mkolb
19.11.2023, 08:53

+1steilen Weg bauen

Hallo,
ich möchte einen steilen Weg bauen, von der unteren zur oberen Ebene und das um die Ecke.
Habe da eine optisch schöne Version, allerdings ist das total instabil, zu wackelig,
schwierig in den Berg einzufügen:

[image]



Wie machen andere solche steilen Wege, mehrfach abgebogen, um die Ecke rum ... etc. ?
Hat dazu jemand gute Bautipps? Sollte auch stabil sein.

Meine kleinen Handwerker sind da aktuell leicht am Verzweifeln.

Tschau
Martin


http://www.born2brick.de

http://www.brick-fans-rm.de


meine Anlagen im Internet:

http://www.martin-kolb.de/bricks

https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


nicolausimausi gefällt das


Thomas52xxx
19.11.2023, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

+3Re: steilen Weg bauen

im Zweifelsfall regelmäßig auf Fliesen auflegen. Dort wo Noppen passen gibt es eine Noppenverbindung.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ranghaal , Jojo , freakwave gefällt das


ranghaal
19.11.2023, 10:46

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
ranghaal
19.11.2023, 10:48

Re: steilen Weg bauen

Thomas52xxx hat geschrieben:

im Zweifelsfall regelmäßig auf Fliesen auflegen. Dort wo Noppen passen gibt es eine Noppenverbindung.


Das wäre auch meine Antwort gewesen!

Alternativ nimmst du Fliesen als Stufen und befestigst die jeweils an einer Noppe, so dass jede Stufe drehbar ist.

Oder du bleibst in der Systemmetrik, baust mit popeligen 1x2 plates und rundest mit Quartertiles ab.

Und wenn dir das alles zu aufwändig ist, kannst du auch den Weg mit 1x1 und 2x2 round Tiles bauen.



Lego-Land
19.11.2023, 13:37

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: steilen Weg bauen

Vielleicht Dachsteine unterbauen auf denen die Konstruktion aufliegt?


L.G. Lego-Land


Thekla
19.11.2023, 13:58

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

+3Re: steilen Weg bauen

Moin,

gnadenlos Unterbau was die Steine hergeben, denn die Treppe ist schön!

Und die hintere, grüne Mauer etwas an die Treppe anpassen.

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


Monteur , freakwave , JuL gefällt das


mkolb
19.11.2023, 16:26

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: steilen Weg bauen

Hallo,
es geht nicht um eine Unterkonstruktion, sondern um einen stabilen Weg. Der Weg geht über 2 Module.
Ich baue quasi generell modular, damit ich da das auf Ausstellungen mitbringen kann. Ich brauche
aber auch eine stabile Version des WEGES (!!), damit das passt. Möchte nicht immer wieder rumfummeln
und das ausrichten müssen.

Wie bauen denn andere ihre steilen Weg, wenn es etwas um die Ecke geht. Es geht um den Weg, weniger
der Unterbau.

Tschau
Martin


http://www.born2brick.de

http://www.brick-fans-rm.de


meine Anlagen im Internet:

http://www.martin-kolb.de/bricks

https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


friccius
19.11.2023, 17:50

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: steilen Weg bauen

Hallo Martin,

wenn ich derartig in die Höhe baue, dann fange ich ganz unten mit dem Unterbau(!) an. Den kann man auch gut so anlegen, daß er sich auf mehrere Grundplatten verteilt und das Ganze modular und transportabel bleibt (Sollbruchstellen, Fugen). Hier kannst Du auch Duplosteine verwenden.
Habe ich dann das passende Höhen- bzw. Geländeprofil, dann geht es an die Feingestaltung. Bei einem steilen Höhenweg, der auch um eine oder mehrere Ecken gehen soll, bietet es sich an mit unterschiedlichen Fliesen und Platten (gerade, schräg, halbrund) auf dem Unterbau - also der Landschaft - zu modellieren. Dabei solltest Du daran denken, daß solche Höhenwege vielfach in die Landschaft einschneiden, also zumeist tiefer als die darum liegende Landschaft sind.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


mkolb
19.11.2023, 18:10

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: steilen Weg bauen

Hallo Andreas,
wie geschrieben, es geht nicht um die Grundbau, sondern um den Weg selber. Ich weiß noch gar nicht so recht, wie dieser verlaufen soll,
muss nur eine enorme Höhe überwinden.

Tschau
Martin


http://www.born2brick.de

http://www.brick-fans-rm.de


meine Anlagen im Internet:

http://www.martin-kolb.de/bricks

https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


IngoAlthoefer
19.11.2023, 18:23

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

+1Re: steilen Weg bauen

Hallo Martin,

mkolb hat geschrieben:

wie geschrieben, es geht nicht um die
Grundbau, sondern um den Weg selber...

Du wärest ein anstrengender Architektur-Student.
Der Prof erklärt geduldig, dass man zuerst die Statik
durchdenken muss, bevor man an den Features feilt.

Student M erwidert: "Es geht mir aber nicht um die
Statik. Ich will nur ein tolles Glasdach für das Olympia-
Stadion bauen, so wie damals in München."

Nichts für ungut, Ingo.

PS: Unter Wasser gebaut, werden plötzlich Konstruktionen
stabil, die es oberhalb nicht sind - wegen Auftriebsreduzierung
und so.


LEGO kennt kein Valsch (alte Klemmbaustein-Weisheit)


Thekla gefällt das


Technix
20.11.2023, 01:03

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: steilen Weg bauen

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Moin Martin.
Die gezeigte Treppe, gut gebaut, und wie Thekla schrob, ist also nur ein Beispiel, welches du wieder zerlegen willst?
Das wäre schade.
Steiler bekommt man Treppen durch einen höheren Tritt.
Also musst du jede Stufe um eine plattenlage erhöhen.
Richtig steil wirds mit zwei Lagen.
Um sie stabil zu bekommen wäre die Frage, ob sie
freitragend sein soll wie auf dem Bild oder
ein/beidseitig von Mauerwerk umbaut oder
in einen Berg hineingebaut ist.

AZMEP und AVMEP wie auch Fliese solltest du in jeder Bauweise einplanen. Diese 1*4 Platten mit Winkel, wie in den Stufen bereits verbaut, könnten auch hülfreich sein,
einige sollten als Gegenstück zu den vorhandenen gut passen.
Das wird jedenfalls ne Menge gefrickel und gefrackel.
Die nette Treppe bisher zeigt aber den Lohn.

Tschüß
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


mkolb
20.11.2023, 06:57

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: steilen Weg bauen

Hallo,
Danke für die Hinweise.
Habe mir einen neuen Weg zusammengebastelt:

[image]


Der sieht ähnlich gut aus, ist auch stabil und nicht so total fragil. Die erste Version ist beim Anschauen fast auseinandergefallen.
Für die neue Version kann ich auch einen guten Unterbau machen und das Ganze gut festmachen. Schon überwiegend gemacht. Es fehlt
noch eine Stütze.
Die Stabilität ist wichtig, da dann auch Figuren drauf kommen und irgendwie muss man da auch mal etwas drücken können.

Die erste Variante sah nett aus, aber total fragil.
Ich habe erstmal den Weg gebastelt, um überhaupt festzustellen, wo muss die Unterkonstruktion hin und wie muss der dazugehörige Berg
verlaufen.

@Ingo: Es wäre im Grunde so: Für eine Fabrikhalle wird ein Technikgerät hoch oben aufgebaut. Das Technikgerät wurde entwickelt (also mein steiler Weg)
und nun wird der Unterbau gebaut.

Tschau
Martin


http://www.born2brick.de

http://www.brick-fans-rm.de


meine Anlagen im Internet:

http://www.martin-kolb.de/bricks

https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


n3t3rb
20.11.2023, 08:55

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

+1Re: steilen Weg bauen

mkolb hat geschrieben:

Hallo,
Danke für die Hinweise.
Habe mir einen neuen Weg zusammengebastelt:

[image]


Der sieht ähnlich gut aus, ist auch stabil und nicht so total fragil. Die erste Version ist beim Anschauen fast auseinandergefallen.
Für die neue Version kann ich auch einen guten Unterbau machen und das Ganze gut festmachen. Schon überwiegend gemacht. Es fehlt
noch eine Stütze.
Die Stabilität ist wichtig, da dann auch Figuren drauf kommen und irgendwie muss man da auch mal etwas drücken können.

Die erste Variante sah nett aus, aber total fragil.
Ich habe erstmal den Weg gebastelt, um überhaupt festzustellen, wo muss die Unterkonstruktion hin und wie muss der dazugehörige Berg
verlaufen.

@Ingo: Es wäre im Grunde so: Für eine Fabrikhalle wird ein Technikgerät hoch oben aufgebaut. Das Technikgerät wurde entwickelt (also mein steiler Weg)
und nun wird der Unterbau gebaut.

Tschau
Martin


Hallo Martin

Ich muss aber sagen die erste Fassung vom Weg war deutlich schöner.
Er wirkt einfach lebendiger.

Gruss, Martin


[image]

MoRaSt by n3t3rb©, auf Flickr


Thekla gefällt das


MTM
22.11.2023, 17:44

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Editiert von
MTM
22.11.2023, 17:49

+6so richtig verstehe ich das Problem noch nicht.

Hallo Martin,

es geht sicherlich nicht nur mir so, aber ich sags einfach mal: Ich versteh dein Problem noch nicht so ganz.
Du willst einen schön verschlungenen Weg bauen, der aus Winkelplatten besteht, die mit Hinge-Platten verbunden ist. Im ersten Bild hängt der noch in der Luft und du sagst: Es ist zu wackelig.
Nachdem du mehrmals gesagt hast: Es geht dir nicht darum, wie der Unterbau gebaut wird, präsentierst du und deine zweite Lösung, die im Wesentlichen aus einem Weg besteht, der vollständig vom Unterbau gehalten wird.

Offenbar aber wolltest du anders Hilfe. Nur: Wir wissen nicht, wo / wie.

Ich hab beide Bilder von dir mal verglichen, um zu verstehen, warum der erste Weg zu fragil ist, der zweite jedoch nicht.
Um den Unterbau geht es ja nicht, hast du gesagt.

Im ersten Bild hast du die Winkelplatten mit Hinges verbunden. Das nur je an einer Stelle (meisens am spitzen Winkel. Das ist instabil. Klar.
Beim zweiten Bild hast du die Winkelplatten nur im 90°-Winkel miteinander verbunden. Und hast unter den Winkelplatten nun doch einen Unterbau gebaut. Und das ist stabiler. Auch klar.

War dir jetzt die Verbindung mit den Winkeln zu instabil? Oder dass du nur jede 6. Winkelplatte auf Noppen stecken konntest?
Letzteres ist bei "im Winkel" bauen immer so. Außer, man baut das, was unter der Winkelplatte ist, genauso im Winkel auf.

Oder man verbindet die Winkelplatten nicht nur mit einer einzigen Hinge-Plate, sondern auf der jeweils anderen Seite noch einmal mit etwas. Das geht meistens nicht im normalen LEGO-Raster, aber irgendwo werden sich schon zwei Noppen finden, die sich miteinander verbinden lassen. Zum Beispiel so:

[image]


Die Platte in magenta ist eine jumper plate.

Meiner Meinung nach wäre deine zweite Lösung ohne die unterbauten Steine genauso instabil wie die erste. Bloß die erste sah deutlich besser aus.
Wieso kannst du den wackeligen Weg des ersten Bildes nicht genauso bauen und dann das unterbauen, was du unter dem zweiten Weg gebaut hast?

Um dir bei deinem Problem helfen zu können, brauchen wir noch ein paar mehr Informationen:

1. Was stört dich an der ersten Version? In welche Richtung ist es zu wackelig?
2. Wo soll eine Modultrennung hin?
3. Ist es für die Hilfestellung zur Bauweise wichtig, dass der Weg steil ist? Oder ist das nur das Ziel für dein MOC?
4. Willst du gern beibehalten, dass die Winkelplatten in verschiedenen Winkeln liegen - oder ist das egal und 90°-Winkel sind auch okay?

Mir fehlt außerdem, vor allem die Information, wo die Modultrennung hin soll. Wenn die auf dem langen geraden Stück sein sollte, wäre es doch gar kein Problem, oder?
Allerdings seh ich auf keinem der beiden Bilder etwas, wo zwei Module aneinanderstoßen.


MTM



friccius , Ralf , Thomas52xxx , freakwave , Ben® , JuL gefällt das (6 Mitglieder)


Gesamter Thread: