diesen habe ich auf die befestigte Achse des alten 9V Motors gesetzt. Dadurch wird das alles angetrieben, ähnlich wie ein Dynamo. So erklär ich mir das als Leihe in Physik und Elektronik. Korrigiert mich, wenn es ganz anders ist, bitte. Das Kabel auf dem vorgesehenen Platz leitet dann alles in den Monorail Motor. Der große Moment kommt und die Monorail fährt in unterschiedlicher eingestellter Geschwindigkeit und stoppt auf Knopfdruck. Beim markierten Video kann man es ja auch gut sehen. Mehr kann ich euch dazu erstmal nicht zeigen und berichten.

Wenn euch Verbesserungsvorschläge einfallen oder ihr Fragen habt, stellt sie mir gerne. Mich würde auch die Meinung von den Leuten vom MoRaSt interessieren.

Liebe Grüße lasse ich noch da
Beinhoernchen

[image]



[image]



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Yogi40170 , Luggi , Tilli , Dotterbart , Capriheld , BRUNO , JuL (7 Mitglieder)

Dotterbart
15.02.2024, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Beinhoernchen

Re: Ferngesteuerte Monorail

Morjen morjen,

Interessantes Projekt. Die Idee zwei Motore zum antreiben des Dritten zu verwenden, hatte ich noch nicht.
Ich kenne mich mit BB nicht so aus, habe aber mal dise PF Motore gekauft, da ich ein gewissen Verschleiß
habe.
An dem Verlängerungskabeln von LEGO lassen sich auf der einen Seite nur PF Motore, Empfänger und Stromversorgung
anschließen und auf der anderen Seite zusätzlich die altem 9V Geschichten, wie der Monorail-Motor.
Keine Ahnung ob das bei den Verlängerungen von BB auch geht. Das könnte dir zwei Motore und
den Platz dafürsparen.

Bis bald
Lars








BerlinBrickSyndicate@kabelmail.de


Maik-David
15.02.2024, 11:36

Als Antwort auf den Beitrag von Beinhoernchen

Re: Ferngesteuerte Monorail

Hallöchen,

unsere Variante aus dem Jahr 2009 hat sich bis heute bewährt.

Alle unsere Monorail-Züge laufen mit dieser Technik!




I a F

Maik-GC


Maik-GC das Ma aus MaBiDaTi (WOLS) = without LEGO®Support

MDR in GC
https://www.youtube.com/w...OlQpw&feature=youtu.be


Beinhoernchen
19.02.2024, 14:15

Als Antwort auf den Beitrag von Beinhoernchen

Re: Ferngesteuerte Monorail

Hallo ihr Beiden,
ich habe mir jetzt so ein Kabel, wie beschrieben, besorgt. Es ist sogar ein dänisches Original. Damit ließ sich alles problemlos verbinden. Auch die Fernsteuerung war auch möglich. Zu meinem Erstaunen war die Monorail deutlich langsamer dadurch. Sie brauchte 45 Sekunden für eine Fahrt durch meine Stadt. Hingegen eine Fahrt mit den zwei zusätzlichen Motoren betrug 35 Sekunden. Ich habe mal gerechnet, das sind wohl ungefähr 23% , wenn ich mich nicht verrechnet habe.



Dotterbart
19.02.2024, 17:39

Als Antwort auf den Beitrag von Beinhoernchen

Re: Ferngesteuerte Monorail

Hallo,

die unterschiedlichen Geschwindigkeiten ergeben sich durch die Bauart der von dir zuvor verwendeten Motore.
Der alte graue 9V Motor hat ein Untersetzungsgetriebe. Er hat Kraft, dreht aber langsam. Da du das Getriebe
angetrieben hast, dreht der Rotor im Motor (in dem Fall Dynamo) schneller und du erzeugst mehr Strom.
Du bist jetzt zwar langsamer unterwegs, dafür hält nun der Akku / die Batterien länger. Es kann sein,
das der alte 9V Motor bei Dauerbetrieb über das angetriebene Getriebe schaden nimmt, da er nicht
für höhere Drehzahlen ausgelegt sein wird.

Bis bald
Lars








BerlinBrickSyndicate@kabelmail.de


Venom84
23.02.2024, 15:13

Als Antwort auf den Beitrag von Beinhoernchen

Re: Ferngesteuerte Monorail

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Jetzt muss ich nochmal dumm fragen: Warum nicht eine Zug-Batteriebox und einen Infrarotempfänger in Verbindung mit einer Zugfernbedienung nutzen, um den Monorailmotor anzutreiben?



Gesamter Thread: